Birte

353 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • briganti = erhaben, göttlich (Keltisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Erhabene

Mehr zur Namensbedeutung

dänische Kurzform von Birgit; Name einer altirischen Lichtgottheit; die hl. Brighid ist die Nationalheilige Irlands

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Birte" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Birte" verbinden.

Traditionell
45%
Modern
Alt
41%
Jung
Unintelligent
27%
Intelligent
Unattraktiv
37%
Attraktiv
Unsportlich
41%
Sportlich
Introvertiert
46%
Extrovertiert
Unsympathisch
30%
Sympathisch
Unbekannt
54%
Bekannt
Ernst
41%
Lustig
Unfreundlich
26%
Freundlich
Unwohlklingend
43%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

23. Juli

Herkunft

Keltisch

Sprachen

Skandinavisch, Deutsch

Themengebiete

Religion

Spitznamen & Kosenamen

Bördy Birdy Birdie Börddy Bärte Börti Birti Börte Burt Berti Birtie Bri Birdchico Birty Birta Babsi, Bibi Birton, Biddy Birtelundo

Birte im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Birte hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Berit Berta Berte Bertha Berthe Birte Birthe Braida Brita Britt Britta Bharati Barda Birute Bridie Brietta
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Birte Glang
    (Schauspielerin)
  • Birte Karalus
    (Moderatorin)
  • Birte Schneider
    (Comedyfigur)
  • Birte Wentzek
    (Schauspielerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Birte! Heißt Du selber Birte oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code2

Kommentare zum Vornamen Birte

Ich bin fast 15 Jahre alt und mit dem Namen Birte zufrieden auch wenn es nervig ist dass man sich bei fast jedem "Bitte" angesprochen fühlt und es Leute unglaublich witzig finden mich Birne zu nennen. Der name wird oft falsch ausgesprochen (bürte und börte) und zu dem auch oft mit th geschrieben. Trotzdem freue ich mich dass ich einen nordischen Namen hab und man nicht oft eine Birte trifft um so cooler Namensverwandte zu treffen :).
von birte
Beitrag melden
Ich heiße auch Birte und habe mich mit 12 Jahren mittlerweile an den Namen gewöhnt, früher wollte ich Anna heißen, aber bin doch froh nicht an jeder Ecke eine Birte zu treffen ;) ich hatte schon viele Spitznamen: Birtchen, Birti, Birdy, BeBe und Bee. Es stört mich aber, dass ich von vielen Leuten Bierte genannt werde, und dass es Leute gibt, die es unfassbar witzig finden, mich Birne, Birke, Birgit oder Brigitte zu nennen -.- nicht besonders originell! Ab und zu wünsche ich mir einen häufigen und schönen Namen wie Mia, bin aber eigentlich ganz zufrieden.
von Birte
Beitrag melden
Ich kenne keine andere Birte.
Schon lustig jetzt so viele in den Kommentaren zu sehen! ;D
Ich bin 15 & war als kleineres Kind unzufrieden mit meinem Namen.
Inzwischen mag ich in sehr gerne , man hört in nicht oft und er passt zu mir.
Was ich allerdings nicht verstehe wieso so viele Leute mit der Aussprache des Namens ein Problem haben.
Ich wohne in Bayern und werde dadurch meistens nur Bödde gerufen.
Klingt nicht sonderlich melodisch. ;D
Trotzdem ein sehr schöner Name.
Diesbezüglich an Lob an meine Eltern.
von Birte
Beitrag melden
Ich heiße schon seit fast 44 Jahren Birte. Als Kind wurde ich oft Dörte oder Birke genannt,und war auch nicht glücklich darüber. Aber so selten find ich den Namen Birte gar nicht. Eine kenne ich persönlich auch noch. Ist selten, aber auch kein allerweltsname.
von Birte
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen, auch wenn er manchmal ein bisschen langweilig ist. Aber er ist selten. Ich kenne keine andere Birte
von Birte
Beitrag melden
Ich finde den Namen birte super !!!
Er ist schön und ich würde ihn auch nicht komisch aussprechen.
Habe eine Freundin namens birte und ihr spitzname
Ist bördy. Aber grundsätzlich nenne ich sie birte. Ich finde es schön wenn man nicht immer einen spitznamen machen muss. Wozu braucht man sonst nen Namen.
von Merle
Beitrag melden
Als Kind (ich bin BJ 1975) fand ich den Namen Birte schrecklich, da ich weit und breit die einzige war die diesen Namen hatte. Ich hätte viel lieber Sandra oder so geheissen. Heute bin ich froh einen seltenen Namen zu haben, alleine wenn ich überlege wie viele Sandra, Sabine, Melanie ich kenne ;P. Von Lisa will ich mal gar nicht anfangen zu reden ;). In meinem ganzen Leben habe ich nur 2 weitere Birtes kennengelernt, eine schreibt sich mit und die andere ohne "h".
Was ich doof finde, ist, dass ich nie weiss wie ich ausländischen Brieffreunden die Aussprache meines Namens erklären soll, gerade die Amerikaner tun sich echt schwer und nennen mich immer "Birdy". Boa wie ich das nicht leiden kann; aber was willste machen? Ich habe dann mal 2 Wochen bei einer Freundin in New Jersey verbracht, und selbst als ich der Familie den Namen höchstpersönlich vorgesprochen habe, konnten sie es nicht aussprechen. Das muss echt schwierig sein? Lediglich die Skandinavier haben überhaupt kein Problem damit, was ja aber auch kein Wunder ist :)
von Birte
Beitrag melden
Ich heiße seit 21 Jahren so und kann den Namen Birte irgendwie nicht wirklich gut finden. Ja, stimmt schon, dass er außergewöhnlich ist, aber das macht ihn nicht besser (Lula-does-the-hula ist auch außergwöhnlich...). Vor allem jeder betont ihn anders, immer muss man korrigieren wie er geschrieben wird (ich doch jetzt nicht so schwer -.-) und wenn man mit vielen türkischen Kindern aufwächst heißt man irgendwann auch einfach Bilge.

Die meisten meiner Freunde nennen mich inzwischen Bördy was ich persönlich besser aber immer noch nicht gut finde. Wenn ich könnte würde ich ihn ändern lassen...
von Birte
Beitrag melden
Ich heiße nun schon seit 30 Jahren Birte und kann mich immer noch nicht wirklich damit anfreunden! Es stimmt, er ist eine Seltenheit und dadurch etwas Besonderes, aber hier im süddeutschen Raum versteht, spricht und schreibt man ihn ständig falsch. Und das nervt total! Vielleicht brauch ich einfach noch ein paar Jährchen um ihn schön zu finden :)
von Birte
Beitrag melden
Ich heiße selber Birte und kann gar nicht verstehen, wie man die Aussprache (und ja, die ist für einige Menschen schwierig) mit "Bier" und "Tee" erklären kann. Birte wird eben nicht mit "ie" geschrieben, weshalb man auch nicht "Bierte" sagt und das "i" nicht wie ein "ie" betont. Ich mag es jedenfalls gar nicht "Bierte" genannt zu werden. Auch "Börte" finde ich nicht in Ordnung. Wenn jemand es trotzdem sagt, verbuche ich das unter die Kategorie eines Sprachfehlers. Man sagt ja auch nicht "Kierche" oder "Körche".
von Birte
Beitrag melden
#1534