Adolf

12424 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • adal = edel, vornehm, der Adel, aus vornehmem Geschlecht (Althochdeutsch); wolf = der Wolf (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • edler Wolf

Mehr zur Namensbedeutung

Alter, deutscher, zweigliedriger Name, wegen dem Bezug zu Adolf Hitler seit dem 2. Weltkrieg kaum mehr in Gebrauch.

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Adolf" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Adolf" verbinden.

Traditionell
74%
Modern
Alt
70%
Jung
Unintelligent
38%
Intelligent
Unattraktiv
53%
Attraktiv
Unsportlich
51%
Sportlich
Introvertiert
42%
Extrovertiert
Unsympathisch
51%
Sympathisch
Unbekannt
13%
Bekannt
Ernst
61%
Lustig
Unfreundlich
56%
Freundlich
Unwohlklingend
52%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

11. Januar, 17. Juni

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Adi Addi Ado Dölf Adolfo Dolf Ady Dölphchen Adolfino Adolfus Dolfi Addilein Adilaus Ade Döfe

Adolf im Liedtitel oder Songtext

  • Ich bin Adolf Hitler (K.I.Z.)
  • Adolf, du solltest mal zum Film geh'n (Lied aus dem Film "Wir Wunderkinder")
Formen und Varianten
Weibliche Form: Adolfa
Ähnliche Vornamen
Adolf Adolfo Adolph Adolphe Adelfio
Bekannte Persönlichkeiten
  • Adolf "Adi" Grandauer
    (Figur aus der TV-Serie "Löwengrube")
  • Adolf "Adi" Kogel
    (Figur aus der TV-Serie "Café Meineid")
  • Adolf Anderssen
    (Schachspieler)
  • Adolf Bastian
    (Arzt, Ethnologe)
  • Adolf Bender
    (dt. Maler)
  • Adolf Bermpohl
    (Nautiker, Pionier des Seenotrettungsdienstes)
  • Adolf Busch
    (Geiger, Komponist)
  • Adolf Butenandt
    (Biochemiker, Nobelpreisträger)
  • Adolf Clarenbach
    (Theologe, Märtyrer)
  • Adolf Damaschke
    (Pädagoge)
  • Adolf Dassler
    (Unternehmer, Gründer von adidas)
  • Adolf El Assal
    (luxemburg. Filmregisseur)
  • Adolf Engler
    (Botaniker)
  • Adolf Ermann
    (Ägyptologe)
  • Adolf Fischer
    (österr. Völkerkundler, Kunstsammler)
  • Adolf Furtwängler
    (Archäologe)
  • Adolf Galland
    (Luftwaffenoffizier und Jagdflieger)
  • Adolf Glaßbrenner
    (Satiriker)
  • Adolf Grimme
    (Deutscher Kulturpolitiker)
  • Adolf Heuser
    (Boxer)
  • Adolf Hitler
    (Diktator)
  • Adolf Hoffmeister
    (tschech. Künstler, Politiker)
  • Adolf Hütter
    (österr. Fußballtrainer)
  • Adolf Kogel
    (Figur aus der TV-Serie "Café Meineid°)
  • Adolf Kolping
    (kath. Priester, seelig gesprochen)
  • Adolf Kottan
    (Figur aus der TV-Serie "Kottan ermittelt")
  • Adolf Kußmaul
    (Mediziner)
  • Adolf König
    (Schweizer Geigenbauer)
  • Adolf Loos
    (österr. Architekt)
  • Adolf Luther
    (Jurist, Künstler)
  • Adolf Muschg
    (Schweizer Schriftsteller)
  • Adolf Müllner
    (Schriftsteller)
  • Adolf Ogi
    (Schweizer Politiker)
  • Adolf Reichwein
    (Widerstandskämpfer)
  • Adolf Sandberger
    (Musikwissenschaftler)
  • Adolf Schmitthenner
    (Pfarrer, Heimatdichter)
  • Adolf Schärf
    (österr. Politiker)
  • Adolf Sommerauer
    (Theologe, Fernsehpfarrer)
  • Adolf Süsterhenn
    (Politiker, Staatsrechtler)
  • Adolf Tegtmeier
    (Bühnenfigur des Schauspielers Jürgen von Manger)
  • Adolf von Hildebrand
    (Bildhauer)
  • Adolf von Nassau
    (röm.-dt. König)
  • Adolf von Wien
    (Dichter)
  • Adolf Winkelmann
    (Fimregisseur, Produzent)
  • Adolf Wohlbrück
    (österr. Schauspieler)
  • Adolf Würth
    (Unternehmer)
  • Adolf "Dolf" Schnebli
    (Schweizer Architekt)
  • Adolf "Dolf" Sternberger
    (Politikwissenschaftler, Journalist)
  • Adolf "Dölf" Ogi
    (Schweizer Politiker)
  • Freiherr Adolph Franz Friedrich Ludwig Knigge
    (Schriftsteller)
  • Gustav Adolf
    (Name mehrerer Könige von Schweden)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Adolf! Heißt du selber Adolf oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code3
Kommentare zum Vornamen Adolf
Das ist DER Name für arische Menschen mit übergroßer Fleischpeitsche !!
von Adolf
Beitrag melden
diese Spitznamen sind ja furchtbar. hat auch keine Schöne Bedeutung, klingt nicht schön.
von Marita
Beitrag melden
ist nicht so schlimm Adolf zu heissen
von sag ich nicht
Beitrag melden
Also hier muss ich mal einhaken. Finde noch viele Adolfs. Berufsbedingt habe ich viel mit Hausverwaltung und Mietern (hauptsächlich als Namenslisten) zu tun. Gerade im bayrischen Raum finde ich doch recht viele Adolfs. Und ich denke mir, dass es auch nicht wenige sind, die schon länger nach 1945 geborden wurden.
von Wilhelm
Beitrag melden
Hallo ihr Lieben,

ich kann hier einige unter euch verstehen, die sagen ich würde meinen Sohn nicht so nennen, habe ich mir auch immer gesagt. Denn gerade in der Schulzeit, man weiß ja wie fies Kinder sein können, fiel es mir schwer mit diesem Namen.
Ich bin nun 24 Jahre alt, ob ich mit dem Namen Probleme bei der Jobsuche hatte kann ich nicht sagen, lag wohl eher an meinen nicht ganz so guten Schulnoten.

Jedoch habe ich mittlerweile gelernt mit dem Namen umzugehen und weiß nun auch zu unterscheiden, ob du von nem Vollidioten gefragt wirst wieso man so heißt, worauf ich meistens antworte das meine Eltern Antisemiten sind ( sind sie nicht) jedoch ist es immer ziemlich lustig die Reaktion der Leute zu sehen, weil sie mit diesem Wort überhaupt nichts anfangen können.

Ich sag mal so, es gibt nicht viele schöne Sachen an dem Namen, jedoch ist es ein sehr bestätigendes Gefühl, wenn jemand zu dir sagt, dass er bei dem Namen Adolf nicht mehr sofort an Adolf Hitler denkt, sondern als aller erstes an dich. Daher bestehe ich mittlerweile fast immer gedu'tzt zu werden, damit der Name wieder gebräuchlicher wird und die Leute keine Hemmungen mehr haben ihn zu sagen.

In Menschenmengen sollte man Ihn vielleicht jedoch nicht unbedingt laut rufen, da man schon ziemlich blöde Blicke zugeworfen kriegt. :D

Ich wünsche den Jüngeren Adolfs hier unter uns trotzdem viel Kraft weiterhin um gut mit dem Namen zurecht zu kommen.
von Adolf_92
Beitrag melden
Ok, ganz ehrlich? Ich würde mein Kind nicht so nennen, hauptsächlich weil ich den Namen einfach nicht schön finde. Mit Hitler hat das erstmal überhaupt nichts zu tun. An für sich finde ich aber z.B. die Bedeutung des Namens ganz schön, nur Adolf klingt meiner Meinung nach ein bisschen zu hart, ich mag rundere Namen lieber.
Aber davon mal ganz abgesehen finde ich es bescheuert wenn hier in den Kommentaren jeder nur sagt wie schlimm es doch sei wenn man seinen Sohn so nennt. Ich persönlich bin der Meinung, das jeder selbst entscheiden sollte wie er sein Kind nennt, nur sollte einem bei der Namensgebung immer bewusst sein, dass ein Name - egal welcher (!) - immer eine Wirkung auf andere hat und man mit dem Namen auch immer den Schubs in eine bestimmte Lebensrichtung für das Kind gibt.
Mein Name zum Beispiel - Lisa - ist ja nun doch ziemlich verbreitet, besonders unter Leuten in meinem Alter - in meiner Klasse sind wir gleich drei - weswegen es oft zu Verwechslungen kommt wenn jemand nur 'Lisa!' ruft.
Oder auch Kevin, wer sein Kind Kevin nennt, sollte sich bewusst sein, dass der Name eher mit negativen Eigenschaften assoziiert wird. So eben auch bei Adolf. Ich will niemanden verurteilen der sein Kind so genannt hat oder nennen will, aber das Kind wird es vermutlich nicht unbedingt leicht haben. Weder in der Schule und eventuell auch nicht im Beruf, eben weil Adolf ein negativ konnotierter Name ist. Ich habe jemanden in meiner Klasse der Goebbels mit Nachnamen heißt, ich denke man kann sich vorstellen was passiert ist als wir den Nationalsozialismus in Geschichte hatten und wenn das schon bei einem Nachnamen passiert, wie schnell glaubt ihr passiert das bei einem Vornamen. Man sollte meiner Meinung nach gut darüber nachdenken ob man sein Kind einen negativ konnotierten Namen geben möchte oder nicht, denn letzten Endes kommt es bei der Namensgebung nicht nur darauf an, ob ihr einen Namen schön findet oder nicht, sondern auch ob ihr mögliche Konsequenzen, die manche Namen eben einfach mit sich bringen, eurem Kind aufbürden wollt oder nicht.
von Lisa
Beitrag melden
Also wirklich Leute! Warum habt ihr alle Probleme mit dem Namen "Adolf"? Ich bin stolz darauf diesen Namen als Zwischennamen zu tragen. Nur weil der bekannteste Adolf naja.. sagen wir das halbe Judentum vernichtet hat ist der Name noch lange keine Schuld! Warum soll ich mich für meinen Namen schämen nur weil es einen Idioten gab der dem gleichen Namen wie ich hatte.
von Robin Adolf Wolf
Beitrag melden
Mein Vater heißt Adolf... ich finde es bedenklich, weil man ja heute um den Bekanntheitsgrad des einen gewissen Trägers weiß. Auch wenn der Opa so hieß, muss doch der Verstand irgendwo mit bei der Namensgebung einfließen oder? Ich kann ihn damit etwas ärgern aber er mag den Namen auch nicht. Darum beneide ich ihn auch nicht. ABER es gab ja auch noch vor Hitler Menschen mit dem Namen.
von Tahra
Beitrag melden
Ich finde den Namen Adolf sehr unsympathisch, und kann nicht verstehen, wie man sein Kind so nennen kann. Das tut niemandem gut, schon gar nicht dem Kind!!!
Und ich finde NICHT, dass man das Geschehnis um diesen Namen "unter den Teppich kehren" sollte
von Antony 123
Beitrag melden
Ich hasse diesen Namen um ehrlich zu sein ich würde mein sohn nie im leben so nennen wer würde sein kind nach einem diktator nennen?!
von 2901
Beitrag melden
Meinen Zweitnamen erzähle ich nicht oft. Und wenn doch, muss ich immer dazu erklären, dass die letzten 4 Generationen (also mein Vater bis zu meinem Ur-Ur-Großvater) alle Adolf mit 1. Namen hießen. Wir haben die Tradition jetzt unterbrochen und den Namen nicht mehr an unsere Söhne weitergegeben... Platz für etwas Neues.
von Andreas Adolf
Beitrag melden
mein Sohn heißt Adolf und ich kann leider niemandem empfehlen sein Kind so zu nennen. trotzdem liebe ich diesen Namen einfach und mein kleiner Adi wird mal ein ganz großer.
von eva
Beitrag melden
Ich war erschrocken, dass der Name in Skandinavien tatsächlich noch verwendet wird und auch in der jüngeren Vergangenheit verwendet wurde.
Hier in Deutschland ist der Name ein Unding! Wie kann man einem Kind solch eine Bürde mit auf den Weg geben? Ich finde das unverantwortlich.
von Ruben
Beitrag melden
Ein sehr schöner Name, der leider durch die Gesellschaft (!) vorbelastet ist. Ich denke, die Deutschen werden die letzten sein, die über den zweiten Weltkrieg hinwegkommen werden. Es ist zwar schon Adolf Hitlers Schuld, dass der Name nicht mehr vergeben wird, jedoch ist es heute, nach 75 Jahren, vor allem die Gesellschaft, die immer noch blöd tut, wenn sie einem Adolf begegnen. Mir gefällt der Name sehr und ich würde ihn bei meiner Namenswahl jederzeit einem Daniel, Stefan, Christian, Hans, Peter etc. vorziehen
von Van
Beitrag melden
Ich wollte auf keinen Fall so heißen und würde auch mein Kind nicht so neben. Ich habe aber gehört , dass der Name in braunen Kreisen sehr beliebt ist.
von 0815
Beitrag melden
Ich finde es schade, das so viele Namen "vermiest" wurden, aber ändern kann man nichts. Ich finde es mies, wenn ein Kind deswegen gemobbt wird, aber wie gesagt, ändern kann man nichts. Ich sage mal (meine Meinung!) dass dieser Name bis in hundert Jahren Tabu ist. später redet man höchstwahrscheinlich nicht mehr von dem zweiten Weltkrieg, dann kann man den Namen bedenkenlos benutzen, aber egal was für eine Tradition dieser Name in der Familie etc. trägt, er ist immer noch nicht empfehlenswert. Später wird man sowieso von anderen Kriegen sprechen, und es wird andere Namen geben, dass ist keine Frage, aber bitte, liebe Elter, tut das eurem Kind nicht an.
von luisa
Beitrag melden
So und nochmal zu vorherigen Kommentaren: Werden Menschen die Josef oder Julius heißen gemobbt? Ausgegrenzt? Nein. Aber es gab ZB auch die Völkermörder Josef Stalin und Julius Caesar. Hätte Adolf Hitler Johannes Hitler geheißen würden jetzt alle Johannes' geächtet sein? Ich bin 13 Jahre alt und an einem Gymnasium in Bayern in der 8. Klasse. Ich kann ihnen versichern: Ja. Es gibt Idio... die einen Ärgern. Aber dadurch baut man ein starkes Selbstbewusstsein auf und lernt Idio... von Intelligenten zu unterscheiden. Ich habe sehr gute Freunde. Bin beliebt. (ich will nicht angeben, nur Beispiele geben wie es bei mir ist. Die Leute haben Respekt vor mir ich bin zum 6. Mal Klassensprecher. Ich habe kein Problem mit Ausländern überhaupt nichts. Ich interessiere mich für Waffen und das Militär. Das ist vllt unvorteilhaft mit dem Namen aber das bin ich. Auch ich werde meinen Sohn Adolf nennen (siehe Kommentar unten). Und ich lasse mir NIEMALS von irgend jemand meinen Namen vermiesen. Niemals. Ich mache gelegentlich auch mal Witze über meinen Namen. Bzw. andere. Aber meine Freunde machen es scherzhaft. Nicht ernst. zB nennen sie mich Klassenführer. Okay. Kann man machen. Mir ist das egal. Ich mag übrigens auch schwarzen Humor. Ich habe eine Instagram Seite @my_name_is_adolf , ihr/ sie können gerne vorbeischauen und mich anschreiben um mich vielleicht besser kennen zu lernen.
Und hier mein Fazit zum Namen: Ja. Er ist belastet. Nein. Deshalb sollte man nicht wegen der Gesellschaft diesen Namen nicht für den Sohn wählen. Ich finde den Namen an sich schön. Ich mag alte Namen. Wenn sie ihr Kind gut erziehen, und ihm viel Selbstbewusstsein mitgeben, dann (ja es wird ihnen sagen dass es geärgert wird aber das wird nachlassen. Man muss solche Idio... sofort ausschalten. ) Dann sollte dieser Name kein Problem darstellen. Falls jemand Probleme mit anderen Jugendlichen und dummen Bemerkungen hat, die zB den Hitlergruss machen oder Heil Hitler sagen gehören sofort in die Schranken gewiesen. Geht sofort zB zu einem Lehrer und meldet das. Das ist nicht vertretbar. . Für mich ist alles gesagt was gesagt sein soll. Ich wollte nur mal alle Zweifel aus dem Weg räumen. bzw. Pro und Contra aufzählen. Ich hoffe ihnen hat dies weitergeholfen. (Ich komm grad vllt echt hochnäsig vor Vorbergen Gymnasium und Klassensprecher und so rüber aber ich will nur, dass sie sehn wie mein Leben im Moment verläuft :D )
P.S.: Ich würde gerne andere Adolfs kennenlernen xD Wie gesagt. Instagram: my_name_is_adolf (der Name ist extra etwas provokanter :P)
von Adi
Beitrag melden
Danke Paula :D
von Adolf Stögbauer
Beitrag melden
Adolf ist ein ganz normaler altdeutscher Name , mal nebenbei
von xxx
Beitrag melden
Klingt nicht schön aber Geschmacksache :3
Ich feier den unteren Kommi von Adolf. :)
von Paula
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen schön, doch leider gibt es viele Menschen die einen blöd anreden nur weil es mal einen grausamen Menschen mit meinem Namen gab. Bei uns ist es Tradition. In der Familie dass man entweder Adolf oder Josef getauft wird, und ich denke, auch wenn die Gesellschaft weiter so blöd bleibt werde ich meinen Sohn (falls ich mal einen habe) auch Adolf nennen. P.S. Bin 13 :D
von Adolf
Beitrag melden
Ich denke dass es verständlich ist, wenn Leute hier keine Empfehlung für den Namen aussprechen. Dennoch respektiere ich jeden der so heisst oder den Namen von seinen Eltern bekommen hat. Das Problem ist nicht der Name, sondern die Engstirnigkeit der Leute, wieso sollte sich der Junge für sein Name schämen? Vielmehr die Menschen, dass der einzige Gedanke diesem Diktator gilt. Bei Joseph denkt auch nicht jeder sofort an Göbbels. Ich habe schon von verboten für diesen Namen gehört aber was soll der quatsch? Jeden Namen könnte man mit einer schrecklichen Person aus der Geschichte verbinden, dann wäre kein Name mehr respektiert.
von Leon
Beitrag melden
Warum sollte das Kind gemobbt werden? Erzählt ihr denn etwa all euren Kindern von Hitler? Warum denn? Ich wusste bis zum Geschichtsunterricht in der 9. Klasse nicht, wer Hitler war. Und die Erwachsenen werden sowieso nichts sagen können.
von Kind wird gemobbt?
Beitrag melden
Ich hab an dem Namen selber eigentlich garnichts, aber ein Kind in der heutigen Zeit so zu nennen geht garnicht! Man kann sagen was man will, dass der Name nicht böse ist aber wen man den Namen Adolf hört denkt man sofort an Hitler. In der Schule ist das schrecklich für das Kind!
von Lisa Celina
Beitrag melden
Schließe mich Klaudia an, man denkt gleich an Hitler, das ist wie bei Julius (Caesar) oder Konrad (Adenauer).
Kannte mal einen Adolf, der war aber nicht etwa in den 20ern/30ern geboren (damals war der Name ja noch normal, sogar äußerst beliebt), sondern er war in den 90ern geboren! Wie können Eltern ihrem Sohn so etwas antun? Ihm aufbürden, dass er, wann immer jemand seinen Namen hört, mit dem schlimmsten Diktator der deutschen Geschichte in Verbindung gebracht wird.
von Johannes
Beitrag melden
Man kann sagen was man will, aber der Namen 'Adolf' wird immer mit Hitler in verbindung gebracht werden. Ich persönlich denke auch wenn ich diesen Namen höre an diesen Menschen, aber es ist schwer nicht an ihn zu denken. Trotzdem würde ich niemanden deswegen mobben oder so. Aber Eltern, denkt doch an euer Kind, in so einer Zeit ist es unwahrscheinlich das euer Kind mit dem Namen zufrieden sein wird.
von Klaudia
Beitrag melden
Ich würde echt nie auf die Idee kommen mein Kind Adolf zu nennen, ob zurecht oder nicht, der Name wird immer an Hitler erinnern und gerade in der Schule muss das verdammt schlimm sein.
von Lili
Beitrag melden
Ich finde den Namen vollkommen in Ordnung warum sollen wir denn immer noch leiden nur weil es mal einen Mann Namens Adolf gab der nen kleinen sockenschuß hatte
Ich werde meinen Sohn trotzdem als Zweitnamen Adolf nennen da mein Opa so heißt Ich finde so alte Namen viel schöner als irgendwelche modenamen oder das jeder Zweite Tom, Lukas oder sogar Kevin heisst das ist doch langweilig
von Alea
Beitrag melden
Ich finde den Namen überhaupt nicht schlimm, nur in der heutigen Zeit (bzw. in der Schule) sollte man sein Kind bitte anders nennen. Die Bedeutung ist wunderbar, nur weil jemand auf Kommando millionen Menschenleben opferte, heißt das noch lange nicht das ein heutiger Adolf auch Menschen umgebracht hat.
von Ronald
Beitrag melden
Ich finde, dass Adolf ein nicht angebrachter Name ist. Es ist trotzdem übertrieben, ein Kind namens Adolf zu mobben
von Lotte
Beitrag melden
Wir hatten einen ADOLF in der Klasse, er hieß mit Nachnamen HEIL :D Er wurde gewaltig gehänselt. Ich finde dieser Name ist echt unpassend in unserem Land :D
von Dana
Beitrag melden
Erstmal wollte ich sagen, dass einer in unserer Schule Adolf heißt. Er wird gemobbt. Immer wenn er an den anderen vorbei kommt, sagen sie zu ihm: ,,Pass auf, da ist Hitler!" und dann machen sie den Hitler Gruß. Die Lehrer sagen zu ihm Adi, weil sie sich schämen, Adolf zu sagen.
Fazit: Bitte nennt euer Kind nicht Adolf!
von Laura
Beitrag melden
Schade dass der Name Adolf wegen Hitler so ein schlechten ruf hat. Ich heiße zwar nicht Adolf aber es wäre ganz cool da ich Nabil heiße und das Edel bedeutet. Und Nabil Adolf wäre ja mal was sehr besonderes :D
von Nabil
Beitrag melden
nun, mit meinen vornamen adolf werde ich immer noch mit hitler in verbindung gebracht und das nervt gewaltig....
von adolf
Beitrag melden
Mein Vater hieß Adolf, er ist leider 2011 im Alter von fast 87 Jahren verstorben, aber er mochte diesen Namen bis zu seinem Tode. (PS. Er war kein Nazi.)
von Lex
Beitrag melden
Als Zweitname finde ich die Alternative Adolf/ Adolph durchaus legitim. Mein Großvater hieß ebenfalls Adolf und ich finde, dass die Möglichkeit, einen "historisch weniger belasteten" Erstnamen zu wählen und den Adolf dann dran zuhängen, ziemlich gangbar.

Wenn es denn tatsächlich irgendwelche Idioten gäbe, die sich in der Schule darüber lustig machen könnten und das Kind damit nicht klar käme, hat es die Möglichkeit, seinen Zweitnamen solange nicht zu nennen, bis es genügend Selbstvertrauen aufgebaut hat.

Ich finde die ganze Diskussion um diesen Namen völlig daneben. Es ist einfach Dummheit und Ignoranz, von einem Vornamen pauschal auf die Gesinnung der Eltern zu schließen. Er klingt recht gut, hat eine schöne Bedeutung und ist wahrlich eine bessere Wahl, als sein Kind Dschihad, Kevin - Justin oder Hagbert / Egbert nennen.
von Kralle
Beitrag melden
Was kann der Name Adolf dafür, dass er einmal von einem Diktator getragen wurde? Hätte er Toni Hitler geheißen, müssten wir uns dann alle schämen wenn wir Toni heißen? Ist doch totaler Blödsinn und lenkt meiner Meinung nach nur von der Tatsache ab, dass der "Mensch" letztendlich für seine Taten verantwortlch ist, nicht sein Name.
Wer Gleichmacherei verurteilt, sollte nicht selbst zum Gleichmacher werden.
von Sebastian
Beitrag melden
Nennen sie ihr Kind auf gar keinen Fall Adolf, weil wenn ihr Kind Adolf in die Schule geht, da sagen die anderen Kinder: Hallo Adolf Hitler! Der 2. Weltkrieg ging 6 Jahre und war eine sehr schlimme Zeit und das wegen Adolf Hitler. Also wenn sie ihr Sohn Adolf heißt da seid ihr richtige Trottel und da kriegt ihr Sohn später kaum Freunde also nennen sie ihr Kind nicht Adolf...Danke schön das sie es gelesen haben :)
von Nolo
Beitrag melden
Bei uns in Deutschland geht eine Name einfach überhaupt nicht ... Adolf ! Edler Wolf hin oder her ...
von Toni
Beitrag melden
Ich find den namen adolf schauderhaft, passt garnicht zu dieser Zeit
von mickie
Beitrag melden
Ich heisse Adolf und bin 13 Jahre . Ich habe kaum Freunde und werde oft gehänselt mit Sprüchen wie: "Oh, oh, der Diktator kommt... alle die Arme in die Luft, sonst werden wir vergast!" Wenn ihr euer Kind also wirklich liebt, NENNT ES BITTE NICH ADOLF :(
von Adolf
Beitrag melden
Mein Vater hieß Adolf und meine Großväter auch und mein Sohn wird nach meinem verstorbenen Vater von 1964 und meinen Großvätern benannt mein Mann war auch nicht begeistert aber es gibt so viele Menschen die so heißen und dann hat er zugestimmt. Der Name ist wunderschön alt und hat eine tolle Bedeutung. Der volle Name meines Sohnes wird Adolf-Wilhelm sein (der Zweitname ist der Name vom Vater meines Mannes). ich bin 21 und finde ihn einfach traditionell und schön. Wir haben eine Bekannte die einen Sohn hat der ebenfalls so heißt er ist 16 und kommt damit super klar. Kein mobbing nichts. Einige müssen mal langsam die Vergangenheit ruhen lassen und über ihren Schatten springen.
von Erstaunt über Debatte
Beitrag melden
ICH WuERDE MEIN KIND NIIIIIE SO NENNEN
von ANGELINA
Beitrag melden
Mein Vater ist in den Fünfzigern geboren und wurde nach drei seiner vier Urgroßväter benannt. Der vierte hieß Adolf.
von AHF
Beitrag melden
Mein Name ist Adolf. Und mein Familienname beginnt mit "H". Ich heiße also kurz "Adolf H" (zb. in Internet). Wie heißt du?
von Adolf H
Beitrag melden
Ich finde den Namen Adolf an sich gesehen recht schön, doch meine Kinder würde ich nie so nennen, einfach im Bezug auf Hitler. Die Leute hier würden bei so nem Namen komplett durchdrehen, das Kind wäre einfach nur gestraft damit. Aber ich finde es eigentlich total übertrieben, in unserer Geschichte gab es viele andere grausame Diktatoren und deren Namen werden noch oft genug gebraucht. Zum beispiel Stalin, es gibt ja noch viele die Joseph heissen. Naja, aber irgendwann wird man auch über diesen Namen hinwegkommen und nicht dann gleich die NaziKeule schwingen.
von maria
Beitrag melden
es ist voll blöd adolf zu heißen da man sich so en schei.. anhören muss wie du adolf hitler usw. für erwachsene mag es ja schön klingen aber das kind ist nur gestraft damit
von adolf
Beitrag melden
Adolf ist ein schöner Name natürlich beziehen die meisten den Namen auf Adolf H., was ich eigentlich schade finde denn es ist ein sehr schöner Name.
von mr.X
Beitrag melden
Die verschiedenen Meinungen und deren Begründungen zu lesen ist wirklich interessant. Ich selbst halte Adolf für einen schönen Vornamen, sollte man es schaffen sich gedanklich von Adolf Hitler zu lösen. Jedoch zeigen die Kommentare Einiger, dass wohl gerade aus der Ecke der selbsternannten Moralappostel mit Intoleranz und Spott, zumindest mit unnötigen Diskussionen, zu rechnen sei. Man muss in Bezug auf den Namen natürlich nicht meiner Meinung sein. Aber wenn man sich mit seinen Begründungen schon nicht auf der sachlichen Ebene bewegt, dann sollte man den ernsthaften Nutzern wenigstens ersparen,sich eine Rechtschreibung antun zu müssen, die diese Bezeichnung nicht im mindesten verdient. Und noch ein kleiner Tip: Punkt und Komma sind keine hippen Kindernamen...
von Ewald
Beitrag melden
Ich heiße Adolf - seit mittlerweile 38 Jahren. Mein Vater und mein Großvater und Urgroßvater hatten den selben Namen - also lange vor der Geschichte des 2. Weltkriegs hatte meine Familie diese Tradition. In meiner Kindheit brauchte man noch einiges an Selbstbewusstsein um mit dem Namen klar zu kommen. Aber das ist mittlerweile Geschichte. Ein alter und schöner Name.
von Adi
Beitrag melden
Liebe Mitmenschen,

Adolf ist ein Name wie jeder andere, H. ist schon lange nicht mehr hier, was er getan hat ist für uns alle unentschuldbar und es ist zum Glück vorbei. Wir leben im hier und jetzt, niemand von uns ist dafür verantwortlich was dieser Mann getan! Denkt einfach mal mehr an angenehmere Erlebnisse. Wenn Ihr schon immer in der negativen Vergangenheit hängen wollt, macht das doch bitte nicht immer im Netz!
von Angelika
Beitrag melden
Benette hat keine Ahnung von dem, was Lehrer heutzutage "dürfen". Ein Kind einfach rauszuschicken, und gar wegen seines Vornamens, würde einen solchen Pädagogen in ernsthafte Schwierigkeiten bringen! Trotzdem müssen Vornamen, die mit Massenmördern wie Hitler oder Eichmann in Verdindung gebracht werden, nicht sein.
von Wolfgang
Beitrag melden
In der Geschichtsstunde würde es echte Probleme geben!
Die Lehrpersonen würden entweder das Kind leiden lassen oder es während der Stunde rausschicken müssen!
von Benette
Beitrag melden
In der Schule haben wir das Thema 2. Weltkrieg.
Was wäre mit einem Schüler, der so heisst, hm?
Mobbing, Spott, sogar die Lehrpersonen würden nicht wissen, was mit dem Kind tun.
BEI DER NAMENSGEBUNG SOLL DAS GLÜCK DES KINDES IM VORDERGRUND STEHEN, NICHT DAS OH-IST DAS-SÜSS-HIN UND HER DER NAMENSGEBENDEN!!!
von Anette
Beitrag melden
Folgt man der Logik, dass ein ehrwürdiger Name wie Adolf historisch "verbrannt" sei, nur weil Träger wie Hitler und Eichmann Scheusale waren, dürfte man beispielsweise kein Kinder mehr Josef nach dem millionenfachen Massermörder Stalin nennen, oder Erich nach dem Erfinder von Mauer, Stacheldraht und Schießbefehl nebst dem Vollstrecker Erich Mielke.
von Wolfgang
Beitrag melden
Mein Vater heißt so, und er ist ein Nachkriegskind.
Sein Vater hieß schon so, und traditionell wurde der Name vererbt. Meine Großeltern sahen nicht ein, sich von einem Diktator gleichen Namens, indirekt auch noch den Namen rauben zu lassen.
Und auch wenn ich verstehe, dass Leuten das schwerfällt, nachzuvollziehen, wie man sein Kind trotz Hitler so nennen kann, denke ich meine Großeltern haben damit nicht so unrecht. Die sofortige Assoziation mit Hitler, entsteht erst dadurch, dass der Name so selten vergeben wird. Komischerweise sind Heinrich und Joseph weiterhin beliebte Namen, trotz Goebbels und Himmler! Würden sie auf Grund dieser Personen aber selten vergeben werden, würden wir die Namen sicherlich auch sofort mit besagten Personen assoziieren! Vielleicht ist gerade die Rückeroberung des Namens ein Zeichen GEGEN Hitler und gegen all das wofür Hitler steht! Dieser abscheuliche Mensch hat es nicht verdient, die Alleinmacht über einen an sich schönen Namen zu haben. Mein Vater hat sich gut mit diesem Namen durch's Leben geschlagen, und gehänselt worden ist er dafür nicht, auch wenn er die Namenswahl seiner Eltern oft erklären musste. Er mag seinen Namen. Trotzdem wäre ich als Mutter wohl nicht mutig genug , den Namen zu vergeben. Schließlich müsste mein Kind dann damit leben, sich ein Leben lang dafür erklären zu müssen...und wer weiß ob mein Kind das so stolz und selbstbewusst wie mein Vater könnte! Trotzdem bewundere ich meine Großeltern und meinen Vater aufrichtig für den Umgang mit diesem Namen.
von K.
Beitrag melden
Hallo ich bin Adolf und 14 Jahre alt. Komme sehr gut mit dem Namen klar. Von meinen Freunden werde ich oft aber auch CHabo oder Babo genannt von daher gehts eigentlich und ich höre den Namen nicht so oft.
von Adolf
Beitrag melden
Also ich finde den namen adolf an sich sehr schön. Besonders die bedeutung hat es mir angetan, ein edler wolf ist doch einmal toll :) mein kind würde ich aber nicht so nennen, dafür wäre ich nicht mutig genug. Aber eigentlich finde ich es schade das ein so schöner name nur wegen einer person aussterben wird... Ich hätte gerne mehr edle wölfe auf der welt :D
von Jennifer
Beitrag melden
Hallo zusammen,
eigentlich schreib ich ja grundsätzlich nix in foren o. ä. aber ich muss schon sagen, das mir die ganze debatte echt komisch und scheinheilig vorkommt!
Das argument mit dem mobbing und hänseleien in der schule ist doch bullshit, denkt mal zurück an eure schulzeit. Es ist doch so das kinder von zeit zu zeit richtige a....löcher sind, da ist jeder grund zum hänseln recht. Die brauchen keinen speziellen namen, soziale herkunft oder körperlichkeiten um den anderen zu quälen. Jeder noch so weit hergeholte grund ist recht dafür. Jeden erwischt es mal und (leider) müssen die schwachen ständig herhalten!!!
Was ist denn mehr schuld wenn es zum hänseln kommt, der vorname oder das zur empathie unfähige, im wortsinn asoziale kind, das die schwäche übermässig ausnutzt?!?
Erzieht eure kinder selbstbewusst und macht ihnen deutlich wie es ist der schwache, ausgestoßene zu sein (vielleicht auch am eigenen leib?) dann ist mehr gegen mobbing erreicht als aus überseniblen schutzgedanken auf so alte und schöne namen zu verzichten!
Ich heiße mit zweitem namen auch Adolf (wg. taufpate) und natürlich ist da bei der zeugnisvergabe gelacht worden oder sind blöde sprüche gekommen aber halt auch nicht mehr als bei einer gertrude oder einem heinrich (2te namen von klassenkameraden).

Man müsste schon verdammt viele namen auf die "Liste" setzen wenn es danach ginge.

Ich zum beispiel verstehe auch viele eltern, meißtens mütter, nicht die namen für kinder aussuchen. Übelegt doch mal, die längste zeit ist der mensch doch wohl im erwachsenenalter!

Alsdann, friedliche Grüße aus dem Bayrischen Wald.
von Anton
Beitrag melden
Ich finde diesen Namen eigentlichsehr schön, es hätte mich gefreut, wenn meine Eltern mich wenigsten so mit zweiten Namen genannt hätten. Die junge Generation ist da viel entkrampfter als die spiessigen 68er!
von Uli
Beitrag melden
An sich find ichs nicht schlimm aber halt wegen Adolf H...
von Louia
Beitrag melden
An alle die den Namen Adolf ok finden: An sich finde ich den Namen auch ok, aber ich würde niemals mein Kind so nennen. Ihr sagt alle "nur wegen dem einen Diktator" aber er war nicht nur irgendein Diktator. Er war ein Massenmörder, der Millionen von unschuldigen Menschen abgeschlachten hat lassen. Und das ist auch noch nicht allzu lange her, also wird ein Adolf immer mit Hitler in verbindung gebracht und die Leute denken die Eltern sind Neonazis. Vllt kann man den Namen später noch geben, wenn Hitler so gut wie vergessen ist.

LG Céline ;)
von Céline
Beitrag melden
AN alle Adolfs! Zeigt dieser Welt das nicht alles durch Vorurteile bestimmt sein darf! Vollbringt was Gutes, jeder kann ein Held sein, mit oder ohne diesen Namen!
von Clara
Beitrag melden
...an alle Adolfs, die vor Adolf Hitlers Zeit geboren wurden (falls da überhaupt noch welche leben und welche einen Computer haben) ihr könnt nichts dafür, dass ihr so wie ER heißt, aber alle Eltern die ihre Kinder, die im 21. Jahrhundert geboren werden so nennen kann ich nur schimpfen: Wie kann man nur ein unschuldiges Kind mit diesem Namen "bestrafen" Wie kann man nur so an diesen schrecklichen "Menschen" erinnern... Das ist nicht fair gegen über dem Kind. In der Schule wird es wenn es nicht total beliebt ist, höchstwahrscheinlich immer mit seinem Namen gemoppt werden! Außerdem klingt der Name "Adolf" ziemlich altmodisch und wird dem Kind später bestimmt nicht gefallen! BITTE nennt euer Kind anders. Selbst wenn man von Aolf Hitler absieht, ist dieser Name äußerst altmodisch. Jetzt aber genug ernstes Zeug gelabbert!!! NENNT EURE KIDS NET SO! AUS! BASTA! TSCHAU!!!
von hehe
Beitrag melden
Finde den Namen spitze, mein Mann (30) heißt so und hat keine Probleme, er fällt vielleicht auf, da viele Leute mit Vorurteilen zu kämpfen und einfach keine Fantasie haben, jenen Menschen ist man auch keine Rechenschaft schuldig warum Mann so heißt! Adolf, hat eine schöne Bedeutung und mein Adolf hat den schönsten und wahrhaftig edelsten Charakter den man sich wünschen kann, alles andere als rassistisch oder herrschsüchtig!
von Martina
Beitrag melden
Wenn ich ein Kind hätte, dann würde das eher Adolf heißen wie Jeremy - Pascal, Justin oder Kevin!
von Mantafahrer
Beitrag melden
Welcher mensch der noch gut im Kopf ist nennt sein Sohn Adolf da ist der sohn gestraft er wird er gemobbt
von Hallo
Beitrag melden
Mit diesem Namen wird das Leben des Kindes zerstört ! Kein liebender Vater / Mutter würde seinem Kind heute so eine "Brandnarbe" verpassen !
von tati
Beitrag melden
omg ich finde den namen nicht gut!!!!! wer sein kind heute noch so nennt muss damit rechenen das es ein mobbingopfer in der schule wird!!!
von ausjeden fall nicht adolf
Beitrag melden
Wer will sein Kind den schon Adolf nennen?! Vielleicht nach einem verstorbenen Opa /Vater okay. Tortur die es dann in der Schule auf sich nehmen muss ist so grausam und oft werden dann auch noch die Eltern als Nazis beschimpft :( Die Jugend von heute kann so grausam sein!
von Wemma
Beitrag melden
...finde es nicht schlimm, wenn Leute Adolf heißen. Aber ich denke, man tut seinem Kind keinen Gefallen, wenn man es in der heutigen Zeit so nennt... mal ehrlich...
von Nina
Beitrag melden
mein vater heißt so ich mag den namen nur weil einer so hieß ist er doch nicht so schlimm
von günther
Beitrag melden
Äähmm.. leute -ganz ehrlich- ich würde mein kind heute echt nicht adolf nennen. Ich meine die ganze Sache was da passiert ist °ihr wisst hoffentlich was ich meine *rumguck*° zwar schon vorbei und -mehr oder weniger- vergeben, aber trotzdem fällt jemand der den name adolf trägt schon extrem auf, weil alle etwas schreckliches mit diesem namen verbinden...
von Tete
Beitrag melden
selbst wenn man selbst den namen adolf schön findet: denkt an eure kinder und macht vielleicht n adam oder adrian draus. es denkt nun ma - zumdest in deutschland - jeder als erstes an adolf hitler, der den namen hört und der nicht gerade selbst einen besten freund mit dem namen adolf hat. also eltern, seid so sozial und verzichtet darauf, eurem sohn euren lieblingsnamen adolf zu geben. ihnen zu liebe
von icke
Beitrag melden
Der Name ist klasse. Die Bedeutung wunderschön.
Nur weil einer mal so hies sollte man den nicht mehr nutzen??

von Adolf
Beitrag melden
Der Name kann eigentlich letzlich nix für den bei weitem grausamsten Menschen der Geschichte um es mal ganz sachlich zu sehen. Aber ich kann da leider auch nicht ganz sachlich bleiben. Für mich klingt die ganze Aussprache schon so hart und aggressiv. Und ich würde ehrlich gesagt, Leute die ihr Kind so nennen würden (glaube allerdings nicht, dass irgendein Standesamt den zulassen würde) auch in die rechtsradikale Ecke stecken.
von Franziska
Beitrag melden
Ich bin 1944 geboren und heiße Adolf. Gebt den Namen nicht Euren Kindern, meine Jugend war nicht schön dank dieses Namens...
von Adolf Altenbrunnen
Beitrag melden
Adolf sollte als Name nicht verschwinden! Nur weil der, dessen Name nicht genannt werden sollte, immer noch populär und Sendezeitintensiv auf so manchen dritten programmen daher geistert? wir brauchen neue, aufgeschlossene und positive Adolf´s in der Welt!
von Der Lord
Beitrag melden
Also mal ganz ehrlich! Wenn man diesen Mann nach all den Jahren noch so interessant findet das man drüber diskutieren muss tuts mir Leid! Ich würde mein KInd nicht so nennnen, muss aber jeder selber wissen!
Nur ihr regt euch alle auf und wenn man sein Kind Eva nennt bringt das keiner mit Hitlers Frau in VErbindung und verurteilt die Eltern dafür. Eva ist normal und auch bei Heinrich, Erich etc beschwert sich keiner!
Lasst die GEschichte ruhen und belohnt den MAnn nicht noch dafür indem ihr über ihn redet!
von natalie
Beitrag melden
Adolf mag ein wohlklingender Name sein, aber er ist für ein deutsches Kind einfach ein absolutes No Go!
In der Schule hatte ich - in den 70-ern geboren - einen Mitschüler, der diesen Namen als zweiten Vornamen trug, er wurde immer wieder darauf angesprochen, was denn mit seinen Eltern los sei usw.
von Maike
Beitrag melden
Hallo, ich schließe mich den vielen anderen Schreibern an: der Name Adolf ist aus meiner Sicht einfach verbrannt und wird das auch noch für lange Zeit sein. So etwas sollte man seinem Sohn wirklich nicht antun, zumal es so viele schöne Alternativen gibt!
von Sarah
Beitrag melden
Ich finde den Namen gar nicht so schlecht aber der Bezug zum 2ten Weltkrieg ist einfach zu groß. Ich bin aber gegen ein Verbot dieses Namens.
von Sebastian
Beitrag melden
Also meine persönliche Meinung ist, dass man in Deutschland nicht erlauben sollten, den Namen Kindern zu geben.
Einziger Vorteil: Man kann den Namen später noch ändern lassen - aus gegenem Anlass. Das geht ja in Deutschland sonst ich so einfach.
von Tobias
Beitrag melden
Adolf-Heinrich, Adolf-Hermann und Adolf-Joseph?

Wenn man zu den Namen Adolf, Heinrich, Hermann und Joseph nur die richtigen Nachnahmen zuordnet, liegt es klar auf der Hand, dass damit die 4 wichtigsten Antreiber des nationalsozialistischen Holocausts gemeint sind. Wenn Du dein Kind absichtlich mit solch einem Namen strafen willst, so tut mir Dein Nachwuchs leid. Sollte das jedoch nur ein Scherz gewesen sein, dann kann ich Dir nur sagen, dass man über soetwas keinesfalls Witze machen sollte.
von Antwort an Ronny aus Rostock
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen auch :)
von Adolf
Beitrag melden
ich heiße auch so, und sogar noch mit einem H. beginnend im familiennamen. der vorteil ist, die leute merken sich deinen namen.
die dummen menschen machen sich darüber lustig, das ist leider so. aber nur die wirklich sehr dummen.
ich heiße so nach meinem vater bzw. urgroßvater. mein vater hat übrigends sogar am 20.04. geburtstag. auch irgendwie witzig.
jedenfalls stört es niemand dass ich so heiße und ich mache auch eine nette karriere in einem großen russischen (!) unternehmen.
mein kind würde ich nicht so nennen, einfach weil mir der name selber nicht so gut gefällt. aber das selbe trifft auf rudolf und wolfgang auch zu.
von Adolf H.
Beitrag melden
adolf ist doch ein ganz normaler name, nur weil DER FÜHRER so hieß,
ist doch latte
von egal
Beitrag melden
Wenn ich ein Kind hätte und ich würde dem den Namen "Adolf" geben, würden meine Freunde bestimmt denken: a) ich wollte das Kind nicht, b) ich habe persönliche Probleme mit der Kindsmutter oder c) ich wäre ohnehin ein Nazi und möchte den Namen des GröFaZ von Generation zu Generation aufrecht erhalten. Nein, ein Kind heutzutage noch "Adolf" zu nennen, ist unverantwortlich, dem Kind gegenüber und fällt letztlich auch auf dessen Familie zurück. Da kannst Du das Kind gleich "Mobbingopfer" nennen!
Und Ronny aus Rostock ist entweder ein Spaßvogel oder ein Provokateur. Ich fände auch Adolf-Rudolf ganz Klasse, oder - Gruß nach Rostock
von Der Name
Beitrag melden
Wißt Ihr was Euer Problem ist ?
(nur an die gerichtet, die den Namen wegen Hitler schlecht finden.)

Ihr habt Eure Vergangenheit noch nicht bewältigt und das ist der einzige Grund warum Ihr den Namen so schlecht findet.

Wie schon viele vor mir geschrieben haben, nur weil ein Diktator diesen Vornamen getragen hatte, muß man diesen Vornamen nicht schlecht finden.
All diejenigen die wegen der Vergangenheit diesen Vornamen schlecht finden sind meiner Meinung nach ziemlich eingeschränkt in Ihrer Denkweise.

Daher werde ich, wenn ich noch einen Sohn bekommen sollte, jetzt erst recht den Namen Adolf geben.

Was passiert denn, wenn dieser Name wieder Populär wird ?
Gar nichts !
Dann wird man solche negativen Kommentare wie hier gar nicht mehr lesen :-D
Denk mal darüber nach ;o)
von Etzel
Beitrag melden
Adolf ist ein Name wie jeder andere, aber man sollte den geschichtl. Hingtergrund nicht außer Acht lassen und so schade das ist, aber die Geschichte ist noch immer ein tägliches Thema, deshalb an alle die ihr Kind so nennen wollen: Kinder sind sehr grausam, wollt ihr eurem Kind echt die Grundschulzeit von vornherein verderben?
von Magdalena
Beitrag melden
Liebe Diskutierende, ich habe die Doppelnamen Adolf-Heinrich, Adolf-Hermann und Adolf-Joseph in die engere Wahl gezogen. Ich finde sie sehr wohlklingend und ausgefallen. Zudem kenne ich kein Kind mit einem derartigen Namen und das ist für mich das Wichtigste. In meinem Freundeskreis heißen die Zöglinge alle Kevin, Angelo, Amadeo oder Luca und das find ich langweilig (obwohl mir Kevin schon gefiele). Für welchen Namen soll ich mich entscheiden? Bitte helft mir, die Geburt ist schon so nah.
von Ronny aus Rostock
Beitrag melden
Die älteren Leute können nichts für ihren Namen, nur sollte dieser Name einfach in der versenkung verschwinden, alleine das Aussprechen wirkt sofort ein Thema immer wieder auf was nur noch nervt und was immer und immer wieder vorgeheult wird.
Das ist einfach der Nervigste Name der Welt.
von Paul
Beitrag melden
ich finde es eig. Schade dass dieser mensch heute noch so ein gespräch ist, ist doch ne gute weile her und da kann doch keiner mehr was dafür ich hab kein problem mit adolf. Eher mit der lästigen geschichte die immer noch dran hängt.
von jamie
Beitrag melden
Der Vorname Adolf ist doch bloß eine Name, und kein Programm !!!

Wir überlegen auch ernsthaft unserem Kind diesen Namen zu geben, im Vertrauen darauf, daß fast 70 Jahre nach Ende des "3. Reiches" die mittlerweile 3. nachfolgende Generation durchaus in der Lage ist zu differenzieren. So wie es bei den Namen Josef
(Stalin, Goebbels), Ivan, Richard, Alexander, Heinrich etc. der Fall ist, obwohl es sich auch hier um Vornamen von Leuten handelt, die wegen Ihrer Grausamkeiten in die Geschichte eingingen.

Insbesondere allen jungen Leuten, die trotzdem weiterhin gegen den Namen wettern, sei gesagt, daß sie im Zusammenhang mit einem Hersteller für Sportartikel den Namen sehr kultig finden. Ohne den Namen Adolf würde es auch den Markenamen ADIDAS® ( Adolf Dassler ) nicht geben.
von Olena
Beitrag melden
Es gibt genügend Alternativen! Selbst wenn man den Namen noch so schön findet kann man den historischen Hintergrund nicht ignorieren.
von Lena
Beitrag melden
Es stimmt natürlich, dass nicht jeder, der Adolf heißt, automatisch ein schlechter Mensch ist. Man kann ja nichts für seinen Namen.
Aber über die Einstellung der Eltern würde ich mir bei dem Namen schon Gedanken machen!
Tut mir Leid das zu sagen, aber ich finde es falsch sein Kind so zu nennen... es gibt doch wirklich genügend andere schöne Namen, die nicht so einen negativen Beigeschmack haben!
von Laura
Beitrag melden
der name ach komm schon, sobald man den namen adolf hört denkt man sofort an
"Adolf Hitler" DIESER SPAST
von DerAdolfDerKann
Beitrag melden
Ich würde mich nicht trauen meinen Sohn Adolf zu nennen... obwohl ich nichts gegen diesen Namen habe! Die Bedeutung ist sogar sehr schön.

Mein Papa heißt Adolf und wurde nach seinem Opa benannt!

von Tochter von Adolf
Beitrag melden
Also ich trage den Namen Adolf seit 60 Jahren und wurde nie gehänselt, nur wegen diesem Tyrann vor 80 Jahren. Konnte mir den Namen ja nicht selber aussuchen. Wenns bei den Namen nach der Vergangenheit ginge, hätte es noch viele solche Vorfahren mit Namen die viel Leid an der Menschheit angetan haben.
Bin stolz als edler Wolf zu gelten.
von Adolf
Beitrag melden
Dieser Name geht garnicht!!
von no Adolf
Beitrag melden
Mit dem Namen Adolf assoziieren die meisten Menschen, auch ich bin da keine Ausnahme, leider nur den vehassten Diktator "Herrn Hitler". Das ist leider auch bei mir so. Mir ist dieser Vorname völlig suspekt. Ich würde niemals auf die Idee kommen, einem Kind diesen Vornamen zu zumuten.
von Dirk
Beitrag melden
Mir geht es wie vielen anderen hier auch.
Ich finde den Namen Adolf an sich gar nicht schlecht. Ich würde mein Kind zwar nicht so nennen, dennoch finde ich es schade, dass der Name immer so negative Gedanken in den Menschen weckt.
von Michelle
Beitrag melden
Wieso sollte der Name verboten sein? Blödsinn! Er ist nur aus bekannten Gründen kaum noch in Gebrauch.
von Ich
Beitrag melden
kenne einige Leute die Adolf heißen aber keiner davon hat einen bösen Charakter, sondern sind gute Menschen und liebenswert, bin mit einem Adolf seit 34 Jahren verheiratet also der Name hat nichts mit dem Menschen zu tun.
von Brigitta
Beitrag melden
Naja, die Bedeutung ist ja sehr schön... aber steht heute auch für die Grausamkeit eines gewissen Adolfs... ich weiß ja nicht
von Anonym
Beitrag melden
Suche auch gerade nach Namen für's Kind. Mal ehrlich, der Name Adolf ist an sich schön, er klingt poetisch ... Adolphus. Aufgrund der historischen Vorbelastung allerdings, würde ich mein Kind sicher nicht so nennen. Es ist dennoch paradox, würden Sie Ihr Kind z.B. Josef nennen? Josef Stalin, hat 30 mio. Menschen umgebracht. Josef als Namen finde ich aber ganz hübsch. Ggf. geht es den Spaniern mit Francisco ähnlich. Adolf, dieses Wort ist mehr als nur ein Name, es ist ein Mahnmal!
von David
Beitrag melden
Der Name ist verhasst, er lässt sofort zu viele Assoziationen frei... Einfach negativ!
von Viki
Beitrag melden
Also ich persönlich habe nichts gegen den Namen Adolf, aber mein Kind würde ich trotzdem niemals so nennen.
von Jessi
Beitrag melden
Der Name ist ja nicht schlecht, aber heute leider unzumutbar.
von Alfons
Beitrag melden
Adolf ist ein durch und durch schöner Name, ein edler Wolf eben. Er ist mit zwei Vokalen bei nur fünf Buchstaben reich an Klang und das A am Anfang verleiht ihm Ansehen.
Außerdem verspricht er gutes Benehmen bei seinen Namensträgern wie es Adolph von Knigge lehrte und Mildtätigkeit wie sie der Selige Adolph Kolping vorlebte.
Schließlich steht der Vorname Adolf auch für Mut gegen den Verbrecherstaat der Nazis, der Kulturpolitiker und Widerstandskämpfer Adolf Grimme soll uns hier Vorbild sein.
von Dirk
Beitrag melden
Also, Adolf, ist ja wohl der unschönste Name den es überhaupt gibt!
Es gibt nichts schönes an dem Namen, man verbinden mit ihm ....Krieg!
Und das ist ja wohl ober kacke! Ja, kacke!
Adolf.. wie hört sich das schon an.. Mülltone, Müll, dreckiges....!
Ich hasse den Namen Adolf!
P.S. Ich heiße Adolfine, meine Eltern fanden den Namen so schön.... alle halten meine Familie für eine Nazifamilie, nur weil die so doof sind
So was von kake!
Lg Adolfine
von Adolfine
Beitrag melden
Es ist Vergangenheit und eigendlich ist der Name schön. Bloß weil er so geheißen hat, ist man ja nicht gleich Hitlers Nachfolger oder so.
von Nicht Adolf
Beitrag melden
Ich finde den Namen schön altdeutsch und gut.
von León Tischer
Beitrag melden
Der Name Adolf ist ein schöner alter deutscher Name, den es schon seit hunderten von Jahren im deutschen Sprachraum gibt. Ich finde es mehr als lächerlich ihn heutzutage noch auf diese eine Person zu beziehen.
von Daniel Adolf
Beitrag melden
Mein Vater heisst so und eine seiner Schwestern Adolfine sogar. Find ich gar nicht schlimm, solange der Mensch selber in Ordnung ist.
Wenn man immer so negativ denken würde, würde man diesem Freak heute noch eine gewisse Macht geben, und das sehe ich nicht ein!
von Adolf´s Tochter
Beitrag melden
Meine Eltern regen sich immer so auf wenn ich nur Adolf sage. Klar, Hitler war ein Tyrann, aber der Name hat damit nichts zu tun, überhaupt nichts, wenn die das nur checken könnten. Im Ernst ich mag den Namen auch nicht so sehr, aber verbieten würde ich ihn auch nicht. Ist nur ein Vorname, mehr nicht. Ich würde meinem Sohn so einen Vornamen auch nicht geben, weil erstens :
Der Name ist altmodisch, und zweitens
Verspottung, würde ich meinem Kind nie antun.
von Jana
Beitrag melden
Omg, regt euch mal nicht so auf wegen dem Namen "Adolf", es ist ein Name wie jeder andere auch. Meine Güte, wegen dieser einen schlimmen Person ist gleich der ganze Name verschmutzt? Wenn wir mal eine Frau nehem würden, die Maria heißt und so etwas gemacht hat, wie Adolf H. da würdet ihr genauso den Namen doof finden. Und wenn ihr auch eure Kinder nicht so nennen wollt müsst ihr das hier nicht hinschreiben, das könnt ihr ruhig für euch behalten, interessiert eh keinen! an alle Adolfs, tragt den Namen mit Stolz!!
von Jolie
Beitrag melden
ich find es wirklich echt schade um den namen, dass er heut kaum noch verwendet wird, wegen dieser einen gewissen person... nur ich finde den namen auch sehr schön, weil er auch eine schöne bedeutung hat =) und ich gebe euch allen respekt die den namen adolf tragen, denn es ist ja nichts schlimmes an den namen =) er ist wie jeder andere name =) nur eben manche machen den namen runter wegen dem 2. Weltkrieg... aber das muss doch nicht sein =) Adolf ist ein schöner name mit einer super bedeutung =) =) tragt alle eure namen mit stolz =) den sie wurden euch mit viel liebe gegeben =) und jeder name ist was ganz besonderes, wie die person die ihn trägt Viele Liebe Grüsse !!
von Patrick H.
Beitrag melden
Ich bin 1954 geboren . 10 Jahre nach dem mein damals 20jähriger Onkel für den Idioten gleichen Namens gefallen ist. Meiner Mutter fiel offensichtlich kein "besserer" Name ein, mit dem sie die Erinnerung an ihren geliebten Bruder aufrecht erhalten konnte. Also vorbelastet musste ich mein Dasein fristen .. bis ... ja bis mich während meines Studiums an der Universität Trier die Kommilitonen einfach "Alf" nannten. Ich freundete mich mit diesem "unbelasteten" Kürzel an und benutzte seit 20 Jahren meinen Taufnahmen "Adolf" nur noch auf höchst offiziellen Dokumenten. Übrigens - meiner Mutter bin ich - trotz mannigfaltigen Namensärgers - nie böse gewesen. Ein Gruß aus Trier - Alf Keilen
von Adolf (Alf) Keilen
Beitrag melden
ich würde mein kind niemals so nennen.
von Wida
Beitrag melden
ich auch nicht ... kein mensch heißt mehr adolf *:*
von Josh
Beitrag melden
auch ohne geschichtliche vorbelastung würde ich mein kind niemals so nennen.....
von rudichén
Beitrag melden
Am Namen Adolf ist nichts Falsches. An meinem Namen (Richard) kann man auch schlechte Vorbilder finden, wie den König Löwenherz (Sein Spitzname war damals eine Beleidigung).
Wer sagt, er würde seinem Sohn diesen Namen wegen Hitler nicht geben, zollt dem toten Diktator gerade damit auf grausige Weise seinen Respekt.
von Richard
Beitrag melden
Mittlerweile bin ich 70 Jahre alt und lebe immer noch mit meinem beiden Vornamen. Mein Vater, Großvater und Urgroßvater hatten den Vornamen Adolf. Also nix mit Hitler und so. Bei den heutigen z.T. skurrilen Vornamen der Jungen möcht ich nicht wissen was diese Vornamen für Männer waren und was diese gemacht haben ...
von Adolf ,Konrad
Beitrag melden
Dumm wenn der Name so verschrien ist.
Nur wegen Hitler, aber ich finde dass man heute
wirklich keinem mehr diesen Namen geben muss.
Weil jedem sofort nur Adolf Hitler einfällt.
Irgendwie auch gemein wenn man sein Kind heute noch Hitler nennt.
von Alena
Beitrag melden
Hallo, seit 66 Jahren tragen ich diesen Vornamen und bin stolz darauf. Mein Vater, der auch Adolf hieß, ist im Krieg für den anderen A.... gefallen.
Meinen Namentag feiere ich immer am 17. Juni.
Nach dem Allerheiligenkalender der röm. kath. Kirche war Adolf Bischof in Utrecht ( 07. Jh. ) Nur Mut zu diesem alten, historischen Vornamen.
von Adolf
Beitrag melden
Ich bin 95 geboren und meine Eltern(russlandsdeutsche) haben mich Adolf genannt. Erstmal wars nicht so schlimm, da ich noch jung war und keiner kannte j´hitler aba dann wurds lästig aber ich hab gelernt damit umzugehen und ich bin jetzt 15 und keiner disst mich jetzt oder so. Manchmal fallen paar führerwitze aba sch*** drauf . die meinen es nicht so und sagen dan meißt "awa nur spAß" aber wär ich irgend n loser der sich bekloppt benimmt der hats dann schlecht der wird dann au gehänselt abab ich hab viele freunde. ich komm damit klar und ich bin stolz auf meinen namen. Übrigens mein opa heisst adolf musste sich aber zu anatoli umbennenen weils in russland nicht so gern gesehen bzw gehört wurde und der bruder meines ur opas heißt auch Adolf. ich bin in deutschland geboren. meine eltern wollten mich nicht adolf nenen aber mein opa wollte es so .also. ABER es macht ja nichts
von Adolf
Beitrag melden
Es ist wirklich sehr schade, dass man mit diesem Namen immer nur den Typ da von damals meint. An dem Namen selbst is ja gar nix Schlimmes dran. Und alles nur wegen dieser einen Person. Sagen wirs mal ehrlich: Er hatte sich den Namen Adolf ja auch nicht ausgesucht. Ob ihm der Name gefallen hat?
von Mona
Beitrag melden
Ich bin jetzt 55 Jahre und mein 2. Vorname ist
Wilhelm ! In meiner Jugend wurde ich schon mal mit meinem Vornamen aufgezogen ,woran ich mich allerdings nur vage erinnere ,da ich von meinem Vater Heinrich gelernt habe über solchen Dingen zu stehen ! Der Name bedeutet , Der edle Wolf ,dessen Bedeutung sollte sich jeder Adolf bewusst sein und schon kann einem das teilweise auch hier dumme Geschwätz nichts anhaben !!!
von Adolf
Beitrag melden
Ich finde Ado oder Wolf ist eine gute alternative..
Meine Vorfahren Väterlicherseits heißen Adolf und damit ist die alternative ganz gut.. wie auch bei Herrmann-Hamen..
von Sebastian
Beitrag melden
Ich weiß auch wirklich nicht, was an dem Namen Adolf so grausam sein soll. Natürlich ist er negativ vorbelastet, was damals passiert ist, ist schrecklich- aber unsere heutige Generation kann nun wirklich absolut nichts mehr dafür. Wenn Eltern der Name also gefallen sollte- warum ihren Sohn dann nicht so nennen? Ich finde es wirklich schwachsinnig, die Namensgebung von irgendwelchem negativ belasteten "Faktoren" der Vergangenheit abhängig zu machen. Mein Ur- Ur- Großvater hieß auch Adolf- allerdings nicht Hitler, sondern Pöppke mit Nachnahmen. :) Ich würde meinen Sohn allerdings nicht Adolf nennen- schlicht weil er nicht meinen Vorstellungen und meinem Geschmack entspricht, mein Sohn wird nämlich den Namen "Emil" tragen =) Liebe Grüße an alle Adolfs- lasst euch nicht verunsichern!
von Marie
Beitrag melden
Über fast 10 Generationen hießen meine Vorfahren väterlicherseits mit 1. oder 2. Vornamen Adolf. Sollte ich nun einen Sohn bekommen stellt sich die Frage, ob ich die Tradition weiterführen würde. Ich denke schon (als 2.-Name), denn wenn man nur lange genug sucht, dann ist fast jeder Vorname auf die eine oder andere Art "negativ vorbelastet".
von Pascale (weibl.)
Beitrag melden
Ich bin leider mit diesem Vornamen geschlagen. Trage ihn nun schon mehr als sechzig Jahre. Der Vorname an sich kann nichts dafür das ihn auch der GRÖFRAZ getragen hat. Habe auch meinen Söhnen diesen Vornamen erspart. Natürlich gibt es auch viele illustre Persönlichkeiten die diesen Namen getragen haben z. B. Kolping, Schärf usw.
Der Hinweis das auch andere Vornamen wie Josef, Hermann usw. auch in dieser Form belastet sind hat etwas für sich.



von Adolf
Beitrag melden
Wie könnt ihr euer Kind Adolf nennen? Und wenn ihr den Namen noch so schön findet- was ihr eurem Sohn damit antut ist euch nicht klar oder? Ich kenne einen Adolf und sein Name macht ihm das Leben schwer, wie egozentrisch muss man denn bitte sein um so etwas billigen zu können?
von Adolf-Gegnerin
Beitrag melden
Ich würde mein Kind (wenn ich eines hätte) auch nicht diesen Namen geben. Klar mag Adolf für viele ein schöner Name sein (für mich nicht). Klar sollte man bei diesem Namen nicht nur an Hitler denken doch ich vermute mal das ich selbst (wäre ich männlich) nicht zufrieden/glücklich mit diesem Namen wäre zudem glaube ich auch, dass man sich so immer noch so einiges mit diesem Namen anhören kann.
von Tanja
Beitrag melden
Mein Sohn ist jetzt 5 Monate alt. Und wisst ihr wie er heißst? Adolf , Na Und? Ich fande den Namen schon immer interessant und deshalb habe ich meinem Sohn so genannt .. Ich weiß nicht was so Schlimm an Dem Namen ist? Es gibt auch andere Berühmte Personen die Adolf heißen nicht Nur Adolf Hitle* !
von Adolf's Mutter
Beitrag melden
Komisch, dass der Name immer nur auf den "einen" bezogen wird. Es gibt genug andere berühmte Leute mit diesem Namen.
Ist gar kein schlechter, wenn mann die Herkunft des Namens bedenkt.

von Kar
Beitrag melden
nein, meinen Sohn würde ich gewiss auch nicht "Adolf" nennen wollen.

Aber dennoch: Stalin und Goebbels hießen "Josef".
Wieviele Josefs (oder Sepps) gibt es heute noch?
Hitlers Geliebte hieß "Eva". So heißen auch heute noch viele Mädchen.
Und Göring hieß "Hermann". Auch dieser Name ist nicht verbrannt dadurch.
von Gary
Beitrag melden
Stimmt auch das man den Namen nich verbieten sollte & so.
Aber ich würde mein Kind trotzdem auch nich so nennen.
von .-
Beitrag melden
Wenn man überlegt, dass der Name "aus vornehmem Geschlecht bedeutet, ist es sehr schade, dass er heute nicht mehr verwendet wird. By the Way ich kenne einen 12 jährigen der Adolf heisst,sein Bruder heisst Hermann seine Schwester Carla ( wie Adolf H.'s Mutter ). Alle 3 sind immigrierte Brasilianer und haben bestimmt ne Menge Freude mit diesen Namen ;-)
von LordNaught
Beitrag melden
Würde Hitler z.B. Karl heißen würde man dasselbe über den namen Karl denken, sagen und schreiben, man kann nix dafür das man bei dem namen adolf sofort an Hitler denkt. Und wen man namen verbieten sollte. dan von politikern, den genau wegen solche schwachköpfe zieht man die meisten namen in den dreck und kombiniert sie mit den idioten
von The Don
Beitrag melden
Heutzutage kann man sein Kind doch nicht Adolf nennen!Es würde nur verspottet werden.
von Joena
Beitrag melden
Geschichtsträchtig aber heutzutage geschmacklos. Ich wollte nicht so heißen und würde auch meinem Sohn das nicht antun!
von Tim Engel
Beitrag melden
Mein Gott , was hier ausbricht wenn man schon den Name Adolf liest. Der Name ist nicht Verboten , wäre ja auch Schwachsinn. Was passiert ist , ist passiert. So einfach ist das
von Révolution
Beitrag melden
mein vater heißt auch so & ich kann mir gut voerstellen einem sohn diesen namen zu geben.
von kiki
Beitrag melden
Ich geb meinem deutschen Kind doch nit son Name!
von Adolf
Beitrag melden
#148