Emil

8290 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • aemulus = nacheifernd, nachahmend (Lateinisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • der Nachahmer
  • der Wetteifernde
  • der Eifrige (latein.)

Mehr zur Namensbedeutung

Ursprünglich ein römischer Familienname. Der Name wurde vom Französischen ins Deutsche übernommen.

In Holland auch in der Schreibweise Emiel möglich.

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Emil" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Emil" verbinden.

Traditionell
55%
Modern
Alt
41%
Jung
Unintelligent
25%
Intelligent
Unattraktiv
31%
Attraktiv
Unsportlich
38%
Sportlich
Introvertiert
44%
Extrovertiert
Unsympathisch
22%
Sympathisch
Unbekannt
32%
Bekannt
Ernst
29%
Lustig
Unfreundlich
21%
Freundlich
Unwohlklingend
23%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

10. März, 22. Mai

Herkunft

Lateinisch

Sprachen

Deutsch, Skandinavisch, Tschechisch, Ungarisch

Themengebiete

Römischer Familienname

Spitznamen & Kosenamen

Emilio Milchen Happymil Emmo Emilius E-Mail Emmi Milosh Emlusius Emilione Mello Eumel Migg Ömil Milo Mike Mile Eli

Emil im Liedtitel oder Songtext

  • Wegen Emil seine unanständ'ge Lust (Claire Waldoff)
  • Emil seine Hände (Grethe Weiser)
  • Schlemihl Emil (Ivan Mladek)
  • Emil (Monokel)
Formen und Varianten
Verschiedene Formen:
Emiel 
Weibliche Form: Emilia
Ähnliche Vornamen
Eemeli Emanuel Emanuele Emilio Emmanuel Enael Emile
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Emil Artin
    (österr. Mathematiker)
  • Emil Beck
    (Fechttrainer)
  • Emil Berliner
    (Erfinder)
  • Emil Breisach
    (österr. Schriftsteller)
  • Emil Christensen
    (schwed. Counterstrike-Spieler)
  • Emil Erich Kästner
    (Schriftsteller)
  • Emil Fischer
    (Chemiker)
  • Emil Gilels
    (russ. Pianist)
  • Emil Glockner
    (Figur der "TKKG"-Jugendbuchreihe)
  • Emil Hegle Svendsen
    (norwegischer Biathlet)
  • Emil i Lönneberga
    (Romanfigur von Astrid Lindgren, i.d. dt. Übersetzung Michel aus Lönneberga)
  • Emil Jannings
    (Schauspieler)
  • Emil Kusmirek
    (polnischer Tänzer)
  • Emil Mangelsdorff
    (Jazzmusiker)
  • Emil Nolde
    (Maler)
  • Emil Schumacher
    (Maler)
  • Emil Schwarz
    (Schauspieler)
  • Emil Steinberger
    (Schweizer Komiker)
  • Emil Tischbein
    (Figur aus dem Roman "Emil und die Detektive")
  • Emil von Behring
    (Immunologe, Serologe, Nobelpreisträger)
  • Emil Zatopek
    (tschechoslowakischer Leichtathlet)
  • Steven Emil Cherundolo
    (US-Fußballspieler)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Emil! Heißt Du selber Emil oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code4

Kommentare zum Vornamen Emil

Cooler Name
von Adrian
Beitrag melden
Unser Sohn heißt Emil weil es einfach ein wunderschöner alter Name ist.
Er passt zu einem Baby, einem Teenie und einem Erwachsenen.
Man kann ihn nicht verschandeln und nicht jeder 2. heißt so.
von Sarah
Beitrag melden
Mein Sohn heißt Emil Maximilian! Emil ist ein kurzer, süßer Name der genau zu unseren Strahlemann passt! Bin sehr froh diesen Namen für ihn gewählt zu haben! :-)
Mut an alle die noch am überlegen sind! - Dieser Name ist sehr besonders!!!!!!!!!!!!
von sarah
Beitrag melden
Mein Mann fand den Name schön, ich war erst nicht so überzeugt, aber mit der zeit fand ich den Namen auch immer schöner. Er ist jetzt 3 Jahre :-D und ich bin stolz auf unseren kleiner frecher blonder junge .
Ich kann mir den Namen auch gut vorstellen im erwachsenem Alter.
von katja
Beitrag melden
Ich finde den Namen Emil schrecklich.
von Anna
Beitrag melden
Mein freund heißt Emil und er wird von seiner Mutter immer Milli genannt?
von juliette
Beitrag melden
E=inen
M=enschen
I=mmer/innig
L=ieben
von Sus
Beitrag melden
Der Name Emil passt genau zu meinem Enkelsohn.
von DG
Beitrag melden
Mein Bruder heißt Emil. Ich mochte den Namen am Anfang nicht, doch jetzt mag ich den Namen. Meine Mutter wollte den Namen weil sie das Buch ,Emil und die Dedektive' sehr mochte.
von ...
Beitrag melden
Vor Geburt unseres Sohnes in 2001 war Emil überhaupt kein gängiger Name. Die Reaktion eines Elternteils, Tanten und Onkel war eher großes Unverständnis. Wir hatten dann verschiedene Name in der Auswahl, einmal gefielen Sie nicht der Mama, mal mir nicht. Da haben wir bei unseren Ahnen geforscht und siehe da, der Urgroßvater der Mutter hieß Emil und nach Aussagen der Familie war dieser Emil ein Tausendsassa, lustig, liebevoll, kreativ, charmant ..... ! Da stand unsere Wahl fest - unser Emil ist heute das, was wir vor 14 Jahren in dem Namen und Namensgeber gesehen haben. Auch er findet den Namen toll und ich würde Ihn immer wieder so nennen wollen.
PS - auch die Skeptiker und Geschwister lieben inzwischen diesen Namen
von vom Vater - Alfons, Franz, Anton
Beitrag melden
#3303