Reinhild

1435 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • ragin = der Rat, der Beschluss der Götter(Althochdeutsch);
    hiltja = der Kampf (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Kriegerin / Kämpferin, die erst nachdenkt und dann angreift

Mehr zur Namensbedeutung

alter deutscher zweigliedriger Name

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Reinhild" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Reinhild" verbinden.

Traditionell
70%
Modern
Alt
60%
Jung
Unintelligent
25%
Intelligent
Unattraktiv
38%
Attraktiv
Unsportlich
46%
Sportlich
Introvertiert
46%
Extrovertiert
Unsympathisch
28%
Sympathisch
Unbekannt
62%
Bekannt
Ernst
49%
Lustig
Unfreundlich
28%
Freundlich
Unwohlklingend
45%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

13. Februar, 16. Juli, 30. Mai

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Reini Hille Hilde Hilli

Reinhild im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Reinhild hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Reinhild Reinhilde Romilda Runhild Rinalda Ronalda Rinelda Reinelde
Bekannte Persönlichkeiten
  • Reinhild Hoffmann
    (Tänzerin, Choreografin)
  • Reinhild Solf
    (Schauspielerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Reinhild! Heißt du selber Reinhild oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code2
Kommentare zum Vornamen Reinhild
In meinem Pass steht Reinhilde aber getauft ich auf Reinhild. Der Standesbeamte in der Ex-DDR wollte den Namen nicht ohne e in die Geburtsurkunde eintragen. Benannt bin ich nach der ersten Freundin meines Vaters, die vor dem Mauerbau mit ihrer Familie in den Westen floh. Meiner Mutter gefiel der Name aber so gut, dass sie später meinen Bruder auch noch Reinhold nannte, weshalb ich als Kind viel Spott abbekam. Aber der Name passt absolut zu mir und ich bin stolz auf diesen Namen, bin 44. Ich bin von Mecklenburg nach NRW OWL gezogen und hier gibt es den Namen öfter als gedacht, in meinem Ort (25.000 Einwohner) gleich dreimal. Herzliche Grüße an alle, die Reinhild/Reinhilde heißen von Reinhild
von Reinhild
Beitrag melden
Ich heiße Reinhild und kann nur bestätigen, was alle bisher geschrieben haben: Probleme mit dem Namen in der Kindheit, Zeitlang der Spitzname Reini, Aufruf beim Arzt Herr Reinhold ... und ich stehe auf. Aber man gewöhnt sich dran. Mein zweiter Vorname ist Johanna. Obwohl dieser Name wieder modern ist, kann ich mich nicht mit ihm identifizieren. Viele Grüße von Reinhild
von Reinhild
Beitrag melden
Ich sehe, es gibt doch einige mit den Namen Reinhild.
Es ist erstaunlich wieviel Ähnlichkeiten und gleichen starken Charakter der einzelnen Namen -Träger hat.
Auch ich hatte meine Schwierigkeiten in der Kindheit und Jugend. Wollte oftmals meinen Namen nicht nennen, weil er mir peinlich war. Ich fragte oft meine Mutter mit Vorwurf (wie konntest du mir nur so einen Namen geben). Sie lächelte nur und sagte er ist schön und passt gut zu dir.
Nun bin ich 51 Jahren und bin stolz auf meinen Namen.
An alle Reinhilds wir haben einen wunderschönen und starken Namen!
von Reinhild
Beitrag melden
Willkommen im Club ??... habe mich so gefreut, eure ' Namensgeschichte' zu lesen. Reinhild
von Reinhild
Beitrag melden
Bin fast sprachlos, wie ähnlich es allen hier mit dem Namen ergeht. Ich habe mich auch ein halbes Jahrhundert mit der "klugen Kämpferin" zu arrangieren gelernt. Die Reini war da immer leichter und bunter und noch heute sage ich meinen Spitznamen nur Leuten, die mich auch leben lassen. Nie verstanden habe ich, warum über 90 % bereits beim zweiten mal Reinhild zu mir sagen und das e einfach weglassen. Zu Pferd und mit Schwert könnt ich es ja verstehen...
von Reinhide
Beitrag melden
bin eher zufällig auf diese Seite gestossen und habe so einige Kommentare zu dem Namen Reinhild gelesen, hatte in meiner Kindheit eine Phase, wo ich nicht so heißen wollte, hatte aber nichts mit dem Namen selbst zu tun. Ich freue mich, daß ich diesen Namen von meinen Eltern bekommen habe, bin stolz darauf, behalte ihn auch und fühle mich gut damit. Liebe Gruesse an alle sendet euch Reinhild
von Reinhild
Beitrag melden
...ich lernte vor einigen Jahren eine 'Reinhild' aus Ratingen kennen... eine sehr hübsche, liebenswerte und herzensgute Dame... sie war leider nicht frei! Ich hoffe ich treffe sie noch einmal!
von Reinhard
Beitrag melden
Ich bin gerade 25 geworden und hatte wie soviele als Kind meine Schwierigkeiten mit dem Namen Reinhild. Ich habe ihn aber zu Schätzen gelernt, denn er macht mich mit seiner Seltenheit einzigartig und besonders. Bis jetzt ist es nicht einmal vorkommen ist, dass ich in einer Gruppe auf eine Namensschwester treffe (auch wenn ich hier feststellen muss, dass doch einige mein Schicksal teilen) Meine Freunde nennen mich Reini und auch wenn ich mich anfangs daran gewöhnen musste, finde ich meinen Spitznamen super :) Gerade bin ich zum ersten Mal auf diese Seite und auf die Namensbedeutung gestoßen und muss sagen: Gute Wahl, Eltern - der passt =)
von Reinhild
Beitrag melden
Unserer Tochter haben wir vor 50 Jahren den Namen
Reinhild gegeben (am 17. September ist ihr runder
Geburtstag). Wir wollten damals keinen Null-Acht-15
Namen und haben in alten Kirchenbüchern gesucht.
Wir fanden den Namen klangvoll und eben auch ein bißchen "besonders" und so ist unsere Tochter auch geworden (erfolgreiche Ärztin) und wir sind stolz auf sie und ihren Namen. Sicher hat sie damit auch manchmal Schwierigkeiten gehabt. Nun suche ich nach Anregungen für meine Gratulationsrede und fand ganz hilfreich, was andere Namensträgerinnen schrieben.
Wem noch was Witziges einfällt, bitte kommentieren.
von Karl-Heinz Röhr
Beitrag melden
Ich bin 13 Jahre, und heiße auch Reinhild. Ich hatte es mit den Namen Reinhild noch nie leicht. Daher ich ausgelacht werde für den Namen. Ich finde den Namen eigentlich ganz schön. Aber der Name ist sehr alt, und jeder den ich kenne findet den Namen komisch, weil ihn keine mehr kennt. Außer die alte Generation, was sehr schade ist. LG an alle die Reinhild heißen
von Reinhild
Beitrag melden
Bin fast 43 Jahre alt und in den schweizer Bergen zu hause. Mit einem so typischen deutschen Namen "Reinhild" hatte ich es nie einfach. Doch der Name passt zu mir. Musste immer um alles kämpfen. Ich werde aber beim sagen meines Namen immer noch gefragt, wie? Woher stammt der denn? Was für ein komischer Name.
von Reinhild
Beitrag melden
Ich bin 58 Jahre und in Mecklenburg-Vorpommern geboren. Für meinen Namen Reinhild habe ich mich nie geschämt, im Gegenteil. Ich lächle heute immer noch, wenn jemand fragt 0h "wie war der Name nochmal? Auch erlebe ich mit einem Schmunzeln die Situationen, in denen ich mit Herrn .... aufgerufen werde bzw. Post erhalte.
von Reinhild
Beitrag melden
Ich bin jetzt 61 Jahre und konnte mich bis heute nicht mit meinem Vornamen "Reinhild" anfreunden. Wenn ich die Bedeutung des Namen höre, muss ich sagen, es passt... Ich musste mir alles im Leben erkämpfen... Da hat meine Mutter doch die richtige Wahl getroffen....
von Reinhilde
Beitrag melden
Bis heute macht mir mein Name Reinhild Mühe. Und obwohl ich ihn schon seit 48 Jahren trage, schäme ich mich auch heute noch für ihn. Die Bedeutung passt aber trotzdem.
von Reinhild
Beitrag melden
Ich dachte am Anfang meines Lebens, dass Reinhild ein sehr großer Name für ein kleines Mädchen war.
Da sich auch niemand auf Anhieb den Namen merken konnte fragte ich meine Mama manchmal verzweifelt warum ich nicht einfach nur "Susi" heißen konnte. Mittlerweile bin ich 51 Jahre und in den Namen reingewachsen.
von Reinhild
Beitrag melden
ich bin gerade sehr erstaunt .. unser Namenstag ist der Geburtstag meines Vaters... ich kann ihn leider nicht nach einem evtl. Zusammenhang fragen.
Oh ja, mir erging es ählich ... ich mochte in meiner Kinder und Jugendzeit überhaupt nicht diesen Namen.
Meine Eltern hatten mir die "Andrea" noch mitgegeben... es gab eine Zeit in meinem Leben
- da war ich Andrea - heute gereift und wie ihr alle auch - vom Bus des Lebens gestreift - bin ich sehr stolz auf REINHILD, weil ich kämpfe und überhaupt keine Lust auf eine Opferrolle habe.
Und meine Großeltern haben immer sehr viel Wert auf meinen Namen gelegt .. "du hast einen so schönen Namen, du bist ein besonderer Mensch".

Ich werde immer mit Reinhild angesprochen, wenn nach einer Abkürzung gefragt wird ... +
dann lache ich und sage merke dir meinen Namen !

ich bin 54 Jahre und ich merke gerade, das muss eine Blütezeit von "Uns" gewesen sein...

liebe Grüße alle stolzen Trägerinnen meines Namens!

von Reinhild
Beitrag melden
In meinem Pass steht der Name Reinhilde. So haben mich auch meine Eltern gerufen.
Meine Freunde nennen mich Reinhild.
Da ich gebürtig aus Westfalen bin, ist mir der Name gelegentlich begegnet.
Ich fand es immer gut, einen ungewöhnlichen Namen zu haben und trage ihn nun 60 Jahre.
Er paßt zu mir.
Liebe Grüße an alle Namensverwandten
von Reinhild(e)
Beitrag melden
Als Kind habe ich mich regelrecht geschämt für meinen Namen Reinhild. Denn es kam immmer die Frage: "Wiiee?" , wenn man seinen Namen nannte. Auch wurde er oft einfach in Reinhold umgewandelt und ich landete beim Sportfest auf der Jungenliste. Oder ich werde als Herr.... aufgerufen. Solche Vorfälle beruhen zwar auf Dummheit und Unachtsamkeit anderer, aber es nervt. Jetzt bin ich Ü 50 und als Oma Reini kann ich ´s gelassener nehmen. LG an alle Reinhilden der Welt!
von Reinhild
Beitrag melden
Ich habe mich bis heute nicht so ganz mit diesem ungewöhnlichen Namen angefreundet, aber die Bedeutung passt sehr gut zu mir. Also hat meine Mutter doch die richtige Entscheidung getroffen.
von Reinhild
Beitrag melden
Ich heiße seit fast 50 Jahren Reinhild. Früher fand ich meinen Namen eher störend als schön. Dann arrangierte ich mich mit dem Namen und heute finde ich ihr besonders und er passt zu mit. In meinem Leben bin ich bisher nur einer Reinhild begegnet und ich hoffe es kommt noch mindestens eine dazu. :-))
von Reinhild
Beitrag melden
Hallo, meine Mutter war eine Trägerin des Namens Reinhild. Daher haben wir unserer Tochter zu Ihrem Rufnamen noch die Vornamen der beiden verstorbenen Omas gegeben. Sie heisst Amelie Heidi Reinhild:
von Tochter von Reinhild
Beitrag melden
Ich finde dein dreisilbigen Vornamen schöner als den zweisilbigen. Die Bedeutung von "ragin" ist übrigens "Mit Gottes Rat" .
Der Name bedeutet richtig gedeutet: "Mit Gottes Tat stark im Kampf".
von Reinhilde
Beitrag melden
#8902