Inge

3606 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • ing = Name eines Gottes (Germanisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Göttin
  • Die Beschützende

Mehr zur Namensbedeutung

verselbständigte Kurzform bzw. Koseform von Namen beginnend mit 'Ing-', insbesondere 'Ingeborg'; Info zur männlichen Form Ingo: verselbständigte Kurzform von Namen beginnend mit 'Ing(o)-', z.B. 'Ingmar' und 'Ingobert' das Namenselement 'Ingo'; geht zurück auf 'Ing'/'Ingwio', dem Namen einer germanischen Gottheit

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Inge" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Inge" verbinden.

Traditionell
66%
Modern
Alt
54%
Jung
Unintelligent
33%
Intelligent
Unattraktiv
40%
Attraktiv
Unsportlich
44%
Sportlich
Introvertiert
42%
Extrovertiert
Unsympathisch
36%
Sympathisch
Unbekannt
40%
Bekannt
Ernst
34%
Lustig
Unfreundlich
31%
Freundlich
Unwohlklingend
46%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

30. Juli

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Verselbständigte Kurzform

Spitznamen & Kosenamen

Ina Ini Ingoman Twinga Gigi

Inge im Liedtitel oder Songtext

  • Wenn ich die blonde Inge abends nach Hause bringe (Billy Mo)
  • Wenn Inge tanzt (Systemfehler)
Formen und Varianten
Männliche Form: Ingo
Ähnliche Vornamen
Imka Imke Ines Inesa Iness Inessa Inga Inge Inka Inke Insa Inse Inska Inske Ineke Inja Ingke Inike Inci Inajá
Bekannte Persönlichkeiten
  • Inge Brück
    (Sängerin)
  • Inge Meysel
    (Schauspielerin)
  • Inge Steiner
    (Moderatorin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Inge! Heißt du selber Inge oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code2
Kommentare zum Vornamen Inge
Ich find meinen namen cool
von Inge
Beitrag melden
Ich bin auch eine Inge Jahrgang 73.
Nach mehr als 40 Jahren habe ich mich an meinen Vornamen gewöhnt. Während der Schulzeit habe ich meine Eltern oft verflucht weil sie mir so einen altbackenen Namen gegeben haben.

Zum Geburtstag habe ich von meiner Schwester das Buch " Tante Inge haut ab" bekommen. Es ist ein Buch für einen Urlaub am Strand.

von Inge
Beitrag melden
Meinen Namen finde ich sehr schön ,der passt gut zu mir finde ich. Wurde auch immer korrekt ausgesprochen egal in welcher.Sprache.Und am schönsten finde ich nur einen Voramen zu haben. Danke liebe Eltern.!.
von Inge
Beitrag melden
Bin auch eine Inge Jahrgang '94. Meine Mutter wollte damals einen kurzen Namen der nicht so häufig ist. In meiner Schulzeit war es eine Qual, da Kinder sehr kreativ sind im verhunzen von Namen. Und fast jeder fragt, ob das vielleicht eine Kurzform für Ingrid oder Ingeborg ist, das nervt.
Bin froh nun so zu heißen da er nicht so häufig ist und einen einmalig macht. Hab bisher nur 1 weitere Inge zufällig kennengelernt. :)
von Inge
Beitrag melden
Ich bin nur eine Inge mit Zweitnamen -wegen meiner Oma die wirklich meine Rettung ist- eine echte Beschützerin eben. Leider hatte sie Krebs aber ihre Chancen keinen Rückfall zu haben stehen gut. Ich bin Jahrgang 2001
von Henriette
Beitrag melden
Hallo heiße auch Inge und bin Jahrgang 94. Ich hab ihn während meiner Schulzeit gehasst da er so gar nicht passt (Vater Inder Mutter Deutsche), und ich jedem erklären muss warum ich so heiße (Wunsch von meiner Oma).
Kurzzeitig hab ich auch mit dem Gedanken gespielt ihn amtlich zu ändern, aber jetzt hab ich mich damit abgefunden.
Mein Vater meint es hätte eine doppelte Bedeutung (In= INdia ge=GErmany).
Außerdem gefällt mir jetzt allmählich auch dass es eben nicht so ein "üblicher" Name ist.
von Inge
Beitrag melden
Obwohl ich schon älter bin, habe ich in meinem Leben fast nie irgendwo eine Inge getroffen, es gab aber öfters mal eine Ingrid oder Ingeborg. Vielleicht liegt es daran, dass ich im Süden Deutschlands geboren bin und immer noch wohne.
von Inge
Beitrag melden
Mein Vater ist vor meiner Geburt wieder in den Krieg gezogen. (Ich bin Jahrgang 44) Ehe er ging, hat er bestimmt, dass sein ungeborenes Kind Willi oder Inge heißen sollte. Er fiel drei Wochen nach meiner Geburt, hat also nicht mehr erfahren, ob ich Junge oder Mädchen bin. Ich mag meinen Namen nicht so gerne, aber es tröstet mich, daß mein Vater ihn noch ausgesucht hat.
von Inge
Beitrag melden
Ich bin auch eine "echte" Inge. Mein zweiter Vorname ist Magdalena. Den fand ich immer schon neutral. Allerdings musste ich mich mit "Inge" erst einmal anfreunden. Ich empfand den Namen lange zeit als starr, unfreundlich und irgendwie fremd. Aber jetzt finde ich ihn keck und fröhlich. Einfach Inge eben. Und ich erinnere hier gerne alle Kritiker an das Buch mit dem Titel "Inge Immerfroh". Ich finde, das trifft den Nagel auf den Kopf. Ich gehöre ebenfalls der jüngeren Inge-Generation an und habe noch niemals eine gleichaltrige Inge getroffen. Leider wurde auch ich oft fälschlicher Weise Ingrid oder Ingeborg gerufen. Aber was macht das schon? Inges sind in meinen Augen Menschen mit Charakter, kreative Individualisten, mit Mut und Größe, Menschen an die andere sich halten können. Und ich bin mittlerweile stolz auch eine "Inge" sein zu dürfen. Annas, Sarahs, Lisas, Stefanies, Katharinas, Sophies, Lenas, Christinas uswusf. gibt es doch wie Sand am Meer!
von Inge Magdalena
Beitrag melden
Inge, so heißt meine Oma ?
von Leocool02
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen gut, mein Vater hat ihn für mich ausgesucht und ich würde mich freuen wenn wieder mehr kleine Inges rumlaufen.

Liebe Grüsse an alle Inges!
von inge
Beitrag melden
Ich bin gerade erst elf und ich find meinen namen inge nicht so schlecht werd aber die ganze zeit gehänselt
von inge
Beitrag melden
Also jetzt einmal an alle Inge's da draußen... Ich bin Jahrgang 1996 und heiße auch Inge, bin also noch relativ jung. Bei mir gab es eigentlich nie ein Problem mit diesem Namen und ich bin auch sehr zufrieden damit. Würdet ihr lieber einen Namen haben, den jeder 10te hat und aus dem womöglich auch noch irgendwelche komischen Spitznamen gemacht werden?
Außerdem ist der Name kurz und es kann ihn jeder gut aussprechen...
Also ich bin zufrieden damit, einen eher seltenen Namen zu haben... ;)
von Inge
Beitrag melden
Ich heiße Ingeburg, was eher seltener ist als Inge oder Ingeborg. Mein Name hat mir immer gefallen. Könnte mir nicht vorstellen einen anderen zu haben.
von Inge
Beitrag melden
Früher fand ich Inge doof (bin Jahrgang 75), dann war er mir egal und heute komm ich gut klar damit. Mein Spitzname ist Inga... den dürfen nur besondere Menschen zu mir sagen:-)
Inge ist kurz und schmerzlos. Alle können Ihn aussprechen und schreiben.
von Inge
Beitrag melden
Hallo zusammen!
Inge ist ein schöner Name.
Meine Oma heißt auch so :)
von Nathalie
Beitrag melden
ich bin Jahrgang 85, komme aus Russland und mein richtiger, russischer Name ist Inga. In Deutschland wurde daraus Inge.
Mir gefällt der Name "Inge" nicht besonders u. a. auch deshalb, weil mir neue Bekanntschaften immer wieder nicht geblaubt haben, dass ich Inge heiße :-(
Deshalb bin ich nun zum Rathaus gegangen und habe darum gebeten meinen Namen ändern zu lassen. Und siehe da... jetzt heiß ich auch in Deutschland Inga :-)
von Inge o. Inga
Beitrag melden
ICH HASSE MEINEN NAMEN INGE!!!!
von Inge
Beitrag melden
Hallo, ich habe mir mir gerade die ganzen Kommentare durchgelesen und musste feststellen dass ich hier wohl die jüngste Inge bin :( (1989). Ich mag meinen Namen leider auch nicht, und habe meine Mutter auch schon oft gefragt wie sie darauf nur gekommen ist.. Wenn ich jemanden kennen lerne und ich dann meinen Namen sage glauben es mir die Leute oft gar nicht und denke ich will sie auf den Arm nehmen.. Das mag zwar ganz lustig klingen, aber ich finde das ziemlich nervig.. Mittlerweile stelle ich mich schon so vor: "Ich heiß Inge, klingt komisch - ist aber so!" Gut ich muss zugeben, ich habe mich schon mehr an den Namen gewöhnt als noch vor 5 Jahren... Gefallen tut er mir aber immer noch nicht.. Mal sehen, vielleicht kommt das ja so ab den 40igern / 50 igern dass mir der Name gefällt.. Mein Kind bekommt auf jeden Fall mal nicht so einen alten Namen..
von Inge
Beitrag melden
Ich bin 1951 geboren und heiße Inge. Mein zweiter Name ist Katharina. Heute nenne ich meine Vornamen gerne, als Kind war das nicht so.
von Inge B
Beitrag melden
War mit meinem Namen Inge nie glücklich. Bin Jahrgang 53 und grundsätzlich fragt jeder, ob ich "richtig" Ingeborg heiße.
von Inge
Beitrag melden
Mein Name hat mir immer schon gut gefallen. Ich habe einen zweiten Vornamen nach meiner Großmutter -Luise-. Auch diese Kombination als Doppelnamen hat mir gut gefallen. In der Schulzeit wurde ich oft Ingrid oder Ingeborg gerufen. Die Bedeutung -die Beschützende- trifft auf mich seit meiner Kindheit, auf wundersamer Weise, zu. Ich werde 63 Jahre alt.
von Inge
Beitrag melden
Hey ich bin Mia
und mein zweiter Name ist Inge so heißt auch meine Mutter.
von Mia-Inge
Beitrag melden
Bin Jahrgang 1937, in meiner Klasse waren einige Mädels die Ingeburg, Ingeborg, Ingelore hießen. Ich war ganz stolz, daß ich nur Inge heiße. Auch heute noch!
von Inge
Beitrag melden
Also ich bin erst 25...also jahrgang 85 und habe diesen Namen nach meiner Oma... Viel mehr war es ein Pakt zwischen drei Schwestern: wer das erste Mädchen bekommt nennt es Inga. Wir kommen aus Kasachstan und hier in Deutschland wurde dann aus Inga plötzlich Inge...die haben sich glaub ich einen Scherz erlaubt und sagten dass das die "deutsche" Variante ist und Inga gibt es gar nicht als Namen. In meinem Alter habe ich noch nie jemanden getroffen der so heißt und habe diesen namen gehasst....und lange Zeit gebraucht mich damit abzufinden. Mitlerweile....jetzt habe ich ihn schon seit 16 jahren, hab ich mich dran gewöhnt und in neuen Gesellschaften stelle ich mich dann trotzdem als Inga vor...irgendwie bleibt doch der Geburtsname ;) aber die bedeutung tröstet mich dann doch einbisschen.
von Inge oder Inga
Beitrag melden
ich stamme aus dem jahrgang 55, den vornamen habe ich weil am 30.7.der namenstag ist. Hat mir meinemutter gesagt wurde damals so gemacht. früher fand ich ihn nicht so toll,aber heute find ich ihn gut, den hat nicht jeder.den namen- Iris- find ich schön kurz und gut ist auch sehr selten,eine freundin heißt so
von ingeborg
Beitrag melden
Mein Name hat mir immer gefallen...Inge...kurz und bündig . Da braucht man auch keinen Spitznamen...
von Inge
Beitrag melden
Bin auch eine "Inge" früher hab ich den Namen gehasst!! jetzt gefällt er mir er ist selten, und was ganz besonderes !!! wie ich!!! :-)
von Inge
Beitrag melden
Hallo ich binn eine Inge der Jüngeren Generation 1978. Die Leute sagten zu meiner Mutter wie kannst du das Kind nur mit so einen Namen Strafen. Also ich find ihn Toll es ist nur manchmal dof wenn ältere meinen ich heise Ingrid oder Ingeborg meine antwort ich binn eine richtige Inge kein Kürzel. Danke Mama für meinen Namen!
von Inge
Beitrag melden
meine oma heißt so und sie ist wirkliche eine beschützerin. die beste oma, die ich mir vorstellen kann. das passt !
von fiona S.
Beitrag melden
Meine Lieblingstante heißt Inge. Daher verbinde ich mit diesem Namen nur nette und jugendliche/jung gebliebene Frauen.
von Christiane S.
Beitrag melden
Ich wurde nach meiner Oma "Inge" genannt. Da ich noch einen zweiten Namen habe der auch immer mein Rufname war musste ich mich damit nie so ganz 'auseinandersetzen'. Viele haben eine schlechte Meinung über den Namen, er klingt alt und nicht wirklich schön; ich bin trotzdem froh den Namen praktisch als Erinnerung zu haben, irgendetwas von früher zu haben.
von Inge C.
Beitrag melden
Ich denke, der Name hat eine ganz besondere Bedeutung für unsere Jungs.
Mit meinem Davin wird oft Charles Darwin in Verbindung gebracht. Sicherlich assozieren viele die zwei Namen da es sonst wenige Vergleiche gibt - obwohl sie unterschiedlich geschrieben sind und einmal den Vornamen und Nachnamen titulieren. Nun habe ich erfahren, dass mein Davin am selben Tag geboren wie C.D. allerdings 199 Jahre später :-). Zufall oder Bestimmung? Ich finde dies auf alle Fälle sehr interessant.
von Inge
Beitrag melden
Mein Sohn heißt auch Davin und ist noch sehr klein. Ich habe den Namen aus einem englischen Namensbuch und fand ihn sehr schön und selten.

Hier der Inhalt aus dem Buch "Baby Names For The New Century":
DAVIN (DAH-vin) Old Scandinavian: "brillant Finnish." Refers to the representation of high intellegence enjoyed by the Finnish people.

LG
Inge
von Inge
Beitrag melden
Mein Enkelkind heißt Alisa, ich finde diesen Namen wunderschön. Ich war nur total überrascht, daß der Name schon so alt
von Inge
Beitrag melden
#5025