Makeda

314 Aufrufe

Wortzusammensetzung

Bedeutung / Übersetzung

  • die Schöne

Mehr zur Namensbedeutung

Königin Makeda, die Frau von König Salomon, war als "Königin von Saba" bekannt.

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Makeda" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Makeda" verbinden.

Traditionell
47%
Modern
Alt
53%
Jung
Unintelligent
22%
Intelligent
Unattraktiv
47%
Attraktiv
Unsportlich
40%
Sportlich
Introvertiert
41%
Extrovertiert
Unsympathisch
44%
Sympathisch
Unbekannt
46%
Bekannt
Ernst
50%
Lustig
Unfreundlich
46%
Freundlich
Unwohlklingend
45%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

Bislang wurde noch kein Namenstag für Makeda eingetragen. Kennst du den Namenstag?

Herkunft

Äthiopisch

Sprachen

Äthiopisch, Afrikanisch

Themengebiete

Noch keine Informationen hinterlegt

Spitznamen & Kosenamen

Eda maki

Makeda im Liedtitel oder Songtext

  • Makeda (Les Nubians)
  • I & I (Protoje)
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Magda Misty Miakoda Manjit Mikoto Majda Makeda Mojdeh Mamosta Majida Misato Mashid
Bekannte Persönlichkeiten

Bislang wurde noch kein Prominente Namensträger für Makeda hinterlegt.
Ist dir ein prominenter Namensträger bekannt?

Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Makeda! Heißt du selber Makeda oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code4
Kommentare zum Vornamen Makeda
Ich finde den Namen Makeda soooooo schön :) Das ist ein Name den man leider so gut wie gar nie hörst, das ist sehr schade.
von Cowgirl
Beitrag melden
Bildschön soll sie gewesen sein, unsagbar reich und hochintelligent, ihr Name: Makeda.

Die Königin Makeda von Saba ist sagenumwobenen. Laut der Überlieferung ist sie die Mutter des Stammvaters aller äthiopischen Könige, Menelik. Dieser Sohn entstand der Legende nach bei einem Besuch der schönen Königin bei König Salomo, mächtiger Herrscher über das Königreich Israel. Der weise Salomo, der ein Auge auf die exotische Makeda geworfen hatte, bediente sich einer List, um sie in sein Schlafgemach zu locken: Nach einem sehr salzigen Mahl stellte er sicher, dass sich die einzige Wasserquelle des Palastes neben seinem Bett befand.

In der Sage heißt es: Neben all den reichen Geschenken, die die Königin mit nach Hause nehmen durfte, war das wertvollste doch die Schwangerschaft mit Menelik, dem späteren Begründer der mächtigen jüdischen Dynastie in Äthiopien, von der auch Kaiser Haile Selassi abstammte. (FVA Äthiopien)
von Makeba
Beitrag melden
#18701