Randy

1188 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • rant = der Schild (Althochdeutsch) wolf = der Wolf (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Schild und Wolf
  • der wolfszähe Schildkrieger

Mehr zur Namensbedeutung

englische Kurz-/Koseform von Randolf oder Randall; selten auch als Mädchenname gebräuchlich

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Randy" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Randy" verbinden.

Traditionell
9%
Modern
Alt
9%
Jung
Unintelligent
21%
Intelligent
Unattraktiv
21%
Attraktiv
Unsportlich
16%
Sportlich
Introvertiert
17%
Extrovertiert
Unsympathisch
18%
Sympathisch
Unbekannt
43%
Bekannt
Ernst
18%
Lustig
Unfreundlich
20%
Freundlich
Unwohlklingend
22%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

27. Mai

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Englisch

Themengebiete

Wortzusammensetzungen

Spitznamen & Kosenamen

Rey Lil Reezy Ralle

Randy im Liedtitel oder Songtext

  • Randy (Cat Stevens)
Formen und Varianten
Weibliche Form: Randi
Ähnliche Vornamen
Raimond Raimondo Raimund Rando Raymond Raymundo Reimund Renato Renaud Reynante Reynaud Romed Reemt Reint Rumet Reent
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Randall Mario Poffo alias "Randy Savage"
    (US-Wrestler)
  • Randy Crawford
    (US-Sängerin)
  • Randy Harrison
    (US-Schauspieler)
  • Randy Mamola
    (US-Motorradrennfahrer)
  • Randy Orten
    (US-Wrestler)
  • Randy Orton
    (US-Wrestler)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Randy! Heißt Du selber Randy oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code2

Kommentare zum Vornamen Randy

Ich heiße auch so, aber bin wohl eine seltene Ausnahme da ich weiblich bin. In meinem Bekanntenkreis heißt niemand so und ich kenne auch keinen, aber es ist schön da jeder sofort weiß, dass immer ich gemeint bin. :-)
von Randy
Beitrag melden
Ich heiße auch Randy hab allerdings ein zweitnamen Namens Alec finde beide super und bin mit meinem komplett amerikanischen Namen voll kommen zufrieden. Alleine schon weil es nicht so viele hier in Deutschland gibt und in fast jedes Land wo ich bisher war (USA; Spanien und Japan) gab es keine Schwierigkeiten mit der Aussprache was bei manche anderen Namen ja so ist. Einzige Sache was manchmal nervt ist das manche deutsche den Namen eigenartig aussprechen. Und das der Name männlich und weiblich sein kann stört eigentlich niemanden
von Randy
Beitrag melden
ich finde cool das noch ganz viele andere den Namen Randy haben.
von Randy
Beitrag melden
Hey ich heisse auch Randy ich hab zwar auch einen 2. Namen aber der wird nicht benötigt da in meinem Freundes und bekanntenkreis keinen 2. Randy gibt und ich finde den Namen super da er in deutschland nicht so bekannt ist wie in den USA zb
von Randy
Beitrag melden
Ich komme von der Ostküste Deutschlands und bin sehr zufrieden mit dem Namen. In meiner unmittelbaren Nachbarschaft gibt es noch zwei weitere Randy s. Ein Boot ganz in meiner Nähe wurde mit dem Namen Randy getauft. Der Besitzer ist übrigens eine Frau mit selbigen Namen.
von Randy
Beitrag melden
Mein Sohn heißt Randy er ist 8 Monate alt & wir brauchten keinen 2ten Namen.. worüber ich sehr froh bin.
von mary
Beitrag melden
Namenstag 27.5
von Olivia
Beitrag melden
Also, der Drummer von unserer Band heißt auch Randy, was mit dem gerollten R in unserer Region echt lustig ist. Er mag seinen Namen und der passt auch echt zu ihm. Mit der englischen Bedeutung von seinem Namen hat er kein Problem der findet das witzig:D
von Shi
Beitrag melden
Auch ich bin ein männlicher Träger dieses seltenen Namens. Wie viele andere auch, habe ich einen zweiten, geschlechtseindeutigen Namen, der allerdings keine Verwendung findet.
Da der letzte Kommentar auf die "Problematik" mit dem Namen einging, hier meine Erfahrungen: Ich habe jeweils mehrere Monate in den USA und in England verbracht und wurde von niemandem auch nur ein bisschen komisch angeguckt, bei der Namensnennung. In den USA ist Randy ein normaler Name und die sexuelle Konnotation eher unbekannt; in Großbritannien kennt und nutzt man die sexuelle Konnotation, aber trotzdem schmunzelt niemand dabei. Als Vergleich könnte zum Beispiel "Dick" in den USA gelten, der ja auch beides ist.
Übrigens ist der Name einfach Klasse! In Deutschland ist man (fast) einzigartig, im Ausland (außer Frankreich^^) hat man einen gut auszusprechenden Namen. Es folgt die subjektive Bewertung: 10/10 Punkten :D
von Randy
Beitrag melden
... ich gebe zu bedenken, dass der Name eine eindeutige englische Bedeutung hat.
Doppelnamen machen das nicht wirklich besser, da "randy" ein Adjektiv ist. Möchtet Ihr Euer Kind auf eine Stufe mir Prinz "Randy Andy" Andrew stellen?
Vielleicht äußert sich ja ein Randy hier, wie er mir Problematik umgeht und schon entsprechende Erfahrungen machen musste?


von Thomas
Beitrag melden
#8826