Loki

266 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • leug = biegen, brechen (Indoeuropäisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • biegen, brechen

Mehr zur Namensbedeutung

Bedeutung unbekannt, vielleicht von einer indoeuropäischen Wurzel 'leug' (biegen, brechen); in der Nordischen Mythologie ist Loki der Gott des Feuers, der Gott der Lügen und der Täuschung

Loki ist auch ein Kosename für die weiblichen Vornamen Hannelore oder Lore.

Der richtige Name von Loki Schmidt, der Ehefrau des Altbundeskanzler Helmut Schmidt, war Hannelore - Loki war ihr Spitzname, den sie sich selbst als Kind gab.

Loki ist ein nordischer weiblicher Vorname. Viele Eltern, die ihr Kind Loki nannten, haben keinen weiteren Vornamen vergeben - nur ungefähr 16% aller Frauen und Mädchen führen mindestens noch einen weiteren Vornamen.

Loki ist auch der Name einer Figur in der nordischen Mythologie. Ursprünglich als listig-schelmenhaft positiv gewertete Gestalt, seit dem Christentum aber eher negativer bewertet und gedeutet.
Germanische Mythologie:
Loki war halb Ase, halb Riese. Daher vermutlich zwispältiges Verhältnis zu den Asen: Blutsbrüderschaft mit Odin, Hilfe für Thor, Mjöllnir zurückzugewinnen, dennoch seinen Bruder Balder töten lassen.
Erzeuger der Midgardschlange Jörmungand, von Hel und Fenrir. Brachte außerdem Odins Sleipnir zur Welt. Leitet mit seinem Handeln den Untergang der Götterwelt ein.
Einseits Freund, andererseits Feind der Götter. In der nordischen Mythologie aber eindeutig männlich, auch wenn er "Schöpfer" oben erwähnter Figuren sein soll. Außerdem ist es der Untergang der Welt (Ragnarök) und nicht nur der Götterwelt und nur durch diesen kann die Erde neu entstehen und viel besser und schöner werden.

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Loki" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Loki" verbinden.

Traditionell
45%
Modern
Alt
32%
Jung
Unintelligent
16%
Intelligent
Unattraktiv
18%
Attraktiv
Unsportlich
33%
Sportlich
Introvertiert
37%
Extrovertiert
Unsympathisch
26%
Sympathisch
Unbekannt
49%
Bekannt
Ernst
32%
Lustig
Unfreundlich
33%
Freundlich
Unwohlklingend
17%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

Bislang wurde noch kein Namenstag für Loki eingetragen. Kennst du den Namenstag?

Herkunft

Altnordisch

Sprachen

Deutsch, Englisch

Themengebiete

Germanische Mythologie

Spitznamen & Kosenamen

Loks Lok

Loki im Liedtitel oder Songtext

  • Loki god of Fire (Manowar)
  • Loki (Schandmaul)
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Lajos Lasse Lech Leka Leszek Lewis Lex Licio Loke Loki Louis Louka Loukas Luc Lucas Lucio Lucius Luigi Luis Luiz
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Hannelore "Loki" Schmidt
    (Gattin von Altbundeskanzler Helmut Schmidt)
  • Loki
    (Figur aus den Film "Thor")
  • Loki
    (Figur aus dem Anime "Fairy Tail")
  • Loki
    (Figur aus dem Anime "Detektiv Loki")
  • Loki
    (nordischer Gott des Schabernacks, Feuers und der Lügen)
  • Loki Laevatein
    (Figur aus dem Anime "Kamigami no Asobi")
  • Loki Stormbringer
    (Figur aus dem Buch "Damon, die Welt ist nur ein Spiel")
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Loki! Heißt Du selber Loki oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code5
Kommentare zum Vornamen Loki
Loki heißt auch eine "Schamanen-Trickster" Gestalt in der nordischen Mythologie. Hier aber als männliche Figur verstanden. Ursprünglich als listig-schelmenhaft positiv gewertete Gestalt, seit dem Christentum aber eher negativer bewertet und gedeutet.

Germanische Mythologie (männlich!):
Loki war halb Ase, halb Riese. Daher vermutlich zwispältiges Verhältnis zu den Asen: Blutsbrüderschaft mit Odin, Hilfe für Thor, Mjöllnir zurückzugewinnen, dennoch seinen Bruder Balder töten lassen.
Erzeuger der Midgardschlange Jörmungand, von Hel und Fenrir. Brachte außerdem Odins Sleipnir zur Welt.
Leitet mit seinem Handeln den Untergang der Götterwelt ein.

Einseits Freund, andererseits feind der Götter. In der nordischen Mythologie aber eindeutig männlich, auch wenn er "Schöpfer" oben erwähnter Figuren sein soll.
Außerdem ist es der Untergang der Welt (Ragnarök) und nicht nur der Götterwelt und nur durch diesen kann die Erde neu entstehen und viel besser und schöner werden.

Kommt vielleicht von einer indoeuropäischen Wurzel "leug" (biegen, brechen).

Loki ist ab und an auch ein Kosename für die Mädchennamen Hannelore oder Lore.

Der "richtige Name" von der Ehefrau des Altbundeskanzlers Helmut Schmidt - Loki Schmidt - war Hannelore (Loki war ihr Spitzname, diesen hat sie sich selbst als Kind gegeben).
von Bitte gib deinen Namen an
Beitrag melden
Loki ist ein nordischer weiblicher Vorname
Viele Eltern, die ihr Kind Loki nannten, haben keinen weiteren Vornamen vergeben, denn nur ungefähr 16% aller Frauen und Mädchen führen mindestens noch einen weiteren Vornamen.
von Loki
Beitrag melden
Wollte nur kurz anmerken, dass Loki keineswegs der Gott des Feuers ist. Historiker haben früher den Feuerriesen Logi mit dem Gott der Tücke und der List Loki verwechselt. Den Namen mag ich.
von Céline
Beitrag melden
etwas unangepasste Bedeutung
von Antonia
Beitrag melden
Ich liebe den Namen Loki einfach. Fragt mich nicht warum, aber ich denke echt nicht sofort an Loki den Gott der Lügen. Ich würde später den Namen auch meinem Sohn oder meiner Tochter geben. Ich finde es sogar gut dass man nicht gleich am Namen erkennt, ob es sich um ein Mädchen oder Jungen handelt.
von Michaela
Beitrag melden
Mein Sohn trägt den Namen Loki.
Loki ist ein rein Männlicher Name. Die Gattin des Altbundeskanzlers trug den Namen Loki als spitzname (hat sie sich selbst mal gegeben). Zu schade das viele die bedeutung dieses schönen Namens verkennen. KLar kann man als zweitnamen auch einen Buben Maria oder so nennen aber ein Mädchen Loki zu nennen mit dem Argument das diese Dame diesen Namen auch mal trug ist schlichtweg falsch.
von Laufey
Beitrag melden
So nenn ich mein Kind. Der Name Loki ist so niedlich. Und Götternamen sind eh Klasse . Ok, es war kein positiver Gott, aber er war schon klug und gerissen. Außerdem ist ein Name nur ein Name.
von Louisa
Beitrag melden
Ich finde Loki ist ein wunderschöner Name und ich bevorzuge die männliche Form, aber das ist ja eine Entscheidung die jeder selber treffen muss. :)
Mit gefällt die Tatsachen, dass es ein Name mit Geschichte ist. Klar, die alten Götter Geschichten des Feuer Gottes sind skurril und teilweise auch sehr abschreckend, aber es sind eben nur dies, Geschichten.
von Darya
Beitrag melden
Loki wird auch oft genannt in der TV Serie Vikings.
von Juliet
Beitrag melden
Ich finde den Namen Loki Super! Mein Bruder heißt so und der Name passt perfekt!

Nichts destotrotz passt der Name auch zu Mädchen!
von Lilly
Beitrag melden
Hey, ich heiße Loki und bin ein Junge. Für mich ist Loki ganz klar ein männlicher Name, nach dem nordischen Gott. Für mich steht der Gott nicht nur für Unfug, sondern war vor allem sehr gerissen und besaß ein strategisches Denkvermögen mit dem er die anderen über den Tisch zog... Außerdem war er ein Gestaltenwandler, also sehr facettenreich. Dass er ein Kind bekommen hat, liegt nicht daran dass er zweigeschlechtlich war sondern einfach daran dass er sich in eine Stute verwandelt hat und dann aus Versehen vom Hengst geschwängert wurde. Aber man kann seine Tochter natürlich trotzdem Loki nennen, ich finde das ist auch voll passend. Nur um das mal klar zu stellen.
von Loki
Beitrag melden
Meine Tochter heißt Loki. Ein großartiger Name für ein großartiges Mädchen. Ich finde es ok, wenn auch Jungs den Namen tragen. Unisex-Namen sind ja keine Seltenheit mehr. Allerdings stört mich diese ständige Bezugnahme auf irgendwelche Götter oder die nordische Mythologie. Loki Schmidt hat tatsächlich gelebt und diesen Namen getragen (ob sie ihn sich nun selbst gegeben hat oder es die Koseform von Hannelore war). Entscheidend ist doch, woran man denkt, wenn man den Namen hört. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gebildete Menschen sofort nachfragen: Loki, wie Loki Schmidt?
von Juna
Beitrag melden
Hi,
mein Name ist Loki und ich bin ein Mädchen!!! In meiner Klasse bin ich nur noch Loki, Gott des Unfugs und der Lügen, aus Thor;-). Na ja, ich denke eigentlich ist es mehr ein jungenname, viele denken es wäre bloß mein Spitzname aber ich heiße wirklich Loki;-).
Mit der Zeit habe ich mich an den namen gewöhnt und mag ihn jetzt auch!!!
LG
Loki
von Loki
Beitrag melden
wenn ich mal nen jungen bekomme nenne ich ihn Tom Loki ^^ zum einen heißt der Darsteller der Loki in Thor spielt Tom Hiddleston zum anderen weil ich den namen Loki so toll finde *~*
von Jenny
Beitrag melden
Ich finde den Namen Loki wunderschön und außergewöhnlich
von mara
Beitrag melden
So um's mal klarzustellen: Meine Tochter heißt mit zweitem Namen Loki. Ich identifizier es eigentlich auch eher mit Mädels...
von Lena-Marie
Beitrag melden
Ich finde den Namen "Loki" einfach toll!
Aber kann man denn nun ein Mädchen auch so nennen?
von K. G.
Beitrag melden
mein sohn heißt erik ole loki und ich finde, dass er damit drei varianten zur verfügung hat, einmal alltagstauglich, einmal schlau und einmal verrückt, wie er es eben mag :-)
von franzi
Beitrag melden
Ich liebe den Namen Loki und wenn ich mal einen Jungen bekomme, dann wird er mit Sicherheit so heißen!
Es ist ein Name den nicht jeder hat, der aber trotzdem nicht zu ausgefallen dass jeder ihn seltsam findet. Und ich muss meiner Vorgängerin Recht geben, dass zu einem Erwachsenen genauso gut passt wie zu einem Kind...
von Trayliie
Beitrag melden
Ich liebe den Namen "Loki", vor allem weil er sowohl zu einem kleinen Jungen als auch später zu einem Mann passt.
Er repräsentiert vor allem die Komplexität der Gedanken und Gefühle.
von Chiara Kett
Beitrag melden
Ich liebe den Namen, aber ein Mädchenname ist das wirklich nicht und anders als mein Vorredener sagte, war Loki kein zwei geschlechtlicher gott sondern ein Gestaltenwandler.
von K. Schreiber
Beitrag melden
mein sohn ist auch Loki,doch mit dem gerücht: gott der lügen muss ich aufräumen!!das ist so nicht ganz richtig!!!auch war loki ein zwei geschlechtlicher gott,der auch ein kind hervorgebracht hat!also,auch ein mädchen name!!!
von S.Zaremba
Beitrag melden
Unser Sohn trägt ebenfalls den Namen Loki. Und er füllt ihn zu 100 % aus, er präsentiert sich häufig von seiner schalkhaften Seite... Wirklich sehr schade, dass noch immer sehr viele Menschen den Namen mit Hannelore Schmidt in Verbindung bringen- ist es doch ein Jungenname! Wir sind sehr froh unserem Sohn diesen "götlichen" Namen gegeben zu haben- er ist sehr besonders. Ein LOKI eben.
von A. Klotzsch
Beitrag melden
Mein Enkel (geb.am 20.03.08) heißt auch Loki. Durch den Familiennamen Schmidt wird er öfter als Mädchen "angesehen". Dabei heißt die Frau vom Altbundeskanzler Hannelore und Loki ist nur ihr Spitzname. Muß meine Tochter auch immer vielen erklären.
Aber Loki ist echt ein toller JUNGEN-Name.
Vor allem hat ihn nicht jeder!
von S.Schmidt
Beitrag melden
Unser Sohn hat den Namen Loki. Wir finden das es ein sehr schöner Name für ein Jungen ist. Was wir aber sehr schlimm finden das sehr viele Menschen den Namen mit Frau Hannelore Schmidt verbinden.
Aber nach einer kurzen erklärung finden alle Leute den Namen Super. Loki ist ebend ein SUPER Jungen Name!
von M. Fischer
Beitrag melden
#6718