Anett

1577 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • channah = die Gnade (Hebräisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Begnadete, er (Gott) war gnädig

Mehr zur Namensbedeutung

in der Bibel ist Anna die Mutter Marias; 'Anna' ist ursprünglich die griechische/lateinische Form von 'Hannah'

Anett ist auch eine Variante zu Annette

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Anett" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Anett" verbinden.

Traditionell
31%
Modern
Alt
30%
Jung
Unintelligent
10%
Intelligent
Unattraktiv
12%
Attraktiv
Unsportlich
20%
Sportlich
Introvertiert
36%
Extrovertiert
Unsympathisch
11%
Sympathisch
Unbekannt
25%
Bekannt
Ernst
15%
Lustig
Unfreundlich
20%
Freundlich
Unwohlklingend
16%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

13. Juni, 16. Juni, 17. Juli, 26. Juli, 24. Oktober

Herkunft

Hebräisch

Sprachen

Französisch, Ungarisch

Themengebiete

Altes Testament

Spitznamen & Kosenamen

Anettchen Netti Nettchen Nette Anne Netty Nettl Anchen Anettl Annarett

Anett im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Anett hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Amanda Amata Amedea Aminata Aminta Amynta Anahita Anett Anette Anita Anndea Annett Annetta Annette Antea Anthea Antheia Amadea Amada Andia
Bekannte Persönlichkeiten
  • Anett Louisan
    (Sängerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Anett! Heißt du selber Anett oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code2
Kommentare zum Vornamen Anett
Meine Tante heißt anett und ich find die Bedeutung passt zu ihr
von Sasi
Beitrag melden
Ich selber heiße Anett früher mochte ich den Namen nicht mittlerweile schon da man draus Netti oder nettchen machen kann und vor allem die Schreibweise finde ich super nur mit einem N wie Nett halt nur A davor ??
von Anett
Beitrag melden
Für die Statistik:
Aus Sachsen, Jahrgang '80, jetzt in NRW. Natürlich muss auch ich dauernd buchstabieren. Gehänselt wurde ich nie, lag wohl an meinem Bodyguard. ;-) Ansonsten kenne ich die Sprüche aus meiner fränkischen Zeit, des is "a nett", und an die Spitznamen erinnere ich mich noch aus Schulzeiten. Inzwischen ernüchternd "nur" noch korrekt angesprochen zu werden... Anett
von Anett
Beitrag melden
hallo liebe anett´s :)
also ich lebe in österreich bin aber ursprünglich aus Ungarn... hier bei uns in österreich kennt man den Namen anettfast garnicht zumindest nicht so wie er geschrieben wird viel glauben ich wäre aus Deutschland! in Ungarn ist der Name in dieser schreibweise sehr häufig vorhanden!! aber ich finde den namen toll da ich hier bei uns keinen einzigen kenne der so heisst, da komm ich mir immer vor als wäre ich was besonderes ;-) Dieser Name hat einfach etwas.....
von anett
Beitrag melden
Naja so wie ich das hier sehe gibt es schon einige die mit nur einem n geschrieben werden, hätte ich garnich gedacht. also habe mich an den namen anett gewöhnt gibt halt schönere und schlimmere. und ich bin in sachsen anhalt geboren also passt ja auch. jetzt lebe ich in nrw und da scheint mein name sehr selten zu sein... hat wenigstens nicht jeder
von anett
Beitrag melden
Hi, ich mag meinen Namen, und besonders gefällt mir die Schreibweise "nur mit einem N" - das ist was Besonderes :o). Wenn mich jemand falsch schreibt (mit E am Ende, mit Doppel-N, oder nur einem T) dann stört mich das total. Aber zum Glück hört man keinen Unterschied in der Aussprache... Ich komme wie so viele von uns auch aus dem "Osten" (Sachsen) und bin eine der selteneren 80er Jahrgänge mit diesem schönen Namen.
Meine Mutti meinte, es gab früher mal ein Radio mit der Marke "Anett" - und das sie das vielleicht auch inspiriert hat, mir den Namen zu geben.
Grüße an alle Anetts!
von Anett
Beitrag melden
Hallo! Ich mag meinen Vornamen mal mehr und mal weniger. Nach dem lesen der Kommentare auf dieser Seite, gefällt er mir wieder richtig gut. Meine jüngere Schwester hat sich immer einen Spaß damit gemacht und wenn sie mich trietzen wollte, nicht A-nett sondern A-böse gesagt. Und eigentlich liegt sie gar nicht so falsch. Es ist im erweiterten Sinn ähnlich gelagert, wie z.B. bei: A-synchron, A-sexuell, A-sozial usw. Ich habe dies aber nie persönlich genommen, da wir uns sehr lieb haben.
Einen lieben Gruß an alle Anetts da draußen.
von Anett
Beitrag melden
Meine Mama heißt Anett. Passt toll zu ihr. Wohnen allerdings nicht in Sachsen :), sondern in MV
von Greta
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen schön. Und wenn ich mit doppel n oder e am Ende geschrieben werde, stört mich das gar nicht. Netti finde ich auch einen sehr schöne Spitznamen. Wie die meisten Anett´s komme ich aus Sachsen, aber auch in Bayern lebt es sich als Anett gut.
von Anett
Beitrag melden
Hallo.. meine liebe mama hieß Anett.. sie starb nun mit gerade erst 48jahren.. sie war die beste mama, oma und frau, sie wusste immer eine Antwort und war eine sehr intelligente, liebevolle, charakterstarke Anett.. wir vermissen sie sehr! es ist ein sehr schöner Name, den ich mir kurz vor ihrem Tod tätowieren lassen hab... ich grüße alle die diesen namen so sehr lieben
von Marina
Beitrag melden
Einfach nur nett, so wie ich:) Kann man gut leben mit dem Namen Anett (Schwein gehabt). Eine Sächsin in Bayern. Des is a nett. Und Eure Kommentare sind a nett!!
von Anett
Beitrag melden
Ich buchstabiere meinen Namen immer so: großes A und kleines nett;)
Merkt sich fast jeder. Ich kenne aber
keine andere Anett die so geschrieben wird. Hier in Niedersachsen ist der Name in der Form auch nicht bekannt.
Ich komme natürlich, wen wundert es auch, aus Sachsen.
von Anett
Beitrag melden
Wusste gar nicht das es so viele Anetts gibt.
Ich mag meinen Namen sehr, schon immer eigentlich. Meine Spitznamen sind Netty und Nettl.
Meine Schwiegermutter heißt übrigens Annette!
Wenn irgendwo mein Name notiert werden soll, sage ich schon ganz automatisch
ein N und doppel T!
Einige meiner Kolleginnen nennen mich Annette, doch meistens nur, um mich zu ärgern.
Sonst kann ich mich der Anett vom 14.09.2011 um 10:35 Uhr nur anschließen,
komme aus Sachsen (Baujahr 1971)
und lebe jetzt in Bayern.
Außer das mein Vater wollte, das ich Katrin heiße, meine Mutter aber schneller war ( in diesem Fall ein Glück!).
Liebe Grüße an alle Anetts dieser Welt!!!
von Anett - Netty
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen inzwischen ;-)
Was ich nie mochte, ist das Verniedlichen des Namens Anett.
Ganz furchtbar finde ich es, wenn jemand "Aneeeeeett" ruft.
Ich achte ebenfalls ;-) sowohl auf die korrekte Schreibweise, als auch auf die richtige Aussprache meines Namens.
Ansonsten bin ich wohl "a nett" :-)
von Anett
Beitrag melden
Mir geht es wie so vielen Anetts: als Kind mochte ich meinen Namen nicht, weil darauf immer "gereimt" wurde (Anett geht ins Bett, Anettchen-Babettchen). Außerdem war er, obwohl ich 1964 in der Hoch-Zeit der Anettes geboren wurde, ein seltener Name. Als Kind mochte ich ihn nicht. Heute finde ich Anett, Annette.... sehr schön, auch Viele kluge Frauen heißen so. Z.Bsp. Annette von Droste-Hülshoff, Annette Schavan.... Herzlichen Glückwunsch an alle Anetts dieser Welt zu diesem schönen Namen
von Anett
Beitrag melden
Ich bin - um das sagen zu können - ebenfalls stolz auf meinen Namen und bin froh das ich ihn bekommen habe. auch wenn mein zweiter vorname Kathrin lautet. aber beides passt zusammen finde ich.
ich der schule wurde ich wegen des namens zwar oft gehänselt aber so finde ich ihn echt passend. außerdem sagte meine schwester immer "warum sie hat doch ´nett´ im namen?" das meinte sie immer wenn ich zu schüchtern war etwas zu sagen und stimmt doch=). also ich für meine person würde den namen weiter empfehlen, denn er ist vielseitig im charakter. =)
von Anett
Beitrag melden
Eigentlich sollte ich nie Anett heißen, da meine Mutti diesen Namen nicht leiden konnte, aber sie macht immer das Gegenteil von dem was sie machen will. Ich bin trotzdem zufrieden und war auch ein wenig stolz auf meinen Namen, da nicht jede so hieß wie ich.
von Anett
Beitrag melden
auch ich hab den schoenen namen Anett, passt auch gut zu mir, weil da drine das A-Nett ist steckt und auch keiner eine negative bedeutung dafuer gefunden hat grins, wurde in meiner jugend auch Nettchen genannt, ich hasse es auch wenn man mich mit e, 2 n, oder einem t schreibt, gibt net so viele die so geschrieben werden,... allerding wie ich seh sind es doch einige... und mal ehrlich an alles Anetts da draussen... seit ihr laut bedeutung gnaedig? ich jedenfalls bin es... smile also seit stolz auf den namen!
von Anett
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen Anett nicht unbedingt, er klingt einfach so Altmodisch, wie ich finde... Den Namen habe ich meinem Dad zu verdanken... :) Wäre es nach Mum gegangen, würde ich jetzt Anne - Katrin oder Eva - Maria heißen.! *reusper* Aber da meine Mum mich immer Eli genannt hat, habe ich das gut auf meine Freunde übertragen, manche nennen mich auch Nettii. :)
von Anett
Beitrag melden
Früher als Kind mochte ich den Namen nicht besonders. Mittlerweile habe ich mich an ihn gewöhnt und mir gefällt er. Nicht sehr gut, aber gut. Eine Anett meinte am 08.06.2009 um 17:18, dass der Name hart klingen kann. Ja das stimmt wegen des "harten" T am Ende. Aber dadurch passt der Name, im Gegensatz zu dem Namen Lilly, auch zu einer erwachsenen Frau. Wenn jemand meinen Namen falsch schreibt , z. B. mit zwei N oder einem T, stört mich das nicht so doll. Ich war einige Zeit im englischsprachigen Ausland, dort wurde das A mehr wie ein Ä ausgesprochen. Na ja das ist halt so.
von Anett mit einem N und zwei T
Beitrag melden
Hi, ich mag meinen Namen Anett total.^^
Hatte auch Leute in meiner Kindheit, die in zu verunglimpfen versucht haben - sind kläglich gescheitert.
Ich hab halt auch den Vorteil dass er sowohl von der Aussprache als auch von der Wortmelodie prima zu meinem Nachnamen passt: Brendel.
Also Kopf hoch, Brust raus: wer heißt schon so wie wir.
von Nettchen
Beitrag melden
also mit meinem vornamen gab es nie ein problem eher mit dem nachnamen auf meine schreibweise bin ich doch sehr stolz denn die hat nicht jede anett. ich denke dass jeder mit seinem namen gehänselt wird und ist es nicht der name dann ist es etwas anderes also seit stolz auf die bedeutung und das sich die ellies dabei was gedacht haben denn über den namen den du deinem kind gibst wird es auch neider geben die ihn schlecht machen l.g. es gibt schlimmeres
von anett
Beitrag melden
Also ich muss sagen, ich mag meinen Namen immer noch nicht... In der Grundschule habe ich auch sehr unter Anette die Fette gelitten.... Meine Oma väterlicherseits hat den Namen ausgesucht (danke Oma-.-) ...und außerdem kriegt werd ich dauernd falsch geschrieben und man kriegt nicht mal Schlüsselanhänger oder Tassen mit Namen...
von Anett
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen nicht. In der Grundschule wurde er missbraucht, um mir weh zu tun. (Anette, die Fette) bis ich erwachsen genug war, um mir zu sagen, die meinen ja gar nicht mich, ich heiße nicht Anette.
Meine Mutter wollte mich Anne nennen, ich finde den Namen viel schöner.

Trotz allem beschreibt mich der Name genau. Manchmal bin ich zu nett, und will es allen recht machen.

Und ich hasse es, wie auch einige andere, wenn man meinen Namen falsch schreibt.
von Anett
Beitrag melden
Also ich muß sagen das ich mit meinem Namen zufrieden bin. Ich hätte mir zwar was besseres vorstellen können aber Hey. Man kann nicht alles haben ;-) zudem muß ich sagen das ich über meine Spitznamen sehr glücklich bin (Nette oder Nettchen) denn Anett hört sich für mich doch sehr streng an...
von Anett
Beitrag melden
Wow es gibt ja viele Anett´s die sich mit einem "n" schreiben lassen :) Ich dachte diesen Namen gibt es selten, aber dies ist wohl nicht so :) Ich hab meinen Namen meinem Papa zu verdanken, ich finde ihn nicht so toll, deswegen mag ich es eher, wenn mich jemand mit Netty anspricht :)
von Anett
Beitrag melden
Hi, ich bin sehr zufrieden mit meinem Namen. Eigentlich sollte ich den Namen Katrin bekommen, aber ein großer Dank geht an meinen älteren Bruder, der damals wie viele Kinder das K nicht richtig aussprechen konnten :-) Der Name Anett ist kurz und knapp. Ganz im Gegensatz zu den Formen Annett und Annette wie ich vor allem in meiner neuen Heimat (Bayern) und im Arbeitsumfeld genannt und geschrieben werde. Früher hatte es mich schon gestört, wenn ich nicht mit meinen richtigen Namen angesprochen wurde. Sogar meine Oma schreibt mich mit doppel n. Mittlerweile habe ich es aufgegeben und weiss schon wenn ich gemeint bin. Meinen Spitznamen Netti finde ich auch "nett" ;-) Ansonsten passe ich sehr gut in die Statistik - ich stamme ursprünglich aus Sachsen. Ich wurde als Kind nie gehänselt. Also ich kann Anett oder vielleicht auch Anne jederzeit empfehlen.
von Anett
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen eigentlich ganz gut. In der Schule, auf Arbeit und auch sonst war der Name immer "einzigartig". Auch ich kann es nicht leiden, wenn ich mit zwei "n" geschrieben werde und am schlimmsten, wenn noch ein "e" rangehängt wird. Ich muss aber sagen, dass ich eigentlich nie wirklich gehänselt wurde oder so und auch wurde der Name nie verunstaltet. Ich war und bin mit dem Namen zufrieden. Mein jüngerer Bruder heißt Jörg und den Namen wiederrum konnte ich noch nie leiden und ich bin froh, dass ich ein Mädchen geworden bin ;-)
von Anett
Beitrag melden
Anett ist der schönste Name der Welt, weil mein Papa ihn für mich ausgesucht hat. :)
von Anett
Beitrag melden
ich mag den namen anett aber kriege nen anfall wenn er mit 2 n geschrieben wird. mein spitzname ist seit der 7 klasse anetti. ich finde das ist mal was anderes als nett netti oder den anderen spitznamen die ich sonst immer hatte
von Anett
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen auch total toll...klar wurde auch ich als Kind gehänselt aber ich finde das ist ein seltener Name und auch schön kurz. und hier im Westen im DIalekt bin ich a nett...
von Anett
Beitrag melden
Ich mochte mein Namen auch nie, aber meine Eltern sprechen mich schon lange nicht mehr mit meinem richtigen Namen an! Sie nennen mich meist nur noch Netty! Außer, wenn irgendwas ernstes vorgefallen ist, dann sprechen sie mich mit Anett an! Ich bestehe auch drauf das man mich richtig schreibt, wenn man schon ein n zu viel schreibt könnte ich ausflippen! Ich find mein Vornamen seid ein paar Jahren schön!
von Anett
Beitrag melden
Am Anfang konnte ich meinen Namen auch nicht leiden. Jetzt bin ich stolz und bestehen auf die richtige Schreibweise und Aussprache, weil doch viele immer wieder ein e ranhängen.
Und so häufig ist der Name in dieser Variante auch nicht.
von Anett
Beitrag melden
ich trage meinen namen mit stolz. Ich finde ihn super.
von anett
Beitrag melden
hallo!
ich konnte meinen namen nie leiden, wurde einfach als kind zu oft aufgezogen weil sich anett ja wunderbar reimen lässt (ist fett, closett, baguette)...

jetzt mag ich ihn, ein allerweltsname würde nicht zu mir passen! ;)

wenn jemand meinen namen schreiben will sag ich immer: großes "A" kleines "nett" - da schmunzeln die meisten leute und ich freu mich^^

von anett
Beitrag melden
Hey,
ich bin eigentlich oft sehr traurig über meinem Namen, da er meist benutzt wurde wenn man auf mich sauer war. Anett kann sich sehr streng anhören und jeder merkt sich deinen Namen. Das ist zwar erstmal ganz nett, aber auch nervig wenn du mit den Leuten gar nichts zu tun haben willst...

grins
von Anett
Beitrag melden
Meine Namenswahl für meine Kinder hat mich nie im Stich gelassen, die Jungs heißen Kathem und Karim, meine Tochter kommt im August und bekommt den Namen Latifa. Die Bedeutungen der Namen passen zu 100 % auf die Charaktere der Jungs. Intuitiv wählen Eltern den richtigen Namen der Kinder, meine ich. Mein Mann ist zwar Araber, aber ich habe die Namen ausgesucht. Immerhin sollten die Vornamen mit dem Nachnamen in Einklang gehen. Viel Spaß bei der Namenssuche
von Anett
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen auch sehr gern und bin froh, dass er mit nur einem n und keinem e am Ende geschrieben wird!
Das ist etwas seltenes und man spricht es tatsächlich "Aaaaanett" aus.
Bei "Annett" ist das A kurz, da die zwei n dahinter länger ausgesprochen werden und dem A irgendwie seinen Klang rauben.
"Anett" ist ein toller Name! Nur schade, dass es nicht wirklich einen Namenstag dazu gibt...
von Anett
Beitrag melden
Ich trage meinen Namen schon fast 41 Jahre und finde, er passt voll zu mir...und meine beste Charaktereigenschaft ist auch gleich darin enthalten... :-)
von Anett M.
Beitrag melden
ICH KENNE EINEN HOLM UND DER IST TOTAL NETT; ES IST SICHERLICH ERSTMAL UNGEWÖHNLICH IN SÜDDEUTSCHLAND DIESEN NAMEN ZU TRAGEN ABER IM NORDEN IST ER BEKANNT: UND EINEN VORTEIL HAT ES IM SÜDEN WENN JEMAND DEN NAMEN RUFT DANN SCHAUT NICHT JEDER !
von ANETT
Beitrag melden
Ha, toll meinen eigenen Namen zu lesen. Doch ich habe seid klein auf Probleme wegen der Aussprache. Schon als kleines Mädchen sagte ich immer: " ich heiße Aaaaaaanett." Meine Eltern betonten das A immer etwas länger. Doch die meisten sprachen den Namen kurz und knapp aus. Und manch einer wollte oder konnte es nicht richtig aussprechen. Leider.
von Anett
Beitrag melden
#702