Jungennamen mit "Gr"

Name m/w Bedeutung
Graciano Von einem lateinischen Namen 'Gratianus', einer Weiterentwicklung von 'Gratius'
Gracjan Der Liebenswerte
Grady Von einem irischen Familiennamen 'Ó Grádaigh' mit der Bedeutung 'Nachfahre von Grádaigh' 'Grádaigh' bedeutet wahrscheinlich 'der Noble, der Adlige'
Graeme Variante von Graham; von einem schottischen Familiennamen, der wiederum auf eine altenglische Ortsbezeichnung zurückgeht; die Bedeutung der Ortsbezeichnung ist nicht sicher geklärt; vielleicht 'graues Haus'
Graham Von einem schottischen Familiennamen, der wiederum auf eine altenglische Ortsbezeichnung zurückgeht; die Bedeutung der Ortsbezeichnung ist nicht sicher geklärt; vielleicht 'graues Haus'
Gramos Albanischer Jungenname, der möglicherweise vom gleichnamigen Bergmassiv abgeleitet wurde
Gramoz Name der albanischen Alpen (Berglandschaft im Süden Albaniens) als Vorname
Granit Albanischer männlicher Vorname
Grant Von einem schottischen Familiennamen, der auf normannisch-französisch 'grand' zurückgeht
Gratian Von einem lateinischen Namen 'Gratianus', einer Weiterentwicklung von 'Gratius'
Gratianus Von einem lateinischen Namen 'Gratianus', einer Weiterentwicklung von 'Gratius'
Gratien Von einem lateinischen Namen 'Gratianus', einer Weiterentwicklung von 'Gratius'
Gratius Von einem lateinischen Namen 'Gratianus', einer Weiterentwicklung von 'Gratius'
Gray Englischer männlicher Vorname, geht zurück auf einen englischen Nachnamen, der vom altenglischen "graeg" (grau) abstammt
Grayden Der Grauhaarige
Grayson Bedeutet 'Sohn von Grave', wobei der Familienname 'Grave' abgeleitet ist von einer altenglischen Berufsbezeichung 'greyve' (Verwalter)
Grazian Von einem lateinischen Namen 'Gratianus', einer Weiterentwicklung von 'Gratius'
Graziano Italienischer männlicher Vorname, Variante des lateinischen Namens Gratian
Grá Der Edle, der Noble
Gráda Der Noble, der Edle
Greg Spätrömischer Beiname griechischer Herkunft beliebt unter den frühen Christen, interpretiert als 'wachsam den wiederkehrenden Christus erwartend' im Mittelalter beliebter Papst-Name bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius
Gregg Spätrömischer Beiname griechischer Herkunft beliebt unter den frühen Christen, interpretiert als 'wachsam den wiederkehrenden Christus erwartend' im Mittelalter beliebter Papst-Name bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius
Gregor Spätrömischer Beiname griechischer Herkunft. Beliebt unter den frühen Christen, interpretiert als 'wachsam den wiederkehrenden Christus erwartend'. Im Mittelalter beliebter Papst-Name. Bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius.
Gregorio Spätrömischer Beiname griechischer Herkunft beliebt unter den frühen Christen, interpretiert als 'wachsam den wiederkehrenden Christus erwartend' im Mittelalter beliebter Papst-Name bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius
Gregorios Spätrömischer Beiname griechischer Herkunft beliebt unter den frühen Christen, interpretiert als 'wachsam den wiederkehrenden Christus erwartend' im Mittelalter beliebter Papst-Name bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius
Gregorius Spätrömischer Beiname griechischer Herkunft beliebt unter den frühen Christen, interpretiert als 'wachsam den wiederkehrenden Christus erwartend' im Mittelalter beliebter Papst-Name bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius
Gregory Spätrömischer Beiname griechischer Herkunft beliebt unter den frühen Christen, interpretiert als 'wachsam den wiederkehrenden Christus erwartend' im Mittelalter beliebter Papst-Name bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius
Greyson Sohn von Grey, Sohn des Grauen/Grauhaarigen
Grégoire Spätrömischer Beiname griechischer Herkunft beliebt unter den frühen Christen, interpretiert als 'wachsam den wiederkehrenden Christus erwartend' im Mittelalter beliebter Papst-Name bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius
Grégory Spätrömischer Beiname griechischer Herkunft beliebt unter den frühen Christen, interpretiert als 'wachsam den wiederkehrenden Christus erwartend' im Mittelalter beliebter Papst-Name bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius
Griffin Von 'griffin', des englischen Wortes für 'Greif', einem Fabeltier mit dem Leib eines Löwen und dem Kopf und den Flügeln eines Raubvogels das Wort selbst hat griechische Wurzeln
Grigolin Der Metzger; der Fleischesser
Grigori Spätrömischer Beiname griechischer Herkunft beliebt unter den frühen Christen, interpretiert als 'wachsam den wiederkehrenden Christus erwartend' im Mittelalter beliebter Papst-Name bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius
Grigorij Spätrömischer Beiname griechischer Herkunft beliebt unter den frühen Christen, interpretiert als 'wachsam den wiederkehrenden Christus erwartend' im Mittelalter beliebter Papst-Name bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius
Grigorios Der Wachsame
Grimaldo Alter deutscher zweigliedriger Name die spanische Form 'Grimaldo' ist heute verbreitet als Familienname
Grimaud Name eines franz. Heilkurortes als Vorname; in Frankreich nicht als Kindername gebräuchlich
Grimoald Alter deutscher zweigliedriger Name; die spanische Form 'Grimaldo' ist heute verbreitet als Familienname
Grimwald Alter deutscher zweigliedriger Name die spanische Form 'Grimaldo' ist heute verbreitet als Familienname
Grischa Spätrömischer Beiname griechischer Herkunft, beliebt unter den frühen Christen; interpretiert als "wachsam den wiederkehrenden Christus erwartend"; im Mittelalter beliebter Papst-Name, bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius
Grover Gebrauch eines Familiennamens als Vorname, seit etwa dem 19. Jh.