Eckhard

950 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • ekka = die Spitze, die Schneide (Althochdeutsch) harti = hart, stark, fest, entschlossen (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • starke Spitze
  • Der Schwertstarke
  • der im Umgang mit dem Schwert Geübte

Mehr zur Namensbedeutung

alter deutscher zweigliedriger Name bekannt durch die Sagengestalt des 'treuen Eckart'

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Eckhard" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Eckhard" verbinden.

Traditionell
75%
Modern
Alt
64%
Jung
Unintelligent
29%
Intelligent
Unattraktiv
45%
Attraktiv
Unsportlich
42%
Sportlich
Introvertiert
42%
Extrovertiert
Unsympathisch
32%
Sympathisch
Unbekannt
33%
Bekannt
Ernst
38%
Lustig
Unfreundlich
30%
Freundlich
Unwohlklingend
39%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

1. Juli

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Ecki Ekki Ecky Eci Ecke

Eckhard im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Eckhard hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Eckard Eckehard Eggert Ekkehard Eckhart Eckart Egart
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Dr. Eckhard Roediger
    (Psychotherapeut)
  • Eckhard Heise
    (Schauspieler)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Eckhard! Heißt Du selber Eckhard oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1

Kommentare zum Vornamen Eckhard

Da ich weiss, dass mir meine Mutter diesen schönen Namen mit diesen Atributen gegeben hat, bin ich nach wie vor gerne der Eckhard. Und wie die meisten meiner Namensgenossen werde ich auch mit "Ecki" gerne abgekürzt. Im Ausland nenne ich mich ganz einfach Ekkardoo, damit ist die klingt "die Spitze der Klinge nicht ganz so kantig" Ich grüße alle Eckhard´s dieser Erde!
von Eckhard
Beitrag melden
Auch ich bin zufrieden mit dem Namen. Und ja: Die meisten nennen einen nach kurzer Zeit Ecki! Ist doch nett! Als ich promoviert habe, sagte meine Frau, sie werde mich künftig nur noch "Drecki" nennen :-) - sie tat es zum Glück nicht ... Herzliche Grüße an alle Eckhards aus Hannover
von Eckhard
Beitrag melden
Bis in meine 20-iger Jahre habe ich mit meinem Namen gehadert, zudem auch mein Vater so hieß. Inzwischen habe ich mich damit arrangiert und bin froh kein Wolfgang, Thomas uÄ zu sein ;-)

Von meinen Kindern heißt keines Eckhard und das ist auch gut so ;-)

PS: Ich habe es gehasst, Ecki genannt zu werden, auch heute mag ich es nicht wirklich.
von Eckhard
Beitrag melden
Mein Vater gab mir den Namen Eckhard als Erinnerung an seinen sehr früh gestorbenen Bruder. Und meine Mutter schwärmt heute noch von ihm.
Dann noch die Bedeutung: Stark und Schwert, ich fühle mich manchmal wie ein Wikinger. ;-)

Ich brauche auch keinen Doppelnamen, der eine ist der Richtige!

von Eckhard
Beitrag melden
Also mir gefällt er, lebe auch schon fast 60 Jahre damit, meine Freunde sagen aber meist Ecky zu mir, find ich toll
lg Eckhard (Ecky)
PS: bin ein Ösi
von Eckhard
Beitrag melden
Ich tue mich mit diesem (meinem) Namen bis heute schwer. Er klingt eckig und hart. Die meisten weichen auf den Spitznamen Ecki aus. Weicher klingt er in der englischen Sprach. Wer sich dem Namen historisch erschließt wird viel Interessantes über seine Träger finden. Wer hingegen ein feines musikalisches Gehör hat, mag sich an seiner fehlenden Musikalität stören. Ich bin Musiker….
von Eckhard
Beitrag melden
Wenn Frauen oder Mädels den Namen "Eckhard" aussprechen, lieg ich in vierzig grad Fieber, denn das geht runter wie Oel.
Und seine althochdeutsche Bedeutung sagt ja auch einiges "Der Schwertstarke"
von Eckhard
Beitrag melden
Also, Ich finde den Namen Super und nicht Diskriminierend. Er mag Altmodisch sein, aber es ist halt nur ein Name unter vielen. Man kann es mit Meinungen auch übertreiben, außerdem gibt sich Niemand selbst seinen Namen, sondern bekommt ihn von seinen Eltern, Lg Eckhard
von Eckhard
Beitrag melden
@ Ellina: Finde im Gegensatz zu Ihrem abwertenden Kommentar den Namen überhaupt nicht altmodisch und erst recht nicht diskriminierend, so ein Unsinn! Was ist mit Detlev oder Olaf usw. Ich heiße selber so und finde der Name ist völlig unterbewertet. Nur weil es ein alter deutscher Name ist muß er noch lange nicht altmodisch sein,im Gegenteil besser als diese ganzen langweiligen Allerweltsnamen wie Thomas, Torsten, Klaus usw. Ellina klingt im Übrigen auch sehr altmodisch u. könnte auch diskriminierend sein.Übrigens war der Name bis in die 70er immer bei den 100 beliebtesten Namen gelistet!
von Eckhard
Beitrag melden
Gibt es einen Heiligen Eckhard, und welche Funktion hat er als Schutzpatron? Noch wichtiger, gibt es ein Heiligenbildchen von ihm?
von eckhard
Beitrag melden
#3041