Dagmar

2647 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • dorogo = wertvoll, lieb, teuer (Altslawisch);
    meri = bedeutend, berühmt (Altslawisch);

    dag = Tag; mari = berühmt (Germanisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Friedliebende, die Berühmte des Tages
  • die Wertvolle

Mehr zur Namensbedeutung

Der Vorname Dagmar ist wahrscheinlich eine weibliche Form des heute nahezu ausgestorbenen männlichen Namens Dagomar. Dieser leitet sich ab von "dag-", Bedeutung unklar, vielleicht von keltisch "dago" (=schön, gut) und "mers, mari" (germanisch für berühmt). Möglich ist auch eine Herleitung von Thankmar.
Besondere Verbreitung findet der Vorname in Dänemark. Dort gilt er als typisch dänischer Frauenname. Volksetymologisch wird ihm oft die Bedeutung "berühmter Tag" (von dag für Tag und meri für berühmt) beigelegt. Hierfür werden mitunter auch angebliche Belege aus dem Althochdeutschen (tag mâri für "der helle Tag") angeführt.
Dagmar hat sprachlich keine Beziehung zum slawischen Namen Dragomira, eine direkte Ableitung ist unwahrscheinlich.

Ursprüngliche Bedeutung des Namens Dragomira / Drahomira: "Die äußerst / berühmte Wertvolle / Liebvolle", spätere volkstümliche Umdeutung: "die Friedvolle / Friedliebende, etc.", weil "mir" = "Friede" [im Russischen auch: "Erde"/ "Welt"]. "Dagmar" ist volkstümliche Umdeutung der Germanen (vor allem der Skandinavier), deren Bedeutung nunmehr ist: "die leuchtet, strahlt, berühmt (ist) wie der Tag"

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Dagmar" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Dagmar" verbinden.

Traditionell
56%
Modern
Alt
51%
Jung
Unintelligent
20%
Intelligent
Unattraktiv
26%
Attraktiv
Unsportlich
39%
Sportlich
Introvertiert
40%
Extrovertiert
Unsympathisch
19%
Sympathisch
Unbekannt
33%
Bekannt
Ernst
34%
Lustig
Unfreundlich
20%
Freundlich
Unwohlklingend
31%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

24. Mai

Herkunft

Altslawisch, Germanisch

Sprachen

Dänisch, Deutsch, Skandinavisch

Themengebiete

Wortzusammensetzungen

Spitznamen & Kosenamen

Daggi Daggi Dagi Dagilein Mara Dagi Daggilein Dagi Bee Dada Dadula DagiBae Dadus Tac-Tac Dagobert Dag Daxi Dagmi Dascha Dagsi Dago Da-Da Daggiputz Disco-Daggi Madgar Daggirange Dackel Dachmar

Dagmar im Liedtitel oder Songtext

  • Dagmar, die Kuh, und Erwin, der Stier (Jörn Pfennig)
  • Liebeslied für Dagmar (MTS)
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Dagmara Djamira
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Dagmar Berghoff
    (Moderatorin)
  • Dagmar Hoßfeld
    (Autorin)
  • Dagmar Koller
    (österr. Sängerin)
  • Dagmar von Dänemark
    (russische Zarin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Dagmar! Heißt Du selber Dagmar oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code5

Kommentare zum Vornamen Dagmar

Ich bin Baujahr 1958. Als Kind habe ich mir keine Gedanken gemacht über meinen Namen. Später war ich stolz, dass ich in unserem Ort die Einzigste war, die so hieß. Mindestens 30 Jahre lang hat keine andere Frau mit diesem Namen in unserem Ort gewohnt. Als ich in die Lehre kam habe ich zum ersten Mal eine andere Dagmar kennen gelernt und sie wurde meine beste Freundin. Ich mochte es nicht, wenn Mitschüler meinen Namen nicht richtig ausgesprochen haben, z. B. Dachmar, das fand ich ganz furchtbar. Seit dem ich einen Enkel habe bin ich dbzgl. etwas großzügiger. Mal bin ich Dagmar, Daggi, Dagmi oder Dagmari (mit oder ohne den Zusatz Oma). Alles in allem, mein Name gefällt mir.
von Dagmar
Beitrag melden
ich kannte mal eine ganz junge Referendarin an meiner Schuledie die hiess auch Dagmar
und sie war erst mal Anfang 30wir haben sie dann gefragt wie sie den Namen findet sie hat dann geantwortet und hat gesagt für das dass ich Anfang 30 bin finde ich passt der Name für meine Generation nicht
von sanny
Beitrag melden
Ich habe meine Name nie gern gehabt jetzt geht so langsam was gut ist es gibt nicht so vieles Dagmar und das wegen Leute merken meine nahme sehr schnell. Meine Spitznamen habe zimlich genug : dada, Daggi, dagmarocka, Dáša, dadula,dadus.
von Dagmar
Beitrag melden
Mein Vater nannte mich Märle als ich klein war. Mir wurde gesagt mein Name bedeutet Beginn des Tages. Wohne seit 30 Jahren in den USA. Hier denken Menschen im Allgemeinen dass Dagmar ein männlicher Name ist. Auf meinem Leben benutze ich daher auch einen meiner Mittelnamen: Dagmar Gerta K. Ich mag meinen Namen (gen 1961)
von Dagmar
Beitrag melden
Ich bin 14,ich mag mein Namen...also die Bedeutung.Bisher gab es nur 1 Person die mein Namen nicht mochte,aber 1000 die es schön fanden...die meisten fanden,dass mein Name seriös und schön klang.Als sie sagten,dass mein Name seriös klang war ich recht überrascht,weil ich gar nicht so seriös bin,ich bin eher unordentlich und recht aktiv.Was mich an meinem Namen stört ist,dass es eigentlich recht alt klingt für ein 14 Jähriges Mädchen.Spitznamen habe ich sehr viele (Dagi,Dagi-Bagi,Dagilein,Dagobert,DagiBae etc.)meistenst werde ich nur erst dann ,,Dagmar'' genannt,wenn der jeniger der mit mir spricht auer auf mich ist oder mich nicht kennt.
von Dagmar
Beitrag melden
Ich freue mich über meine vielen Namensvetterinnen. Mir erging es ähnlich mit den Abkürzungen, ich mochte jedoch Dackel oder Dackelinchen gerne, da nur meine Cousin oder meine Oma mich so nannten. In Dänemark war ich Dauma, in Frankreich Maja, in der Türkei Fatma, diese Variationen gefielen mir sehr. Die englischsprachigen Länder waren nicht so kreativ. Mara hätte ich auch sehr schön gefunden, aber so bin ich halt auch eine Daggi bei meinen besten Freunden. Die Bedeutung "hell wie der Tag" gefällt mir am besten. Ich bin wie die meisten auch 50+, kenne aber nur zwei andere Dagmars in meinem Leben. Auf jeden Fall habe ich mich arrangiert.
von Dagmar
Beitrag melden
Bin Jahrgang 1973 und habe mich mittlerweile mit meinem Namen angefreundet. Was nervt ist aber, dass im Ausland (Erfahrung sowohl im englisch- als auch im italienisch- und spanischsprachigen) der Name Dagmar oft für ein Männername gehalten wird. Hab schon viele Briefe adressiert an Herrn Dagmar erhalten und auch schon eine fast peinliche Situation hinter mir, weil ich ankam und eigentlich ein Mann erwartet wurde.
von Dagmar
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang 79 und fand meinen Namen als Kind nicht so toll; da in unserer Umgebung niemand so hieß, musste ich ihn auch schon ab und zu auf die Tafel schreiben.
In der Oberschule, dann das Unfassbare, wir waren plötzlich 3 Dagmars in der Klasse!!! Unsere Väter waren zufällig alle Eishockeyspieler und nannten uns nach einer Eiskunstläuferin.... naja...
Dagi, Dackl, Dax, usw. sind mir auch bekannt.. .und mochte ich nie sonderlich....
Ich finde die Aussprache bei uns im Süden gut, und krieg die Krise wenn es Richtung "Tackmar" geht!
Die Bedeutung des Namens Dagmar finde ich wunderschön!
von Dagmar
Beitrag melden
Hi, ich bin 14 Jahre alt und heiße auch Dagmar. Meine Familie oder meine Freunde nennen mich auch Dagi, Daxi oder Daxl. Eigentlich finde ich meinen Namen ganz schön und die Spitznamen dazu sind auch cool. Es gibt viele Namen, bei denen man keinen Richtigen Spitznamen hat weil der Name an sich schon so kurz ist oder weil die Spitznamen nicht schön sind, da habe ich ziemlich Glück, finde ich. Nur was mich etwas an dem Namen stört ist, dass ich eigentlich nur ältere Leute kenne, die so heißen. Und der Name selbst ist auch ziemlich selten.
von Dagi
Beitrag melden
Ich bin ja total überrascht, wie viele Dagmar`s es gibt. Ich bin Jahrgang 65 und fand meinen Namen als Kind ganz fürchterlich. Ich war die Einzige weit und breit mit dem Namen. Mein Vater nannte mich immer Dackel, das hab ich nicht gemocht. Die vielen Verballhornungen des Namens sind mir auch geläufig. Das Schlimmste was ich mal zu lesen bekam war Dackmar, einfach gruselig.
Die Bedeutung des Namens finde ich einfach nur schön. Inzwischen trage ich meinen Namen mit Stolz, schon deshalb weil er nicht so häufig ist und schon gar kein Modename. Meine Tochter (Sarah) sagte mal zu mir, das sie sich keinen anderen Namen für mich vorstellen kann. Der würde einfach zu mir passen und das finde ich auch. Als hart habe ich die Aussprache von Dagmar nie empfunden, da gibt es sicher eine Menge anderer Namen, die viel härter klingen.
Ich werde von allen Dagmar genannt, weil ich die Kosenamen nicht mag.
Einen Lieben Gruß an alle Dagmar`s
von Dagmar S.
Beitrag melden
#2429