Irmgard

2689 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • irmin = allumfassend, alles überschauend (Althochdeutsch);
    gard = der Zaun, der Schutz (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die allumfassende Beschützerin
  • Welt und Schutz
  • die Große, die Schützende

Mehr zur Namensbedeutung

alter deutscher zweigliedriger Name; im Mittelalter verbreitet durch die Verehrung der hl. Irmgard von Köln (11. Jh.)

auch in der Schreibweise Irmgart möglich

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Irmgard" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Irmgard" verbinden.

Traditionell
70%
Modern
Alt
67%
Jung
Unintelligent
28%
Intelligent
Unattraktiv
38%
Attraktiv
Unsportlich
45%
Sportlich
Introvertiert
40%
Extrovertiert
Unsympathisch
25%
Sympathisch
Unbekannt
40%
Bekannt
Ernst
49%
Lustig
Unfreundlich
24%
Freundlich
Unwohlklingend
39%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

16. Juli, 3. Oktober, 19. Februar, 20. März, 4. September

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Irmi Irmchen Irma Urmel Irmelitz Irmela Ürmi Irmel Irmelie Örmi Irme Irmo

Irmgard im Liedtitel oder Songtext

  • Gnädige Frau wo waren Sie gestern (diverse Interpreten)
Formen und Varianten
Verschiedene Formen:
Irmgart 
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Irmengard Irmgard Irmingard Irmgret
Bekannte Persönlichkeiten
  • Irmgard Enderle
    (Politikerin, Journalistin)
  • Irmgard Keun
    (Schriftstellerin)
  • Irmgard Schwaetzer
    (Politikerin)
  • Irmgard Seefried
    (klassische Sängerin)
  • Irmgard von Bohlen und Halbach
    (Hausfrau, Tochter von Gustav Krupp)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Irmgard! Heißt du selber Irmgard oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1
Kommentare zum Vornamen Irmgard
Ich würde mein Kind jetzt auf keinen Fall mehr so nennen. Mobbinggefahr hoch zehn! Tut mir Leid, aber der Name ist viel zu altmodisch
von Nope
Beitrag melden
Irmgard ist einer der schönsten Frauennamen, deutsch, traditionell, mütterlich, selbständig und anständig.
von Ulf Kogge
Beitrag melden
Meinen Namen mag ich eigentlich nicht, den finde ich so furchtbar altmodisch. Meine Mutter fand ihn toll - logisch, sonst hätte ich ihn nicht. Ich wurde ja nicht gefragt. Aber Irma, Irmi oder Irmelchen -Hilfe!- mochte ich auch nicht hören. Ich bin gross und sportlich und sah nie wie ein ....chen aus. Das Schöne ist aber: ich muss mich nicht selbst ansprechen und dadurch höre ich meinen Namen doch nicht so oft. Kürzlich musste ich ihn einer Spanierin verklickern, das war echt schwer. Aber es ist für mich erstaunlich, dass so viele unten in den Kommentaren diesen ihren Namen toll finden. Vielleicht ist er doch nicht so schlimm?? Na gut, er wird mich weiter begleiten -- müssen.
von Irmgard
Beitrag melden
Irmgard ist mein zweiter Name. Trotzdem gibt es Leute, die mich Irmily rufen. Das find ich ganz angenehm.
von Irmily
Beitrag melden
Irmi ist cool!
von vivika
Beitrag melden
Ich hasse meinen Vornamen Irmgard.
Die meisten sagen aber Irmi zu mir, ausser mein Sohn der nennt mich immer spasshalber Gadl.... abgeleitet von Irmgadl...

Naja schlimmer wie Scheyenne, Schakkeline oder Schantal ist er auch nicht.
von Irmi
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen Irmgard in allen Formen. Freunde und Familie, jeder nennt mich anders. Irmi, Irma, Irms, Irmsch, Irmala, Irmchen oder Irmard
von Irmgard
Beitrag melden
also mir gefällt mein namen gut, meine tochter heißt auch irmgard, ich habe eine freundin aus kindergartenzeiten die heißt irmgard und hat am 22.12.51 geburtstag - so wie ich. und die mama meiner freundin heißt-wie könnte es anders sein - irmgard. meine schwester hat eine freundin - sie heißt - genau irmgard - und das ist die reine WAHRHEIT - da muß irgendwo ein nest sein und namenstag feiern wir meistens zu viert - das ist sehr lustig:)))
von irmgard
Beitrag melden
Es hilft alles nicht,... ich hasse meinen Namen,
obwohl ich mittlerweilen schon so alt geworden bin, dass er zu mir passen könnte.
Ich schäme mich sogar für diesen Namen.
Da ich mir "rollendem R" spreche, hört er sich aus meinem Munde aber auch schrecklich hart an.

Eine meiner Schwestern heißt "Maria". Da gibt es so schöne Liebeslieder mit.....
Der Name "Irmgard" wird nirgendwo romantisch
erwähnt.
Kenne nur eine Kartoffelsorte, die so heißt.
Und ich möchte mich weder mit einer Kortoffel,
noch mit einer "katholischen" Heiligen identifizieren...
Seit einiger Zeit lasse ich mich daher
von neuen Bekannten "Irma" nennen. Wobei
ich mir dabei manchmal fas wie eine "Betrügerin"
vorkomme.....
Das finde ich Okay!
von IRMGARD
Beitrag melden
Meine Freundinnen nennen mich liebevoll
*Irmelie*
Das finde ich total schön!!!
von Irmgard
Beitrag melden
Meine Freundinnen nennen mich liebevoll
*Irmelie*
Das finde ich total schön!!!
von Irmgard
Beitrag melden
Wir haben unserer Tocher 3 Namen gegeben, einen "eigenen" und dann jeweils die Namen der beiden Großmütter. Einer davon ist eben Irmgard. Wir lieben ihn, denn er ist heutzutage so außergewöhnlich. Und die Omi war natürlich sehr gerührt...
von Rosenblatt
Beitrag melden
Ich heiße Irmgard und war immer stolz auf meinen
schönen Namen. Ich wollte nie anders heißen.
Wenn man heute die neuen Namen hört und liest,
sollte man froh sein, so einen urdeutschen Namen
zu tragen.
von Irmgard
Beitrag melden
Meine Mama heißt auch Irmgard und ist nicht sehr zufrieden damit, aber ich finde ihn sehr schön und die Bedeutung ist auch wundervoll. Doch meistens nennen wir sie Irmi. (;
Liebe Grüße an alle Irmgards da draußen ♥
von Celine (:
Beitrag melden
Als Kind war ich immer Irmi, für Freunde und liebe Kollegen bin ich das immer noch. Mittlerweile werde ich aber auch gerne Irmgard genannt. Meine Patronin ist die Irmengard vom Chiemsee und obwohl ich nicht wirklich in der Nähe wohne fühle ich mich zu ihr und zum See, der Insel und den Chiemgaubauern verbunden. Das finde ich schön und besonders. Meine internationalen Geschäftskontakte sind leider nicht selten überfordert mit dem Namen, deshalb werde ich für meine Kinder auch mal internationalere Namen wählen. Die Highlights sind Örmi, Örmagaard oder "Dear Mr. Irmgard" :-) Aber, da stehe ich drüber. Mittlerweile finde ich, dass der Name zu mir passt. Und wie schon von anderen Namenskolleginnen geschrieben: Eine besondere Frau braucht einen besonderen Namen...
von Irmi D.
Beitrag melden
Eigentlich habe ich meinen Namen nicht so sehr gemocht. Ich empfand ihn als zu lange im Vergleich zu meinem erheirateten Namen. Das ist störend bei der Unterschrift.
Aber seine Bedeutung ist doch großartig!
von Irmgard H.
Beitrag melden
Eigentlich finde ich meinen Namen nicht sehr schön, da er sich altmodisch anhört und hart ausgesprochen wird. Irmi hingegen finde ich besser - dürfen mich aber nur Familienangehörige und enge Freunde nennen.
Nun habe ich hier einiges über "Irmgard" gelesen und es erfüllt mich schon mit einem gewissen Stolz, einen sehr alten und bedeutenden Namen tragen zu dürfen :)
von Irmgard
Beitrag melden
Meine Mutter heisst so und ich finde den Namen eigentlich schön
von Emma
Beitrag melden
Ich hätte gerne gewusst ob die Irmgard, die im Kölner Dom begraben ist eine Heilige war oder was sie in ihren Leben getan hatt. Wer weiss das? Ich heisse auch Irmgard, aber kann nirgendwo die Bedeutung des Namens herausfinden.
von irmgard
Beitrag melden
also ich fand meinen namen auch altmodich aber seit ich weiss was er bedeutet bin ich auch ein bisschen stolz auf ihn
von irmgard
Beitrag melden
Also ich bin eigentlich auf den Namen Irmengard getauft aber die meisten in meiner Familie nennen mich Irmgard. Ich finde den Namen eigentlich überhaupt nicht schön. Ich bin 18 Jahre und ich finde ihn zu altmodisch...Als ich in die Realschule gekommen bin haben mich alle nur noch Irmi genannt. Was ich schon besser finde. Mein Freund findet Irmi total süß und manchmal nennt er mich auch Irmei...Das darf aber nur er :-) Ich habe den Namen weil meine Mama, meine Oma UND meine Tante so heißen :-( Was wiederum sehr blöd ist. Sehr viele Verwechslungen
von Irmgard/Irmengard
Beitrag melden
ich selbst heise so, aber wie es ist freunde und mein mann nennen mich irmi irmchen irm, früher gefiel er mir nicht als junges mädchen,nun mittlerweile nweiss mein name ist der mein ururgrossmutter und die war ein gräfin gefällt er mir wieder grins,
irmgard luithle
von irmgard Luithle
Beitrag melden
Unsere Omi heißt auch Irmgard. Die bedeutung, wie ein schützender Zaun zu sein und alles zu überblicken, passt sehr gut zu ihr, da sie immer da ist und immer auf uns aufpasst. Sie ist uns nie böse und wir besuchen sie oft. (Sie wohnt nicht im altenheim) Wir haben sie ganz dolle lieb.
VG
B+F+M
von Ihre Enkelinen
Beitrag melden
ich find den namen mega toll
von jk
Beitrag melden
Als Kind hatte ich keinen besonderen Gedanken an meinen Rufnamen Irmgard verschwendet. Jedoch als Teenager war mir der Name nicht aktuell genug. Im Beruf legte ich Wert darauf mit Irmgard angesprochen zu werden, bzw. ganz gute Kollegen durften mich Irmi nennen, so wie ich auch in meiner Familie und von guten Freunden genannt werde. Es ist kein "Allerweltsname" und darauf bin stolz, denn ich will ja auch kein "Allerweltstyp" sein. Angesprochen auf meinen Namen sage ich nur: "Besondere Menschen verdienen besondere Namen". Welche Namenspatronin hat eine eigene Insel - die Fraueninsel im Chiemsee benannt nach der Hl. Irmgard.
von Irmgard Anna Maria
Beitrag melden
Ich kann es gar nicht beschreiben, wie stolz ich auf meinen Namen bin. Er gefiel mir schon jeher, es machte mir auch nichts aus, dass meine Schwester "Sabine" meinte, mein Name gefiel Ihr persönlich nicht, aber da war die Bine noch jung - mittlerweile beneidet Sie mich um meinen Namen. Er passt perfekt zu mir:) (eine einzigartige Frau) und wenn ich mich vorstelle höre ich des Öfternen "Nein? DIE Irmi?":)) Mit "Irmchen" kann ich mich aber nicht anfreunden - Ich heiße Irmgard oder Irmi - mit Irmengard hab ich auch kein Problem;)
von Irmgard:P
Beitrag melden
Ich bin ehrlich und finde meinen Namen nicht sehr prickelnd. Hört sich so altmodisch an und paßt eigentlich nicht zu mir. Trotzdem habe ich mich riesig über den Kommentar meines Bärchens gefreut, der jetzt leider gelöscht worden ist.
von Irmi, genannt Süße
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen, er passt gut zu meiner ernsthaften Seite des Lebens.

Aber leider ist dieser Vorname nicht exportierbar, da er im Ausland, wo ich seit langen Jahren lebe, grausam verstümmelt wird. Das tut an den Ohren weh.
Deshalb bin ich eine Nathalie geworden, das ist international. Nur die engsten Freunde kennen und natürlich offizielle Stellen benutzen meinen richtigen Vornamen. Ich fühle mich mit beiden gut, Irmgard ist für mich und Nathalie für die, die nicht richtig aussprechen können.

von Irmgard
Beitrag melden
Hallo ich heiße Irmgard und seit ein paar Tagen weiß ich daß Irm(in)=Welt und gard=Schutz bedeutet ich bin einfach jetzt mächtig stolz auf meinen Namen, er ist selten und kein Allerweltsname. Für unser Demnächstenkel suchen wir gerade einen seltenen Namen und dadurch lernen wir sie Einzigartigkeit der alten Namen schätzen. Ich brauch keine Verniedlichung.
Also alle Irmgards seit stolz auf euren Namen.
von Irmgard
Beitrag melden
Also ich finde die Kurzform Irmi auch besser als Irmgard aber trotzdem finde ich es gut was die Person die am 22.10.2009 um 17:28 Uhr ihren Komentar beigefügt hat. Die Geschmäcker sind nun mal verschieden was vornamen angeht.Ich finde es gut wenn eine jüngere Irmi heißt und ihren Namen mag!Sie kann einen alten Namen haben aber bildhübsch aussehen. Mir gefallen noch die Namen Johanna,Marie, Charlotte,Anna und Linda und das sind auch alte Namen!
von Patrick (28)
Beitrag melden
Also mittlerweile kann ich gut leben mit meinem Namen, auch wenn der name anfangs schon ein bissl verstaubt klingt - aber man muss halt was drauß machen. ;-)
Schwierig wurd es bei mir nur, als ich nach Irland ging, die täglichen "Sprachkurse" mit den dortigen Kollegen waren recht lustig, damit mal "irmi" halbwegs verständlich war, von "irmgard" ganz zu schweigen.... :-)
Aber mittlerweile steh ich auf meinen Namen, viele gibts von uns ja nicht, deshalb sind wir einfach was besonderes :-)
lg!
von Irmi
Beitrag melden
ich muss sagen ich mag meinen namen nicht all zu gerne. er klingt irg. altmodisch und passt nicht zu mir.
owohl ich finde dass irmi recht niedlich klingt...
von Irmi
Beitrag melden
Also ich kenne im Grunde keinen in meinem Alter (15) mit diesem Namen, aber ich muss sagen, dafür is es nicht ein alltäglicher Name, so heißt eben nicht jeder.
Die meisten kennen mich als Irmi und das finde ich auch gut so aber ich habe meinen namen bekommen, das die schwester meiner Mutter auch so hieß und leider noch vor meiner Geburt tötlich verunglückt ist.
Ich grüße alle Irmis xD
Und ich sage nur eins, wer was gegen diesen Namen hat ist selber schuld, ist geschmackssache und was kann man schon dafür, dass man so heißt
von Irmgard
Beitrag melden
Der Eintrag von ANONYM ist in der Tat löschenswert, da er einfach nur beleidigend ist für alle, die diesen Namen tragen.
Ich selber habe als Kind auch unter meinem Namen gelitten, da "mein Angebeteter" von damals meinte, dass mein Name ja wohl sehr altmodisch sein und eher eine Tante von ihm so heißen könnte.
Als ich mit Mitte 20 und kurz vor der Geburt meines Sohnes die Bedeutung des Namens herausfand, war ich beeindruckt - ich lernte den Namen zu akzeptieren und konnte das verniedlichende "Irmi" ablegen - auch wenn mich alte Freunde und Geschwister immer noch so nennen dürfen ;-).
Die Geschichte von der Irmgard, die im Kölner Dom begraben liegt "zwischen lauter Kerlen", hab ich hier zum ersten Mal gelesen. Die gefällt mir, denn ich bin zwischen drei Brüdern aufgewachsen - was mir nicht geschadet hat. Vielen Dank dafür.
Ein seltener und "schwieriger Name" lässt sich nur mit Würde tragen...
von Irmgard Maria
Beitrag melden
Also das war mir jetzt gar nicht so bewusst, dass unser Vorname schon so rar geworden ist.
,da ich schon 30 Jahre in einem nicht deutschsprachigem Land wohne.Natuerlich bin ich stolz auf meinen Namen.Da muessen wir jetzt aber schauen ,dass wir Taufpaten werden ,um unseren Namen nicht aussterben zu lassen.
von Irmgard Josefine
Beitrag melden
hallo! meine beiden omas heißen irmgard und als ich geboren wurde, war ich für die eine das erste enkelkind und für die andere das zehnte! meine eltern haben mir diesen namen als zweitnamen gegeben... meine schwester zieht mich immernoch gerne auf damit, denn es ist schon ein ungewöhnlicher name... aber das macht mir nichts, ich find die geschichte mit den omas rechtfertigt den namen total! ;)
von a. irmgard
Beitrag melden
"Unser" Tristan wird im Mai 8 Jahre und ist stolz auf seinen Namen. Da er ein halber Bretone (=Kelte) ist, passt der Name doppelt gut. Man versteht den Namen in seinen beiden Heimatländern und wir finden ihn einfach sehr speziell.
Herzliche Grüße an alle Tristans!
von Irmgard
Beitrag melden
Nun, wenn man bedenkt, dass die rheinische Namensgeberin dieses Namens als einzige Frau zwischen lauter Kerlen im Kölner Dom begraben ist (für die damalige Zeit 1085 und heute sicherlich schon mehr als bemerkenswert), dann wird die Bedeutung ihres Namens (groß, gewaltig, Schutz) nur nochmals unterstrichen. Und die zwischenzeitliche Einzigartigkeit dieses Namens hebt sich in der Gesamtheit somit von der breiten Masse ab. Also weit davon gefehlt, dass Eltern ihr Kind hassen müssen, wenn sie ihm einen solchen Namen geben. Vielmehr hätten diese Kinder ein einzigartiges Vorbild.
von Irmgard
Beitrag melden
Der Eintrag von Anonym ist wirklich löschenswert!!!! Ehrlich gesagt steh ich auf meinen Namen, da er mittlerweile fast einzigartig ist, eine lange Geschichte hat und mein Spitzname "Irmi" eigentlich recht süß klingt. Noch eine Anmerkung: Zu den Namenstagen muss man bitte den 14.September ergänzen, da ist nämlich meiner :) (nur leider wird der in fast keinem Kalender vermerkt, da gleichzeitig auch Kreuzerhöhung ist)
von Irmgard
Beitrag melden
Der Name lässt sich nämlich wunderbar liebevoll aussprechen und eine Verballhornung wie Irmi, Irmchen usw. tun der Trägerin dieses Namens nicht gut!
von Gustav Eisern
Beitrag melden
#5110