Helma

696 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • helm = der Helm, die Bedeckung, die Deckung, der Schutz (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Beschützerin
  • Die Schützende

Mehr zur Namensbedeutung

verselbständigte Kurzform von Namen mit dem Element 'helm', wie z.B. 'Helmtraud' und 'Wilhelma'

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Helma" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Helma" verbinden.

Traditionell
53%
Modern
Alt
50%
Jung
Unintelligent
31%
Intelligent
Unattraktiv
39%
Attraktiv
Unsportlich
50%
Sportlich
Introvertiert
48%
Extrovertiert
Unsympathisch
26%
Sympathisch
Unbekannt
70%
Bekannt
Ernst
60%
Lustig
Unfreundlich
22%
Freundlich
Unwohlklingend
29%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

31. Mai, 15. Oktober

Herkunft

Deutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Verselbständigte Kurzform

Spitznamen & Kosenamen

Helmi Helmile Helmine

Helma im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Helma hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Halima Halime Halina Helen Helena Helene Hellen Hilma Holma Helin Helane Helmine Heliane Hellina Heleen Helmina Halona Helmi Huilen Hlín
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Helma Poschner
    (österr. TV-Reporterin)
  • Helma Sanders-Brahms
    (Filmregisseurin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Helma! Heißt Du selber Helma oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code5

Kommentare zum Vornamen Helma

Meine Mama hieß Helma
von Rita
Beitrag melden
Als Schulkind fand ich meinen Namen nicht so toll, man nannte mich immer Helminchen oder Helmina- klang einfach nicht so gut. Heute bin ich stolz und froh über meinen Namen, weil es diesen nicht so oft gibt, man sich von den oft vergebenen Namen abhebt.
von Helma
Beitrag melden
Ich habe Urlaub an der Nordsee gemacht und traf ein Mädchen namens Helma. Zu ihr hat der Name ganz wunderbar gepasst. Er hat so etwas Nordisches, wenn gleich sie aber gar nicht von dort kam. Es klingt aber für mich so wie eine Landschaft bestehend aus weiten Dünen, goldenen Gräsern, einem weiß-rot gekringelten Leuchtturm in der Ferne und salziger Luft. Ich mag das.
von Sabine
Beitrag melden
Ich habe meinen Namen bekommen, weil in der Nachbarschaft ein Mädchen gleichen Namens wohnte und meine Mutter ihn so toll fand. Ich selbst war und bin heute noch sehr unglücklich darüber. Ständig wurde ich gehänselt (Halma?). Unschöne Kommentare kamen dann manchmal noch dazu, z. B. wenn jemand meine Meinung nicht akzeptierte und dies dann mit "na ja, bei dem Namen" kommentierte. Irgendwann habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht den Leuten, die sich über meinen Namen lustig machten, zu sagen, sie sollen das doch bitte mit meinen Eltern ausdiskutieren.
von Helma
Beitrag melden
Ich konnte mich nie mit meinem Namen identifizieren, mag ihn nicht wirklich. Allein schon, das er immer wieder mit dem Jungennamen "Helmar" verwechselt wurde hat mich immer sehr gestört. An unserer Schule gab es noch eine Helma und ich war einfach nur glücklich eine Leidensgenossin zu haben, denn auch sie fand ihren Namen alles andere als schön. Menschen, die mich lieben nennen mich "Helming" (plattdeutsch)"Helmi" oder "Helmchen", das macht den Namen aber auch nicht besser, lächel
von Helma
Beitrag melden
Der Name Helma wurde mir von einem guten Freund gegeben, der ihn als persönliches Geschenk für mich ansah, meine beiden Vornamen Helga Maria miteinander zu verbinden.
Inzwischen habe ich mich an diesen Namen gewöhnt, so dass er mir spontan einfällt, wenn ich nach meinem Vornamen gefragt werde.
Nun möchte ich eine neu zu gründende kleine Firma (Weiterbildung in der Schönheitsbranche) mit dem Namen HELMA schmücken und suche Meinungen von Helmas dazu. Im Voraus "Danke!"
von Helga Maria
Beitrag melden
Meine Mutter hatte sich 1961 einen anderen Namen gedacht. Mein Vater hat dann diesen (in Absprache?) genommen. Immer war ich allein mit dem Namen Helma, oft wurde er verwechselt (ein Junge?, Helmar, Helga...!). Dann kam die Zeit in der ich andere Frauen, die etwas älter waren mit demselben Namen entdeckte und erleichtert war. Manchmal wird er in Emails noch nicht als Vorname erkannt ;-) . Ich stoße mich daran, dass er mit Stärke, Krieg, Schutz, Wilhelm (inisch) assoziiert wird. Man verbindet dies manchmal mit meinen Eigenschaften. Ja, man gibt den Kindern eben auch etwas mit im Leben!
von Helma
Beitrag melden
Als Kind war ich total unglücklich mit meinem Namen. Ich kannte niemanden mit dem Namen, er war einzigartig .Als mein Cousin seine Frau heiratete (sie heißt auch Helma) habe ich mich riesig gefreut dass ich nicht die einzige Helma auf der Welt war.
Heute finde ich den Namen schön, denn meine Eltern haben mir den Namen gegeben, ein Geschenk für das ganze Leben.
von Helma
Beitrag melden
Ich bin sehr zufrieden mit meinem Namen obwohl es immer wieder Verwechslungen gibt. Mein Nachname ist ein sehr kurzer Name, der wie ein gelaeufiger Maedchenname klingt, aber anders geschrieben wird. So werden Vornamen und Nachnamen bei mir oft verwechselt und fast immer falsch geschrieben. Dennoch finde ich es gut, einen Namen zu haben, den nicht jede hat, aber nicht zu exotisch klingt. Hat man einmal meinen Namen gehoert / geschrieben vergisst man ihn nicht wieder. Da ich Kuenstlerin bin, ist dies ein weiterer Vorteil. Ich wuerde mir aber wuenschen, dass Helma kein Modename wird - was modern ist, wird schnell wieder unmodern und ich finde ist nicht ansprechend wenn ganze Jahrgaenge von Maedchen oder Jungen mit dem gleichen Namen rumlaufen.
von Helma
Beitrag melden
fuer mich klingt Helma hart und unweiblich, ich mag meinen Namen nicht und kann mich mit ihm nicht identifizieren. Meine Eltern haben mir diesen Namen gegeben weil er selten ist, na super!!
von Helma
Beitrag melden
#4683