Helga

6737 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • heilagr = heilig (Altnordisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • heilig
  • die Glückliche und Gesunde
  • die Heilende

Mehr zur Namensbedeutung

In Deutschland erst seit etwa 1900 gebräuchlich

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Helga" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Helga" verbinden.

Traditionell
61%
Modern
Alt
54%
Jung
Unintelligent
27%
Intelligent
Unattraktiv
33%
Attraktiv
Unsportlich
36%
Sportlich
Introvertiert
40%
Extrovertiert
Unsympathisch
27%
Sympathisch
Unbekannt
38%
Bekannt
Ernst
37%
Lustig
Unfreundlich
27%
Freundlich
Unwohlklingend
38%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

7. Mai, 8. Juni, 11. September

Herkunft

Altnordisch

Sprachen

Deutsch, Skandinavisch

Themengebiete

Religion

Spitznamen & Kosenamen

Helgi Heli Heggl Helikopter Helli Helgette Häschen Hopperle Helgoland Helgurdson

Helga im Liedtitel oder Songtext

  • Küss die Hand schöne Frau (EAV)
Formen und Varianten
Männliche Form: Helge
Ähnliche Vornamen
Haleigh Heilke Heilwig Helga Helke Heloise Hilka Hilke Hilja Halka Hailka Hilkka Heloísa Halice Helika
Bekannte Persönlichkeiten
  • Feddersen Helga
    (dt. Schauspielerin)
  • Helga
    (Figur aus dem Comicc "Hägar der Schreckliche")
  • Helga
    (Figur aus "Hey Arnold")
  • Helga Baumgarten
    (Politologin / Politikwissenschaftlerin)
  • Helga Hahnemann
    (Entertainerin in DDR)
  • Helga Hufflepuff
    (Figur aus der Romanreihe "Harry Potter")
  • Helga Königsdorf
    (Mathematikerin, Schriftstellerin )
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Helga! Heißt du selber Helga oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1
Kommentare zum Vornamen Helga
Der Name Helga ist kurz, einprägsam und verständlich.
Ich war die einzige Helga in der Grundschule, im Gymnasium
und beim Studium, unverwechselbar. Ich mag unseren Namen.
Man kann ihn nicht abkürzen und nicht verniedlichen, jeder
versteht ihn sofort und muss nicht nachfragen, einfach vorteilhaft,
wenn er auch noch zu einem Nachnamen passt, den man immer
buchstabieren muss. Ich heiße Helga, der Name ist praktisch und schön.
Meine beiden anderen Vornamen habe ich nicht als Ersatz genommen.
Ich wünsche allen Helgas viel Glück und Erfolg mit unserem Namen.

von Helga R.M.
Beitrag melden

Zusammen mit zwei Cousinen sind wir in den 1940-er Jahren zu diesem Namen verdonnert worden. Ich habe ihn immer gehasst und tue das heute noch. Wenn ich ihn los werden könnte, würde ich das sofort tun.
von Helga
Beitrag melden
Meinen Namen verdanke ich meiner Schwester, die eine Sängerin gleichen Namens verehrte - sie befand, Helga klinge so hell.
Ich verband mit ihm leider nur drei schreckliche Helgas in meinem direkten Umfeld, und nach vielen, sehr vielen Jahren hatte ich den Weg zu einem Herr in der Namensänderungsbehörde gefunden. Das war kurz vor Weihnachten letzten Jahres.. mit seinem eindrucksvollem Bart und zwischen hohen Aktenbergen kam er mir vor, als stünde ich direkt an der Himmelspforte, um dort meinen Wunsch vorzutragen. So kam es dann auch.. tatsächlich als Geschenk zu Weihnachten, von diesem verständnisvollen Herrn. Als ich die Namensänderungsurkunde in der Hand hielt, fiel eine große Last von meinen Schultern.
Einen Namen ändern zu lassen ist möglich - und mit einer guten Begründung sogar ganz einfach. Ich habe keinen neuen Namen erfunden, sondern einen Spitznamen, der schon lange zu mir gehörte) an erste Stelle gesetzt. Helga habe ich als Zweitnamen behalten, weil er ja doch ein Teil von mir ist - und als Zweitnamen bin ich stolz auf ihn. Ich habe mich nie als eine "Nur-Helga" gefühlt... zu oft wurde ich gehänselt, verspottet, beleidigt oder nur ungläubig angestarrt. Irgendwann konnte ich nicht mehr darüber stehen.

Also Mut: wer tatsächlich leidet unter einem Namen- sprecht mit den Behörden (zuerst Standesamt). Es kostet für einen Vornamen erstaunlich wenig. Es ist nur etwas Aufwand.

Annika
von Eine ehemals Helga
Beitrag melden
Also ich finde den Namen Helga ganz toll !!!
Und wenn man bedenkt wo der Name Helga ursprünglich her kommt !
Von den Wikinger !!!!
Da bin ich ganz stolz drauf ,das ich auch Helga heiße !!!
Der Name Helga darf nicht aussterben !!!
von Helga
Beitrag melden
Mein Vater hatte mal eine Jugendliebe ,sie hieß Helga !
Wo ich geboren wurde ist ja klar ,musste ich auch Helga heißen !!!!
Früher mochte ich mein Name nicht so besonders ,aber jetzt liebe ich mein Name !!!
Ich habe vor kurzen ein kleines Mädchen gesehen so vier Jahre alt, wo die Mutter Helga gerufen hat !Jetzt haben wir 2016 und ich glaube der Name Helga wird wieder Modern !!!!
von Helga
Beitrag melden
Ich trage den Namen 77 jahre. Der name gefällt mir gut, da er nicht allzu oft vorkommt. Wenn der Name genannt wird, weiß jeder wann ich geboren bin. Wird in der modernen zeit nicht mehr genommen. LG helga
von helga
Beitrag melden
Ich bin total überrascht, wie viele junge Frauen Helga heißen!!! Hätte ich nie gedacht. Ich kenne eine einzige, die so um die 40 ist, sonst alle im Alter meiner Mutter.
Wir haben unseren Sohn Helge genannt - und das war auch zum Entsetzen mancher. Er kommt aber mit dem Namen sehr gut zurecht. Einen Zweitnamen hat er auch - was ich wichtig finde - auch wenn man die ganzen Kommentare liest, so ist es doch die Chance bei Nicht-gefallen, den Zweitnamen zu nehmen!
Die Oma fand es erst nicht so lustig, weil sie es eben für einen Frauennamen hält. Inzwischen hat sich eh jeder daran gewöhnt. Ach ja von zwei Papas (so um die 40, 30) weiß ich noch, dass sie Helge heißen.
von Katja
Beitrag melden
Meine Oma heißt Helga
von Laeusi
Beitrag melden
Helga ist gut.
Zuerst kommt "hell" und dann noch "ga" - Lady Gaga?
Ist doch Spitze!
von Helga
Beitrag melden
In unserer Klasse hatten wir 5 Helgas.
von Helga
Beitrag melden
ich glaube der name helga wird eines tages wieder zu neuem leben erweckt. als ich jung war, hätte ich mein kind nie frieda genannt und jetzt finde ich ihn richtig gut.
von helga
Beitrag melden
Altdeutsch: Heilika
Meine Interpretation: Heil ich (ik)
auch (a)....
Was wir ja ALLE sind!
Wir haben es vergessen!....
von Helga
Beitrag melden
Eigentlich sollte ich Ingeborg heissen (furchtbar) aber mein Bruder hatte eine Kindergartenfreundin die Helga hieß. Er wollte unbedingt eine Helga.Ich bin ihm immer noch dankbar und finde meinen Namen schön. Wir Helgas sind einmalig.
von Helga
Beitrag melden
ich finde den Namen Helga kann man zu jeder Tages-und Nachtzeit sagen und mit der richtigen Betonung drückt man auch korrekt die richtige Stimmung aus... die mir bekannte Helga ist jedenfalls ein absolut liebenswertes Geschöpf von hübschem Äußerem gepaart mit einem spritzigem Gedankengut.... nur eins ist sie wahrlich nicht: sie ist nicht heilig ..... Gott sei Dank
von willy100
Beitrag melden
Ich heiße auch seit 1958 Helga und bin noch nie auf den Gedanken gekommen, dass der Name nicht ok sein soll. Früher da hießen mehr so. Heute erst, wenn ich das hier so lese erfreue ich mich daran. Ich habe einen schönen Namen.
von Helga
Beitrag melden
Ich heiße seit 1958 so und habe mir noch nie Gedanken gemacht, dass es ein Nachteil sein könnte, Helga zu heißen. Auch wurde ich nie gehänselt. Für mich ist Helga ein Name wie jeder andere auch. Kopf hoch an alle Helgas, denn was ich hier so lese, bin ich ab jetzt stolz diesen Namen zu haben. Warum sonst wird soviel Aufhebens darum gemacht.
von Helga
Beitrag melden
Helga ist ein wunderschöner name, deswegen seid stolz auf ihn und außerdem ist er doch gar nicht schlimm. Denkt doch mal ihr würdet brunhilde heißen. Das ist ja viel schlimmer
von francesca
Beitrag melden
Helga scheint einer der zwiespältigsgten Namen im deutschschprachigen Raum zu sein. Ich bin 42, habe ihn lange gehasst, weil ich gehänselt wurde. Helga stand lange für die dumme, prototypische Deutsche und ist deshalb verpönt. Im Grunde ist er großartig; hat einen hellen, klaren Klang und viel Stärkepotential. Frage mich, wann er wieder ohne negativen Beigeschmack sein kann?
von Helga
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang '69 und war eigentlich zunächst nicht so sonderlich begeistert von meinem Namen. Meine Mutter wollte mich ursprünglich Diana nennen, das hätte mir besser gefallen.
Allerdings, nachdem ich die außergewöhnliche Bedeutung des Namens erfuhr begann ich mich mit ihm anzufreunden. Er klingt klar, edel und nach jemanden, der sich nicht unterkriegen läßt. Übrigens: Die russische Olga war eine Kriegerin ;-)
Ich wurde niemals wegen meines Namens gehänselt, denn ich bin eine starke Persönlichkeit, die niemals in zweiter Reihe steht :-)
Mit zweitem Namen heiße ich Rosa (benannt nach meiner geliebten Oma).
Helga Rosa (die Heilige Rose), das finde ich schön und da ich auch noch blonde Locken habe und niemand das kleine Teufelchen erwartet, konnte ich schon viele Menschen überraschen Grins :-D
von Helga
Beitrag melden
Mein Vater wollte einen Sohn! Also hat er nicht lange im Kalender gesucht und sich für den 11. September entschieden! Er war ziemlich enttäuscht Mein Geburtstag ist der 27.8! Meine Geschwister haben noch einen zweiten Vornamen, ich nicht! Nun besonders gefallen hat er mir nicht! Aber seit dem ich weiß, welche Bedeutung er hat, fühle ich mich sehr glücklich! Habe im 50sten Lebensjahr noch eine gesunde Tochter bekommen! Wollte immer 3 Kinder, sie sind meine Familie! Bin sehr dankbar dafür!....





von Helga
Beitrag melden
Hallo Ihr anderen Helgas !ich bin 81er jahrgang und fand meinen namen in meiner Jugend nicht toll! ich wurde oft damit geärgert.. meine oma heisst auch helga... ach du arme, was haben sich da deine eltern nur gedacht... oder das beste wenn mich jemand nach meinem namen fragte.. ach kommm jetzt sag mir doch wie du wirklich heißt, so heisst doch keiner mehr...
Aber mittlerweile finde ich meinen namen Ok
ps: an alle die ihre tochter Helga nennen wollt tut dem kind einen gefallen und nennt es um himmelswillen anders!!!
von Helga
Beitrag melden
nun bin ich schon fast 51 Jahre und hasse diesen Namen heute noch genauso wie in der Kindheit. Ich kenne ca. 15 Helgas und davon ist nur ein oder zwei, die ich wirklich toll fand. Angefangen in der Kindheit / Jugend wo ich mit Helga Feddersen verglichen wurde, bis hin zu einer Helga, die mich beklaut hat. Als Erwachsene habe ich zwar erkannt, was für eine tolle Frau Helga Feddersen war, aber besonders in der Pupertät war es nicht prickelnd mit ihr (dem Aussehen) verglichen zu werden. Dann heißen relativ viele Mütter von Bekannten Helga und noch heute nervt es mich, wenn mein Umfeld auskickt bei Schiechen Schleicher. In ARD und ZDF hieß mal ein Hund im Frühstücksfersehen Helga und wenn irgendwo eine Nutte im Film mitspielt, die nicht mehr ganz taufrisch ist, heißt die garantiert Helga. Und das schlimmste: der Name lässt sich nicht ändern ausser auf Helgachen, suuuper. Soll ich noch weiterschreiten? Ich hasse meinen Namen!
von Helga
Beitrag melden
Achso, mein Alter habe ich vergessen :) ich bin Baujahr 1991 und jetzt 22 1/2 Jahre alt! An alle Helgas :) Der Name wird Lebensjahr um Lebensjahr immer besser! Ich wünsche euch viel viel Glück und Spaß mit unserem Namen ;)
von Helga Angelina
Beitrag melden
Also anfangs, zu Teenie-Zeiten, hab ich den Namen gehasst :) mittlerweile bin ich überfroh so zu heißen. So heißt fast niemand in meinem Alter. Das macht mich einzigartig :) Wir haben so viele Namen doppelt in unserer Azubi-klasse, aber mich gibt's nur einmal! Außerdem heiße ich mit erstem Vornamen nach meiner Tante, die früh verstorben ist und so trage ich den Namen Helga auch sehr gerne!
von Helga Angelina
Beitrag melden
Wie kann man sein Kind heute nur Helga nennen??? Früher wäre er noch ganz okay gewesen, aber jetzt geht er überhaupt nicht mehr.
von Lucy
Beitrag melden
Bin Jahrgang 79 und mit dem Namen Helga so lala zufrieden. Meine Schwester ist Schuld. Sie durfte sich zwischen Helga und Karin entscheiden... Ein Jungenname stand nie zur Debatte, aber meine Mutter hat meine Oma damals veräppelt und ihr gesagt, dass ich, wenn ich ein Junge werde, Rasputin heißen soll, haha (das Lied von Dschingis Khan war gerade ein Hit)
Ich war einige Zeit im Ausland, wo es kein H gibt. Sie erstetzten den Buchstaben durch ein weiches ch (wie in nicht). In meinen Ohren hört sich das schöner an.
Ein Freund von mir nennt mich manchmal Helg. Das find ich zum Schreien komisch! Andere Spitznamen hab ich eigentlich nicht, manchmal Helgachen.
von Noch ne Helga
Beitrag melden
Wir bekommen im Januar unsere dritte Tochter. Unsere beiden anderen Mädchen haben auch schwedische Vornamen mit je fünf Buchstaben und "a" am Ende. Helga finden wir sehr schön und passend, schwanken aber noch, da uns Helene prinzipiell auch sehr gut gefällt.
Was denkt ihr? Allen Helgas alles Gute!
von Kim
Beitrag melden
Der Name Helga ist kurz, einprägsam und kein "Allerwelts-Name". In meinem Freundes-, Bekannten- und Kollegen kreis heißt niemand so. Ich finde ihn auch "altersneutral". Namenstag wurde in meiner Familie immer am 11. Juni gefeiert.
von Helga
Beitrag melden
ich hab in meinen 22 lebensjahren auch noch nie jemanden getroffen der ebenfalls helga heißt. früher hab ich meinen namen richtig gehasst, weil meine brüder immer sagten nur alte, dicke frauen heißen so. ich wollte mich am liebsten mit 18 umbenennen, aber es würde mir sehr komisch vorkommen auf einmal nen anderen namen zu haben, also bleib ich wohl eine der seltenen helgas =)
von helga
Beitrag melden
ich werde im dezember eine kleine tochter kriegen und sie helga nennen. meine geliebte oma heißt auch helga und ich möchte mein mädchen nach ihr benennen. meine oma ist eine moderne, selbstbewusste und schlaue frau... und genau das wünsche ich mir für meine tochter auch :)
von Anett
Beitrag melden
Ich bin mit meinem Namen sehr zufrieden. Ich bin 67 Jahre und zu dieser Zeit war der Name Helga in. Es gibt verschieden Namenstage. Einer ist am 8. Juni - die selige Ilga/Helga von Schwarzenberg. Sie ist Patronin für Augenleiden. In Schwarzenberg im Bregenzer Wald steht eine Kapelle und daneben läuft ein Brunnen aus einer klaren Bergquelle. Viele Menschen kamen und kommen noch immer um ihre Augen zu waschen und dort zu beten.
von Helga Maria Pieper
Beitrag melden
ich bin 1961 geboren ...und bin zufrieden mit meinen namen... helga heisst übersetzt.. die glückliche... zufriedene... auch heilige... ich finde das passt zu mir und das strahle ich auch nach aussen aus.... niemand hält mich für 52 schon.... lächel.... mir gefällt mein name :-)
von Helgachen
Beitrag melden
Hallo,

Ich heiße Helga und der Name ist sehr sehr schön!!!!!!!!!!!
von Helga
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang 70 und in meinen Schulklassen gab es ausser mir noch die eine oder andere Helga. Ich fand meinen Namen immer ganz ok, aber auch schade, dass man daraus keine kurzen Rufformen machen kann - wie zB aus Christine 'Tina' oder 'Tine', mir gefallen solche Koseformen. Deshalb klingt Helga auch etwas seriös und ernst. Dass dieser Name selten ist, fällt mir nicht auf - ich arbeite in einem Callcenter, und nahezu täglich bin ich mit einer oder mehreren Helgas im Gespräch. Meist Jahrgänge 1940 bis frühe 70 er. Eine meiner Kolleginnen heisst auch Helga, ebenso die Frau des Chef. Das hat einen Vorteil, er findet uns schon wegen des Namens besonders nett :-)
von Helga
Beitrag melden
41-er Jahrgang und dieser Name machte mich immer stolz, Helga ist einzigartig - immer modern!
von Helga
Beitrag melden
Ich bin jetzt 17 und heiße Helga.. :D Das ist manchmal echt ziemlich komisch, weil wirklich NIEMAND eine 17-Jährige bei dem Namen erwarten würde.. :/ :D
Eigentlich hätte ich auch lieber einen anderen Namen, aber mittlerweile hab' ich mich damit abgefunden und denke Der Name macht nicht den Menschen, sondern andersrum.. ;)
von Helga
Beitrag melden
also ich bin 21 Jahre und ich finde den namen helga einfach super !!! es gebt praktisch keine verwechslungsgefahren und ich fühl mich durch diesen namen als etwas besonderes ;)
von Helga =)
Beitrag melden
Mein Name ist klasse, bin 1966 geboren und noch nie in der Menge der modernen Namen untergegangen. Ich finde Helga sehr klassisch und seriös und noch nie habe ich einen negativen Kommentar gehört. Ansonsten kenne ich noch zwei weitere sehr nette Helgas:-)
von Helga
Beitrag melden
:-) mir gefällt der Name Helga sehr gut
von Hannah
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang 1976 und heiße Helga. Meinen Namen mochte ich immer gerne, auch wenn er manche Leute irritert, weil man eine ältere Dame erwarten würde. Alle Helgas, die ich bisher getroffen habe, sind sehr positiv eingestellte Menschen und wirklich alle eigenwillig.
von Helga
Beitrag melden
Meine Mama heißt Helga und sie ist manchmal nicht so zufrieden, weil es den Namen heutzutage nicht oft gibt außer bei 50, 60, 70..Jährigen. Auch sterben schon viele Helgas und sie meint dass Helga einfach ein alter Name ist und er aussterben wird. Na ja, manchmal findet sie ihn aber auch ganz ok.
von Verena
Beitrag melden
Ich bin 1942 geboren und ich glaube zu der Zeit wurden viele Helgas genannt und benannt. Ich bin seit 70 Jahren zufrieden mit meinem Namen. Er wurde nie abgewandelt, verniedlicht etc..
von Helga
Beitrag melden
Wie meine Patentante wurde ich 1960 Helga genannt. Gemeinsam habe ich mit ihr auch den Mädchennamen Fischer. Mein zweiter Vorname ist Margarete. Er tauchte in amtlichen Papieren immer mit Bindestrich auf. Das fand ich damals doof. Heute kann ich sehr gut damit leben. Und meine Patentante mag ich auch heute noch.
von Helga
Beitrag melden
Ich verdanke meinen Geschwistern den Namen "Helga" meine Eltern wolten mich -wenn ich ein junge geworden wäre- Reiner nennen. Ich bin 1997 geboren und bis jetzt finde ich meinen Namen einzigartig und cool. Ich bin in allen Schulen in denen ich bisher gegangen bin (2 Schulen) die einzige Helga und ich kenne auch keine andere. Ich bin froh das es doch mehr Helga´s gibt als ich dachte. ICH finde meinen (unseren) Namen voll schon, einzigartig gut klingend und cool.
Und schöne Grüße an alle Helga`s
und seid´s stolz auf eueren Namen
LG Helga
von Helga
Beitrag melden
Mir gefällt mein Name Helga und dies schon 59 Jahre lang!
von Helga
Beitrag melden
An alle Helga´s, der Name ist wie man selber. Einfach einzigartig. Man verbindet mit diesem Namen etwas Einzigartiges. Es hat nicht jeder. Das ist heutzutage überaus selten.
von Helga
Beitrag melden
Der Name ist wohlklingend und freundlich. Ich trage diesen Namen gerne.
von HELGA
Beitrag melden
Ich finde dieser Name ist heutzutage echt eine strafe, auch wenn ich eine sehr liebe Helga kenne aber der Name geht echt nicht.
von Natalie
Beitrag melden
Ich heiße auch helga. ich bin zufrieden mit dem namen, natürlich gibt es dämliche spitznamen, ich werde manchmal helmut oder so was doofes genannt aber ich find den namen toll. ich meine mein freund und auch meine freund akzeptieren ihn so wie er ist und ich liebe sie dafür!!!!!
von Helga
Beitrag melden
ich bin voll zufrieden mit meinem namen :)
wann feiert ihr namenstag? der 11.september ist ja nicht mehr feierlich..
von helga
Beitrag melden
Ich bin 1968 geboren und habe meinen Namen schon immer gemocht! Schön finde ich auch, dass nicht so viele diesen Namen tragen.
In meinem Jahrgang gab es immer viele Birgits, Andreas, Claudias, Christianes..... - Helgas dagegen nur sehr selten. Wenn ich Helgas kennenlerne, sind die meistens älter, früher war der Name ja auch noch gebräuchlicher.
Ich wurde Helga genannt, da die Schwester meines Vaters, die 1945 als 16jährige gestorben ist, so hieß. Und auch das finde ich ganz schön, dass ich mich über den Namen mit meiner Tante, die ich ja nie kennengelernt habe, verbunden fühle.
In der Schulzeit wurde ich von einigen Heli genannt; heute nennt mich nur noch eine Freundin aus dieser Zeit so und das finde ich auch ok.
Viele Grüße an alle Helgas!
von Helga
Beitrag melden
Meine Mutter heisst Helga. Sie ist nicht unbedingt glücklich damit aber sie hat sich soweit abgefunden damit. Ihr Bruder nennt sie immer Helgi und das find ich zum schreien komisch...
von Dietmar
Beitrag melden
Ich war mit meinem Namen immer schon sehr zufrieden, er erinnert mich an: Hell von Helios = Sonne, licht (leicht), klar und rein und mit den zusätzlichen Bedeutungen von gesund und glücklich komme ich super-gut mit meinem Namen klar und mit meinem Leben :-)
von Helga
Beitrag melden
Habe mich nach vielen Jahren (*1972) mittlerweile an meinen ersten Vornamen gewöhnt. Heute mag ich ihn beinahe, da er sehr schön klingt und eine positive Bedeutung hat. Kann jeder Gleichgesinnten, die diesen heute eher seltenen Namen trägt, nur raten, einmal nach Island zu reisen. Denn wenn man in Reykjavik das Telefonbuch aufschlägt, findet man 19 Seiten Helgas. Ein umwerfendes Gefühl :)
von helga
Beitrag melden
Auch ich mag meinen Namen nicht besonders, hätte lieber Julia geheissen.
Wär doch toll, wenn man mit 18 Jahren den Namen selbst aussuchen könnte.
von Helga
Beitrag melden
Ich mochte meinen Namen noch nie. Ich bin 50 J. alt und hätte immer gerne einen modernen Vornamen gehabt. Mittlerweile hab ich mich damit abgefunden.
von Helga
Beitrag melden
Lebe seit Jahren in Frankreich.... Elga für die Franzosen.Ganz schön" exotisch" fur sie, aber sie mögen ihn, Besser gefällt ihnen aber noch mein zweiter Vo.name Emma , den ich immer schrecklich fand, aber hierzulande ist er einfach top !!!
von Helga
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang 1960 und Helga hießen immer
viel Ältere. Aber wenn ich ein Junge geworden
wäre, hätten meine Eltern mich Waldemar
genannt.
Ich finde, da habe ich als Helga echt Glück gehabt..
von Helga
Beitrag melden
erst mit zunehmendem alter - jetzt bin ich 55 - gefällt mir mein name - aber ich muss sagen - im zuge meiner schulzeit lernte ich wenige helgas kennen - aber im erwachsenenalter musste ich feststellen, dass der name helga gar nicht so selten ist. ich bekam den namen deshalb: meine eltern schauten sich den film "DIE LETZTE BRÜCKE" an - dabei spielte maria schell die krankenschwester helga - und so deshalb mein name helga.
von helga
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang 59 und ich hab diesen Namen immer gehasst, weil ich auf dem Land lebte und jeder Helja zu mir sagte. Meine Freunde und Bekannten nennen mich Helli und das finde ich viel schöner.
von Helga
Beitrag melden
Bin Jahrgang 40, also schon eine alte Helga und habe mich mit diesem Namen immer noch nicht abgefunden, weil zur Zeit meiner Geburt alles Nordische "in" war. Wenn man den Namen nicht mit diesem geschichtlichen Hintergrund betrachtet und weiß, daß die russische Form Olga, das italienische Elga durchaus eine Aussage bedeuten, dann kann ich es langsam ertragen. Als Heilbringende sehe ich mich nicht, eher als Unheilbringende. Wer will schon heilig sein? Übrigens habe ich - nicht katholisch - einen Namenstag gefunden, den 7. Mai. Ob's stimmt?
von Helga
Beitrag melden
Hallo an alle Helga`s, ich fand meinen Namen immer häßlich. Fand er klingt dumm. Uns so würden mich auch alle für dumm halten. War gerade auf der Suche nach einer Abkürzung /Spitznamen. Mein zweiter Name ist Friederike. Habe nun auch die Bedeutung der beiden Namen gefunden. Lerne gerade darauf stolz zu sein. Bin übrigens Jahrgang 68. Beim Lesen viel mir ein, dass mich meine Mutter immer Hetti nannte. Find ich heute eigentlich ganz süß. Außerdem: Wie soll man zu sich selber stehen, wenn man noch nicht mal seinen eigenen Namen annehmen kann? Liebe Grüße, Hetti
von Helga
Beitrag melden
Hallo! Meine Frau heißt Helga. Sie hasst ihren Namen, dennoch liebe ich sie. Namen haben nichts zu bedeuten, das Innere zählt! Bitte bedenkt dies!
Euer Bert
von Bert
Beitrag melden
Lange Zeit kannte ich keine andere Helga und fand den Namen total unpassend für mich ais Jahrgang 1976. Jetzt mag ich ihn gern, vor allem, seit ich die Herkunft und Bedeutung kenne. Meine Mutter nennt mich auch des öfteren Sonnenschein und ich bin glücklich und gesund. Seit 2009 auch heilig, da ich bekennende Christin bin mit Taufe und Liebe zu Gott.
von Helga
Beitrag melden
Allen Helgas dieser Welt einen herzlichen Gruß.
Ich führe diesen seit 1955 und war nicht immer ganz glücklich damit. Aber nun bin ich sehr froh über meinen Namen - ich bin glücklich, gesund aber nicht heilig. Mein Name ist geschichtlich geprägt und man kann ihn schreiben und aussprechen. Danke an meine Eltern.
von Helga
Beitrag melden
so heiße ich und ich finde es toll...ich bin Jahrgang 1986 und auch in diesem Alter kann man den Namen stolz tragen! Meine verstorbene Oma hieß so. ich kannte sie nicht. Schöner Name Bedeutung: die Heilige
von Helga-Loredana
Beitrag melden
H - wie heiter, herrlich, honorig, herzlich
E - wie ehrlich, eigenwillig,edel, enorm
L - wie lustvoll, liebevoll, lobenswert
G - wie grandios, geschmackvoll, gigantisch
A - wie angenehm, aktuell ,amüsant, apart

Übrigens: "alte" Namen sind wieder IN.
Bin in Belgien geboren (dtsch. Eltern). Dort rief man mich Olga oder Elga. Ich bin sehr stolz auf meinen Namen.
von Helga
Beitrag melden
ich bin auch nach der kleinen Schwester meines Vaters benannt worden,die mit 13 Mo. verstorben ist.Mir gefällt der Name garnicht,aber die Omi war glücklich und das ists wert
von Helga
Beitrag melden
Ich komme aus Brasilien, wo dieser Name nicht seh bekannt ist. In meinem Land sprechen die Leute "Elga" aus. Aber ich versuche immer diese Aussprache korrigieren.
Ich lebe meinen Name!
von Helga
Beitrag melden
Meine kleine Tochter (10 Jahre alt) habe ich auch Helga genannt. Ich finde diesen Namen einfach schön! Helga - klingt stark, klar, selbstbewusst und hat eine sehr gute Bedeutung. Heli - kling sehr zart , vertrauensvoll und weiblich. Wenn ich dann meine Tochter sehe ( sie ist einfach ein Sonnenschein!) dann denke ich: Kein anderer Name hätte ihr besser gepasst.
Außerdem, ist sie mit sicherheit die einzige Helga in der ganzen Schule. Das macht sie auch einzigartig.
Also, liebe Helgas, Sie können auf Ihren Namen stolz sein!
von Brigitte
Beitrag melden
Ich bin 1947 geboren. Damalls war der Name sehr gefragt, denn in dem kleinen Dorf wo ich wohnte gab es 7 "Helga´s". Alle waren blond und dunkelblond. Ich war ein Exote, denn ich hatte rabenschwarzes Haar, deshalb hasste ich den Namen. mit den Jahren habe ich mit damit abgefunden und liebe den Namen.
von Helga
Beitrag melden
Ich muss immer an Hägars Frau denken, wenn ich den Namen lese, aber ich heiße eben so, und es ist für mich kein Problem. Man wird ja ohnehin nicht an seinem Namen gemessen, sondern an dem, was und wie man ist, oder? Mir geht's gut, ich fühl mich prima und hab meinen Platz im Leben. Und es gefällt mir, wie es ist.
In Ö wird aus Helga leider ab und an mal "Höga", und das find ich jetzt wieder weniger sexy. *lol*
von Helga
Beitrag melden
Meinen Namen HELGA habe ich von meinem Vater bekommen, da seine kleine Schwester HELGA in sehr jungen Jahren plötzlich verstorben ist. Meine Mutter wollte mich Christine nennen, was mir ein klein wenig besser gefallen hätte. Ich trage diesen Namen nun schon 60 Jahre, aber ich mag ihn immer noch nicht sonderlich gut leiden.
Helga bedeutet: heilig, glücklich und gesund, was auf die meisten meiner Lebensjahre auch zutraf ... bis auf heilig ;-)
von HELGA
Beitrag melden
hallo liebe helgas!
ich finde meinen namen doof!
ichmein überlegt doch mal ich bin 11 und helga is so zu sagen`n omaname.
stellt euch mal vor früher gings ständig : hey helga gib ma mal an erpfl oder so.das muss doch voll genervt haben!ODER!?!?!? bin gespannt auf eure kommentare!!!
von helga
Beitrag melden
ich finde denn namen helga gut weil er ein nordischer name ist und die wehrhafte heist alles liebe allen anderen helgas !!!
von HELGA
Beitrag melden
Ich finde den Namen Helga schön, er klingt freundlich und ist selten. Es ist doch schön wenn man einen Namen hat den nicht jeder hat!
von Zum Namen Helga
Beitrag melden
Hallo, ich heiße seit 1955 Helga und finde den Namen immer noch nicht schön!!
In der Übersetzung steht unter anderem : die Gesunde.... trifft auf mich nicht zu ...
Na ja, kann man auch nicht mehr ändern, meine Eltern fanden den Namen so schön, daß sie mir, nachdem meine Schwester ( sie hieß Helga ) gestorben war, den Namen Helga gaben...
Allen Helgas alles Gute
von Helga
Beitrag melden
Ich heiße auch Helga. Bin 1972 geboren, meine Mutter und meine Tante heißen auch Helga.
Uns gefällt der Name nicht wirklich. Wenn der Name richtig gesprochen wird hört es sich gut an, aber in der lämdlichen Gegend werden die Namen lasch gesprochen,
Ein Sonnenkond das kann ich von mir nicht sagen, ich muß um alles kämpfen. Aber ich schaffe es. Und darauf bin ich stolz!

Grüße alle Helga´s viel Glück
von hella
Beitrag melden
bin auch eine Helga vom Jahre 1982 und ich kenne eigentlich auch "nur ältere" die so heissen!
Ein Sonnenkind bin ich ebenfalls..liebe es mich Sonnen zu lassen -meine Mutti heisst auch Helga
von Helga
Beitrag melden
Meine 2.te Tochter sollte auch einen besonderen, kurzen, seltenen und schönen bekommen. Mit Helga ist es uns geglückt.

Ich freue mich über meine Helga und wünsche ihr und allen Namenskolleginen viel Freude und alles Gute.
von Gottfried
Beitrag melden
Ich heiße Helga - Spitzname Hexi- und meiner Tocher gefällt der Name gut.
Ich war eigentlich immer stolz darauf, da es etwas eigenwillig klingt - das mag ich.
Mich stört nur, dass in diversen Filmen eher altbackene Charaktere mit diesem Namen bedacht werden.
Trotzdem ...! :-) auf uns - ihr Helgas auf der Welt!
von Hexi
Beitrag melden
jo, ich bin 1986 jahrgang und auch die einzige helga aus meiner zeit. habe aber den namen lieben gelernt. :-) den gabs schon bei den alten wikingern.
von Helga
Beitrag melden
Hallo, ich heiße auch Helga. Man sagt auch Helga: das Kind der Sonne! dieser Name ist zugegebener Maßen "etwas" altmodisch, aber ich stehe mit Leib und Seele dazu, egal, was die "NICHT"-altmodischen, zu deutsch:die moderenen dazu sagen. Man sucht sich ja schließlich den Namen nicht selber aus,oder???
von Helga
Beitrag melden
Hallo ihr Helgas,

ich bin in meinem Jahrgang 1987 auch die einzigste "Helga".
Hat 18 Jahre gedauert bis ich wirklich stolz drauf war diesen Namen zu tragen.

Noch ein schönes einzigartiges Leben!
von Helga D.
Beitrag melden
Hallo Helga!!

Mir gehts genauso wie dir. Bin in meinem Jahrgang 1982 die einzige die so heißt. Aber jetzt weiß ich daß ich doch nicht die einzige bin. :-)
In meinem Dorf waren wir zu dritt mit diesem namen.
von Helga
Beitrag melden
"Helga die Einzigartige!" Ob in der Schule, Arbeit, Urlaub, Freizeit, etc. bin immer die einzige mit diesem Namen - besonders in meinem Jahrgang 1982. Ich find den namen spitze! Papa, danke, dass ich mich in diese reihe der "Nach-"Fragen nicht mit einreihen muss: "Welche Daniela/Claudia/Simone/Steffi/Andrea/... meinst du denn?" Hab dich lieb!
von Helga
Beitrag melden
Meine Mutti heißt Helga, ich finde den Namen sehr schön, er passt zu ihr. Ich wünsche, daß sie schnell wieder gesund und richtig glücklich wird... Sie wollte mich Genoveva nennen, ihr Lieblingsname, mein Vater hatte es ihr "verboten" ... :-)
von Vera
Beitrag melden
ehm, mei mam heißt helga, mir gefällt der name nicht aber man kann jetzt auch nichts mehr dran ändern, aber ich sag immer HELGI weil sie das immer total nervt
von hdl
Beitrag melden
Mein Enkel heißt Jan. Er ist der hübscheste Jan den ich kenne.
von Helga
Beitrag melden
Super Name !!! Toll !!!
von Helga
Beitrag melden
Super Name !!! Toll !!!
von Helga
Beitrag melden
der Name Helga ist genauso eigenwillig wie die Person, die den Namen trägt. "Helga" möchte immer und überall mitmischen.
von Helga
Beitrag melden
#4671