Edith

5525 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • ead = der Besitz, das Vermögen (Altenglisch) gyth = der Kampf, der Krieg (Altenglisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • vermögende Kämpferin
  • die für ihr Glück Kämpfende
  • die Besitzhütende
  • die Schlacht
  • die um Besitz kämpfende

Mehr zur Namensbedeutung

Altenglischer zweigliedriger Name, der bereits vor der Eroberung durch die Normannen existierte; erst im 19. Jh. vom Englischen ins Deutsche übernommen

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Edith" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Edith" verbinden.

Traditionell
65%
Modern
Alt
55%
Jung
Unintelligent
27%
Intelligent
Unattraktiv
41%
Attraktiv
Unsportlich
45%
Sportlich
Introvertiert
47%
Extrovertiert
Unsympathisch
29%
Sympathisch
Unbekannt
45%
Bekannt
Ernst
44%
Lustig
Unfreundlich
32%
Freundlich
Unwohlklingend
43%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

7. Juli, 8. Juli, 9. August, 16. September, 9. Dezember

Herkunft

Altenglisch

Sprachen

Deutsch, Englisch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Editchen Edi Edl Eddi Diti Diderle Echi Ediwinchi Dita Ela

Edith im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Edith hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Eda Edda Edita Edith Editha Editta Etta Edyta Ethia Ethea Eta Eyda Eyota
Bekannte Persönlichkeiten
  • Edith Crawley
    (Figur aus der TV-Serie "Downton Abbey")
  • Edith Hancke
    (Schauspielerin )
  • Edith Piaf
    (franz. Sängerin)
  • Edith Prior
    (Figur aus der Romanreihe "Die Bestimmung")
  • Edith Schollwer
    (Schauspielerin und Kabarettistin)
  • Edith Stein
    (Philosophin, Nonne)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Edith! Heißt du selber Edith oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1
Kommentare zum Vornamen Edith
Ich bin auch 1964 geboren und finde meinen namen schoen. Leider wird er wohl in zukunft nicht mehr so oft vorkommen. Schade
von Edith
Beitrag melden
1964 geboren :-) und sehr stolz auf meinen Namen! Obwohl der Grund, warum ich Edith heiße, ein eher untypischer ist :D meine Schwester heißt Ursula und ihr Name wurde immer verunglimpft, das hat meine Mutter sehr gestört, darum hat sie nach einem Namen gesucht, den man nicht abändern kann :D Edith bleibt Edith ;-) Und ja, eine Kämpferin bin ich auch :D
von Edith
Beitrag melden
Schön, dass viele Ediths so positiv zu ihrem Namen stehen. Meine Mutter heißt so, und ich habe ihn als zweiten Vornamen. Das hatte ich ganz vergessen, als ich ihn das erste Mal "beurteilte". Das ist doch komisch...
von Gabriela (nochmal)
Beitrag melden
Edith - klingt bestenfalls interessant. Aber auch hart. Und dann hat er auch noch die Bedeutung "Kämpferin". .. Armes kleines Mädi, das sich mit so einem Namen abschleppen muss...
von Gabriela
Beitrag melden
Ich finde, dass Edith ein sehr kalter und harter Name ist. Ich habe mich daran gewöhnt, finde aber nicht, dass das ein Name ist den liebende Eltern ihrem Kind geben sollten.
von Edith
Beitrag melden
Ich bin 1941 geboren und meine Eltern hatten keine Problem, mich so zu nennen. Übrigens heiße ich gerne Edith. In meinem Umfeld wurden drei Ediths benannt. Liebe Grüße an alle Namensschwestern.
von Edith
Beitrag melden
Ich selber heiße EDITH und kenne auch 2 Personen die so heißen. Ich wurde als Kind EDITCHEN genannt, und das war echt lustig, da es einen Erwachsenen gab der auch so heißt.
von Edith Barkaszi
Beitrag melden
Edith ist ein schöner Name. Edith heißt meine Mama. Schöne Grüße an alle Ediths
von Sonja
Beitrag melden
Ich bin inzwischen 78 Jahre alt und habe mag meinen Namen solange er nicht englisch ausgesprochen wird. Das empfinde ich, obwohl der englischen Sprache mächtig bin, als wirklich schrecklich.
von Edith
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen, die Kämpfende paßt zu mir, ums Glück, um ihr "Erbe", und danach im Alter existiert auch die Bedeutung - die Gesegnete. Und damit kann ich mich voll identifizieren.
von Edith
Beitrag melden
Stolze Edith mit 18 Jahren!!
von Edith
Beitrag melden
Bei uns kam er drei mal vor, meine Mutti Edith, meine Schwester Angelika Edith und Ich Edith Cornelia......
von Edith
Beitrag melden
Seit dem Jahr 1974 ist noch eine weitere Edith auf der Welt. Gott sei Dank kein Junge sonst Dieter!! :( Der Name ist sehr getreu denn auch ich musste schon sehr viel kämpfen und auch noch heute. (Edith die Kämpferin). Alle Mädls mit EDITH wir schaffen das!!
von Edith
Beitrag melden
Seit fast 19 Jahren trage ich meinen Namen und bin inzwischen stolz drauf. Früher wollte ich lieber Celine heißen.
Die Bedeutung passt sehr gut zu mir. Mein Papa hat mich nach seiner Uroma Edith benannt.
von Edith
Beitrag melden
hallo! ich bin edith aus kärnten, bin jetzt 40 und stolz darauf nicht einen modenamen zu haben. eine sehr gute freundin, mit der ich aufgewachsen bin, heißt auch edith, aber sonst ist der name bei uns nicht so gängig. l.g. edith
von Edith
Beitrag melden
Ich heiße auch Edith, in der Schule war ich sehr unglücklich ich wollte einen modernen Namen wie Christine oder Brigitte. Als ich älter wurde war ich stolz einen seltenen Namen zu haben den man kaum verunstalten kann. Jetzt bin ich über 50 und musste in den letzten Jahren feststellen daß ich plötzlich von Ediths umgeben bin, mehrere Frauen in meiner näheren Umgebung heißen auch Edith - wir sind aber alle 50+. Gibt es auch junge Ediths?
von Edith
Beitrag melden
Meine Schwester ist 1944 geboren und sollte Edith heißen. Mein Vater erzählte mir, dass der Standesbeamte ihm erklärte, der Name sei jüdisch und im Deutschen Reich verboten. Meine Schwester heißt nun Helga.
Weiß jemand etwas über ein Verbot des Namens Edith in der Hitlerzeit?
Ich las inzwischen, dass der Name Edith aus dem Britischen stammt.
Hoffentlich kann jemand meine Wissenslücke schließen
von Willi Mittelstädt
Beitrag melden
Edith ...So hieß meine Oma, die ich auch 18 Jahre nach ihrem Tod noch in guter Erinnerung behalte. Der Name passt sehr gut zu ihr, habe die Bedeutung bis jetzt nicht gekannt.
von Loreley86
Beitrag melden
Wie manche sich über meinen Namen aufregen, finde ich richtig unnötig. Ich bin 13 Jahre und habe meinen Namen schon immer total geliebt. Mein Vater hat mich damals nach seiner Schwester Edith benannt, die ein paar Jahre vorher an Krebs gestorben war. Ich finde, dass der Name, obwohl er - oder vielleicht auch grade deswegen - schon alt ist, ein unglaublich schöner Name ist. Die Bedeutung ist sehr schön und ich bin sehr, sehr froh, dass meine Eltern mir den Namen gegeben haben, denn er sticht zwischen den anderen Kindernamen hervor und ich habe noch nie jemanden in meinem Alter oder in dem Bereich bis 25 getroffen, der ebenfalls Edith heißt.
von Edith
Beitrag melden
Auch ich bin eine Edith seit 41 Jahren und kann mich auch heute noch nicht so richtig damit anfreunden. Ich empfinde den Namen als hart und altmodisch. Eigentlich finde ich auch die Bedeutung nicht wirklich positiv, aber es hat doch was. Auch ich bin eine Kämpferin und wenn ich im Besitze meines Wissens oder einer Betrachtung bin, kämpfe ich für sie. Ich hasse Ungerechtigkeit, liebe die Natur und kämpfe auch dafür. Ich bin nicht jemand die wegschaut, sondern kämpft, vor allem verbal. Eigentlich sollte es in der heutigen Zeit mehr Edith's geben, nicht? Somit bin ich eigentlich doch stolz auf meinen Namen. Grüsse an alle Edith's
von Edith
Beitrag melden
Meine Mutter wollte mich Dietlind oder Dietgard nennen. Meine Oma ist zum Standesamt gegangen und hat mich als Edith eintragen lassen, weil das so ein schöner deutscher Name ist. Das wurmte meine Mutter so sehr, dass sie einen zweiten Namen hat eintragen lassen. So heiße ich seit 56 Jahren Edith Regina. In meinem Umkreis ist der Name sehr selten. Er hat mich geprägt, mir Selbstbewusstsein gegeben und mich aus der Masse der Andreas und Gabis herausgehoben. Die Eigenschaften, die man diesem Namen zuschreibt, hatte ich schon entwickelt bevor ich deren Bedeutung herausgefunden hatte. Was will man mehr?
Liebe Grüße an alle Ediths, Edykas, Edithchems, Eddies usw.
von Edith
Beitrag melden
ich bin stolz auf meinen Namen. Die Deutung meines Namens finde ich passt auch genau zu mir. Insbesondere kann ich mich mit dem Begriff ums "Glück kämpfende" und "Besitz schützende" identifizieren. Die Wertschätzung gegenüber Menschen, Tieren, Pflanzen und der Umwelt gegenüber ist mir bes.
wichtig. Erst dann entsteht Lebensqualität. Es ist noch viel zu Tun. Liebe Grüße Edith Haase
von Edith
Beitrag melden
Trage meinen Namen Edith seit 50 Jahren, weil meine Mutter einen Namen wollte, den man nicht verunstalten kann :-)
Ich trage ihn sehr gerne, weil er selten, schön, bedeutungsvoll und vor allem, weil er kein Modename ist :D
von Edith
Beitrag melden
Ich trage nun meinen Namen bald 70 Jahre. Er hat mir eigentlich nie so richtig gefallen, trotzdem er zu meinem Mädchennamen gut passte. Meine Mutter wurde 1 Jahr vor meiner Geburt Patin einer Edith. Dieser Name gefiel meinen Eltern so gut, dass ich dann auch eine Edith wurde; zudem noch als 2. Name Margrith, mit welchem ich auch Mühe habe. Eigentümlich ist, dass bei der Testung mit Kinesiologie mein Armmuskel jedes Mal schwach testet, wenn ich sage: ich heisse Edith. Da ich nun aber die Bedeutung meines Namens studiert habe, passt er eigentlich perfekt zu mir, da ich seit meiner Kindheit eine Kämpferin für mein Glück bin. Also habe ich mich mit meinem Namen versöhnt und akzeptiere ihn von Herzen.
von Edith
Beitrag melden
Ich heiße auch Edith :) meine Mutter kannte diesen Namen von einer Frau aus unserer Siedlung, die dort früher mal gewohnt hat und dann hat ihr dieser Name gut gefallen. Mein Papa wollte mich eigentlich Doris nennen, bin aber froh dass meine Mutter sich durchgesetzt hat. Obwohl ich erst 15 Jahre bin finde ich diesen Namen auch sehr schön. Ich persönlich hör ihn selten und das macht diesen Namen für mich so einmalig.
von Edith
Beitrag melden
Habe den Namen bekommen, weil meine Eltern Edith Piaf so toll fanden und somit auch den Namen den ich nun seit 55 Jahren gerne trage weil er gut zu mir passt. Fände allerdings Editha auch nicht schlecht. Als Kind war ich immer die einzige mit diesem Namen. Durch einige Auszüge quer durch die BRD habe ich in vielen Bundesländern auch hier in Bayern noch viele Frauen mit diesem Namen kennengelernt.
von Edith Dittrich
Beitrag melden
Edith - seit 75 Jahren trage ich diesen schönen Namen und alle, denen ich in meinem Leben begegnet bin, fanden/finden, daß er gut zu mir paßt - obwohl ich selbst mir nicht sicher bin, daß die Bedeutungen auf mich zutreffen.
Ich liebe meinen Vornamen, weil er Charakter hat, in vielen europäischen Ländern gebräuchlich ist, ohne jedoch ein Modenamen zu sein, und ich liebe ihn auch wegen seiner angelsächsischen Herkunft, denn auch ich bin zu 50% eine (Nieder-)Sächsin.
Er paßte sehr gut zu meinem Mädchennamen.
von Edith
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen und ich bin erst zehn, ja ich bin erst ein Kind aber ich finde meinen Namen toll. Es ist mir egal was die anderen denken.
von Edith
Beitrag melden
Ich heiße Edith nun schon seit mehr als 40 Jahren. Mir gefällt der Name, da er kurz (schlecht abzukürzen), relativ selten aber trotzdem kein gänzlich unbekannter Name ist und weil er eine Bedeutung hat (welche auch zu mir passt). Trotzdem hätte ich als Kind gerne Sabine, Monika, Christine oder ähnlich gehießen, so wie fast alle anderen auch. Heute bin ich zwar wegen der oben genannten Merkmale stolz auf meinen Namen und trage ihn gerne. Trotzdem empfinde ich ihn immer noch als hart.
von Edith
Beitrag melden
Seit ich die Herkunft und die Bedeutung von meinem Namen Edith kenne, bin ich sehr stolz auf ihn.
von Edith
Beitrag melden
(M) ein prima Name, den ich immer noch mag, der sich schwerlich verhunzen lässt. Mein Grundschullehrer nannte mich zur Unterscheidung Dittchen, da eine andere Schülerin ebenso Edith hieß. Was wohl aus ihr geworden ist? Wir wurden 1956 in BW eingeschult .
von Edith
Beitrag melden
Konnte /Kann mich eigentlich immer noch nicht mit dem Namen Edith anfreunden. Ja, es stimmt schon dass dieser Name relativ selten ist, aber trotzdem würde ich lieber anders heißen. Z.B. mein 2.Name ist Maria, und den finde ich hammermäßig schön. Ist zwar auch ein schon älterer Name, aber ich finde immer noch Zeitgemäß und Zeitlos schön. Mein Rufname ist zwar Edith Maria, aber irgendwie ist daraus nur Edith übrig geblieben. Bin nun schon fast 55 Jahre und vielleicht gelingt es mir ja da meinen Namen zu lieben. Aber ich finde es gibt schlimmere Namen.
von Edith
Beitrag melden
Ich bin auch eine Edith und damit sehr glücklich! Natürlich ist es als Kind manchmal schwierig, gegenüber den anderen Kids seinen seltenen Namen zu "erklären", aber das lässt einen wie ich finde nur stärker werden - Kämpferin eben! heute bin ich sogar richtig froh und stolz auf meinen Namen
von Edith
Beitrag melden
Meine Mama, war eine grosser Edith Piaf-Fan -smile-.
Bin froh, hat sie sich durchgesetzt, den mein Vater, wollte eine Gertrud und ich denke immer wieder nicht der Name macht uns aus, sondern wie wir sind
von Edith Pia
Beitrag melden
also mein zweitname ist Edith
ich mag ihn eher weniger. Er ist nicht schlimm für erwachsene. aber für kinder finde ich den namen schon bisschen hart!
Die freundin von meiner mutter heißt auch so zu der passt es aber auch voll!
zu mir passt es nicht!
von Mona
Beitrag melden
Dank an meine Mam, dass sie mir diesen Namen gegeben hat! Endlich kann ich auch dessen Bedeutung schätzen und kränke mich nicht mehr, dass ich nicht auch einen "Modenamen" trage.
Und danke auch an alle anderen Schreiber der Kommentare - es ist herrlich, wenn man die positiven Meinungen lesen kann.
von edith
Beitrag melden
Ich bin stolz auf meinen Namen "Edith". Ich kämpfe um mein "Glück" und stehe deshalb manchmal im "Krieg".
Als Kind war ich nicht so wirklich glücklich mit meinem Namen, aber ich habe keinen Namen gefunden den ich hätte tragen wollen.
Ich bin 56, arbeite in einem Altersheim und da treffe ich nun öfters auf Namenskolleginen. Was mir nun nicht so wirklich gefällt.
von Edith
Beitrag melden
Ich heiße gerne Edith, weil es kein so häufiger Name ist. Die Bedeutung "Die für ihr Glück kämpfende" passt haargenau zu mir. Bin gerade dabei um meine Ehe zu kämpfen. Da ich im Sternkreiszeichen Löwe gebohren bin und sogar als Aszentent Löwe habe werde ich den Kampf hoffentlich gewinnen!
von Edith
Beitrag melden
Früher war mir mein Name etwas peinlich... alle hiessen Jessica, Sandra oder Nicole... heute mit 36 bin ich stolz auf meinen Namen, weil´s kein Allerwerts-Name ist... und die Bedeutung passt... haben meine Eltern gut ausgesucht... :-)
von Edith
Beitrag melden
Meine Mam heisst edith. alles trifft genau zu. der name passt super zu ihr.
von Sabine
Beitrag melden
meine oma heist edith....
und ich habe sie ganz arg lieb...
und die bedeutung ist auch wirklich wundervoll
von Laura
Beitrag melden
Ich bin auch sehr zufrieden mit meinem Namen. Ich bin 1975 geboren und in meiner Schulzeit gab es nie eine 2. Edith, dafür z.B. einige Petras, Katharinas.... Auch finde ich gut, dass der Name in vielen anderen Ländern verstanden wird, z.B. Ungarn (wird da meist ohne "h" geschrieben), Frankreich und England. Ich denke Edith war nie ein moderner Name und wird es auch nie sein, was gut ist. ;-)
von Edith
Beitrag melden
Ich bin auch sehr zufrieden mit meinen Namen, obwohl es immer noch Menschen hier gibt die immer noch nicht Wissen, dass Edith mit th am Ende geschrieben wird, darum wird auch immer wieder Nachgefragt: Edith mit th am Ende.
Die Kämferin kenne ich, denn seit meinen ersten Atemzug bin ich am Kämfen und habe bis heute immer alles hinbekommen. Ich bin 52 Jahre
von Edith
Beitrag melden
Mir hat mein Name immer gefallen. Die Bedeutung passt zu mir und ich wollte nie einen Dutzendnamen haben. Und mittlerweile trage ich den Namen fast 64 Jahre.
von Edith Fährmann
Beitrag melden
Als Kind mochte ich meinen Namen auch nicht: die anderen Mädchen hießen Sabine, Andrea, Susanne, Sonja. Heute weiß ich, dass ich genau den Namen habe, der zu meiner Persönlichkeit gehört.
von Edith, 49 Jahre
Beitrag melden
Edith ist mein 2. Name. Naja, ich bin nicht so begeistert davon.^^ Mein Vater wollte unbedingt, dass ich den Namen als 2. Namen kriege, weil seine Mutter so hieß.. Naja, ich finds ja süß, aber wie konnten sie mir das Gelächter in der Schule antun. Also ist nicht so prickelnd.^^ Mittlerweile hab ich mich mit dem 'Elend' abgefunden. Soll jetzt nicht die gleichnamigen Mädels hier beleidigen, aber der Name ist für mich Persöhnlich einfach grausig.
von Jeanine
Beitrag melden
Ich fand meinen Namen schon immer schrecklich und altmodisch - daran hat sich jetzt mit 35 Jahren auch nichts geändert. Mein Opa wollte unbedingt eine Edith weil er diesen Namen schon immer toll fand. Das einzig Positive was ich diesen Namen abgewinnen kann ist, dass er kurz ist und es kaum Abkürzungen dafür gibt.
von Edith
Beitrag melden
Über Brasilien bin ich jetzt zu meinem Namen hier gekommen.Sehr interessant. Ich mag meinen Namen weil er zu meinem Nachnamen vokalmäßig passt
Ich glaube nicht dass der Name aus dem altenglischen kommt .Ich war in Israel und dort wurde mir gesagt das "Edit"ohne das "h" die beste Erde bedeutet.Es gibt ja auch dort den Namen Judith und Meredith und im A.t. gibt es ein Jedithun,ein Sänger im Tempel; die einzelnen Stämme haben ein it z.B. Gaditer,Rubeniter,Jebusiter usw.Gut möglich wäre auch dass der Name nach England gebracht wurde,denn Britannien enthält das hebr.Wort "Brit"
ist Bund.Dann haben wir ja auch noch das "Wort"Edit" als Ausgabe einer Zeitung.Das weiß ich
über meinen Namen. Ich frage mich wie kommt eine kämpfende Frau zu dem Namen Edith? Vielleicht anders herum eine kämpfende Frau war jetzt eine mit Namen Edith.
Allen Edith' s noch ein gesegnetes neues Jahr 2011
von Edith Ruppenthal
Beitrag melden
Heute mit 27 Jahren und dem Wissen um die Bedeutung meines Namens kann ich ihn mit Stolz tragen, da er auch tatsächlich zu meiner Persönlichkeit passt.
Als Kind und Jugendliche hab ich das etwas anders empfunden. Da wollte ich wie alle anderen Britta, Daniela, Jessica etc heißen.
Noch heute passiert es mir, dass ich bei Kundenbesuchen schräg angeschaut werde, da die meisten Menschen eine Person um die 60 erwarten :-)
von Edith
Beitrag melden
Als drittes von ihren vier Kindern wollte meine Mutter einen "Waldemar", statt dessen kam ich - Edith - auf die Welt.
Wir wohnten am Ende eines langen Dorfes und sie sagte: "Es gibt noch eine Edith, aber die wohnt am Anfang des Dorfes." Mit dieser anderen Edith habe ich dann acht Jahre zusammen gearbeitet. Seltsamer Zufall! Ich bin sehr zufrieden mit meinem Namen, er ist nicht zu kurz und nicht zu lang, so einen Namen wollte ich auch meinem Kind mal geben, mein Sohn heißt Julius. Nach seinen Aussagen ist er auch sehr zufrieden mit meiner Auswahl.
von Edith 49 Jahre
Beitrag melden
Ich finde, mein Name passt gut zu mir. Ich kenne einige Frauen die Edith heissen und all diese Frauen
sind starke Persönlichkeiten. Ich bin stolz auf meinen Namen und seine Bedeutung finde ich auch passend.Schade nur, dass ich noch nie ein Kind getroffen habe, das Edtih heisst.
von Edith
Beitrag melden
Also ich finde den Namen schön. "Edith" wird auch wieder in, glaub ich :). Die Für ihr Glück Kämpfende ist die beste Übersetzung. Wenn ich so an meine Freundin Edith denke, passt der Name super! Nicht verzweifeln, meinen Namen trägt auch fast keiner. Eben deshalb ist er ja schön :)
von Marisa
Beitrag melden
Ich war immer stolz auf meinen Namen. In der Schule gab es selten diesen Vornamen. Besonders freue ich mich, dass auch mein Patenkind diesen schönen Namen bekam. Die Bedeutung "Edith - die für ihr Glück Kämpfende" trifft für uns Beide zu.
von Edith
Beitrag melden
Ich heisse auch Edith, hatte aber nie Schwierigkeiten mit meinem Namen. Ich bin jetzt 60 Jahre, früher in der Schule in meiner Klasse gab es noch eine Edith. Hatte auch andere Bekannte die so hießen / heißen, also ein ganz normaler Name.
von Edith
Beitrag melden
Mochte meinen Namen E D I T H noch nie. Muss aber damit leben. Leider
von Edith
Beitrag melden
Meine Mutter hieß Edyta (polnische Schreibweise), und meine Tochter hat ihn als Beinamen bekommen - Edytha geschrieben (mehr an das Altenglische angelehnt). Es ist ein so uralter stolzer und besonderer Name - der von Königinnen, Künstlerinnen (Piaf), Frauenrechtlerinnen und Heiligen (Edith Stein).
von Alexa
Beitrag melden
Ich kenne nur eine entfernte Bekannte,
die den Namen Edith trägt.
Bei dieser Frau gefällt mir der Name nicht.
Aber wenn ich an die großartige Edith Piaf denke,
gefällt er mir umso besser: Edith heißt auch DIE BESITZENDE, und ich finde zu Edith Piaf passt diese Bedeutung wie die Faust auf's Auge.
von La Fille
Beitrag melden
;) manch einer dachte, ich wäre um die 60, als er meinen Namen hörte (allerdings als Edith), dabei war ich gerade mal 22 als ich nach Deutschland kam :)). Natürlich mochte ich den Namen als Kind nicht besonders, aber so geht es doch vielen Kindern und Jugendlichen, oder? Heute bin ich eine stolze Edyta, die gerne ihren Namen auch mal buchstabiert ;) Und übrigens, ich bin tatsächlich die "die um das Glück kämpft" und als Löwin finde ich es herrlich diesen Namen zu tragen. Liebe Grüße...
von Edyta
Beitrag melden
Als ich vor einigen Jahren in Kanada (Jasper) unterwegs war, hörte ich zum ersten Mal den Namen Edith Cavell. Diese Frau war sehr sozial und hat mit ihrem Kampfgeist viel positives Bewirkt.
von Laszlo
Beitrag melden
Mittlerweile habe ich mich mit dem Namen abgefunden, aber ich fand ihn auch richtig doof. Im Polnischen heiße ich eigentlich Edyta, aber hier wird der Name aufgrund der komischen Schreibweise falsch ausgesprochen. Deshalb akzeptiere ich mittlerweile den Namen Edith. Und mittlerweile habe ich dem Namen fast einen Kult -charakter verliehen, weil Leute ihn mit meiner Persönlichkeit assoziieren.
von Edith
Beitrag melden
Kenn nur 3 Frauen, die Edith heisse. Mein Vater wählte den Namen, weil er von Edith Piaf begeistert war. Seit ich erfahren habe, was der Name für eine Bedeutung hat, trage ich ihn mit noch mehr Stolz.
von Edith
Beitrag melden
Als ich jugendlich war, fand ich meinen Namen auch doof! Aber heute bin sooooooooooo stolz drauf! Liebe Grüße Edith (40)
von Edith
Beitrag melden
ich fand es nie schrekclich so zu heißen- ich fand es eher immer aufregend, dass kaum jdm so hieß wie ich... ist heute immer noch so
ich kenne kaum jmd der so heißt
von Edith17
Beitrag melden
Also in meinem alter ist dieser Name selten, aber ich muß zugeben das ich kaum eine andere Kenne die älter ist und diesen Namen hat.
von Edith (17)
Beitrag melden
meine mama heißt auch so
von ffcv
Beitrag melden
Mit 15 fand ich den Namen schrecklich, heute mit 43, bin ich froh keinen "Allerweltsnamen" zu haben!
von Edith
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen VOLL COOL!
Das ist kein alltäglicher Name.

geschrieben von Edith(68 Jahre)
von Edith
Beitrag melden
#3066