Eduard

9023 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • ead = der Besitz, das Vermögen (Altenglisch) weard = der Hüter, der Beschützer, der Wächter (Altenglisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Hüter seines Besitzes

Mehr zur Namensbedeutung

Name von 8 aufeinanderfolgenden englischen Königen einer der wenigen Namen mit altenglischem Ursprung, die in ganz Europa gebräuchlich sind vom Englischen über das Französische ins Deutsche gekommen.

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Eduard" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Eduard" verbinden.

Traditionell
55%
Modern
Alt
46%
Jung
Unintelligent
24%
Intelligent
Unattraktiv
30%
Attraktiv
Unsportlich
31%
Sportlich
Introvertiert
43%
Extrovertiert
Unsympathisch
25%
Sympathisch
Unbekannt
36%
Bekannt
Ernst
37%
Lustig
Unfreundlich
24%
Freundlich
Unwohlklingend
31%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

5. Januar, 14. März, 18. März, 13. Oktober

Herkunft

Altenglisch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Eddie Edi Edu Eddi Eddy Edik Ede EdY Edka Eddel Ed Edou Edwich Edocha Edo Ete Eide

Eduard im Liedtitel oder Songtext

  • Eduard der Haschischhund (Götz Widmann)
Formen und Varianten
Weibliche Form: Eduarda
Ähnliche Vornamen
Eadweard Edoardo Edouard Eduard Eduardo Edward
Bekannte Persönlichkeiten
  • Eduard der Bekenner
    (engl. König)
  • Eduard Mörike
    (Lyriker)
  • Eduard Schewardnadse
    (sowjet. Politiker )
  • Eduard Spranger
    (Philosoph)
  • Eduard von Winterstein
    (Schauspieler)
  • Eduard Zimmermann
    (Fernsehmoderator)
  • Karl-Eduard von Schnitzler
    (Journalist, Chefkommentator, Moderator)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Eduard! Heißt du selber Eduard oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code5
Kommentare zum Vornamen Eduard
Bin ebenfalls ein Eduard.Bin momentan 14 mag meinen Namen eigentlich und mir fällt so auf ALLE die ich kenne und Eduard heißen sind Russen genau wie ich
von Eduard
Beitrag melden
Wie viele hier heiße ich auch Eduard. Ich stimme zu, dass man ihn in jüngeren Jahren nicht besonders mag, was sich aber legt.
Da vielen der Name zu kompliziert vorkommt wird einem schnell ein Spitzname verpasst. Unter den aufgezählten ist Ed bei mir gerade aktuell. Nun wurde in Chats sogar auch des öfteren Ed in @ abgekurzt :-)
von Eduard
Beitrag melden
mein freund heisst Eduard
von Anita
Beitrag melden
Grüße ebenfalls von einem Eduard ,
So wie einige hier , hab ich ebenfalls einen migrationshintergrund und hatte meinen Namen bis zum 17 Lebensjahr nicht wirklich gemocht ! Es gab einige Spitznamen , wie eduarsch , edik ( liebevoll zuhause genannt) Eddy im Job , bei den Kollegen und einige weitere mehr ! In Wirklichkeit ergänzt mein Name ( sprich - Eduard Braun) das Bild des Namens komplett und bildet somit eine Substanz die sehr seriös wirkt ! Ein Name hat in Wirklichkeit einen Charakter und viele Eduard haben tatsächlich viel mehr gemeinsam als Sie denken ! - gut erzogen , loyal , taktisch , human und sehr sozial! Der Beschützer Instinkt ist sehr ausgeprägt ! Intuition liegt bei 10 ! Ich habe mich lange mit diesem Namen befasst und kann mit Sicherheit sagen - Eduard ist eine sehr harmonische Natur und sehr sozial !

Deshalb - WE are the best :)!
von Eduard
Beitrag melden
Ich kenne den Namen Eduard von einer Serie die etwa bis 2010 auf kika kam,die "Gruselschule". hab ich mal echt gerne geguckt... Ich nenne meinen Sohn vielleicht mit zweitnamen so... Nicolas Eduard... Alvin Eduard... Leroy Eduard... Edward klingt auch nicht schlecht....
von Hanna
Beitrag melden
NAMENSBEDEUTUNG EDUARD
Eduard - Hüter seines Besitzes, Herkunft: Altenglisch; Bedeutung: Eduard ist ein männlicher Vorname, der ursprünglich aus dem Französischen übernommen wurde. Dort heißt es (Édouard). Der Name entstammt eigentlich dem germanischen Sprachraum und hat die Bedeutung sinngemäß wie "Hüter des Schatzes". Schaut man ins Altenglische, bedeutet der Name shining sword, übersetzt "Glänzendes Schwert" oder sharp sword, dass man als "scharfes Schwert" übersetzen kann. Eduard hat besonders in der englischen Geschichte eine lange Tradition: Es war der Name von acht aufeinanderfolgenden englischen Königen. Es ist einer der wenigen Namen mit altenglischem Ursprung, der in ganz Europa gebräuchlich ist und vom Englischen über das Französische ins Deutsche kam. Auch in vielen anderen Sprachen ist der Name Eduard verbreitet. Albanisch sagt man Edi, sogar in China ist der Name bekannt, dort sagt man Aidéhuá. In Deutschland gibt es einige Abkürzungen des Namens Eduard, wie Eddy, Eddie und Ede. Im Englischen schreibt man den Namen nur leicht verändert als Edward, Eddy, Eddie, Ed, Eadweard, im Finnischen existiert der Name als Eetu, in Frankreich werden die kleinen Jungen Französisch Édouard gerufen. Selbst in Griechenland hat der Name als Edhuárdhos eine eigene Bedeutung. Im italienischen sagt man Edoardo, Eduardo oder Odoardo. Sogar auf Malta gibt es eine eigene Übersetzung des Namens, dort spricht man von Dwardu.
(Quelle: frauenzimmer. de)
von Eduardchen !
Beitrag melden
Mein Mann und sein Onkel heißen Eduard. Mein ungeborenen Sohn wird auch Eduard heißen! :)
Uns gefällt diesen Namen sehr. Eduard, Edu ,Ed , Eduardo, Eduardchen sind nette freundliche sympathische seriöse hübsche Namen! :)
von Eduardchen!
Beitrag melden
Ich heisse auch Eduard, genau wie mein Vater. Bin ein geborener Österreicher ohne (russischen) Migrationshintergrund. Voll ausgesprochen finde ich meinen Namen melodisch, die Abkürzung Edi mag ich nicht so sehr, je nachdem wie sie verwendet wird. In der Kurzform zeichne ich mit "Ed.". So heissen auch häufig die Ganoven im Film =:}. Die englische Form Edward hat etwas Würdiges und Mächtiges, Ohne Zweifel ein Name mit Geschichte. Ich bin kinderlos würde allerdings meinen Sohn nicht so nennen, da es energetisch weniger hilfreich ist, wenn der Vater und der Sohn gleich heissen, der senior und der junior, der Kleine und der Große, jeder ist ein eigenständiger Charakter und es gibt so viele schöne Namen, wieso gleich benennen.... Grüße alle Eduards, von denen ich persönlich nicht viele kenne...
von Eduard
Beitrag melden
Ein alter Freund von mir heißt Eduard, wir nennen ihn allerdings alle Ardy oder Edshe, was eine Anspielung auf Ed Sheeran sein soll. (Ardy singt auch wahnsinnig gerne.) Mir gefällt der Name Eduard jedenfalls recht gut, und die Spitznamen Ed und Ardy sind frech genug um nicht blöd angeschaut zu werden, wenn man sich vorstellt. Also zusammengefasst, alter Name mit Stil, der einen aber nicht Altertümlich wirken lässt, weil es genug Moderne und gut klingende Spitznamen gibt. Top! :)
Liebste Grüße, Lea :) [16]
von Lea
Beitrag melden
In Russland bin ich als Eduard geboren und in meinem russischen Pass steht auch noch Eduard aber als ich nach Deutschland gezogen bin wurde mein Name "eingedeutscht" und ich wurde zum Edward. Alle die mich kennen nennen mich aber Eddy selbst meine Lerer außer meine Eltern die mich Edik nennen. Aber im großem und ganzen bin ich glücklich mit meinen vielen namen. :D

von Eduard Edward Edik Eddy
Beitrag melden
Es gibt ein Lied von Götz Widmann - Eduard der Haschischhund.
von Eduard D.
Beitrag melden
ich heiße eduard und habe eine russische abstammung (glaube bei den meisten eduards ist das so) mein vater nannte mich so weil er auch so heißt. ich finde dieser name hat irgendetwas an sich was einem gefällt aber auch nicht. doch meistens nennen mich freunde edik (bester name).
wer so heißt soll sich ja nicht beschweren ich war eigentlich immer der einzige auf der schule der so hieß deswegen finde ich ihn eher selten.
grüße an alle ediks!!!!
von EDiK
Beitrag melden
Danke an alle Eddys und Eduards. Ich mochte meinen Namen bis zum 14ten Lebensjahr auch nicht wirklich, aber je älter man wird um so besser gefällt er einem und wenn man überlegt dass diesen Name schon englische Könige im Frühmittelalter trugen, dann kann man doch nur stolz auf seine Namensväter sein. Auch in der Mittelalterszene ist dieser Name gut gewählt. Edward Forkshire ist mein Charakter, den ich darstelle. Edward der Beschützer.
Gott zum Gruße
von Eduard
Beitrag melden
Ich werde meinen Sohn der in 2 Wochen zur Welt kommt Eduard-Gotthilf nennen
von Karlotte
Beitrag melden
hey heiße auch eduard
meine famillie nennt mich edik meine freunde edu
finde den namen gut
von eduard
Beitrag melden
Eduard, einfach der BESTE NAME!!!
von Edik
Beitrag melden
Ich bin sehr stolz auf meinen Namen, viele beneiden mich auch... Meine Freunde nennen mich Eduarsch, auch wenn es nur mein 3ter Name ist ;)
von layla schantal eduard rüdiger
Beitrag melden
Mein Vater nannte mich Eduard, er selbst hieß auch so... Lange Zeit war ich der Junior... Der Name geht voll in Ordnung, vor allem wenn man ihm gerecht wird! Liebe Grüße an alle Eduards!!!
von Eduard
Beitrag melden
Hallo, ich bin ein Eduard.
Ich liebe den Namen weil er gut klingt und vor allem weil er in der ganzen Welt geläufig ist.
Ein international gebräuchlicher Vorname.
"Hüter des Besitzes" - finde ich eigentlich nicht so gut, klingt bisschen nach Geiz. Verhaftung an Materielles. Jedoch auch Wächter, Kämpfer, Bewahrer.
Gruß - Eduard ;-)
von Eduard Heinrich Alfons
Beitrag melden
hallo ich bin auch ein eduard und liebe meinen namen weil ich ihn von meinem toten opa geerbt habe, außerdem glaube ich das viel mehr russen eduard heißen als deutsche den ich bin selber einer und lebte dort 10 jahre und habe in diesen jahren viele eduard getroffen und wen ein spitzname genommen wird für den namen eduard dann bitte nicht edu eddy usw. das habe ich meinen freunden abgewöhnt der schönste spitzname ist edik :D
von EDIK
Beitrag melden
Hallo zusammen! Ich heisse ebenfalls Eduard und wohne in RUssland. Als ich Kind war, gefiel mir meine Name total nicht. Aber jetzt bin 17, und finde meinen Namen sehr attraktiv und selten. In Russland gibt es viele Menschen mit Standartnamen wie z.B. Sasha, Dima, Ivan. Mein Name laut so tapfer und stark. Viele gruesse an alle Eduards!
von Eddy
Beitrag melden
Hallo zusammen! Ich heisse ebenfalls Eduard und wohne in Russland. Als ich Kind war, gefielt mir meine Name total nicht. Aber jetzt bin 17 und finde meinen Namen sehr attraktiv und selten. In Russland gibt es viele Menschen mit Standartnamen wie z.B. Sasha, Dima, Ivan. Mein Name laut so tapfer und stark. Viele Grüsse an alle Eduards!
von Eddy
Beitrag melden
Bin 14 alle nennen mich Eddy und des is ein geiler Name!!! :DDD
von EduardxD
Beitrag melden
Mein Bruder heißt auch Eduard! Meine Oma wollte so meinen Vater nennen, klappt nicht, also hat es Ihr Enkelsohn bekommen. Ich habe ihn auch immer Edi, Edik genannt, die Freunde nennen ihn Edu. Mein Cousin nannte ihn aus Spaß und wollte ihn ärgern, Edeg weg :-) lustig! Jedenfalls, was die Bedeutung des Namens angeht, stimmt voll und ganz!
von Inna
Beitrag melden
Hallo Leute,
ich bin auch einer von dieser schrecklichen Eduard's :D. Ich habe ebenfalls einen Migrationshintergrund (Kasachstan), wie die 90% der anderen die diesen Namen tragen :) Aber ich habe kein Problem damit. Vor allem deswegen weil der Name so viele schöne "Ableitungen" hat wie oben bereits aufgelistet werde ich "Eduard / Edik / Eduardo / Eddy / Edja / Edu / Ed/ Edüla" da kein nicht einmal ein Alexander, Michael oder Thomas mithalten ;) Mein Sohn wird ebenfalls diesen Namen bekommen, Daumen hoch ;)
von Eduard / Edik / Eduardo / Eddy / Edja / Edüla
Beitrag melden
Ich heiße auch Eduard! Alle nennen mich Eddie, (Edik, Frauen sagen auch oft Edüscha.^^) Als Kind und in der Jugend habe ich diesen Namen sehr gehasst. Aber mittlerweile gefällt er mir. Eduard hat etwas altes, stabiles, germanisches und Eddie was modernes, lustiges, fröhliches. Ich kann mir gut vorstellen, dass in 20 jahren alt germanische/gothische Namen wieder IN sind. Dann bin ich wieder voll im Trend.
Vielleicht nenne ich mein Sohn auch Eduard.^^
von Eddie
Beitrag melden
Also mein Bruder heißt auch Eduard und ich muss sagen, dass es ein schöner Name ist =)
Jedoch ist der Name leider nicht selten ^^
Ich könnte glatt 5 Eduard die ich kenne sofort aufzählen, von denen alle russischen Migrationshintergrund haben. Also wüsste ich selbst jetzt nicht, ob der Name wirklich nur aus dem deutsche kommt? Oder es liegt an den deutschen Wurzel von Menschen mit russischem Hintergrund, dass sie deutsche Namen erhalten ^^ Mensch, das alles muss ja auch so kompliziert sein :D
Aber trotz allem ist der Name toll und nicht sowas wie Dieter oder Peter xD
von Edis Schwester
Beitrag melden
Hallo, ich bin auch ein Eduard ^^
meine Freunde nennen mich meistens Edu, Ted oder einfach Eddy, aber ich bin auch sehr zufrieden mit meinem Namen, weil er sehr selten ist und nicht jeder zweite so heißt.
von Eduard
Beitrag melden
Also ich lese hier grad alle Kommentare und ich finde den Spitznamen Edi oder Eddy oder so einfach schrecklich. Ich hasse es Edi genannt zu werden, meine ganzen Freunde und Lehrer nennen mich einfach nur Edu.. besser als Edi, aber ich liebe meinen Namen :)
von Eduard
Beitrag melden
Und noch ein Eduard ^^ mein Spitzname zu Hause ist schlicht Edi, bei Bekannten Ede oder Eddy und es gab auch jemanden der mich unbedingt Eduardo der Herzensbrecher nennen wollte (nach Goethes Wahlverwandtschaften). Ich mag meinen Namen, lieber nehme ich Eduarsch in Kauf als solche Standardnamen wie Otto oder Willy :-)
von Eduard V.
Beitrag melden
Also ich finde den Namen richtig toll !!! Vorallem hat es in unserer Familie so eine Art Tradition Uropa, Opa, Papa und ich heißen alle Eduard =)
von Eduard
Beitrag melden
Naja ich finde den Namen ok. Im Alltag ist es schon nicht so ganz einfach mit dem Namen klar zu kommen. Ich selber würde mein Kind mit Sicherheit nicht so nennen. Spitzname: Ed, Edi

Als Kind gab es einen richtig fiesen Spitznamen: Eduarsch ... *kotz*. Heute mit mitte 30 kann ich das etwas lockerer sehen.
von Eduard
Beitrag melden
Ich finde den nammen sehr schön
von Eduard
Beitrag melden
Mein Freund heißt Eduard und ich finde diesen Namen sehr schön! Er passt sehr zu meinem Freund, denn für mich klingt Eduard sehr maskulin, männlich und tapfer! Ich nenne ihn zwar häufig auch mit Kosenamen wie Edik und Edja und finde den Klang des Namens in seiner jeglichen Form immer schön!!
von Lena
Beitrag melden
Hallo, ich heisse auch Eduard und möchte keinen anderen Vornamen. Ich lasse allen Freunden und Bekannten frei, wie sie mich nennen wollen. Die meisten wählen die Kurzform Ede, enge Freunde nennen mich Don Edoardo, wahrscheinlich weil ich schon etwas in die Jahre gekommen bin.
von Eduard
Beitrag melden
Also mein Mann heisst auch wie ihr alle Eduard. Ich finde den Namen schön. Nenne ihn meistens Edi, Edde , Edik, Edurat. Seine Kollege nennen ihn Edy. Seid zufrieden mit eurem Nanem . Herliche grüsse an alle Eduards auf dieser Welt.
von Jessi
Beitrag melden
Hi, ich heiße ebenfalls Eduard, habe gerne den Spitznemen Edik, und bin mit meinem Namen sehr zufrieden! Mein Kind würde ich nicht Eduard nennen wollen, da es ein alt Deutscher Name ist und momentan unmodern. Eddy ist etwas Zeitgemäßer (Amerika / England). Ansonsten ein sehr schöner Name!!! ;-)
von Eduard
Beitrag melden
:P ach kommt leute
das hat doch alles nichts mit dem namen zu tuen
wen du einfach auffällig bist und alle von dir begeistert sind kannst du sogar wie eine salamisorte heißen und niemanden interessiert es es ist nur eine schublade in einem verzeichniss damit man leute unterscheiden kan
von Eduard
Beitrag melden
Ich bin mit meinem Namen immer !!!!gut zu recht gekommen. Wer mit seinem Namen Probleme hat, zeugt von mangelndem Selbstbewusstsein und tut mir echt leid!!
von Eduard
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen eizigartig. Ich top zufrieden mit meinem Namen.
von Eduard
Beitrag melden
Ich heiße selber Eduard und würde es niemanden raten sein Kind Eduard zu nennen....
von Eduard
Beitrag melden
#3082