Christine

9249 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • christianus = christlich (Lateinisch); christos = der Geweihte, der Gesalbte (Altgriechisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • christliche Frau
  • die Gesalbte
  • zu Christus gehörend
  • Ich bin ein Christ. Ich gehöre zu Gott.

Mehr zur Namensbedeutung

Info zur männlichen Form Christian: seit dem Mittelalter in Deutschland gebräuchlich, mittlerweile einer der beliebtesten Vornamen

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Christine" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Christine" verbinden.

Traditionell
55%
Modern
Alt
38%
Jung
Unintelligent
22%
Intelligent
Unattraktiv
24%
Attraktiv
Unsportlich
32%
Sportlich
Introvertiert
35%
Extrovertiert
Unsympathisch
21%
Sympathisch
Unbekannt
36%
Bekannt
Ernst
32%
Lustig
Unfreundlich
20%
Freundlich
Unwohlklingend
26%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

22. Juni, 24. Juli, 6. November, 29. November

Herkunft

Lateinisch

Sprachen

Deutsch, Französisch, Englisch

Themengebiete

Neues Testament

Spitznamen & Kosenamen

Chrissi Chrisi Chrissie Tine Chrisem Tinchen Chris Tini Cri Tina Chrisa Cry Gigi Ine Chrischi Christl Stine Nini Chrischtl Christa Chi Cici Cine Nine Criti Dine

Christine im Liedtitel oder Songtext

  • Christine (Ben Jelen)
  • Christine (Christine and the Queens)
  • Christine (Motörhead)
  • Ankomme Freitag, den 13. (Reinhard Mey)
  • Servas baba (Seiler & Speer)
  • Chistine (Siouxsie and the Banshees)
  • Christine (Sugercult)
  • Christine (The House of Love)
Formen und Varianten
Männliche Form: Christian
Ähnliche Vornamen
Christen Christin Christina Christine Cristiana Cristina Christiane Christiana Corstiana Crestina Cristin
Bekannte Persönlichkeiten
  • Christine "Chris" Wuttke
    (Figur aus der TV-Serie "Block B")
  • Christine Baranski
    (US-Schauspielerin)
  • Christine Brückner
    (Autorin)
  • Christine Daaé
    (Figur aus "Das Phantom der Oper")
  • Christine Kaufmann
    (Schauspielerin)
  • Christine Lakin
    (US-Schauspielerin)
  • Christine Nesbitt
    (kanad. Eisschnellläuferin)
  • Christine Neubauer
    (Schauspielerin und Autorin)
  • Christine Nöstlinger
    (Autorin)
  • Christine Reiler
    (österreichisches Model)
  • Christine Schäfer
    (Sopranistin)
  • ChrisTine Urspruch
    (Schauspielerin)
  • Christine Westermann
    (Moderatorin)
  • Johanna Christine Gehlen
    (Schauspielerin)
  • Lauren Christine Cimorelli
    (US-Sängerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Christine! Heißt du selber Christine oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1
Kommentare zum Vornamen Christine
Ich mag meinen Namen, weil ich ihn von meiner geliebten Grossmutter bekommen habe. Seit ich 20 bin nenne ich mich Christina. Eine Freundin hat damit angefangen und ich habe das a beibehalten.
von Christine
Beitrag melden
Ich heiße Christine Barbara mirella.daher auch drei Vornamen, obwohl ich nur Christine gerufen werde.finde den Namen ganz toll nur das mich sehr viele immer Christina oder Christin nennen und ich dann immer nein EEE
von Christine
Beitrag melden
ICH HASSE DIESEN NAMEN!!!

Die, die am längsten braucht um ihren Namen auf eine KA zu schreiben!
Die, die von allen immer Christin_ genannt wird, weil keiner es rafft das man ChristinE heißt!
usw. ich könnte noch so viel anders schreiben!
Wie sind meine Eltern bloß auf diesen s***** Namen gekommen, alle meine Freunde haben einen normalen Namen, der in Deutschland nicht bloß 10 in jedem Bundesland vorkommt!
Am schlimmsten: Dieser Name ist christlich und ih glaube nicht an Gott und des ganze Zeug (nichts gegen alle die an Gott glauben. ich habe auch christliche freunde also ich respektiere euch alle ABER ich bin anderer Meinung!)
Die Spitznamen kotzen mich so an. sie hören sich s****** an und regen mich auf.

Aber am meisten regt es mich auf (s.o), dass mich alle immer Christin_ oder Christina oder was weiß ich alles nennen. ICH HASSE DAS!
von Christine
Beitrag melden
Ich bin nun 19 Jahre und mag meinen Namen schon gerne. Er hat allerdings so seine Tücken, da ich ohne E ausgesprochen werde ist es etwas schwieriger :D Naja die meisten bekommen es nach kurzer Zeit hin, nur bei Lehrern ist das immer so eine Sache für sich... Achja ich bin auch ein Christkind (Geburtstag: 24.12.1996) :D Allerdings wurde ich nach dem Autofilm "Christine" benannt. :)
von Christine
Beitrag melden
Meine BF heißt Christine, aber viele nennen sie Tine :-)
von Carina
Beitrag melden
Ich finde Christine sehr schön. Bin froh, dass ich so getauft wurde. Mein Name wurde immer voll ausgesprochen. Ich lege auch wert, darauf Christine genannt zu werden.
Ab und zu werde ich auch Christinchen ganz lieb genannt. Fühle mich dadurch nicht getränkt, sondern liebevoll behütet. Ich finde so einen schönen Namen sollte man nicht verunstalten wie Tine Stine Chrissi.......
von Christine 54 Jahre
Beitrag melden
Ich bin jetzt 50 und finde meinen Vornamen immer noch sehr schön.
Ich werde mit Christine angesprochen. Als Kind sagten alle Christl zu mir.
von Christine
Beitrag melden
Meine Mutter heißt Christine. Ich finde den Namen sehr schön, ich fand immer er hat sowas geheimnisvolles und selbstständiges.. Mein Vater nennt sie manchmal Tine, das find ich so süß :)
von Stephanie
Beitrag melden
Ich heisse Christine Jacqueline Elisabeth :-)
von Christine
Beitrag melden
Als Christine werde ich (34) eher selten angesprochen. Man nennt mich Chrissi, Kiki , Christa oder Tine. Der Name kommt in meiner Familie in jeder der letzten mindestens vier Generationen einmal vor. So bin ich eigentlich ganz stolz, die Tradition fortführen zu dürfen, auch wenn mir - wie einigen anderen hier - der Name als Kind immer etwas zu lang war - darum die ganzen Abkürzungen.
von Christine
Beitrag melden
Christine ist ein schöner Name, ich muss da immer an "Phantom der Oper" denken, ich mochte die Figur der Christine, meine Schwester heißt Kristina, vielleicht werde ich mein Kind mal so nennen, oder so ähnlich, wer weiß.
von Alice
Beitrag melden
ich finde den Namen Christine sehr schön.
von fjhldsghfdl
Beitrag melden
Ich heiße Christine und bin 17 Jahre alt :3 Ich wurde von meiner Familie als ich noch ein kleines kind war immer "Tini" genannt :3 Freunde nennen mich meistens "Chrissi" oder "Chris" ._. ich mag meinen namen nicht so weil keiner kann sich den so richtig merken.. entweder werd ich dann "Krischtel", "Christina" , oder "Christin" genannt dass NERVT .__. meine eine Lehrerin nennt mich immer "Christinchen" wo ich mich mit fast 18 hrd verarscht fühle -.-
von Christine (Tini)
Beitrag melden
Welche Christine hat noch 3 Vornamen?
von Christine Elisabeth Gabriele
Beitrag melden
Hi, ich heiße Christine, bin 17 Jahre "alt" und wurde am 2. Weihnachtstag geboren - von daher passt der Name eigentlich auch ganz gut.
Seit meiner frühesten Kindheit wurde ich von meinen Freunden, Familie und Bekannten TINE genannt. Teilweise nennen mich meine Lehrer/innen auch Tine, Tinchen oder Christinchen. Wenn der Name "Christine" fällt, fragen sich gleich alle, wer das ist - find' ich irgendwie ganz lustig. :')

- Die Aspekte 'Lustig', 'Extrovertiert', 'Sportlich' und 'Jung' (= die meisten schätzen mich auf 15) treffen auf mich zu.

Trotz alledem finde ich, dass der Name eine wunderschöne und edle Bedeutung hat. Ich bin selbst Christin und bin stolz so einen Titel tragen zu dürfen. :)
von Christine (Tine)
Beitrag melden
Hallo, auch ich heiße Christine und bin 53 Jahre alt. Im Kindesalter hat man mich immer mit dem vollen Namen angesprochen. Hab mir eigentlich nie Gedanken darüber gemacht. Als ich 16 war fingen alle an mich Tina zu nennen. Wo ist da bitte ein a ?? Ok , dachte ich mir, heiße ich eben Tina. Als ich schon über 50 Jahre war, hieß ich auf einmal Stine, das gefällt mir ganz gut. Mein Freund kommt aus Norddeutschland, er meint dort heißt Christine halt Stine. Kann ich auch mit leben :)
von Christine
Beitrag melden
Ich hasse meinen Namen wirklich über alles. Mich nennt aber auch keiner so, alle nennen mich Bine. Ich finde den Namen Christine einfach total unpassend da ich Atheistin bin!
von Christine
Beitrag melden
Dass mein Name in meinem Jahrgang (1964)und drumherum doch recht häufig vergeben wurde habe ich zu Schulzeiten nicht bemerkt. Es gab aber immer mehrere Christianen in meiner Schule.Ich wurde so genannt, weil sowohl meine Oma und 2 meiner Uromas Christine hießen. Meine Eltern waren da sehr traditionell. Später habe ich bemerkt, dass der Name ist irgendwie ein Klassiker ist und (trotz unterschiedlicher Aussprache)auch international. Das schönste Kompliment hat mir mal eine Jugendliche namens Nadine gemacht. Sie meinte, der Name Christine wäre so "edel" und sie würde ihre Tochter auch mal so nennen;-)
von Christine
Beitrag melden
Also, ich heiße auch Christine. Ich bin am 2. Weihnachtstag geboren, deshalb habe ich den Namen. Früher mochte ich den Namen nicht besonders, habe mich aber damit arrangiert. Mittlerweile bin ich 64 Jahre und ich finde jetzt, daß der Name zu mir paßt. Ich bin evangelische Christin, bin ehrenamtlich in der Kirchengemeinde tätig. Einen Spitznamen habe ich nicht.
von Christine Koch
Beitrag melden
Und hier reiht sich noch eine Christine in die Kommentare ein. :-D Im Kindesalter fand ich meinen Namen wirklich schön, zumal dieser recht selten vorkam und für mich als zartes blondes Mädelchen wie geschaffen war. Die Spitznamen waren meist Tine oder Tinchen, eher selten Chris. Im Jugendalter und den frühen Erwachsenenjahren erschien mir der Name dann doch eher etwas altmodisch und zu lang. Meine Eltern habe ich daraufhin angesprochen, warum sie gerade diesen Namen gewählt haben. Und welch besondere Antwort, der wohl wirklich eher seltenen Namensvergabe: Ich war bereits geboren und hatte am 3. Tag immer noch keinen Namen von meinen Eltern. Auf Nachfrage des Professors fragte meine Mutter ihn: Wenn sie eine Tochter hätten, welchen Namen hätten sie ihr gegeben? Antwort: Christine. Und schwupps ... dem namenlosen zierlichen Mädelchen wurde der Name Christine verliehen. Von da an hatte mein Name auch wieder ein Plätzchen in meinem Herzen. Heute .... bin mittlerweile 51 ... bin ich froh, glücklich und zufrieden .... ja sogar stolz diesen Namen zu haben, zumal er wirklich selten ist und ausgezeichnet zu mir, meinem Aussehen und meinen Charaktereigenschaften passt. Aber ein Großteil der Personen, mit denen ich zu tun hatte und habe, kann das "e" wirklich nicht aussprechen. Es wird entweder verschluckt oder in ein "a" verwandelt. Und noch etwas Problematisches: Das "Ch" scheint eine fast unüberwindbare Hürde zu sein, welches in ca 80% einfach in ein "K" umgesetzt wurde, so dass ich im Laufe der Jahre schon fast automatisch sage: Christine mit "Ch" bitte. :-D
von Christine
Beitrag melden
Hallo. Ich heiße ebenfalls Christine. Bin noch 14. Ich habe viele Spitznamen: Chrissi, Christel, Tine, Tinchen, Chrissi Tine, Chrissel, Tini...
Mich nervt nur, das meine Lehrer es nicht auf die Reihe bekommen mich Christine und nicht Christina oder so zu nennen. Als ich noch was kleiner war habe ich meinen Namen nicht wirklich gemocht. War zu lang und zu schwierig ^^. mittlerweile ist es okay das ich so heiße. Es gibt zwar schönere Namen aber meiner passt zu mir. ^^
von Christine
Beitrag melden
Ich heiße auch Christine, bin 25 Jahre alt und bin mit dem Namen nicht unbedingt zufrieden, er gefällt mir aber auch immer besser je älter ich werde. Spitznamen gabs eigentlich nur einen, nämlich Tine. Mittlerweile nennt mich aber fast niemand mehr so. Da meine beste Freundin Christina und meine Cousine Christiane heißt ist es immer ganz lustig, wenn wir uns zusammen irgendwo vorstellen. Finde es aber auch immer nervend, wenn Leute dann das a und e am Ende verwechseln!
von Christine
Beitrag melden
Ich heiße auch Christine, das ist hier ja keine Besonderheit, doch ich bin im Gegensatz zu euch noch ziemlich jung (15). Da dieser Name in meiner Generation eigentlich so gut wie garnicht mehr verbreitet ist, hab ich auch ziemlich schwer zu kämpfen das "e" am Ende durchzusetzen. Meistens bringen es die Lehrer oder auch manche Schüler nicht auf die Reihe mich "Christine" zu nennen, deswegen bin ich auch ein bisschen froh das mich mein Wirtschaftslehrer mit dem Nachnamen anspricht. Um den falsch ausgesprochenen Namen zu vermeiden Stell ich mich in manchen Gruppen als Chrissy vor, was normal ist in meinem Alter da sich die meisten eh mit den Spitznamen vorstellen. Abgesehen von Chrissy werde ich von einem Teil meiner Freunde Chris genannt. Von meinem Englischlehrer sogar mal Christinchen, womit ich kein Problem habe, solang es eben nicht "Christina" ist. Komisch ist nur wenn man dann auf einmal nach langem von seinen Freunden mit "Christine" angesprochen wird.

Selbst wenn man manche Schwierigkeiten mit dem Namen hat, ist es schon in Ordnung das ich Christine heiße.
von Christine
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen ganz in Ordnung. So gut wie alle aus meiner Klasse nennen mich Chrischi meine Schwester und ein paar engere Freunde aber auch Kiki. Ich finde Kiki viel besser:D ich fänds toll wenn mich alle so nennen würden :D Christine
von Christine
Beitrag melden
Ich heiße auch Christine, aber mein Spitzname ist noch nirgends aufgeführt. Nämlich: Diene. Das stammt von meiner Freundin aus Kindertagen, die Christine nicht aussprechen konnte. So wurde Diene daraus.
Naja, sie heißt Annette, und das wiederum konnte ich als Kleinkind nicht aussprechen, also heißt sie einfach "Nette".
Und das bis heute, wir sind mittlerweile 44 Jahre jung ...
von Christine
Beitrag melden
ich finde meinen Namen schön, nur die DIV. Spitznamen die daraus entstanden nicht. Chris finde ich zu hart und eine Tinchen für eine 60 jährige einfach nicht passend. Tina kann's auch nicht sein, mein Name enthält kein a. Die meisten nennen mich Tine und das ist okay.
von Christine
Beitrag melden
Als Kind mochte ich meinen Namen nicht wirklich. Ich fand es altmodisch und unspektakulär. Jetzt bin ich fast 23 Jahre alt und muss sagen, dass ich zufrieden mit meinem Namen bin. Es hat eine schöne Bedeutung, die zu mir passt. Meistens werde ich Chrissi oder Chriss genannt. Manche nennen mich auch Tine, Tina, Tinchen, Chichi, Christinchen - aber diese Spitznamen hör ich ungerne. Christina werde ich auch immer wieder gerufen, was ich gar nicht mag - viele verstehen nicht, dass ich zwischen dem "a" und "e" in dem Namen einen starken Unterschied sehe.
Mein Freund heißt Christopher und sein Spitzname ist Chrisi. Wenn wir uns gemeinsam irgendwo vorstellen kommt es immer wieder zu witzigen Gesprächen darüber. Es sorgt aber auch für Verwirrung, wenn wir beide mit dem Spitznamen Chris(s)i gerufen werden.
Im Ausland hab ich sehr gute Erfahrung mit meinem Namen gemacht. Die Meisten können es sich leicht merken und gut aussprechen. Ich finde Christine auf spanisch klingt echt toll!
von Christine
Beitrag melden
Hallo, ich trage auch den Namen Christine. Ich bin mittlerweile 29 und ich langsam finde ich meine Namen immer besser. Er trägt etwas elegantes, intelligentes und anmutiges. Früher habe ich meine Eltern dafür angeklagt dass ich nicht einen moderneren Namen bekommen hab, heute finde ich es super einen echten "Namen" zu haben. Er passt zu meiner Persönlichkeit. Früher wurde ich von meiner Familie Dini (Fränkin) oder Tine genannt, später von Freunden Chris oder Chrissi; wobei sich letztere bis heute bewährt haben. Ich stell mich meist immernoch als Chrissi vor, aber ich denke ich muss das bald mal ändern ;) ... Freut euch über diesen schönen Namen ! Glg
von Christine
Beitrag melden
Ich heiße auch Christine und da ich eher klein bin nennen mich die meisten seit dem Kindergarten Tini :) In der Schule wurde ich oft mit ChristinA, Christin oder Krista oder sogar ??? Andrea ??? angesprochen. Andere Kosenamen die ich hatte: Stine, Tine... Zum Glück nannte mich noch nie jemand Chrischtl!!
von Christine
Beitrag melden
Christine ist meiner Meinung nach ein schöner Name und nicht so häufig wie Christina/Kristina. Ich heiße auch Christine und bin zufrieden damit. Meine Freunde nennen mich meist Chrisi was ich auch besser finde als Tine oder der gleichen.. ;) Das einzige Problem ist das ich oft mit ChristinA oder einfach nur Christin angesprochen werde was meist sehr nervig ist -vorallem in der Schule in der dich die Lehrer sowas überhaupt nicht merken können..
von Christine
Beitrag melden
Habe mehr als 20 Jahre gebraucht, um die "Tini" endlich loszuwerden und mit meinem vollständigen Namen "Christine" angesprochen zu werden.
Letztes Jahr (mit über 40) habe ich überraschend die erste große Liebe meines Lebens wiedergetroffen, der mich prompt mit "Tini" angesprochen hat - erst ein Schock, dann aber doch eine schöne Erinnerung an Jungmädchenzeiten :-) Heute finde ich diese Abkürzung bei weitem nicht mehr so schlimm wie ich sie als Kind empfunden habe.
von Christine
Beitrag melden
Ich heiße Marion Christine und da sich kein schöner Spitzname zu Marion gefunden hat werde ich jetzt oft mit TINI angesprochen. Ich kenne mittlerweile einige Mädls in meinem Alter die mit zweitn Namen Christine heißen, worüber wir aber alle Lachen können ;-) Liebe Grüße an alle Marion's Christine's :)
von Marion
Beitrag melden
Lustig, dass so viele das Problem haben das die Leute das e nicht aussprechen. Ich heiße auch Christine, ich werde aber französisch ausgesprochen also Christin. Aber die meisten Menschen nennen mich Christine(mit e), was ich überhaupt nicht mag :/ Mein Vater ist Franzose und somit habe ich auch einen französischen Nachnamen, also sollte doch klar sein, dass mein Vorname auch französisch ausgesprochen wird!
von Christin(e)
Beitrag melden
Ich heisse genau wie viele andere auch Christine... Früher fand ich meinen Namen schrecklich, aber ich habe angefangen ihn zu mögen. Heute finde ich ihn sogar schön. Ich finde er passt zu meiner Persönlichkeit. Bis vor ein paar Jahren hatte ich keinen einzigen Spitznamen, heute nennen mich einige (leider) Chrigi... Gibt es hier eine Christine die jünger im 21. Jahrhundert geboren ist???
von Christine
Beitrag melden
Ich heisse auch Christine und bin mit meinem Namen voellig zufrieden. Koennte mir gar nicht vorstellen, anders zu heissen :). Nervig ist es nur, wenn man staendig gegen ChristinA ankaempfen muss, will sagen die Leute erst immer ChristinA verstehen.
Meine geschwister wollten immer eine TINI aus mir machen, ich habe mich aber erfolgreich gegen jede Art von Spitznamen gewehrt. Wozu hat man einen so schoenen NAmen denn, wenn ihn keiner richtig ausspricht? ;)
von Christine
Beitrag melden
Auch ich bin eine Christine :-) Jedoch werde ich seit der Grundschulzeit nicht mehr so genannt... ALLE nennen mich Tina -> trotz des "E"s am Ende. Die letzten Jahre fand ich es ok, doch je älter ich werde (ü 30,) desto mehr mag ich meinen "richtigen" Namen und würde gern so genannt werden.
Ich heiße nach meiner Ur-Oma und sag bei offiziellen Dingen immer: Christine - mit "ch" und "e". In meinem Umfeld gibt es keine Christine, lediglich eine Christina.
von christine
Beitrag melden
Bin Jahrgang 63 wo mein Name supermodern war. 3-4 Jahre später kam dann "Brigitte" auf wegen der Bardot. Schwupps gab es in meiner Grundschule viele Geschwisterpärchen Christine / Brigitte. Bin nur heilfroh dass ich Christine (Chrissy, Nine, Stina) bin und nicht Brigitte das BRETT^^ sondern meine Schwester.
von Christine
Beitrag melden
Hallo, so nun lebe ich schon fast 27 Jahre mit dem Namen und komme damit eigentlich ganz gut zurecht. Ich komme aus Baden Württemberg und hier ist er wirklich sehr verbreitet. Von der Schulzeit bis jetzt im Berufsleben war ich nie die einzige. Immer gab es christine 1 und 2 oder a und k oder oder oder. Sehr gerne kommt es zu Verwechslungen dann heißt man ChristinA oder Christin ohne e. Was mir auch sehr oft im Schriftverkehr nach Telefonaten passiert ist das der Name plötzlich Kristine geschrieben wird.
Zusammenfassend kann ich nur sagen wenn man sich gleich vorstellt mit "Christine mit Ch und e am Ende" klappts meistens :-).
Spitznamen mag ich nicht.
von Christine
Beitrag melden
Also ich muss sagen, dass ich meinen Namen überhaupt nicht schön finde... Er klingt alt und passt auch nicht wirklich zu meiner Persönlichkeit.
von Christine
Beitrag melden
Ich heiße auch Christine und früher habe ich meinen Namen gehasst, weil ich nicht christlich bin und somit mit "Die Geweihte" nicht soviel anfangen kann/konnte.

Aber jetzt bin ich mit meinen Spitznamen ziemlich zufrieden. Meine Spitznamen sind Chrissi und Chii.

Zu dem Namen "Chrissi" bin ich aber nur gekommen, weil ich irgendwann begonnen habe mich so vorzustellen.
Zu "Chii" kam es aber, weil ich und eine Freundin beide große Fans von Chobits sind und als ich dann Chi gecosplayt hab, hatte ich auch danach noch für sie den Namen Chii.

Sehr praktisch, weil ich auch ein paar Japaner kenne und Chii sehr einfach auszusprechen ist ^_^
von Chrissi / Chii
Beitrag melden
Eigentlich mag ich auch meinen Namen, nur die Spitznamen nicht. Der schlimmste Spitzname für mich ist Chrischtel. OMG hört sich an wie eine ältere Tante bin aber erst Ende zwanzig. Aber die Meisten nennen mich Tine oder Tinchen :-)
von Christine
Beitrag melden
Also ich find meinen Namen auch total toll :) Mein Spitzname ist Tine und einige sagen Tiniii =)
von Christin
Beitrag melden
Ehrlich, ich bin sehr stolz auf meinen Namen. Er sagt aus, wer ich bin :)
von Christine
Beitrag melden
Ich bin auch stolz auf meinen Namen ^.^ aber ich würde mein Kind nicht so nennen o.o
Meine Freunde nennen mich Stin-chris also einfach die Silben vertauscht :D
von Christine Louise:D
Beitrag melden
Also ich komm auch aus dem Schwabenland und da wir dann mein name auch Chrischtine ausgesprochen was mich manchmal auch stört, oder manche Lehrer sprechen das "e" nicht aus.! Ich finde man sollte stolz auf den Namen sein :)
von christine
Beitrag melden
Oh man, ich dachte immer, ich bin die einzige mit diesem Namen und die einzige, den den Namen ''Christina'' bzw. ''Tina'' verachtet! Aber dem ist wohl nicht so, *puh*.
Ich heiße also auch Christine, was ich furchtbar finde, weil es so schrecklich altmodisch ist... aus diesem Grund rufen mich alle! Tine.. manche sogar jetzt Ini. Der Name ist durch Zufall entstanden, aber das spielt keine Rolle ^^
Gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin :)
von Christine ;) aka Tine
Beitrag melden
Meine Schwester heißt Christine. Der Name ist voll schön. Aber die Spitznamen sind schrecklich. Tinchen, Chrissi etc. Deshalb nenn ich sie immer mit ihren richtigen Namen. Es sei denn ich will sie ärgern mit Binchen. :D
von Robert
Beitrag melden
Hallo, ich heisse auch Christine und bin sehr zufrieden mit meinem namen, es klingt eine gewisse Eleganz und Seriosität in diesem Namen mit. Meine Spitznamen sind Tine oder Chrissie. Ich mag es übrigens auch nicht wenn man das "e" am Ende nicht ausspricht.
von Christine
Beitrag melden
Bin eigentlich zufrieden mit meinem Namen :) Nur mein Spitzname CHRISSI.........OMG
von Enns Christine
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen nicht wirklich weil in alle verwechseln und so... total Nervig... aber meine freunde und bekannte nennen mich nur noch Tine. Und mein Freund nennt mich Tinchen ;)
von Christine
Beitrag melden
Ich heiße auch Christine und sammle meine Spitznamen inzwischen :D meine Lehrer nennen mich alle anders, aber das ist eigentlich ganz amüsant. "Tine, Tinchen, Chris, Chrissi" also immer das naheliegendste...Dagegen meine Freunde und Verwandten lassen sich immer seltsamere Abwandlungen einfallen. So oder so ist es auf jeden Fall ein interessanter Name, der zeitlos und klassisch ist. Und wenn man mal davon absieht, dass man jedem, den man kennen lernt erst mal laut chris-ti-NEEEE sagen muss, ist es auch ein sehr bekannter Name, wo die meisten Menschen wissen, wie sie ihn schreiben sollen.
von Christine:)
Beitrag melden
Hallo! Ich heiße auch Christine, ich mag den Namen, aber früher in der Grundschule hätte ich gerne einen
anderen gehabt, weil ich damals so dumme spitztnamen hatte wie 'krosse krabbe'oder 'Crisbee'.
Danach in der 5. Klasse nannten mich alle zuerst christiane, was ich garnicht verstehen konnte.
Jetzt nennen mich alle Lehrer anders z.B.
Christine, Christina ?? Christin?? und Chrissy, oft wurde ich mit katharinas und carinas verwechselt.
Meine Freunde haben sich aber daran gewöhnt mich Christinchen zu nennen, was ich nach den ganzen "Fehlnamen" sehr gerne höre.
von Christinchen^.^
Beitrag melden
Hallo! Ich heiße auch Christine,ich mag den Namen aber früher in der Grundschule hätte ich gerne einen
anderen gehabt ,weil ich damals so dumme spitztnamen hatte wie 'krosse krabbe'oder 'Crisbee'.
Danach in der 5.Klasse nannten mich alle zuerst christiane was ich garnicht verstehen konnte.
Jetzt nennen mich alle Lehrer anders z.B.
Christine,Christina,??Christin??und Chrissy,oft wurde ich mit katharinas und carinas verwechselt.
Meine Freunde haben sich aber daran gewöhnt mich Christinchen zu nennen was mir nach den ganzen ''Fehlnamen'' sehr gerne höre.
von Christinchen^.^
Beitrag melden
Ich wurde nach meiner Hebamme benannt, und alle haben ein Problem mit meinen Namen -..
Nunja aber ich habe auch jeden Monat einen enuen Spitznamen ;D
von Christine
Beitrag melden
Für mich ist es wichtig auch Christine genannt zu werden. Viele kapieren es aber einfach nicht, ich betone schon immer: "Christine mit E am Ende Chris - ti - ne !!!" ... am nächsten Tag dann wieder "Christin ... " es nervt ... ich mag meinen Namen und finde ihn gerade wegen dem E am Ende so schön. Christin, Kristina oder Christiane heißt doch jeder. Spitznamen mag ich Grundsätzlich nicht.
von Christine
Beitrag melden
Ich finde diesen namen echt schön Zu hause nennen mich alle Tine, Naja und ganz verwirrend wird es wenn ich mit meinem Bruder auf neue Leute treffe, denn der heißt passender Weise Christian.
von Christine.D
Beitrag melden
Meine Beste freundin heißtauch christine und alle nennen sie tine :D manchmal weiß ich sogar gar nicht wer gemeint ist wenn man von einer christine spricht :D
von Franzi
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen toll. Früher war ich da ganz anderer Meinung. Hatten doch all die anderen einen vermeintlich "viel schöneren", nicht so langweilig wie ich. Aber heute sehe ich das komplett anders. Der Name hat eine zeitlose Eleganz, Größe und Anmut. Wie "die Heilige" eben ist.
Meine Familie, Freunde und mein Lebensgefährte nennen mich Tine. Christine heisse ich nur, wenn ich etwas "angestellt" habe, bei Diskussionen und/oder im Beruf. Auch ich mag den Namen Christina rein gar nicht und in der Schule hatte ich damals genau dieselben Probleme vie viele meiner "Vorschreiberinnen". Es waren nur wenige Lehrer die den Namen aussprechen konnten. Warum eigentlich? Was tun diese Herschaften heute bei den vielen ausländischen Namen?
von Christine
Beitrag melden
Zu hause nennen mich alle Tine, einige Bekannte Chris oder Chrissi, ältere Verwandte nennen mich meistens Christinchen, auf Arbeit werde ich Crischtin genannt (keiner versteht das mit dem "e" am Ende).
Naja und ganz verwirrend wird es wenn ich mit meinem Bruder auf neue Leute treffe, denn der heißt passender Weise Christian. :)
von Christine
Beitrag melden
"Ich heiße auch Christine aber mich nennen alle Chrisa. Das ist auf russisch MAUS. Ich freue mich den Namen zu haben und bin auch sehr Zufrieden. Christine am 21.08.2010 um 22:09" Chrisa heißt auf russisch RATTE ;)
von Christine :)
Beitrag melden
Findet ihr den Namen Christine klassisch, zeitlos, oder doch schon wieder altmodisch?? Habe zu meinem eigenen Namen keinen Bezug um das beurteilen zu können^^
Mit was verbindet ihr den Namen?
von Christine
Beitrag melden
also ich bin auch eine christine.als kind hätte ich gern einen anderen namen gehabt,aber im laufe der zeit find ich meinen namen doch ganz schön.seit ich denken kann bin werd ich immer tine oder tini genannt.und wenn der liebste dann chris zu einem sagt klingt das schon richtig wahnsinnig gut.heute bin ich wirklich stolz auf meinen namen. ;-)
von christine
Beitrag melden
Der Name ist toll, das weiss ich weil ich eine Lehrerin hatte, Namens CHRISTINE. :)
von JUlian
Beitrag melden
Ich bin eine Christine, die im schwäbischen Sprachraum lebt und hier leide ich zusammen mit allen Menschen mit einem "st" im Namen: Chrischtinde, Thorschten, Aschtrid, Sebaschtian...
von Christine Mager
Beitrag melden
ja also ich heiße auch christine und ich kenne auch sehr sehr gut das problem mit dem "e" es gibt kaum leute die ich kenne die das "e" mit sprechen aber das stört mich nicht mehr eigentlich aber auf arbeit haben wir nun eine neue namens Kristin und da mich auch alle so rufen ist das immer ein großes durcheinander
von christine jung
Beitrag melden
die eigentliche Bedeutung von Christine ist "Die zu Christus gehört" - ich finde, das ist irgendwie schöner als die hier genannte Bedeutung "Die christliche Frau"

Es ist schon stark, seit über 50 Jahren einen Namen zu haben, der immer zu den aktuellen Namen gehört.
von Christine
Beitrag melden
Ich heiße auch Chrisine, habe aber auch das Problem, dass ich franz. ausgesprochen werde, also ohne e! Das kapieren allerdings meine Lehrer nicht! Aber mittlerweile ist mir das auch egal, es gibt schon so viele Variationen mit denen mich meine Lehrer ansprechen oder mich schreiben. Ich persönlich kenne keinen mit einem Chris-Namen.
von Christine
Beitrag melden
Ich heiße auch Christine aber mich nennen alle Chrisa. Das ist auf russisch MAUS. Ich freue mich den Namen zu haben und bin auch sehr Zufrieden.
von Christine
Beitrag melden
Ich heiße ebenfalls Christine und find den Namen toll. Das einzige was mich nervt wenn jemand ,, Chrissi'' ruft und ich eigentlich gar nicht gemeint bin. Außerdem hat ein Junge in einem Kurs von mir denselben Spitznamen wie ich, aber ich hab mich mitlerweile damit abgefunden. in meiner Klasse gibt es noch eine Christine, aber die hat zum Glück einen anderen Spitznamen. Aber im Unterricht müssen wir trotzdem immer wieder nachfragen wenn unser Name fällt und zwischendurch bekomm ich einen halben Herzinfarkt.
von Christine
Beitrag melden
ich habe immer das Problem dass ich jedem erklären muss dass mein Name französisch ausgesprochen wird also christin man ihn aber christine schreibt wenn die des dann nach ner weile nich kapiert haben dann lass ichs dann kommt es öfters vor dass dann irgendwo auf dem Papier des Lehrer Christin steht statt ChristinE und dann fragen sie nach wie das jetzt ist mit meinem Namen dabei hatte ich es ihnen schon erklärt und zum Schluss schreiben sie mich trotzdem falsch
von Christine
Beitrag melden
Ich heiße auch Christine und finde den Namen richtig schön. Aber eine Lehrerin kapiert einfach nicht, dass ich ChristinE heiße! Und Christina mag ich gar nicht! Das schlimmste ist mein Spitzname. Chrissi. Ich kann machen was ich will, wohin ich gehe, bin ich die Chrissi. :( Meine Tochter würde ich aber eher Christiane nennen.
von Christine, 13
Beitrag melden
Mein freund heißt Christian und noch ein anderer junge aus meiner klasse heißt christopher, und ich hab auch immer panik wenn der lehrer mit christ.... anfängt. von mir und von christian fängt der anfangsbuchstabe des nachnamen auch noch gleich an...ich hätte eigentlich Kristina heißen sollen aber an dem tag meiner geburt haben die leute aus dem krankenhaus meinen namen falsch geschrieben und jetzt heiß ich christine, aber ich bin froh dass ich so heiße, Kristina gibt es so oft
von Christine
Beitrag melden
Ich finde den Namen Christine auch schön und mich nennen alle Tine das ist nicht so lang!
von Christine
Beitrag melden
Also ich finde meinen Namen eigendlich ganz gut :). Das blöde ist nur, dass es in meiner Klasse zwei Christians und einen Christof gibt. Wenn dann ein Lehrer "Christ.." sagt, bekomm ich natürlich panik :D.
An alle Christine/a... : würdet ihr das toll finden, wenn euer Freund Christian etc. hieße oder nicht? Es ist doch irgendwie cool, wenn die Freundin zB. Julia heißt und der Freund Julian, oder ?
von Christine
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen :) Vor allem das "e" am Ende, darauf bestehe ich!
Meine Spitznamen sind Tine, Chrissy, Chris und Katincka
von Christine
Beitrag melden
Hey ...ich heiße auch Christine und bin 15 Jahre alt.
Meine Mama fand den Namen schon immer toll.
Ihre beste Freundin hieß auch Christine und ihre Hebamme auch.
Eigentlich sollte meine große Schwester Christine heißen.
Aber meine Mutter wollte da einen Biblichen Namen.Also wurde sie Sarah genannt.
Und so bin ich also zu dem Namen gekommen.Ich mag den Namen. Er ist einfach Zeitlos.
Auch weil man sich coole spitznamen einfallen lassen kann.
Tine,Chrissi,Chris usw usw
Ich habe viele Spitznamen bekommen.
Aber hauptsächlich nennen sie mich alle Tine.
Meine Mama sagt immer nur Christine wenn ich was angestellt habe.

Liebe Grüße Christine Sophie
von Christine Sophie
Beitrag melden
Ich mag den Namen Christine/Kristine. Aber auch Christin (da mag ich das aber mit dem K nicht. Sieht meiner Meinung nach nicht so gut aus.) Christina mag ich nicht. Ich heiße selber Kristine mit K und E am Ende. Meistens sage ich einfach "Kristine" und schon steht da ein Ch. So schnell kann ich gar nicht sagen: Kristine mit K. Ausserdem nennen mich fast alle Lehrer immer Kristina (Christina). Ich finde das A macht schon einen Unterschied. Trotzdem mag ich den Namen Christine/Kristine und Christin. Die anderen Schreibweisen nicht. Ich bin auch Christin und finde das der Name eine sehr schöne bedeutung hat.
Lg
Kristine
von Kristine
Beitrag melden
Ich heiße auch Christine. Und finde meinen Namen sehr schön.
Freunde nennen mich Stine...was mir sehr gut gefällt...
von Christine
Beitrag melden
Ich heiße mit zweitem Namen Christine und finde ihn sehr schön, zumal schon meine Ur-Ur-Ur-Oma so hieß...
Christine bedeutet aber auch "die Heilige" und da fühle ich mich natürlich geehrt ;-).
von Nadine K.
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen eigentlich !!!
Ich werde immer tine genannt und das gefällt mir !!!
Ich würde mein Kind aber nie Christine nennen ...
von Christine
Beitrag melden
Ich wede immer Chrizzly genannt von Grizzly-Bär oder so =)
von Christine
Beitrag melden
Also in meinem Jahrgang gab es seeehr viel Christinas!! Und demnach wurden viele Chrissi genannt. Ich finde meinen Namen nicht unbedingt schön, er klingt etwas altmodisch...meine Abkürzung Tine, ist ganz ok...Aber wirklich gut finde ich den Namen nicht...Christin französisch ausgesprochen ist ok, aber alles in allem finde ich den namen nicht so toll...hat keinen Klang!
von Christine
Beitrag melden
I finde den Namen Christine auch schön mich nennen meine Eltern und meine Freundinen Chrisi nur die Buben aus meiner Klasse und die Lehrer nennen mich Chrstine eine Freundin die ich schon lange kenne um genau zu sein 8 Jahre hat nicht gewust wie man Chrisi schreibt sie hatt es immer so geschrieben: Chrissy bis i era gesagt hob wie man es richtig schribt und jetzt schribt sie es richtig sonst hat eigentlich nimand ein problem zum es schreiben.
von Christine
Beitrag melden
Also mein Spitzname ist Tine..
Ich weiß selbst nicht so genau was ich von meinen Namen halte soll.. Bin zwar BJ 1989 aber ich find meinen Namen irgendwie altmodisch xD
von Christine
Beitrag melden
Meine Nichte heisst auch Larina. Sehr schöner und seltener Name!
von Christine
Beitrag melden
Mein Schatz heisst Armin, mir gefällt der Name aber auch sonst. Nur hört man ihn selten und wenn mach etwas such, das mit dem Namen angschrieben ist, findet man ihn nicht!
von christine
Beitrag melden
Nach Auskunft meiner argentinischen Verwandten wird der Name mit "Tiger" übersetzt...
von Christine
Beitrag melden
ich habe vor 2 Jahren einen passenden Namen für meinen schneeweißen blauäugigen Kater gesucht. Nachdem ich endlich Finn/Fynn und dazu die Bedeutung gefunden habe war die stundenlange sucherei endlich beendet. Ein toller Jungenname!!!

Herkunft
irisch und nordisch

Bedeutung
Der irische Name Finn ist eine Variante von Fionn und bedeutet “blond, weiß, hell”.

Der nordischer Name Finn bedeutet “Finne, Angehöriger des finnischen Volkes”.

von Christine
Beitrag melden
Ich heiße auch Christine und bin eigentlich zufrieden mit meinem Namen. Ich mag es aber nicht, wenn leute mich chrischtine nennen!!!! Von meinen freunden werde ich ausschließlich chrisi genannt ( wobei sich viele fragen, warum man chrisi mit einem s schreibt, aber chrissi spricht). Manchmal ist es komisch, wenn Jungs, die Christian oder Christoph heißen auch Chrissi oder genannt werden! Im Englisch- und Französischunterricht nennen mich meine lehrer immer christin...weil das e sowohl im Französischen weggelassen wird als auch im Englischen, da man dort den namen christine nicht kennt.
von Christine
Beitrag melden
Mein Sohn heisst Aaron und ich finde es ist der schoenste Name ueberhaupt!!!
von Christine
Beitrag melden
Hey.
Also ich heisse auch Christine und i.wie find ich meinen Namen sehr schön nd bin froh dass ich diesen habe. Christina gefällt mir im Gegensatz nich so gut. Ich finde, dass das "e" etwas hat..xD
Mein Spitzname ist übrigens Chrissi..
von Christine
Beitrag melden
Meine Cousine heißt Karin!! Wer den Namen nicht mag der kann trotzdem froh sein denn es gibt noch schreklichere namen!!! Also ich finde ihn sehr schön
von Christine
Beitrag melden
Unsere Tochter heisst Noé Eve. Geboren: 29.12.2000
von Christine
Beitrag melden
Christine - eigentlich ein schöner Name, der sowohl in Englisch oder Französich gut klingt.
Schlimm ist nur, dass es so in manchen Jahrgängen in einer Klasse 5 Mädchen mit den Namen Christine, Christina, Christiane gab...
von Christine Seger
Beitrag melden
Bei der Beschreibung des Namen "Isolde"merke ich wieder einmal, dass kein Name zufällig vergeben wird.
Meine Mutter war eine Schönheit, die auch noch aus
ihrem Krankenbett heraus herrschte.
von Christine
Beitrag melden
meine kollegin heisst auch irmelin und wir sagen ihr irmi..
von christine
Beitrag melden
also ich komme aus der schweiz und mein spitzname
ist chrigi..
und den namen christine finde ich überhaupt nicht
schön.. naja.. kann ja nichts für meinen namen..
von Christine
Beitrag melden
Ich finde diesen namen echt schön und wenn ich ein Mädchen bekomm wähle ich diesen namen . Leider ist wenig über diesen Namen bekannt
von Christine
Beitrag melden
Meine Tochter heißt Eva-Maria, und ich finde
diese Kombination nach wie vor gelungen,
Eva- die Urmutter, Maria- die Mutter Jesu,
was passt besser zusammen.
von Christine
Beitrag melden
ein anderes prominentes Gesicht mit Namen Christine ist Christine Westermann ( tolle Frau )
von christine
Beitrag melden
Tiniiiiiiiii
von Christine
Beitrag melden
Weitere Spitznamen:
Chrissie, Rine
von Christine
Beitrag melden
der Name ist doch schön oder nicht ?
von christine
Beitrag melden
Unsere Tochter (2Jahre) heißt Smilla und bisher fand (fast) jeder den Namen schön. Auch seine Bedeutung "Lächeln" ist doch wunderbar, oder?
von Christine
Beitrag melden
Ein prominentes Gesicht mit dem Namen Christine ist Christine Kaufmann
von Christine
Beitrag melden
Hallo, also erstmal möchte ich als gebürtige Kroatin klarstellen das der Name Ivana typisch kroatisch ist, wäre er nämlich mit "w" geschrieben, also Iwana dann wäre der Name russisch...
Also bitte ändert das das ist ja sonst eine Beleidigung für alle Kroaten!
Danke
von Christine
Beitrag melden
#2109