Joachim

1893 Aufrufe
3 Stimmen
40 Kommentare
Wortzusammensetzung
  • jahwe = Name Gottes (Hebräisch); Quwm = aufrichten, errichten (Hebräisch)
Bedeutung / Übersetzung
  • Jahwe richtet auf
Weitere Informationen zum Vornamen

in apokryphen Schriften ist Joachim der Mann der hl. Anna, der Mutter Marias

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Joachim" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke du persönlich mit dem Vornamen "Joachim" verbinden.

Modern
 
Traditionell
Jung
 
Alt
Intelligent
 
Unintelligent
Attraktiv
 
Unattraktiv
Sportlich
 
Unsportlich
Extrovertiert
 
Introvertiert
Sympathisch
 
Unsympathisch
Bekannt
 
Unbekannt
Lustig
 
Ernst
Freundlich
 
Unfreundlich
Wohlklingend
 
Unwohlklingend

Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

jetzt abstimmen

Namenstage
16. August, 26. Juli,
Herkunft
Hebräisch
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch
Themengebiete
Neues Testament
Spitznamen & Kosenamen
Achim Josi Jokke Joko Joschi Jomi Jo-Jo Jo Joko Jogy Jochen Jackl Jockel Jogi Joe Jojo Joey Jo, Achim

Joachim im Liedtitel oder Songtext

    Bislang wurde noch kein Songtext für Joachim hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Weibliche Form:
Noch keine Informationen hinterlegt
weitere Varianten:
Jochen  Achim  Kim  Gioacchino  Jojakim  Joakim  Akim  Joaquim  Jachym  Joaquin  Joaquín  Jehoiakim 
Ähnliche Vornamen
Jachen Jachym Jackson Jaheim Jaime Jamie Jan Jann Janne Jaquan Jason Jaxon Jaxson Jayson Jean Jehohanan Jehoiakim Jenö Jessim Jewgeni
Bekannte Persönlichkeiten
  • Hanns Joachim Friedrichs
    (Journalist)
  • Hans-Joachim "Jo" Gerner
    (Figur aus der TV-Serie "GZSZ")
  • Hans-Joachim Kulenkampff
    (Schauspieler, Moderator)
  • Joachim Bublath
    (Wissenschaftsjournalist)
  • Joachim Deckarm
    (Handballspieler)
  • Joachim Fernau
    (dt. Schriftsteller, Journalist u. Maler)
  • Joachim Fuchsberger
    (Schauspieler)
  • Joachim Gauck
    (Politiker)
  • Joachim Haspinger
    (Tiroler Freiheitskämpfer)
  • Joachim Król
    (Schauspieler)
  • Joachim Löw
    (Fußballtrainer)
  • Joachim Masannek
    (dt. Autor u. Regisseur)
  • Joachim Meisner
    (Geistlicher)
  • Joachim Murat
    (franz. Offizier, Schwager Napoleons)
  • Joachim Ringelnatz
    (Dichter)
  • Joachim Winterscheidt
    (Moderator)
  • Joachim Witt
    (Sänger)
Kommentar schreiben

Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Joachim! Heißt du selber Joachim oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier hast du die Möglichkeit den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!

Sicherheitscode
Code5
Kommentare zum Vornamen Joachim
Also ich hätte mir selbst den Namen auch niemals gegeben. Die meisten Leute können ihn einfach nicht richtig aussprechen. Entweder Sie sagen Joooachim oder Joachiiiiim oder sie verschlucken den halben Namen, dann wir Jochen draus. Was ich noch mehr hasse wie den Namen in die Länge zu ziehen. Auch die Fülle von Spitznamen wie z.B. Jo, Achim, Jockel und vor allem wie mich die meisten nennen JOGI. Richtig schwer wird es allerdings erst wenn man sich auf englisch vorstellen muss. Und jetzt an alle Eltern die vorhaben diesen Namen auch noch zu kombinieren, lasst es sein. Ein Doppelname in Verbindung mit Joachim ist wie eine Lebenslange Strafe. Als alter Mann werde ich den Namen bestimmt besser finden als jetzt mit 20.
von Joachim | am 14.05.2015 um 23:33 Uhr
melden
meine eltern und verwandten sind die einzigen, die zu mir joachim sagen. da bin ich auch froh drüber, daß es nur so wenige sind. in der siedlung war ich joschi, beim kroatischen nachbar jaje, in der schule joe und seit 25 jahren nennen mich alle jo. unter diesem namen stelle ich mich auch selber vor.
von joachim | am 10.02.2015 um 20:45 Uhr
melden
Ich finde meinen Namen blöd. Würde lieber Peter heißen. Noch schlimmer ist Achim oder Jochen. Nennt mich jemand Jochen, brech ich ihm die Knochen.
von Joachim | am 03.12.2014 um 01:29 Uhr
melden
Joachim ist einer der schönsten männlichen Vornamen...
von Marlies, Freiburg | am 24.09.2014 um 21:43 Uhr
melden
Mir gefällt mein Name Joachim seit nunmehr rund 40 Jahren, nicht zuletzt gerade auch, weil er eben keine "Modeerscheinung" darstellt. Als Kind wurde ich in der Familie fast nur mit der Kurzform "Achim" gerufen, von daher habe ich mit dieser Vereinfachung keine Probleme, kann aber andere Verkürzungen - insbesondere ein "Jo(e)" o.ä. nicht leiden. Den Bezug zu Gott (und zwar zu dem Einen, von daher kann es keinen dezidiert "christlichen", "jüdischen", "muslimischen" oder einen in sonstiger Weise mit "Besitzansprüchen" belegten geben) akzeptiere ich gerne und erinnere mich dessen immer wieder...
von Joachim | am 28.11.2013 um 01:50 Uhr
melden
Hoachim - Mit diesem Namen lebe ich nun schon 66 Jahre. den Namen, den meine Elten auswählten, finde ich immer noch sehr gut und schön. Unter Arbeitskollegen wurde ich immer Jochen genannt, unter Freunden immer nur Akki. So ist es nun einmal. Es gibt Schlimmeres.
von Joachim | am 02.10.2013 um 21:28 Uhr
melden
Ich heiße auch Joachim und finde meinen Namen ganz in Ordnung. Mein Ausbilder hat früher immer "Jochen" zu mir gesagt, was ich nicht so toll fand. Meine Schwiegermutter aus Russland sagt immer Aa-chim zu mir. Wobei sie das "ch" wie bei "China" ausspricht. Finde ich echt lustig. Viele Grüße an alle Joachims
von Joachim | am 14.05.2013 um 10:10 Uhr
melden
Mein Name Joachim erinnert mich jeden Tag daran wie schön es ist mit dem Gott der Bibel (JAHWE od. auch JEHOVA) befreundet sein zu dürfen. Jeder der an dieser Freundschaft interessiert ist wird von ihm aufgerichtet, nicht nur Joachims ;)...jeder ist damit also eingeladen die Bibel und damit auch Jehova als besten Freund kennenzulernen... es lohnt sich!
von JOACHIM | am 10.12.2012 um 20:41 Uhr
melden
Mein Opa heist Joachim ich finde der name passt hervorragend zu ihm.
von Angelina | am 07.11.2012 um 14:36 Uhr
melden
Mein kleiner Neffe (5) heißt Joachim und ich finde den Namen sehr schön und er passt auch.
von Anita | am 01.10.2012 um 18:23 Uhr
melden
Joachim - mein Name gefällt mir und die Bedeutung erst: "Jahwe richtet auf!" Der Gott der Bibel richtet auf. Seien wir doch ehrlich - wir haben alle unsere Tiefpunkte und da kann man nur froh sein wenn da jemand gibt, der hilft. Ich bin es auf jeden Fall. Ich bin froh das es EINEN gibt der absolut stabil bleibt.
von Joachim | am 07.08.2012 um 18:35 Uhr
melden
Mein zukünftiger Mann heißt Joachim und mir gefällt sein Name sehr gut. Mich ärgert es wenn einige Mitmenschen den Namen in Achim kürzen.
von Anita | am 26.07.2012 um 19:34 Uhr
melden
hi, ich habe mich mit meinem namen arangiert. den religioesen bezug ignoriere ich, finde den namen selbst altbacken. kein wunder bei ueber 1000 jahren alter. Ich stelle mich selber als joe vor, und nur ganz wenige nennen mich joachim, meistens dann wenn sie was zu kritisieren haben oder mich necken wollen.
von Joachim | am 18.07.2012 um 01:43 Uhr
melden
Ich kam als Kind nie mit meinem Namen klar. er ist blöd finde ich.
von Joachim-Jochen-Peter Mayer | am 06.07.2012 um 05:38 Uhr
melden
Nachdem ich all diese Kommentare gelesen habe, kann ich mich nur an all die positive Äußerungen anschließen. Ich finde, dass auch mein Nachname "Paulus" ganz besonders gut zu Joachim passt. Somit habe ich auch gleich zwei biblische Namen. Und weil ich auch noch am 24.12. Geburtstag habe bin richtig stolz auf die biblische Herkunft. Die Kosenamen gefallen mir überhaupt nicht, ausser wenn mich meine kleine Schwester immer Jockel gerufen hat, weil sie den Namen nicht aussprechen konnte.
von Joachim | am 25.04.2012 um 10:45 Uhr
melden
Hab mit meinem Namen nie Probleme gehabt. Gute Freunde nennen mich Joa in USA Jo(e)
von Joachim | am 16.04.2012 um 19:16 Uhr
melden
Der Name Joachim war früher öfters zu höhren, heute heißen die kleinen Kinder nicht mehr so, mir gefällt der Name aber dennoch. Werde heute mit mittlerweile 50 Jahren aber nur Achim gerufen.
von Hans-Joachim | am 26.03.2012 um 21:19 Uhr
melden
also ich finde den namen joachim wunderschön :) bis vor kurzen hätte ich niemals gedacht, dass ich i-wann mal mein kind so nennen würde... aber um ehrlich zu sein gefällt mir der name jeden tag mehr :)
von Frenzy | am 16.03.2012 um 21:38 Uhr
melden
Ich finde der Namen Joachim hört sich total erwachsen an (was ja nicht schlecht ist, aber als Jugendlicher vlt. schon irgendwie;)) Der coolste Spitzname ist Joko :)
von ennie | am 01.02.2012 um 10:47 Uhr
melden
Isch bin der Joachim :-) Freunde sagen Jo, Chim. Mein Sohn wird heissen Joachim II. :-) und Enkelsohn wird heissen Joachim III.
von Joachim | am 30.11.2011 um 22:36 Uhr
melden
Wir haben unseren Sohn so getauft (und wir sind wirklich junge Eltern) und finden ihn absolut nicht altmodisch. Man wird zwar immer als Anhänger von Jogi Löw angesehen, aber das sind wir absolut gar nicht. Wir haben einfach in der Familie gestöbert und sind dann bei Joachim hängen geblieben. Bei der richtigen Aussprache (das A bitte NICHT betonen) finden wir ihn wirklich schön und haben es noch nicht bereut. So heißt wenigstens nicht Jeder:-)
von marie | am 14.11.2011 um 18:44 Uhr
melden
Ich heiße zum Nachnamen Joachim, bin aber ein Mädel, eig ganz lustig ;)
von Joachim | am 10.10.2011 um 17:44 Uhr
melden
Ich finde meinen Vornamen klasse und von der Bedeutung her interessant. Was ich überhaupt nicht leiden kann ist, wenn er abgekürzt oder verniedlicht wird. Mag es auch nicht andere Vornamen abzukürzen. Wenn man einen Namen hat, sollte man die Person nun auch so nennen. Doch derzeit ist es modern geworden Vornamen anzupassen und meist abzukürzen. Wurde auf einem Seminar in Englisch gefragt ob der Lehrer (Muttersprachler) mich auch Joe nennen könnte. Er hatte die Frage nicht ganz ausgesprochen und von mir kam dann direkt ein nein.
von Joachim | am 27.07.2011 um 12:24 Uhr
melden
Ich freu mich sehr,dass ich so einen schönen Vornamen habe. Das einzige, dass ich nicht möchte ist, wenn man das a so betont. Der Name klingt sehr weich, wenn man in auch so betont. Wunderschön klingt der Name übrigens auf italienisch sowohl weiblich als auch männlich. Gioacchino spricht man tschoakino bzw. Gioacchina tschoakina aus.....klingt doch irgendwie wie leckere Schokolade
von Joachim | am 17.01.2011 um 23:43 Uhr
melden
Ich mochte meinen Namen früher überhaupt nicht(als ich um die 10 Jahre alt war). Heute, mit 18, mag ich den Namen sehr gern, auch wegen seiner Bedeutung(aufrichten) - ich versuche, Leute so gut wie möglich wieder aufzurichten, wenn sie mal deprimiert sind. Spitznamen kenn ich einige: Jodschi hasse ich. Verwendet nur meine Schwester, wenn sie mich ärgern will. Jo(e) nennt mich nur ein einziger meiner Freunde. Jojo ist der Spitzname, der mir persönlich am besten gefällt. In meiner Familie und in meinem Studienjahrgang bin ich nur mehr der Jojo, was mir ganz recht ist. Begrüßungen fallen da auch witzig aus: Yo, Jojo!
von Joachim | am 30.11.2010 um 23:40 Uhr
melden
Ein Schaffner auf einer Fähre konnte mal meinen Namen nicht richtig lesen und meinte dann: Wenn mich meine Eltern so genannt hätten, würde ich ihnen eins hauen!" Zuerst fand ich es einfach nur daneben aber jetzt kann ich darüber lachen :-) Es gefällt mir, einen Namen zu tragen, der nicht so häufig ist (wenigstens in der Schweiz). Die Bedeutung finde ich auch super! Spitznamen find ich eher schwierig: Hejo, Jo, Chimli...
von Joachim | am 09.11.2010 um 17:52 Uhr
melden
Ich habe meinen Namen immer sehr geliebt und bin stolz auf ihn. Er passt auch sehr gut zu mir. Natürlich ist er auch von der Wortbedeutung her ein sehr starker Name und wenn es mir einmal schlecht geht, rufe ich mir die Bedeutung in den Sinn und fühle mich meistens gleich etwas besser. Schade nur, dass die meisten Schweizer Mühe mit der Aussprache haben. Dann weichen sie auf Jochen oder Achim aus. Beides mag ich gar nicht ujnd schon gar nicht die "veramerikanisierte" Abkürzung "Jo(e)"
von Joachim | am 27.09.2010 um 18:02 Uhr
melden
Main vater heißt auch so, passt aber nicht sonderlich zu ihm. ich glaube deswegen hat er auch hunderttausend spitznamen=) ich finde man sollte seinem kind generell keinen namen geben der eine so starke religiöse bedeutung hat, damit zwängt man dem nachwuchs seinen glauben auf.
von Ina | am 01.08.2010 um 12:47 Uhr
melden
Mein Opa heißt Joachim. Meine Oma nennt ihn aber lieber Jochen. Wir hatten mal einen Goldfisch, denn wir Joachim Schnurrbart nannten.
von Joachim | am 01.07.2010 um 19:50 Uhr
melden
Ich hatte als Kind meine Probleme mit meinem Vornamen, weil er von meiner Umwelt nicht gerne ausgesprochen wurde. Inzwischen ist mir aber seine Bedeutung auch als persönliche Lebenserfahrung sehr wertvoll geworden. "JAHWE richtet auf" Er ist das schönste Geschenkt, das mir meine Eltern auf meinen Lebensweg mitgegeben haben.
von Joachim | am 12.06.2010 um 22:04 Uhr
melden
Mein Vati hat diesen Vornamen und ich finde ihn sehr schön. Achim ist für mich der schönste und einzige Spitzname.
von Cathleen | am 02.03.2010 um 00:38 Uhr
melden
Joachim heißt auch mein Freund (= ich finde diesen Namen sehr schön, die Spitznamen allerdings nicht ;D Joschi ist wirklich schlimm (:
von Lena (: | am 13.02.2010 um 14:03 Uhr
melden
Der Name Joachim ist ein sehr schöner Name mein Sohn trägt diesen namen auch als zweiten namen ich finde ihn besonders schön in der variation Frank-Joachim.
von Kissi | am 30.01.2010 um 21:36 Uhr
melden
Die einen mögen Achim lieber, ich selbst finde Joachim ok, wenngleich ermahnend häufig JOachim gerufen. Ansonsten höre ich auch auf Jo, JoJo oder Joschi, je nach Freundeskreis. Eine Nachbarin prägte auch die Betonung auf das CH, das dann wie bei Chiemsee gesprochen wurde.
von Joachim | am 14.12.2009 um 11:17 Uhr
melden
mein freund heißt auch joachim, den namen spreche ich aber nur so aus, wenn ich sauer auf ihn bin. ansonsten ist er überall als juppi bekannt. man kann sich an den namen joachim gewöhnen, find ich. ich würde mein kind nicht so nennen.
von Judith | am 10.11.2009 um 16:31 Uhr
melden
Mein Freund heißt Joachim und ich finde diesen Namen total schön. Zudem meine ich, er ist alles andere als altmodisch, zumal er einen sehr schönen Klang hat, sofern man den Namen komplett ausspricht. Die Abkürzung "Jojo" wäre jetzt allerdings nicht mein Fall, obwohl der Name irgendwie dazu verleitet. Mein Freund wird wenn dann "Joe" gerufen, was noch in Ordnung ist, aber am besten sollte man den Namen "Joachim" komplett aussprechen, finde ich.
von Marlies | am 25.08.2009 um 14:17 Uhr
melden
Dieser Name führt zwangsläufig zu Spitznamen. für die Frühen Klassenkameraden bin ich immer noch der JoJo, für die Sturm und Drangzeit Der Jogi,seit neuestem der Achim und in Emails ( wegen der englischen Sprache) Der Joe. Wenn ich mal sterbe müssen aber so einige Variationen in meinem Nachruf stehen, damit auch wirklich alle kommen ;-)
von Joachim | am 22.06.2009 um 09:18 Uhr
melden
Ich finde meinem namen zwar nicht so schlimm, aber so prickelnd ist der auch irgendwie nicht. Ich finde es nicht schlimm wenn man mich Jojo ruft, ich finde die abkürzung irgendwie lustig und ist für andere Leute einfacher zu merken. Ich findes es schlimmer das meinem Mutter mich immer Jo ruft, das geht mir auf die nerven.
von Jojo | am 04.05.2009 um 19:20 Uhr
melden
Na ja - wenn der Vorname für meien Begriff richtig ausgesprochen wird, klingt er j ajrichtig gut. Aber die Meisten betonen das A viel zu sehr und dadurch klingt der Name hart - finde ich jedenfalls. Cool wäre es gewesen, wenn meine Eltern mir als zweiten Vornamen den Tauftag -Silvester- genommen hätten..... - aber sie haben sich für Paul entschieden..... .
von Joachim | am 16.12.2008 um 16:18 Uhr
melden
Ein Professor an der Schule sprach mich an, ob ich wüsste, was für ein heiligen Vornamen ich habe ? und es gäbe keine Steigerung. Der heilige auf dem Pferd, der Gnädige, der Starke, der Gerechte, der Retter.Eigenschaften die ich zu 100 % bestätigen kann, aber nie vorher wusste. Ich hätte eine ganz besondere Ausstrahlung und ich könnte Energien an Menschen weitergeben. Es war mir sehr peinlich in der Klasse. Aber ich war dann doch später froh, die Bedeutung zu wissen. Viel später hatte ich öfters mal Vorahnungen oder z.B.erkennen von negativen Energien, die dann wirklich 2 Wochen später eintraten. Dieses hatte mir lange viel Angst gemacht. Ich habe gelernt damit umzugehen und es für mich zu nutzen. Ich glaube, ein Vorname wird nicht durch Zufall vergeben.
von Hans-Joachim | am 28.09.2008 um 03:17 Uhr
melden
Hallo, mein Name ist Joachim und ich finde diesen sehr altmodisch und nicht zeitgemäß. Ausserdem rufen mich viele mit "jojo" was ich noch schlimmer finde.
von Joachim | am 05.08.2008 um 13:36 Uhr
melden
Ein Name, dessen Bedeutung für sich spricht. Der Name kann Stärke und Kraft verleihen.
von Carolin | am 15.07.2008 um 10:39 Uhr
melden
Ein wunderschön klingender, starker Name mit einer mutmachenden, tiefen Bedeutung. Jeder, der diesen Namen trägt, kann sich glücklich schätzen.
von Nicole | am 18.03.2008 um 01:09 Uhr
melden
ID: #5554