Attila

4294 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • atta = der Vater; attila = Väterchen (Gothisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Väterchen
  • Hunnenkönig

Mehr zur Namensbedeutung

bekannt als Name des Führers der Hunnen, welche Europa eroberten (5. Jh.); heute als Vorname in Ungarn gebräuchlich

auch in den Schreibweisen Atila oder Atilla möglich

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Attila" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Attila" verbinden.

Traditionell
57%
Modern
Alt
32%
Jung
Unintelligent
27%
Intelligent
Unattraktiv
22%
Attraktiv
Unsportlich
15%
Sportlich
Introvertiert
30%
Extrovertiert
Unsympathisch
30%
Sympathisch
Unbekannt
28%
Bekannt
Ernst
48%
Lustig
Unfreundlich
41%
Freundlich
Unwohlklingend
24%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

7. Januar, 5. Oktober

Herkunft

Gotisch

Sprachen

Ungarisch, Türkisch

Themengebiete

Alltagswort als Vorname

Spitznamen & Kosenamen

Atti Tilla Atika Ati Ättu Attil Till Etzel Tilli

Attila im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Attila hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Verschiedene Formen:
Atilla  Atila 
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Aadil Adeel Adel Adil Adlai Attila Attilio Atalay Atillah Ataullah Atle
Bekannte Persönlichkeiten
  • Attila Csihar
    (ungar. Sänger)
  • Attila Dorn
    (Sänger)
  • Attila Hörbiger
    (österr. Schauspieler)
  • Attila Zoller
    (ungar. Jazzmusiker)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Attila! Heißt du selber Attila oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code4
Kommentare zum Vornamen Attila
Mein wunderbarer achtjähriger Sohn heißt Atilla. Dieser schöne Name passt einfach perfekt zu ihm. Er ist lieb, stark, hilfsbereit und einfach schön.
von Corina
Beitrag melden
Was sich s(k)lavisierte Bürger aus Ungarn alles so schön reden möchten, Attila soll aus Europa nach Asien gegangen und dort als Skythe bezeichnet worden sein... Natürlich schwachsinnig. Er ist in Mittelasien geboren und war Herrscher der Westhunnen (weisse Rasse), schaffte es aber, sein Volk mit den Osthunnen (gelbe Rasse) zu vereinen, zusammen ritten sie dann nach Europa und eroberten unter Anderem das heutige Ungarn, wo sie sich zum Teil nieder liessen (der Name Attila wurde nicht von den Osmanen nach Ungarn gebracht, zumal die Osmanen islamische Namen wie Mehmet, Ali usw. nutzten und alttürkische Namen ablehnten). Während Osthunnen heute als Mongolen bezeichnet werden, waren Westhunnen Türken.
von Atilla
Beitrag melden
Attila ist der Vorname des Sängers von Powerwolf .??? das reicht um den namen zu lieben .??
von ThePinkDarkLord
Beitrag melden
Attila ist ein unmoderner Name und wenn man den Namen trägt wird man öfter für sehr ernst und unlustig gehalten was aber natürlich auch an dem Attila liegen kann den ich kenne.
von amira gonzales
Beitrag melden
Also, mein Mann heißt auch Atilla und ist ein waschechter Türke. Aber seinem Namen ist er nicht gerecht. Er ist liebevoll, fürsorglich und tut alles für die Familie. Ich bin glücklich solch einen Mann zu haben und der Name ist wundervoll.
von Petra
Beitrag melden
In Ungarn sind beide Schreibweisen parallel existent, wobei Atilla die ältere Version von beiden ist. Eine weitere Variante in Ungarn ist, Etele. Mit Etel ist der Fluss Wolga gemeint.
von Kartal
Beitrag melden
Zunächst; bin selbst auch ein Atilla, Sohn eines Türken & einer Deutschen. Ein kleine Korrektur - die Vorsilbe -Ata kommt nicht aus dem Gothischen, sondern aus dem Turkotatarischen. Daraus hat sich auch das Wort "Ataman" gebildet. Ein weiteres Beispiel ist Kemal Atatürk, was so viel wie "Vater der Türken" heisst. Was mich positiv überrascht hat hier, ist die Tatsache, dass wir Türken und die Ungarn uns mal einig sind, statt in Streit-Diskussionen zu verfallen. Allerdings muss ich den ungarischen Attila vom 23.04.2011 die Frage stellen, wie er darauf kommt, dass die Hunnen einst alle Europäer waren?! Die Hunnen stammen aus dem Gebiet Zentralasien - westlichster Rand Chinas, und hatten bestenfalls europäische Vasallen in ihren Reihen, die sie rekrutierten, nachdem sie die einzelnen Völker besiegten und unterwarfen. An den Attila vom 24.01 - die dummen Sprüche mit "Hundename" habe ich mir auch oft anhören müssen - einfach nur dämlich. Aber naja, wer's nicht besser weiß ;) Da muss man drübenstehen, wie du sagst, Ich hab dann immer gekontert - das ist ein männlicher Name! :-) Über das eventuelle Verwandschaftsverhältnis von Finno-ugrischen- und Turksprachen wird ja bis heute stark diskutiert, interessant ist jedoch dieser berühmte Beispielsatz:
Ungarisch: Zsebemben sok kicsi alma van
Türkisch : Cebimde cok kücük elma var

Zu Deutsch: "Ich habe einen sehr kleinen Apfel in meiner Tasche."

Ich hoffe, die Sprachforscher werden in den kommenden Jahren noch Licht ins Dunkel bringen
von Atilla
Beitrag melden
Liebe Leser,
Attila ist ein schöner Name, nicht nur weil ich selbst so heiße, sondern weil dies ein Name eines bedeutenden Mannes war und schön klingt und nicht "0815" ist. Wenn Leute gesagt haben, dies sei ein Hundename, darüber bin ich nur gestanden und war und bin stolz auf diesen Namen. Geschrieben wird mein Name in der ungarischen und deutschen Schreibweise mit "tt" und einem "l". Es ist ein Ur-ungarischer Name wie "Hunnor", welche beide von den Hunnen abstammen, er wurde von den ehemaligen Besatzern den Türken nach Ungarn gebracht, genauso wie der Name "Emre", der in Ungarn "Imre" oder noch einige ungarische Wörter von den Türken übernommen wurde, obwohl die ungarische Sprache mit dem finnischen Verwandt ist und mit dem osmanischen. Hätte ich einen Sohn gehabt, dann hätte er von mir den Namen "Hun(n)or" bekommen, da dies ebenfalls ein schöner ausgefallener Name ist. Zurück zum Namen Attila, ich kenne als Namenstag nur den 5. Oktober
von Attila
Beitrag melden
Attila ist einfach nur wunderschön. Besser ein Väterchen genannt zu werden, als ein verantwortungsloser Vater zu sein, was die meisten sind. Väterchen nennt man ja auch einen weisen alten Mann mit tiefem Wissen. Dieser Name strahlt Kraft und Männlichkeit aus.
von Ayla
Beitrag melden
Der Name klingt dynamisch, jung, selbstbewußt und männlich. Man sollte sich gut überlegen welche/n Namen man seinem Kind gibt. Atilla paßt gut zu kernigen Jungs.
von melanie
Beitrag melden
Gruß an Alle! Ich bin selber ein Attila, und die Herkunft meines Namens hat mich interessiert. Da Geschichte auch ein Hobby von mir ist - habe ich etwas tiefer gegraben. Attila (ursprünglich wohl eher Etele) stammt aus der sprache der weißen Hunnen. (kein Rassisimus - die zwei hunnischen Hauptstämme hießen weiße und schwarze Hunnen). Die Hunnen stammen aus Asien (Altaj) - man kann sie aber nicht mit den Skythen gleichsetzen. Man braucht sich wegen den Namen nicht zu schämen.
Es war der einzige Herrscher der das gesammte Römische Reich in die Knie zwang. Er herrschte über das größte je existente Reich - größer als die des Dshingis-Kahn. Er überlebte dutznede Mordanschläge. Gewann Schalchten aus aus aussichtslosen Positionen.
Etwas lustiges zum Schluss - sein Ruf hielt anderthalb Jahrtausende sogar in Gebeten durch - die italienische Vaterunser hatte bis zum zweiten Weltkrieg sogar eine Zeile - "und rette un vor den Pfeilern der Ungarn"...
von Attila
Beitrag melden
Ungarn und Türken sind verwandt! Und an den einen es heisst doch nicht Ungare mein Bruder hüeszég!
von Attila
Beitrag melden
Ich habe nicht gewusst, dass heute ist mein Namenstag! Im Ungarn nur 7. Janner feiern wir.
von Attila
Beitrag melden
Das arme Kind, das diesen Namen trägt! Der Ärmste wird doch NUR ausgelacht!
von Alfons
Beitrag melden
Hallo, ich habe meinen neugeborenen Sohn den Namen Atilla gegeben weil ich diesen Namen schön finde und weil wir Türken die Nachfahren Atillas sind und ich wollte meinen Sohn einen alttürkischen Namen geben und ich möchte noch etwas sagen: Das ungarische Volk ist mit dem türkischen Volk verwandt weil wir den gleichen Ur-ur-ur-Grossvater haben. mfg
TURAN
von Turan
Beitrag melden
Meine Name ist auch Attila, mein Vater war Ungar und meine Mutter ist deutsch.
Mit meinem Vornamen hatte ich nie Probleme, nur mit dem Nachnamen, da einige Deutsche immer noch so dumm sind und "nationalistisch" denken. Obwohl ich die deutsche Staatsbürgerschaft habe.
Gruß "ein" Attila
von Attila
Beitrag melden
Hallo, bin Ungare. Das ist unsere Geschichte, unser Feldherr. Attila ließ sich in Ungarn nieder. Einst waren die Hunnen alle Europäer, denn sie kamen nach Asien, da wurden sie noch Skythen genannt. Später dann ritten sie Richtung Ungarn bis Deutschland. Aber wir sind keine Türken.
von Attila
Beitrag melden
Ich heiße selber Atilla aber nicht mit doppel t. Ich bin halb Türke und viertel Italiener und viertel Österreicher - bis jetzt hat sich keiner beschwert.
von atilla
Beitrag melden
Ich habe meinen 3. Sohn ATTILA genannt. Ich finde es ist ein sehr schöner Name. Er ist in Ungarn und in der Türkei sehr gängig. Hier in Deutschland hört man den Namen selten. Geschmäcker sind eben verschieden! Ich finde zum Beispiel "Modenamen" schrecklich.
von melanie
Beitrag melden
Mein Bruder heißt Attila und wir sind auch Moslems. Meine Eltern kommen von Afghanistan, wir fanden den Namen einfach gut! Aber ich weiß nicht von wo der Name abstammt!?
von schwesterherz
Beitrag melden
Wer nennt sein Kind denn Väterchen???
von N.
Beitrag melden
Mein Mann heißt Attila und ich habe mit diesem Namen seid 20 Jahren ziemlich gute Erfahrungen gemacht.
Nur ist mein Atti kein Ungar, sondern halber Türke.
Aber das ist egal, denn er ist ein Herz von einem Menschen, ganz anders als sein Namensgeber (der Hunnenkönig aus dem 5. Jahrhundert).
von Inge
Beitrag melden
#1123