Beate

925 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • beatus = glücklich (Lateinisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Glückliche
  • die Seelige, die Gesegnete

Mehr zur Namensbedeutung

Info zur männlichen Form Beat: der Legende nach Name des ersten Glaubensbotens in der Schweiz

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Beate" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Beate" verbinden.

Traditionell
54%
Modern
Alt
51%
Jung
Unintelligent
24%
Intelligent
Unattraktiv
28%
Attraktiv
Unsportlich
35%
Sportlich
Introvertiert
38%
Extrovertiert
Unsympathisch
21%
Sympathisch
Unbekannt
33%
Bekannt
Ernst
30%
Lustig
Unfreundlich
20%
Freundlich
Unwohlklingend
37%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

8. April

Herkunft

Lateinisch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Wortzusammensetzungen

Spitznamen & Kosenamen

Bea Bella Beätchen Beatchen Bebe Beat Bubblebee Beati Beaterl Beatili Bibi Ati Beatel Bebbe Berta Beaddmee Bidi Bat Be Binki Betzi Biti Beach Piate Ate Betschi Atebe Tea Bati Betty Adda Beotchen Bata Bertl Tata Bet Beatö Bär

Beate im Liedtitel oder Songtext

  • Beate Zschäpe hört U2 (Antilopen Gang )
  • Beate (Illegal 2001 )
  • Das war im Jahr 1199 (Thomas Lück)
Formen und Varianten
Männliche Form: Beat
Ähnliche Vornamen
Babette Bathia Batia Batya Batyah Beata Beate Beth Betta Betty Bithiah Behati Babet Badia Bita Bette Beauty Beyda
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Beate Hasenau
    (Schauspielerin)
  • Beate Uhse
    (Unternehmerin )
  • Beate Weber
    (Politikerin)
  • Beate Wendt
    (Fußballspielerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Beate! Heißt Du selber Beate oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code3

Kommentare zum Vornamen Beate

Meine Mami heißt beate
von Linus
Beitrag melden
Ich finde den Namen nicht so schön und möchte lieber Bea genannt werden.
von Bea(te)
Beitrag melden
Sehr schön.
Ich liebe diesen Frauennamen.
von Riad
Beitrag melden
Beate ist ein schöner, selbstbewußter und intelligenter Name.
Leider hört man ihn nicht häufig.
Vorteil, dass dadurch Beate relativ selten ist und individuell klingt.
von Olaf
Beitrag melden
Mein Bruder hat vor 46 Jahren diesen Namen für mich ausgesucht. Meine Eltern wollten eigentlich, das ich Monika heisse. Ich bin meinem Bruder dankbar, das er sich durchsetzen konnte. Meine besten Freunde nennen mich manchmal Atty und meine Geschwister Ate. Finde ich beides okay. Das einzige was mich nervt ist, wenn man einen Namen verkehrt ausspricht wie z.B. Baate oder verkehrt schreibt Wie z.B. Beathe.
von Beate
Beitrag melden
Der Name ist voll schön
von Giulietta
Beitrag melden
Beate ist ein wunderschöner, weiblicher und sehr melodisch klingender Mädchenname.
von Mareike
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen auch sehr schön. Altmodisch, klar, ich bin ja auch 55. Heute würde ich den Namen Beate keinem Kind geben, da er unmodern ist. Ich fand es immer schön, dass es nie ein Allerweltsname war. Da er ziemlich hart klingt, werde ich von meinen Nichten und Neffen "Tante Ati" genannt, was ich sehr hübsch finde.
von Beate
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen gut so wie er ist. Vor allem ist er zeitlos und hat eine schöne Bedeutung. Klar gab es mal Namensexperimente in der Schule, aber irgendwann steht man da drüber;) an Bea kann ich mich nicht gewöhnen - in der Familie wird gern Ate gesagt, was ich ganz süß finde. Stimmt, im Ausland gibt's Schwierigkeiten bei der Aussprache, aber das geht uns ja mit ausländischen Namen hier genauso.
von Beate
Beitrag melden
Ich bis jetzt 35 und liebe meine Vornamen.
Und da mein Nachname mit "U" beginnt, blieben die Hänseleien von wegen "Beate Uhse" auch nicht aus. Das kann man übrigens ganz einfach abstellen, indem man mal (vor allem gegenüber Jungs) erwähnt wie cool die gute Frau eigentlich war: Geschäftsfrau, Pilotin... Damit war das Thema recht schnell gegessen.
Das einzige Problem, das sich einem in einem internationalen Umfeld präsentiert ist, dass kaum jemand, der nicht aus dem deutschen oder slawischen Sprachraum (in dem "Beata" gebräuchlich ist) kommt, den Namen aussprechen kann... Ich biete da mittlerweile "Bee" an, weil ich die "Aussprache-Trainings" leid bin.
Dass man laut Beate Hendrike mit diesem schönen Namen "nicht glücklich werden" kann, kann ich absolut nicht bestätigen... ;)
von Beate Katharina
Beitrag melden
#1323