Edeltraud

2576 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • adal = edel, vornehm, der Adel, aus vornehmem Geschlecht (Althochdeutsch) trud = stark, die Macht, die Gewalt (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Edle, die Vornehme, die Starke

Mehr zur Namensbedeutung

alter deutscher zweigliedriger Name

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Edeltraud" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Edeltraud" verbinden.

Traditionell
73%
Modern
Alt
66%
Jung
Unintelligent
21%
Intelligent
Unattraktiv
39%
Attraktiv
Unsportlich
41%
Sportlich
Introvertiert
51%
Extrovertiert
Unsympathisch
20%
Sympathisch
Unbekannt
43%
Bekannt
Ernst
44%
Lustig
Unfreundlich
22%
Freundlich
Unwohlklingend
38%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

25. Februar, 23. Juni

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Edi Traudl Traudi Edel Traudel Traudchen Traude Edda Traute Ele Edde

Edeltraud im Liedtitel oder Songtext

  • Sauerkrautpolka (Gus Backus)
  • Edeltraud (Hans Söllner)
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Edeltraud Edeltraut Edeltrud Edeltrude
Bekannte Persönlichkeiten
  • Edeltraud Marzinek-Späth
    (Journalistin, Sachbuchautorin)
  • Edeltraud Schmidt
    (Psychotherapeutin, Autorin)
  • Traudl Oberhorner
    (Volksschauspielerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Edeltraud! Heißt du selber Edeltraud oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code2
Kommentare zum Vornamen Edeltraud
Den Namen Edeltraud, gaben mir meine Eltern nach dem damals (1958) aktuellen Film: VERGESST MIR MEINE TRAUDEL NICHT. Mein Vater nannte mich auch so. Meine Mutter und die meisten Anderen nennen mich Traudi. Schreiben tue ich mich aber Traudy, also mit Y.
Übrigens, von meinen Großeltern (gebürtig im ehemaligen Ostpeußen) wurde ich immer TRAUTE gerufen.
von Edeltraud
Beitrag melden
Hallo meine Lieben,
Ich heiße -leider...- Mandy. Ich bin so sauer auf meine Eltern, IMMER NOCH. Auch nach 26 Jahren. Ich finde diesen Namen viiiiel zu modern. Auch der meines Bruders Robin. Naja, ich bin jedenfalls schwanger mit nem Mädchen. Ich möchte meinem Kind NICHT so komische Namen wie Mandy, Lexi, Chantal etc. antun. Ich will meinem Kind einen altmodischen Namen geben: Esmeralda, Edeltraud, Adelheid... Finde die Namen voll toll
von Mandy
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen heute toll, wollt aber nie eine Kürzung des Namens Edeltraud. Also fand ich ihn schon immer schön, so denke ich heute.
von Edeltraud
Beitrag melden
Mein eigener Name! War mir als Kind/Jugendliche zu altmodisch; mein österr. Vater war wohl der Initiator. Heute erfreut mich die Urbedeutung...
so edel und kraftvoll wäre ich doch gern!
Innerhalb der Familie werde ich meistens Traudi gerufen, im Beruf und heute als
"Alte" bleibt es bei Edeltraud... und das ist gut so!!
von Edeltraud
Beitrag melden
Als ich jung war konnte ich meinen Namen nicht ausstehen, aber mittlerweile Finde ich ihn schön, weil nicht jede Edeltraud heißt.
von Edeltraud
Beitrag melden
Den Namen Edeltraud verdanke ich einer kath. Ordensschwester, eine Freundin meiner Mutter. Sie wollte eine Elke haben. Ich habe meinen Namen immer geliebt, bis ich 40 war duldete ich keine Abkürzungen. Mittlerweile macht es mir nichts mehr aus. Meistens werde ich Traudi gerufen Traudl mag ich immer noch nicht.
von Edeltraud
Beitrag melden
Zum Glueck finde ich meinen Namen SEHR SCHOEN. Was kann denn falsch sein an "edel" oder "traud"? Es erinnert mich immer wie ich sein will, edel und voller ver-trauen, kraft, mutig. So ich bin froh. Ich lebe in Australien und die Australier koennen den Namen nicht aussprechen und rufen mich einfach Edel. Na, finde ich auch prima. Ganz zufrieden.
von Edeltraud
Beitrag melden
Meine mama heisst edeltraud und ich finde den namen ein bisschen peinlich und komisch. mag ihn aber irgendwie. jeder nennt meine mum traudi.
von Jana
Beitrag melden
Ich habe lange gebraucht, um mich an diesen Namen zu gewöhnen. Als Kind fand ich ihn nicht besonders gut und habe mich lieber Traudel rufen lassen. Edeltraud klang für mich hart und gar nicht melodisch. Heute finde ich ihn schön und bin stolz darauf. Er passt zu mir und spiegelt einen Teil meiner Eigenschaften wieder. Ein guter Freund sagte einmal zu mir, es wäre ein wunderschöner Name und er würde das ausdrücken, wie ich bin. Da habe ich mich mit dem Namen auseinandergesetzt und es stimmt. Er zeigt mir, wie ich im täglichen Leben bin. Danke an meine Eltern. Sie haben damals schon gewußt, warum sie ihn mir gaben. Viele Grüße Edeltraud
von Edeltraud
Beitrag melden
Wäre es nach meiner Mutter gegangen, hieße ich Henriette, so wie ihre Mutter. Was ist denn da nun besser? Mein Vater setzte dann Edeltraud durch. Wurde auch immer so gerufen, meine Eltern duldeten keine Abkürzungen. Kolleginnen riefen mich dann Elvira, weil ihnen Edeltraud zu lang und umständlich war. Ich hatte sogar zwei jüngere Kolleginnen mit meinem Namen, der auch immer korrekt ausgesprochen wurde. Eine nannte sich Ellen. Naja. Er wird wohl nie mehr so "in" werden wie Katharina oder Theresa oder jetzt sogar wieder Emma, den ich übrigens noch altbackener finde als meinen. Aber das ist Geschmackssache, da kann man gar nicht drüber streiten, wie schon die ganzen Kommentare hier zeigen. Von Liebe bis Hass ist alles vertreten. Umtaufen geht aber auch. Eine Bekannte hieß Fanny, hasste diesen Namen und heißt jetzt schon lange Lena, ihr Traumname. Kostet etwas, geht aber problemlos. Ich hab mich an meinen Namen gewöhnt, schön finde ich ihn nicht. Es gibt aber wirklich schlimmere Probleme, oder?
von Edeltraud
Beitrag melden
Einfach nur blöd! Ich finde den Namen Edeltraud so hässlich, das ich ihn einfach ignoriere. Ich lüge jeden an, der mich nach meinem Namen fragt und tue einfach so, als wüsste ich nicht worum es geht wenn ich ihn höre. Weder fühle ich mich edel, noch stark, da ich ja nicht einmal in der Lage bin zu einem Namen zu stehen, bzw. da drüber zu stehen. Das kompensiere ich mit der ewigen Lüge, was besonderes zu sein und einen tollen Namen hebräischen Ursprungs zu haben, womit ich ganz gut ankomme und die Bewunderung erhalte, die mir zusteht. Meine Mutter hasse ich unter anderem auch, dafür.
von EDELTRUD
Beitrag melden
Hallöchen ich bin auch eine Edeltraud. Als Kind fand ich den Namen nicht so schön. Meine Mutter erzählte mir ich bin nur da weil sie unbedingt eine Edeltraud haben wollte. Danke Mama. Heute lieb ich meinen namen den gibt es so selten, Aus Edeltraud wurde eine Traudel ^^ und heute von vielen Freunden Trudy.
Lach, ach ja, ich bin Jahrgang 1955 also schon ein älteres Semester .
L:G: Edeltraud
von Edeltraud
Beitrag melden
ich finde meinen namen schön, nicht alltäglich,
und er trifft genau auf mich zu!
wurde aber immer edeltraud genannt!
von Edeltraud
Beitrag melden
als Kind war ich das Trauderl oder die Traudi. Heute werde ich Traude gerufen. Traudl hasse ich. Edeltraud ist für mich "edel gut und rein", gibt es was schöneres? Danke meinen Namensgebern
von Edeltraud
Beitrag melden
Meine Mama trug den Namen Edeltraud ... sie wàre heute 72 wenn sie nicht viel zu frùh von uns gegangen wàre. Sie wurde hauptsàchlich Edel gerufen. Und das war sie auch "edel" (EDEL) und vertrauenswùrdig (TRAUD) ! Einfach eine Perle von einem Mensch und so einzigartig wie ihr Name. Ich vermisse dich sehr !
von Conny
Beitrag melden
Hallo,ich heiße seid 59 Jahren Edeltraud und habe nie bereut das meine Mutter mir den Namen gegeben hat.Ich hatte in meiner Kinderheit keine schlechte Erfahrung gemacht .Viele Grüße Edeltraud
von edeltraud
Beitrag melden
Gerne hätte ich auch moderner geheißen, aber es ist nun mal so wie es ist. Meine Freunde haben mich früher Edel gerufen und meine Oma Trauti. Nur als mal einer begann mich Eddie zu nennen wurde ich rebellisch! Die Bedeutung finde ich schön, den Namen... naja
von Edeltraud
Beitrag melden
Auch ich habe lange Jahre gebraucht, bis ich meinen Vornamen akzeptieren und lieben lernte. Es steckt tatsächlich alles in mir mir, was der Name Edeltraud aussagt. Es ist wirklich ein nicht alltäglicher Name, aber alle Edeltrauds haben auch ein nicht alltägliches Leben, wie ich verwundert feststellte. Heute bin ich stolz, dass sich mein Vater zu diesem Namen für mich entschlossen hat. Liebe Grüße an alle Edeltrauds.
von edeltraud
Beitrag melden
Bin Jahrgang 1948. Der Namen war mir als Kind zu konservativ.Der Schlager...Edeltraud....Sauerkraut....
war auch nicht gerade förderlich, dass ich gerne so hiess.....Ich lasse mich Traude oder Traudl nennen,-
In England oder Italien TINA.- das klingt besser.....
von Edeltraud
Beitrag melden
Bin Baujahr 1944 und verdanke meinen Namen einer Krankenschwester, die ihn "so schön" fand. Mein Vater befand sich im Krieg und meine Eltern hatten sich hauptsächlich auf Jungennamen konzentriert, da ich schon eine ältere Schwester habe. Dieser Name klang, was damals so wichtig war, außerordentlich "arisch".
Als Kind mochte ich meinen Namen schon der Länge wegen nicht sehr, habe aber bald begriffen, dass er nicht alltäglich war. Da ich nach damaliger Mode auch einen Zopfkranz um den Kopf trug, wurde ich von den Jungen oft "Königin" gehänselt, was mich zusätzlich ärgerte.
Heute finde ich meinen Namen zwar immmer noch nicht "schön", doch bin ich froh, keinen Allerweltsnamen zu tragen. Bin diesem Namen auch selten begegnet, nur ausgerechnet meine Arbeitskollegin hieß genauso.
Grüße alle alle Edeltrauds !
Edeltraud
von Edeltraud
Beitrag melden
Ich bin 51 Jahre jung und ich habe meinen Vornamen von meiner Taufpatin übernommen. Ich bin sehr stolz auf meinen Namen und habe niemals ein Problem damit gehabt. Mich hat es nie gestört, dass meine einige Freunde und Bekannte mich mit den Spitznamen Traudi, Trudl oder Traudl rufen...Ich find es in Ordnung. Ich trage meinen Namen mit Würde. Danke, an meine leider verstorbene Patentante für diesen schönen Namen.
von Edeltraud
Beitrag melden
Ich habe auch so meine Probleme mit dem Namen Edeltraud ..werde auch von den meisten Traudel gerufen ... aber er ist schon was besonderes ... so wie ich auch !!!! Edel bin ich ,,, stark sowieso und vertrauensvoll und ehrlich ..wer kann das in seinem Namen schon alles vereinbaren ? Mein Zahnarzt sagte zu mir als Kind ,, Edeltraud du Himmelsbraut !!! Schön .. das ist bis heute in meinem Hinterkopf !Je mehr ich darüber nachdenke ..je besser gefällt er mir ... und nicht jeder Hinz und Kunz heiß so ..
von Edeltraud
Beitrag melden
Schön fand ich meinen Namen als Kind nicht, er war ja nicht modern. Aber gehänselt wurde ich deshalb nie. Einen Spitznamen hatte ich nie, alle hatten sehr viel Achtung vor mir und meinem Namen.
Mittlerweile habe ich festgestellt, dass der Name elegant wirkt und eher selten ist, ich bin noch nie einer anderen Edeltraud begegnet.
Ich würde mich freuen, wenn solche schönen alten Namen wieder in Mode kommen.
von Edeltraud
Beitrag melden
Auch ich heiße Edeltraud. Habe aber nie schlechte Erfahrungen machen müssen damit. Mich hat als Kind lediglich gestört, dass er so lang ist.
Auch ich werde von Freunden und Verwandten schon mal Eddi, Edel oder Traudel genannt. Das stört mich aber auch nicht wirklich. Viele Grüße Edeltraud
von Edeltraud
Beitrag melden
Auch ich bin eine Edeltraud und Baujahr 86. Gerufen werde ich nur Traudi. Klar die Neckereien kenne auch ich. Allerdings habe ich ziemlich früh schon damit angefangen mich dagegen zu wehren. Bei 4 Stefanies, 6 Sandras und 3 Michaelas in der Klasse ist es doch auch mal schön außergewöhnlich zu sein. Es ist halt ein Name und keine Nummer! Und schon in der Schulzeit sagte ich immer: Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom. Ich bin mittlerweile froh, dass ich raussteche. Klar, wenn ich neue Leute kennen lerne ist das immer etwas problematisch, aber je älter ich werde, desto besser lerne ich damit umzugehen. Man muss den Namen einfach annehmen. Er ist mir nunmal gegeben und eine Änderung käme für mich nicht in Frage - schon allein wegen meiner Mutter. Ich selbst würde meiner Tochter den Namen nicht geben, allerdings auch keinen 0815-Namen, und schon gar keinen Modenamen!
Kleiner Tip von mir: Nehmt euch an! Die Dinge ändern sich nicht, wenn man sich drüber aufregt!
von Edeltraud
Beitrag melden
Ich finde den Namen schön, meine Mutter (Jg. 51) heißt so. Traue mich aber nicht mein Kind so zu nennen, weil Edeltraud einfach zu altmodisch ist. trout (engl., gesprochen "traud") heißt Übersetzt Forelle. Ich hatte da mal einen kleinen Zwischenfalls mit der Autorin Rosamunde Pilcher, die nicht verstanden hat für wenn sie das Buch signieren soll :-) Lg Carolin
von Carolin
Beitrag melden
Hallo zusammen, ist ja ganz interessant das alles zu lesen:-) Nur ein kurzer Kommentar zu: ,,Schade ist nur, daß er heute nicht mehr gefragt ist. Wer Edeltraud heißt, ist garantiert ein älteres Semester, so wie ich. Jahrgang 45." - Ich widerspreche; ich gehöre zu den wenigen- Baujahr 1984 - die diesen Bedeutungsvollen Namen noch tragen dürfen:-). Wobei ich recht gebe was Hänslereien etc. angeht und das mir das keiner glauben will, das ich wirklich so heiße. Gerufen werde ich Edi, Edel oder Edda - Ausnahme meine Oma, die ruft Traudel - was ich persönlich nicht so toll finde - klingt so trampelig. Lg
von Edeltraud
Beitrag melden
Mir hat mein Name nie gefallen; werde seit meiner Kindheit verarscht. Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt.
von Edeltraud
Beitrag melden
Edeltraud, mein Name. Das heißt: die Adelige aus starkem Geschlecht. Finde meinen Namen trotzdem nicht schön, hätte mit meinen 51 Jahren lieber einen modernen Namen. Meine Schwester heißt Rosemarie. Edeltraud und Rosemarie. Haben meine eltern immer nur Märchen gelesen? wer weiß.
von Edeltraud Peters
Beitrag melden
Als Kind mochte ich meinen Namen nicht, seit vielen Jahren jedoch mag ich ihn sehr. Er passt zu mir, ich bin "edel" und man kann mir "trauen". Mein Kind würde ich trotzdem nicht so nennen, ein bisschen altmodisch ist das schon. Für alle Menschen um mich herum bin ich "Traudi". Das ist mir noch lieber. Meine Mutter wollte mich Elisabeth nennen, mein Vater bestand auf Edeltraud, denn es ist auch der Name meiner Mutter. Ich habe in meinem Leben nicht viele Frauen getroffen, die auch Edeltraud heissen. Es ist ok, und allemal besser als "Tatjana" und Konsorten. Also, stolz drauf sein und dem Namen Ehre machen. Edeltraud am 30.3.2011
von Edeltraud
Beitrag melden
Ich hasse und leide seit Kindesbeinen, weil ich diesen Namen habe. Wollte ihn schon ändern lassen. Wie kann man ein Kind nur so nennen. Ich werde mich nie damit abfinden und nenne mich heute Elke, kurz und gut.
von Edeltraud
Beitrag melden
Ich bin wie mein Name: ein Paradiesvogel!
von Edeltraud
Beitrag melden
Bin Jahrgang 76 und "Edeltraud" ist einfach nur ätzend in der Generation. Habe manchmal meinen Namen genannt und die Leute haben gesagt: " Ja - klar, vera.... mich nicht." Super - danke Mutti!
von Edeltraud
Beitrag melden
mir ist dieser name eine qual auch ich wurde als kind von meiner eignen schwester damit geärgert.wenn ich gefragt wurde wie ich heiße habe ich teilweise garnichts oder nur ganz leise gesagt ich heiße edeltraut meine mutter findet diesen namen richtig toll sie sagt der passt zu mir ich bin halt etwas besonderes
von edeltraut
Beitrag melden
War mein Lebenlang totunglücklich mit diesem Namen. Muß mich aber damit abfinden, noch ein paar Jahre damit rumzulaufen. Ich habe immer verzweifelt nach einem passenden Spitznamen gesucht, aber nie was passendes gefunden.
von Edeltraud
Beitrag melden
Es wird berichtet, dass dieser Name von der Heiligen Etheldreda von Ely - Königin von Nothumbrien und Äbtissin - stammen soll. Sie lebte von 635 - 679. Kosenamen sind z.B. Ethel oder Audrey. Ihr Gedenktag ist ebenfalls der 23. Juni.
von Edeltraude
Beitrag melden
Mein zweiter Name ist Edeltraud wegen meiner Oma. Ich finde ihn etwas altmodisch, aber er verleiht mir das gewisse Etwas. :)
von Johanna
Beitrag melden
Hallo Zusammen

Meine Freundin heißt eben Edeltraud.
In wahren Sinn des Wortes passt dem Vornamen der Mensch.

Adal = edel und Trud = stark, die Macht, die Gewalt.

… Borniertheit wäre auch für „Trud“ eine adäquate Ergänzung. Nicht immer angenehm, aber eben, sie ist meine Freundin.
von Patrick
Beitrag melden
Hallo zusammen
auch ich heise Edeltraud und mochte als Kind den Namen nicht. Aber seit ich die Bedeutung des Namens kenne weis ich er passt zu mir denn spiegelt meine Eigenschaften wieder. Ich freue mich das ich so heiße.
Viele Grüße an euch alle
von Edeltraud
Beitrag melden
Ich freue mich, dass ich Edeltraud heiße, es ist ein Name, den nicht jeder trägt und so braucht man nicht nummeriert werden.
von Edeltraud
Beitrag melden
Auch ich bin eine Edeltraud und Jahrgang 72.Als Kind mochte ich diesen Namen überhaupt nicht.Aber heute passt er zu mir.Alle in der Familie rufen nur Edel
von Edeltraud
Beitrag melden
Ich habe bis heute meinen Namen nicht gemocht! Und das 52 Jahre lang. Bin viel gehänselt worden, als Kind abgelehnt. Nun habe ich mich endlich damit auseinandergesetzt und fange an ihn zu lieben. Ich bin so, wie mein Name ist. Ich liebe und lebe, bin zierlich aber stark und kämpfe vor allem für ungeliebte Kinder. Das müssen meine Eltern gewusst haben. Ich danke ihnen für meinen tollen Namen.
von Edeltraut
Beitrag melden
Auch ich bin eine Edeltraud, werde aber immer
Traude gerufen. Als Kind hatte ich mit Edeltraud,
wenn die Nammensangabe amtlich war, keine Freude. Aber heute finde ich meinen Namen
schön. Schade ist nur, daß er heute nicht mehr
gefragt ist. Wer Edeltraud heißt, ist garantiert ein
älteres Semester, so wie ich. Jahrgang 45.
von Edeltraud
Beitrag melden
bin nun 45 jahre u. kann mich immer noch nicht mit diesem namen anfreunden. hasse ihn wie die pest. wurde als kind nur gehänselt u. ist heut oft noch so. nur dass ich mich heut wehren kann u. so tu als wenn ich das gar nicht höre.

schimpf meine mutter immer noch deshalb weil sie meinem papa u. opa diesen namen zugelassen hat.

l.g.
von edeltraud
Beitrag melden
ein wunder schöner name
von edeltraud
Beitrag melden
Hallo, ich heiße Edeltraud und bin sehr stolz das ich den Namen tragen darf. Der Name spiegelt sich tatsächlich so wieder wie man darüber schreibt. Als Kind fand ich ihn nicht so toll, doch jetzt weiß ich er passt zu mir. Meine Mutter nannte mich als Kind immer Edel....doch jetzt bin ich die Edeltraud erwachsen klug und treu, halt eine treue Seele. Viele Grüße Edeltraud
von Edeltraud
Beitrag melden
#3051