Nortrud

244 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • nord = der Norden (Althochdeutsch) trud = stark, die Macht, die Gewalt (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Kämpferin des Nordens

Mehr zur Namensbedeutung

alter deutscher zweigliedriger Name

Nortrud ist ein altdeutscher Name, es ist eine Ableitung des Mädchennamen Irmtrud.

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Nortrud" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Nortrud" verbinden.

Traditionell
88%
Modern
Alt
85%
Jung
Unintelligent
27%
Intelligent
Unattraktiv
44%
Attraktiv
Unsportlich
70%
Sportlich
Introvertiert
64%
Extrovertiert
Unsympathisch
38%
Sympathisch
Unbekannt
75%
Bekannt
Ernst
75%
Lustig
Unfreundlich
39%
Freundlich
Unwohlklingend
52%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

Bislang wurde noch kein Namenstag für Nortrud eingetragen. Kennst du den Namenstag?

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Nonno, Norddi, Trudchen Nordie Norle Norti, Nortel

Nortrud im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Nortrud hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Nortrud
Bekannte Persönlichkeiten
  • Nortrud Boge-Ertli
    (Kinderbuch-Autorin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Nortrud! Heißt du selber Nortrud oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code3
Kommentare zum Vornamen Nortrud
Meine Eltern haben doch glatt noch einen weiteren Buchstaben dazugeschoben. Ehrlich gesagt mag ich diesen namen gar nich, aber er macht mich irgendwie einzigartig, deshalb akzeptier ich das und es ist zum glück nur ein zweitname, sodass ihn nicht jeder erfährt.
von Maria Nordtrud
Beitrag melden
Meine Mutter war aus Süd-Deutschland. Weil der Name viel zu schwer war für ein kleines Kind, nahm sie die 1. Silbe und hängte ein "le"dran, also Norle. Erst als ich in die Schule kam, erfuhr ich meinen eigentlichen Namen. Erst als Erwachsene habe ich ihn zu schätzen gelernt. Man muß ihn zwar ewig buchstabieren, wird aber nie verwechselt.Ich sage immer zu meinen Kindern, wenn ihr jemanden trefft, der eine Nortrud kannte, sagt das muß meine Mutter sein!
von Nortrud
Beitrag melden
Ich muss meinen Namen auch ständig buchstabieren. Ich habe bisher noch nie jemanden getroffen, der diesen Namen schon einmal gehört hat. Ich habe mich nach 50 Jahren nicht an ihn gewöhnt.
von Nortrud
Beitrag melden
Seit über 50 Jahren trage auch ich schon diesen ungewöhnlichen Namen. Ich habe damit keine Probleme; im Gegenteil! Ich bin Stolz darauf, dass ich diesen "tollen" Namen tragen darf, und ich möchte meinen Eltern dafür danken, dass sie sich etwas Besonderes für mich haben einfallen lassen.
Es ist keine Schande einen außergewöhnlichen Namen zu tragen.
Also: nur Mut zu etwas Anderem...
von Nortrud
Beitrag melden
Leute verschont eure Kinder mit solchen Namen!
Ich buchstabiere seit über 50 Jahren mindestens
einmal täglich meinen Namen, weil keiner weiß
wie er geschrieben wird!
von Nortrud
Beitrag melden
#8171