Silke

12855 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • caecus = blind (Lateinisch)
  • römisch: caelum = Himmel

Bedeutung / Übersetzung

  • die Blinde
  • die Himmlische
  • Dänisch: Silke = Seide

Mehr zur Namensbedeutung

Niederdeutsch-friesische Koseform von Cäcilie.

Cäcilie ist die weibliche Form des altrömischen Familiennamens 'Caecilius'; vielleicht etruskischen Ursprungs; volksetymologisch gedeutet als zu 'caecus' 'blind' gehörig; bekannt durch die Verehrung der hl. Cäcilie (3. Jh.).

Siylke kann auch eine Koseform vom Mädchennamen Celia sein, der vom römischen Familiennamen Caelius abgeleitet ist.

Silke / Sylke ist die skandinavische Variante vom weiblichen Vornamen Gisela.

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Silke" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Silke" verbinden.

Traditionell
53%
Modern
Alt
46%
Jung
Unintelligent
29%
Intelligent
Unattraktiv
31%
Attraktiv
Unsportlich
40%
Sportlich
Introvertiert
41%
Extrovertiert
Unsympathisch
26%
Sympathisch
Unbekannt
34%
Bekannt
Ernst
36%
Lustig
Unfreundlich
24%
Freundlich
Unwohlklingend
36%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

7. Mai, 22. November

Herkunft

Lateinisch

Sprachen

Deutsch, Niederdeutsch, Friesisch

Themengebiete

Römischer Familienname

Spitznamen & Kosenamen

Silly Silky Silkchen Silki Silkili Sülcester Silkinchen Silkilein Silkinator Silk Schnilki Silki-Milki Sille Ille Silkiway Silkschniks Kike Sillewille Sillikon Sülze Salza Sikikasus Sülcan Lilly Siggi Sibille Schnilli Silko-Boy Sülle Sülgä Silk-touch Silit Bang Sil Silika Sillal Süke Silko Selle

Silke im Liedtitel oder Songtext

  • Silke II - Süchtig (Ilsa Gold)
Formen und Varianten
Männliche Form: Cecil
Ähnliche Vornamen
Silja Silje Silka Silke Suleika Sylke Sheliza Selke Shalisha Solace Saliza Selisha Salka Sylgja Solis
Bekannte Persönlichkeiten
  • Silke Hornillos Klein
    (Schauspielerin)
  • Silke Hörner
    (Schwimmerin)
  • Silke Kraushaar
    (Rodlerin)
  • Silke Matthias
    (Schauspielerin)
  • Silke Volland
    (Violinistin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Silke! Heißt du selber Silke oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1
Kommentare zum Vornamen Silke
Meine Arbeitskollegin heist Silke, ist Mitte 40, und ein total ausgewogener und aufgeweckter Mensch.... alles andere als “Blind”. ob wohl, gut, sie trägt eine Brille. ich bin eigentlich hier weil ich ihren Namen wegen ihr total schön finde und mal gucken wollte, was er bedeutet.
von Yvonne
Beitrag melden
Also ich liebe meinen Namen, da er nicht alltäglich ist!! Und als wir 1968 von Norddeutschland nach München (mein Papa ist Münchner) ? gezogen sind, gab es nur noch eine die mit y also Sylke geschrieben wurde. Und deshalb liebe ich meinen Namen und er prägt sich wegen der Seltenheit sehr gut ein....seh ich an meinen vielen Kollegen (fahre Trambahn) die mich deswegen nicht verwechseln können!!?
Ich bin sehr sehr stolz dass ich Silke heisse und nicht einen alltäglichen Namen trage.
von Silke
Beitrag melden
Hallo, ich bin JG 64 und konnte mich bis heute mit meinem Namen nicht anfreunden. Kaum einer schreibt den Namen richtig.
Witzig ist aber, daß sich die meisten Geschichten hier gleichen. Was ein Name so anrichten kann....?
von Sylke
Beitrag melden
Der Name Silke klingt sehr schön
Ist auch ein romantisch ich kenne auch einige Silke und alle silke'n die ich bis jetzt kenne sind total nett eine kenn ich auch und die ist mein totales Idol aber eins finde ich merkwürdig alle Silke'n die ich kenne heißen Silke Richter
von Lembi
Beitrag melden
Schöner Name er kommt bei mir aus dem dänischen Silkeborg und ich dort auch Verwandte.
von Silke Krudewig geb: de Haan
Beitrag melden
Ich (JG 92) fand den Namen immer schrecklich, inzwischen habe ich mich aber daran gewöhnt. Was bleibt einem auch anderes übrig :) meine Eltern hatten damals zur Auswahl Silke oder Tina als Namen für mich.
Damals kam eine Werbung im Fernsehen mit Hella von Sinnen in der sie an der Kasse sitzt und lauthals zu ihrer Kollegin ruft "Tina was kosten die Kondome". Deswegen fiel die Auswahl letzten Endes auf Silke. Ich konnte diese Entscheidung nie nachvollziehen, meine Gedanken waren immer "diese Werbung wird nie mehr im Fernsehen zu sehen sein"

Bis jetzt habe ich die Werbung zwei Mal im Fernsehen gesehen und muss immer schmunzeln wenn ich daran denke :)

Liebe Grüße an alle Namensvetterinnen da draußen!! :D
von Silke
Beitrag melden
Ich wurde Mitte der 70er geboren und hatte allein in der Grundschulklasse 2 weitere Silkes. Den Namen fand ich lange Zeit blöd, zwischenzeitlich habe ich mich aber natürlich daran gewöhnt. Im Umfeld gibt es immer noch diverse andere Frauen gleichen Namens, aber was soll's... gibt zumindest diverse neuere Namen, die ich bei weitem weniger schön finde. Und das Schriftbild gefällt mir tatsächlich auch sehr gut:-)
von Silke
Beitrag melden
Da ein Teil der Familie meines Vaters aus Norddeutschland kommt, hat mein Vater als Mädchennamen Silke vorgeschlagen. Meine Mutter wollte gerne eine Susanne haben. Ich bin froh, dass mein Vater sich durchgesetzt hat. Wir haben bei unserer Tochter die Familientradition fortgesetzt, sie heißt Maren.
Über das Problem der Häufigkeit meines Vornamens habe ich mich getröstet mit der nordischen Herkunft meines Namens und meiner Familie. Mit dieser Kombination war ich in der Schule und Bekanntschaft die Einzige.
von Silke
Beitrag melden
Als Kind habe ich meinen Namen gehasst und habe meine Mutter gefragt, warum sie mir das angetan hat. Ich fand den Namen meiner Schwester viel toller: Liane. Zumal war zu meiner Zeit Silke kein Name sondern ein Sammelbegriff! Heute habe ich mich damit abgefunden und habe meinen Töchtern auch zweisilbige Namen mit e am Ende gegeben.
von Silke
Beitrag melden
Also mittlerweile habe ich mich nach 47 Jahren an meinen Namen gewöhnt und finde, dass er von diesen ganzen -ke Namen, - Heike, Meike, Frauke, Laske, Rike... noch der beste ist, weil er schön weich ist und ein schönes Schriftbild hat.
Aber ich fand lange, dass Silke nach 13jährigem Mädchen in der Pferdephase klingt. ;)
Ich fand früher immer blöd, so einen Modenamen zu haben, der eindeutig einer Zeit zuzuordnen ist, die meisten Silken sind inzwischen zwischen 40 und 55 Jahre alt. Wer meinen Namen liest, weiß alsoungefähr, wie alt ich wahrscheinlich bin.
Aber lieber einen wohlklingenden Modenamen als einen hässlichen ungewöhnlichen Namen.
von Silke
Beitrag melden
Mein Spitzname ist Silke aber ich hab ihn mir nicht selber ausgesucht!Kleine Geschichte: Ich bin mit meiner Freundin auf dem Schulweg,hinter uns sind zwei Jungs gegangen und der eine wollte meinen Namen wissen...Ich wollte ihn nicht sagen also hat der Typ auf meine Busfahrkarte geguckt die hinten an meinem Ranzen hing.Er hat aber statt Mia, Silke gelesen :D warum auch immer!Ich finds bis heute lustig und manchmal nennen mich meine Freunde Silke..Liebe grüße an Alle Silkes!!!xD
von Mia
Beitrag melden
Lange Zeit mochte ich meinen Namen nicht. Ich bin Jahrgang 78 und nach der Kindergartenfreundin meines Bruders benannt. Aber inzwischen finde ich den Namen Silke ganz toll. Seit stolz auf euren Namen, alle Silkes. Ist doch schön die Seidige und die Himmlische zu sein!
von SILKE
Beitrag melden
Habe gerade wieder einmal Namenrecherche betrieben und kam so auf die Seite hier. Ich teile die Meinung der meisten Kommentare. Ich (JG 94) finde meinen Namen zwar auch eher selten und hatte im Ausland auch immer das Vergnügen^^ meinen Namen beim Vorstellen ein 2. und ein 3. Mal zu wiederholen, aber das macht doch nichts. Ich finde den Namen Silke mittlerweile sehr schön und wohlklingend. Meine Schwester nennt mich immer Silko, aber ansonsten hatte ich nie einen Spitznamen, worüber ich auch ganz froh bin.
Die Bedeutung finde ich interessant; kann in die "Blinde" viel von meinem Leben reininterpretieren. Ich liebe den Norden und fühle mich geehrt, einen Namen von dort zu tragen.
Ein lieben Gruß zurück an die Silken hier :)
von Silke
Beitrag melden
Ich bin 1965 geboren und fand meinen Namen immer besonders. Niemand in meinem Umfeld hieß so. Ich bin glücklich mit meinem Namen , ich könnte mir keinen anderen vorstellen.
von Silke
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang 1971 und heiße Silke und in meiner Klasse, inkl. den Parallelklassen gab es 5x Silke. Das war damals ein richtiger Modename. Meine Mutter wollte mir damals den Namen Silvia geben, aber meine Patentante hat Silke vorgeschlagen und ich bin froh, dass meine Mutter sich auch dafür entschieden hat. Mir gefällt der Name sehr gut und ich hatte das Glück, dass er nie "verunstaltet" wurde. Es hört sich so schön an, wenn jemand den Namen hochdeutsch ausspricht. Die Bedeutung des Namens finde ich auch schön. Dass er allerdings die Kurzform bzw. Koseform von Cäcilia ist, finde ich nicht so toll und ich würde mich dagegen wehren, wenn jemand auch nur auf die Idee käme, mir den Spitznamen Cilly zu geben. Also dann grüße ich alle Silkes da draußen. Ich bin sehr glücklich mit dem Namen. Das einzige, was meine Eltern richtig gemacht haben. Tschüssikowski.
von Silke
Beitrag melden
Ich hieß nach der Geburt Bettina ...furchtbar. Nach der Geburt von mir ist mein Papa zu meinem Opa gefahren u hörte den Namen Silke im Radio (in Verbindung mit Roy Black) den Namen fand er dann besser und so sagte er ich würde Silke heißen. Meine Mama hat es erst am nächsten Tag erfahren. Ich finde und fand meinen Namen immer toll, leider gab es bei uns im Ort gleich 4 noch, ich war die erste. Meine Babysitterin von damals nannte ihre Tochter auch Silke. Ich grusse alle Silke s .
von silke
Beitrag melden
Ich weiß gar nicht, was die meisten so an Silke schlimm finden. Ich lebe schon seit 44 Jahren mit diesem Namen. Und finde den Namen auch gar nicht so schlimm und trage ihn auch mit Stolz. In meiner Familie gab es so viele Namen die mehrfach vorkamen, deshalb hat meine Mutter so entschieden, dass endlich mal Namen kommen, die noch gar nicht gegeben hat. Mein Mann heißt Uwe - dieser Name gibt es heutzutage auch kaum noch. Meine Söhne haben den biblischen Namen Benjamin und Daniel. Von Neumodischen Namen halt ich nichts. Als Spitzname habe ich Cilly - Ableitung von Cäcilie - bekanntlich deutscher Form von Silke. Wäre schön, wenn wieder ältere Namen wieder aktuell werden würden. Ich grüße an alle die Silke heißen.
von Silke F.
Beitrag melden
Ich finde den Namen klasse und bin immer wieder am schmunzeln wenn fremde Leute den Namen meiner Tochter hören. Sie ist 2010 geboren und heißt Silke Johanna und sie selber findet den Namen cool. Wie sagte sie mal. " Mama so viele Kinder haben den selben Namen nur mein Bruder und ich nicht. " mein Sohn 2008 geboren heißt Sven Michael
von katja
Beitrag melden
Also ich heiße auch Silke und wie viele andere gefällt mir mein Name. Meine Eltern wollten damals einen Namen den nicht jeder hatte. Und so hat es sehr lange gedauert bis ich eine andere Silke traf.
In meinem Jahrgang hab ich bislang noch keine getroffen. Ach ja, bin JG 1990!
von Silke
Beitrag melden
Meine Mutter heißt Silke ich finde den Namen nicht so schön
von Antonia
Beitrag melden
Also ich bin noch relativ jung und heiße auch Silke. Ich bin '95-Jahrgang und habe bis jetzt auch noch niemanden in meinem Alter mit demselben Namen kennen gelernt. Meine Eltern wollten damals von den Modenamen abweichen und haben mir und meiner Schwester recht ungewöhnliche Namen gegeben.
von Silke
Beitrag melden
Ich finde den Namen Silke sehr sehr schön!
von moni
Beitrag melden
schon als kleines Mädchen mochte ich meinen Namen sehr, denn niemand auf dem schulhof, Spielplatz, etc. hatte diesen einzigartigen Namen. ich bin 1964 geboren und hörte mitte-ende der 70ger zum ersten mal von einer zweiten silke
von silke
Beitrag melden
Ich bin sehr froh dass ich nicht einen Allerwelts-Namen habe. Meine Freundin nannte mich immer Sille-Sonnenschein :-))
von Silke
Beitrag melden
Meine Mutter heißt Silke und ich finde den Namen einfach wunderschön. Der Name passt einfach perfekt zu ihr. LG
von Lara
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang 68 und habe mir eigentlich noch nie viel Gedanken über meinen Namen gemacht. Bei uns war der Name Silke gar nicht so selten. In meiner Klasse waren wir mit mir 3 x Silke. Heute hört man nicht mehr das jemand sein Kind "Silke" nennt. Eigentlich schade.
von Silke
Beitrag melden
Mein 2. Name ist Silke. Meine Eltern stammen aus der Türkei, weil sie in meinem Geburtsjahr die Deutsche Staatsangehörigkeit erhalten haben, hatte mein Vater die Idee mir einen Deutschen zweiten namen zu geben. Keiner nennt mich Silke, wenn nur aus spaß:) viele leute fragen nach, weil sie das zum ersten mal hören:) ich finde den namen eigentlich ganz okay :)
von Sinem
Beitrag melden
Ich bin im Oktober 1954 geboren.
Eigentlich sollte ich Heidrun heißen. Gott sei Dank hat mein Bruder den Namen Silke im Kindergarten gehört und sich durchgesetzt!

Bin übrigens blond mit blaugrauen Augen.
Meine Namensgeberin hat dunkelbraunes Haar und braune Augen ;)
von Silke geb. 1954
Beitrag melden
Kann es sein, dass ich die älteste Silke hier bin? Ich bin Jahrgang 1954 und war immer stolz auf meinen Namen, weil es keine andere Silke gab. Als ich 17 war, habe ich zum ersten Mal eine andere Mutter ihre Tochter "Silke" rufen gehört - das war sehr ungewohnt für mich.
von Silke
Beitrag melden
Auch ICH wurde nach der Hebamme benannt!!! SIE hat mir damals am 31.3.1975 mein Leben gerettet... Ich bin stolz, SO zu heißen!!!
von SILKE W. aus Traunreut
Beitrag melden
Hallo, ich finde das der Name Silke gar nicht so selten ist. Allerdings die Schreibweise mit "y".
Da meine Patin den Namen mit ausgesucht hat und ich auch noch ihren Namen als Zweitnamen habe bin ich unheimlich stolz auf diesen Namen. Auch die Kombination "SYLKE DORIS" finde ich sehr schön.
von Sylke
Beitrag melden
Ich heiße auch Silke. Ich bin Jahrgang 87 geboren und bin halb Deutsche und halb Lateinamerikanerin. Wenn meine Spanisch sprechenden Freunde den Namen Silke aussprechen hört sich das sehr femenin und weich an. Mein Spitzname Silki ist mir auch Recht. Zugegeben der name ist in Deutschland nicht soo exotisch aber der Name hat was.
von Silke
Beitrag melden
Ich bin 69 geboren und finden meinen Namen auch fürchterlich. Ich lebe in Bayern und dort ist der Name nicht sehr verbreitet. Als Kind hieß es immer: "Wie heißt Du? Silke - was is denn das für ein Name". Heute mag ich den Namen immer noch nicht besonders. Ich finde der Name hat etwas hartes und sehr unpersönliches. Als Kind hätte ich alles dafür gegeben einen Allerweltsnamen wie meine Freundinnen: Monika, Sabine, Susanne usw. zu haben. Bei der Namenswahl meiner Tochter habe ich darauf geachtet, eine geläufigen wohlklingenden Namen auszuwählen und nicht von Anfang an unangenehm aufzufallen.
von Silke
Beitrag melden
Ich heiße Silke und hasse den Namen schon seit ich denken kann. Ich bin Jahrgang 86. In der Schule war es schrecklich. Ich wurde immer Sülze genannt und noch schlimmeres. Jedesmal wenn mich jemand beim Vornamen nennt dann zuck ich innerlich zusammen und ich hasse es, wenn jemand fragt wie ich heiße, weil ich den Namen selbst nicht aussprechen will. Schreibt sich auch nicht schön. Ich hoffe er stirbt bald aus.
von Silke
Beitrag melden
Ich habe meinen Namen Silke früher nie gemocht. Ich bin Baujahr 64. Als ich mal eine Namensdeutung gemacht habe, fand ich ihn dann doch ganz schön, die Himmelslilie, die Himmlische, aber die Blinde, naja ich weiß nicht, mittlerweile bin ich fast blind, wenn ich meine Kontaktlinsen nicht tragen würde, denn ich hasse es Brille zu tragen. Und bei manchen Männern war ich anscheinend auch blind. Mein Freund nannte mich immer Silkarella, aber italienisch ausgesprochen. Ein Bekannter aus Griechenland rief mich nur Silk, meine Freundin nennt mich Silki. Ich frage mich nur was hat der Name Gisela mit Silke zu tun. Mittlerweile gefällt mir mein Name, denn da ich eine sehr zarte Haut habe, passt das seidig zum Namen sehr gut. Mein verstorbener Lebensgefährte gab mir mal den Namen: Silkeseide :))) und seitdem benutze ich den bei vielen Internetplattforms. Seid stolz auf euren Namen!
von Silke
Beitrag melden
Bin zufällig hier drauf gestossen und die einzige Bedeutung die ich je für Silke kannte, war dass es eine Kurzform von Gisela ist und im Namensbuch meiner Eltern stand: Eine Adelige an fremdem Hof erzogen. Ich fand meinen Namen nie schön, und dann habe ich in England gewohnt (scheinbar wohnen Silkes gern in Großbritannien) und viele meinten "oh, that's a beautiful name". Ich mochte trotzdem nicht wenn jemand "Silky" sagte, oder "silka" schrieb. Der Name Silke klingt mir als Süddeutscher zu nordisch und hart. Interessant ist auch dass ich ebenfalls Baujahr 70 bin, scheint ja wohl echt in Mode gewesen zu sein :). Den Name habe ich übrigens meiner Oma zu verdanken. Nachdem ich allerdings jetzt hier die Kommentare und Bedeutungen gelesen habe, werde ich wohl umdenken müssen. Himmelslilie, himmlisch, warmherzig, ich finde das passt nicht zu Silke, aber wenn dem so sei, dann finde ich es sehr schön. Gruss an alle Silkes!!!
von Silke
Beitrag melden
meine tante heißt silke
von Anna
Beitrag melden
Ich bin sehr glücklich mit meinem Namen.
Ich bin blond und dieser skandinavische Name passt sehr gut zu mir.
Ausserdem ist Silke doch recht selten.
Ich bin 66 geboren und freue mich, dass ich keinen anderen der damals modernen Namen bekommen habe.
von Silke
Beitrag melden
Ich bin 74er Jahrgang und nach der Frau von Roy Black benannt ;-) Ich finde, dass der Name Silke etwas hart klingt auch wenn die engl. Bedeutung seidig ist. Trotzdem mag ich meinen Namen und ich bin froh, dass meine Eltern einen Namen finden konnten der nicht ganz so üblich ist.
von Silke
Beitrag melden
ich habe eine Erzieherin sie heißt silke und ich habe sie ganz toll lieb :)
von natalie
Beitrag melden
Ich fand meinen Namen auch nie schön. Er ist typisch für die 60er und 70er Jahre. Christine ist mein Zweitname, na ja beide hören sich hart und altbacken an. Die Bedeutung von Silke finde ich natürlich schön: himmlisch, seidig außer blind fällt aus dem Rahmen aber passt irgendwie auch zu mir. Vor allem letztes Jahr!
Meine Oma hieß Anna, so wollte ich immer heißen oder einen anderen melodischen Namen.
von Silke
Beitrag melden
Meine Mutter wollte mich zuerst Grit nennen, aber Grit Krüger hätten die Leute Halsprobleme bekommen.
Da ist doch der altbackene Name Silke edel dagegen.
Mein Bruder rief immer: Sille mit der Rille - das fand ich (geboren 1963) so richtig doof!
von Silke
Beitrag melden
Ja, ich heiße auch Silke und fand meinen Namen nie besonders schön. Meine Mutter meinte aber als ich geboren wurde, dass ich aussehe wie eine Silke. Ich hatte also keine Chance. Inzwischen habe ich mich notgedrungen mit dem Namen abgefunden. Kurz und bündig eben. Es gibt ja auch tatsächlich schlimmeres... Lustig war es damals in der Schule bei einem Schweden-Austausch als meine Freundin Garnet und ich uns vorgestellt haben und die Schweden anfingen zu kichern. Auf schwedisch heißt nämlich Garnet = Nähgarn und Silke = Seide. Das passte ja zusammen... Das war aber auch endlich mal ein positiver Aspekt an meinem Namen: Seide ist doch nett...
von Silke H.
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang 66 und hatte in meiner Kindheit das Gefühl, dass es kein Name sondern ein Sammelbegriff ist. Wir waren schon mal drei Silken in einer Klasse.
Da ich noch einen Zweit- und einen Drittnamen habe, war es nie schlimm, obwohl ich als Kind immer Anne heißen wollte...
Mittleweile nennt wohl kaum noch jemand sein Kind so, eigentlich auch schade.
von Silke
Beitrag melden
Also, als Kind/Jugendliche fand ich den Namen Silke doof! Meine Schwester nannte mich Sille oder auch (wenn sie gemein war) Silly. Ich finde immer noch, dass der Name sehr hart klingt, habe mich aber damit arrangiert (was bleibt mir auch übrig?). Meine Mama fand den Namen Silke schön und selten - gibt doch schlimmeres, oder? Habe außerdem eine Freundin und eine Schwägerin mit dem gleichen Namen und kenne mindestens noch zwei weitere aus dem selben Wohnort. Meine Tochter habe ich Aline-Marie genannt - gefällt bestimmt auch nicht jedem - klingt aber sehr weich und weiblich und sie ist wunderschön!
von Silke
Beitrag melden
Ich; Silke (Jahrgang 1969) wollte als Kind auch immer anders heißen, am liebsten Alexandra. Im Ausland war die Namensnennung nicht immer einfach, da ich den Namen öfter wiederholen, oder buchstabieren musste. Mittlerweile finde ich den Namen schön - Speziell eben. In meinem Freundeskreis kommt der Name auch an (auch bei jüngeren Leuten). Meine Eltern einigten sich bereits auf den Namen Martina. Meine Mutter wollte dann aber plötzlich einen Namen, den man nicht kürzen konnte und in der Klinik wurde der Name geändert. Eine US-amerikanische Mutter, die am gleichen Tag entbunden hatte, fand den Namen so toll, dass sie ihre Tochter auch so nannte. In der heutigen Zeit ein schöner immer noch recht seltener Name, der ganz und gar nicht altmodisch klingt, ganz im Gegenteil, der Name Silke kommt langsam in Mode.
von Silke
Beitrag melden
Mein Vater wollte mich damals Nina oder Sonja nennen, weil er die russische Literatur so liebte, aber meine Mutter setzte sich mit ihrem Namenswunsch 'Silke' durch, weil er angeblich so gut zum Namen meines Bruders 'Uwe' passte. Lange Zeit habe ich mit meinem Namen gehadert, weil ich gern einen Namen meines Vaters gehabt hätte, aber als Erwachsene habe ich mich längst mit dem Namen arrangiert und kürzlich festgestellt, dass Geburtstag und Namenstag zufällig identisch sind. Dann passt er also gut!
von Silke
Beitrag melden
Ich (Jahrgang 73) bin stolz auf meinen selten Vornamen. Meine Man hat den Namen meiner Schwester rausgesucht, und mein Papi meinen. Früher wollte ich lieber Annette heissen, wie meine Schwester. Aber so heissen viele im Bekanntenkreis. Jetzt freu ich mich über meinen Namen. Schön war auch, dass ich als Kind nie einen Spitznamen hatte. Jetzt nennt mich meine beste Freundin "Silkchen" und ein Kollege ab und zu Sülze. An alle Silkees seit stolz auf euren schönen Namen.
von Silke V.
Beitrag melden
ALso ich hatte mit dem Namen noch nie Probleme,.... es gab auch nie Verwechslungen, weil keiner sonst so hieß, das find ich schon besser.. als wenn jemand z.b. "Julia" ruft und 3-4 Leute drehen sich um.
Ich hatte nur in der Oberstufe noch eine 2. Silke in der Klasse, aber sie hatte einen anderen Spitznamen, dann wars egal dass ich SILKE hieß.

Ich hab noch eine Zwilli-Schwester, die Elke heißt, das ist dann schon total witzig und hat schon zu vielen Verwirrungen geführt früher :D
von Silke
Beitrag melden
Meine Supermother heisst Silke und meine beiden Tanten Sabine und Sonja, folglich haben alle die selben Initialen. Ich habe Silke auch schon so gesehen: Sylke. Ich finde es mit i aber eh schöner :). Mama du bist die bestöö! LG Livia
von Livia
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen auch nicht, schon von Kind an. Tja leider habe ich den Namen meiner Mutter zu verdanken, der beim 6. Kind kein besserer mehr eingefallen war :-( Er ist einfach Grausam :-(
von Silke
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen prima! Bin Jahrgang 70 und habe immer mal wieder eine Silke getroffen aber nie soviele wie Claudia, Susanne und Daniela! Lebe jetzt in Österreich und hier ist er echt selten :-)
Hatte zum Glück nie einen Spitznamen! In vielen Ländern kann Silke nur schwer ausgesprochen werden: Spanien, Frankreich.... aber ich mag den Namen sehr!
von Silke
Beitrag melden
Auch ich bin aus den 70ern und trage schon 42 Jahre den Namen Silke. Besonders schön fand ich ihn nie, aber auch nicht so schlimm. Die Ableitung von der römischen Heiligen Caecilia gefällt mir aber. Rom ist meine Lieblingsstadt! Spitznamen bekam ich in der Schulzeit nicht. Silky werde ich von einem guten Freund genannt und Silkuccia von meiner besten Freundin aus Italien :)
von Silke
Beitrag melden
Ich heiße jetzt fast 43 Jahre so und finde den Namen Silke immer noch schrecklich. Gebt Eurer Tochter bitte einen schönen Namen. Evt. mehrere, dann kann man einen aussuchen. Gruß Silke
von Silke
Beitrag melden
Ich 24 habe mich an den Namen Silke gewöhnt, vor allem heißt meine Nachbarin 20 Jahre älter auch Silke ^^
von Silke
Beitrag melden
Hallo an alle Silke, ich dachte immer mein Name ist mein Schicksal, ich hatte auch immer nur die Deutung Geisel gekannt. Leider wurde ich tatsächlich seit meiner Kindheit bis zum 25. Lebensjahr gegeiselt. Nachdem ich diese Woche zum ersten mal eine leibhaftige Silke kennengelernt habe und Sie mich des besseren belehrte, fand ich nun die tatsächliche Bedeutung. Da meine Mutter mir gar nicht diesen Namen gab (sie hatte sich vertan) und alles von der Klinik aus sofort arrangiert wurde, blieb der Name so. Heute sehe ich das die wahre bedetung "Seide", "Himmel" sich in mein Leben doch durchgesetzt hat: Motto Name = Programm. Was mich heute ausmacht, trotz sehr schweren Schicksalschlägen habe ich Charakter und bin Warmherzig, sagen ANDERE).
Also liebe Namensschwestern der Name ist Geheimnissvoll und setzt sich durch, ich bin sehr froh über meinen Namen
von Silke
Beitrag melden
Ich sollte Nicole heißen, es war drei Tage auch so. Dann kam meine Uroma ins Krankenhaus und hat meinen jungen Eltern gesagt, das dies so gar nicht gehen würde.
Mein Name kam dann aus einem Arztroman Schwester Silke, Sister S. schreibe ich schon mal unter meine Mails lol, ich mag den Namen nicht so sehr, aber was soll ich machen ? Nicole hãtte ich noch schrecklicher gefunden!
von Sister S.
Beitrag melden
Danke liebe Silkes für die lieben Worte.
Wir sind einfach wundervoll.
Gruß Silke
von Silke
Beitrag melden
meine freundin heißt SILKE und ist die tollste frau die ich je kennengelernt habe!!!
von Hans 619
Beitrag melden
Habe lange in Schottland gelebt, wo mein Name immer im positiven Sinne sehr auffälllig war. "Die Seidige".

Silke ist ein toller Name
von Silke
Beitrag melden
Ich heiße auch Silke und bin 14 Jahre alt. Aber mir gefällt der Name und ich könnte mir nicht vorstellen, anders zu heißen. :)
von Silke
Beitrag melden
Hey !!
Also ich pack meinen Namen auch keinen Meter. Ich bin nach der Krankenschwester "Silke" benannt. Herzlichen Glückwunsch -.-. Meine Spitznamen sind "Sille" und früher auch mal "Ecke" (Silke rückwärts: Eklis.. Ecke..). Schön find ich allerdings das er "Himmelslilie" bedeutet :)
von Silke
Beitrag melden
Also, ich würde lieber Silka heißen. Aber nach 33 Jahren habe ich mich auch mit Silke arrangieren können. Was gut ist, ich kenne nur zwei andere Silkes. Mädchen werden schon seit langem nicht mehr Silke getauft, so daß er wirklich selten geworden ist. Das finde ich gut!
von Silke
Beitrag melden
Als einer meiner beiden Vornamen finde ich Silke eigentlich ganz ok, Sibylle finde ich allerdings schöner.
von Silke Sibylle
Beitrag melden
Ich heiße auch Silke, und ich fand meinen Namen noch nie schön. Es gibt schönere Namen :-)
von Silke
Beitrag melden
heiße auch silke und war eigentlich immer ganz zufrieden mit meinem namen und bin es auch immer noch:) finde ihn schön:)
von silke
Beitrag melden
Hallo =) Ich finde meinen Namen Silke unglaublich schön. Feminin und doch auch kraftvoll. Von mir aus kann der eine oder andere eine andere Meinung haben, aber für mich kann es keinen besseren Namen geben!

von Silke
Beitrag melden
Ich heiße auch Silke und habe in meiner Kinderzeit den Namen nicht sonderlich gerne gehabt. Viele in meiner Klasse haben auch so geheißen und in der Ausbildungszeit gabe es noch andere Silkes. Mittlerweile kann ich mit diesem Namen gut leben und finde ihn ganz passabel.
von Silke
Beitrag melden
Ich bin jetzt 15 (Baujahr 1996) und bin um ehrlich zu sein nicht gerade glücklich über meinen Namen. Ich habe nie ein Mädchen in meinem Alter mit diesem Namen kennengelernt. Ohne das jetzt irgendwie böse zu meinen: Ich kenne nur Frauen ab etwa 40 die auch Silke heißen, deshalb kommt mir mein Name häufig sehr unmodern vor. Auch schöne Abkürzungen und Kosenamen sind meiner Meinung nach schwer zu finden. Leider hab ich auch keinen Zweitnamen oder ähnliches.... Aber vielleicht werde ich irgendwann darüber glücklich sein, dass nicht jedes 5. Kind diesen Namen bekommt....
von Silkööö
Beitrag melden
Auch ich war nicht immer glücklich mit meinem Namen, aber habe mich mit der Zeit mit dem Namen Silke angefreundet. Ich bin Baujahr 70 und kenne keine in meiner unmittelbaren Umgebung mit diesem Namen. Das einzige was mich stört ist der Dialekt in Thüringen (und da wohne ich) ....hier werde ich auch gerne mal "SÄÄÄÄGE" ausgesprochen ...und das ist wirklich nicht schön und klingt echt bescheiden.
von Silke
Beitrag melden
seit 28 jahren mit einer silke verheiratet super
von der ehemann
Beitrag melden
Hallo Mit-Silkes!

Ich bin Baujahr 88 und mir gehts ganz ähnlich wie den meisten hier: als Kind mochte ich meinen Namen nicht und war ganz neidisch auf meine Schwester. Ich wollte auch immer einen schönen weichen, wohlklingenden Mädchennamen haben, der am besten auf "a" endet.

Mit der Zeit habe ich mich aber immer mehr daran gewöhnt und jetzt bin ich richtig froh, dass ich einen so unverwechselbaren, einzigartigen Namen habe. In meinem Jahrgang gabs unglaublich viele Julias, Chrissies, Annas usw. Da war ich schon was besonderes.

Und praktisch war der Name auch immer: keine fiesen Kinderreime, denn es gibt einfach nichts, was sich auf Silke reimt. ;O)
von Silke
Beitrag melden
schön das eure eltern euch den namen silke gegeben habn bei mir war es die hebamme. was soll man da noch sagen...
von silke
Beitrag melden
einfach ein schöner Name :-)
von Silke
Beitrag melden
Meine mom heißt so und als ich erfahren habe, dass der Name auch Himmels-Lilie bedeutet war ich etwas eifersüchtig. Trozdem finde ich den Namen Silke total toll :)
von Lilly
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang 69 und in meinem Umfeld gab es keine anderen Silkes, in der Schule hatten alle Spitznamen und Abkürzungen nur Silke blieb Silke. Heute mag ich meinen Namen ...so heißt nicht jede :-)
von Silke
Beitrag melden
Ich fand meinen Vornamen nie wirklich toll. Hatte nie einen Spitznamen und dank Kölscher-Dialekt rief/ruft man mich meist Süüüüülke.
Im Englischen bedeutet Silk (ohne e) ja Seide... seit ich das weiß, mag ich meinen Namen :D
von Silke
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang '78 und in meiner Klasse waren wir drei Silkes.Der Name hat mir eigentlich noch nie so richtig gefallen, aber die Kommentare haben mich versöhnlich gestimmt. Es ist eigentlich ganz gut, dass man nicht so wie die meißten heißt. Lg an alle Silkes
von Silke
Beitrag melden
...mochte meinen Namen als Kind auch nicht so gern, aber jetzt bin ich richtig stolz drauf.
von Silke
Beitrag melden
Nimm doch Salz als Spitzname xD oder Sil oder Sillö.
von Duygu
Beitrag melden
Jahrgang 82. Ich muss zugeben, dass ich meinen Namen immer recht unspannend fand. Mich ärgert es auch, dass man daraus keinen vernünftigen Spitznamen basteln kann außer den, der in englischer Sprache "doof" bedeutet. Das hat meist zur Folge, dass sich die Leute total abwegige Spitznamen für einen ausdenken. Ich kann mit meinem Namen leben, muss aber sagen, dass ich irgendwie finde, dass er nicht klingt, als gehöre er zu einem intelligenten Menschen. Ich hoffe, dass das andere nicht aus so empfinden, wenn sie ihn hören ;-)
von Silke
Beitrag melden
Also ich heiße auch Silke,bin Jahrgang 1976,ich fand den Namen eigentlich nie besonders schön,aber in meinem Umfeld gibt es keine weitere Silke.Im Kindergarten waren wir 2 Silkes.Ich finde es gar nicht mehr so schlimm,da es keine weitere Silke im Umfeld gibt und ich die einzige bin.Mitllerweile find ich den Namen gar nicht mehr so schlimm.Ich heiße so,da damals die große Liebe von Roy Black auch Silke hieß,und meine Mutter ein großer Fan von ihm war....
von Silke B.
Beitrag melden
Hallo, meine Zwillingsschwester heißt Silke. Bei dem Namen ist es ein bisschen schwer einen schönen Spitznamen zu finden. Diese Seite hat mir echt "geholfen". Lachtränen sind auch geflossen. Ab sofort hat meine Twin einen neuen Spitznamen - Silkiway. feix
von Anett
Beitrag melden
Ich heiße auch Silke und bin Jahrgang "79". Ich finde den Namen selten, aber schön.
von Silke S.
Beitrag melden
Ich sollte erst Kirstin heißen, aber der Standesbeamte bestand auf einen 2. Namen wg. Geschlechts-erkennung. Also hat meine Mutter mich Silke genannt - es gab ja erst 4 in unserer 330 Seelengemeinde! Aber heute mag ich ihn. Er steht mir seid 44 Jahren immer besser und keiner hat bisher auf Dauer `nen Kosenamen draus gemacht.
von silke
Beitrag melden
Ich heiße auch Silke. Ich finde nur dass der Namen sehr alt ist für mein Alter aber mir ist das eig egal.
von Silke
Beitrag melden
ich finde diesen Namen sehr schön. Als Kosenamen Silk oder Silly sind sie sehr weich.
von Charlotte
Beitrag melden
Ich heiße auch Silke und fand den Namen immer nicht so besonders toll. Aber jetzt lebe ich schon über 43 Jahre damit und mittlerweile finde ich ihn toll weil er so selten ist und wenn man die Bedeutung dazu liest macht es einen doch sehr stolz so einen wundervollen Namen tragen zu dürfen.
von Silke
Beitrag melden
Ein absolut unmöglicher Name im nicht - deutschsprachigen Raum. Außerhalb von D kann ihn niemand aussprechen geschweige denn schreiben. Aber sowas hatte man in den 70er Jahren halt noch nicht auf dem Schirm...
von Silke
Beitrag melden
hallo zusammen, ich habe meiner tochter den namen silke gegeben da der name einfach schön klingt und zudem gibt es den namen heute kaum noch bei den ganz kleinen, meine silke is baujahr 2010 und die hebamme meinte zu mir endlich al ein name den man schreiben und sprechen kann :-) sie hat den namen wohl schon mehr als 20 jahren nicht mehr im kreissaal gehört und fand das richtig toll
von silke johanna
Beitrag melden
Also, ich konnte noch nie viel mit meinem Namen anfangen, der ist so zwar ok, aber die ganzen blöden Abkürzungen wie Silli-Billi, Sille oder Silkelinschen gehen einem echt auf den Keks und ich bin froh, dass mein Freund mich Schatz nennt.
von mein name was glaubt ihr? ;P
Beitrag melden
Ich bin ein 85'er Jahrgang und super stolz auf meinen Namen. Während meine Freunde in der Schule doofe Namensabkürzungen bekamen, wurde ich immer mit meinen vollen Namen angesprochen. Einfach klasse. Vielen Dank an meine Eltern, dass ich diesen Namen bekommen habe und auch kein anderer zur Auswahl stand. Liebe Grüße an alles Silke's :)
von Silke
Beitrag melden
Hallo, eine interessante Seite hier. Also ich bin Jahrgang 1958 und leider kann ich meine Mutter nicht mehr fragen, warum sie mir diesen Namen gab. Allerding finde ich dieses Namen heute noch aktuell. Er ist mittlerweile zeitlos geworden. Viel interessanter sind die Nachnamen, die ihren Ursprung aus Beruf, etc. hatten. Zusätzlich gibt es Studien zur Namensvergebung in Bezug auf Lehrern. Ein Kind mit einem Modenamen (weil z.B. eine Fernsehserie läuft und die Eltern viel fernsehen) wird anders angesehen, als ein Kind mit einem z.B. biblischen Namen. Interessant ist auch die Seite von Wikipedia unter "Vorname", dort wird sogar von Ober- und Unterschicht gesprochen. Fazit - wenn Eltern ihren Kinder den Namen Silke geben, haben sie sich sicherlich etwas dabei gedacht und genau überlegt. Das ist doch toll.....
von Silke
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang 72 und sehr froh mit meinem Namen, da er nicht so häufig ist. Ich finde es auch ganz gut, dass man ihn nicht wirklich kürzen kann. Also ich kenne noch einige Silke´s; zwei aus meiner damaligen Schule. Liebe Grüße an alle Silkes da draussen.....
von Silke H.
Beitrag melden
Bin Jahrgang 1964 und in meiner Kindheit kannte fast niemand den Namen. Ich mußte sogar einen 2. Vornamen für die Taufe bekommen, weil der Priester ihn noch nie gehört hatte und sonst nicht getauft hätte. Als kleines Mädchen mußte ich den Namen oft wiederholen.Ich habe den Namen mit Bedeutung vor einigen Jahren ausdrucken lassen. Da steht , es kommt von Cäcilia, lateinisch. "Die Schutzheilige der Musik!" Ich finde das toll!
von Silke T.
Beitrag melden
Meine Mama wollte mich Astrid nennen, zum Glück hat mein Papa protestiert! Hier im süddeutschen Raum wird Astrid häufig wie A(r)schtritt ausgesprochen. DANKE Paps!!!! :o) Bin mit meinem Namen sehr glücklich, wobei das nicht immer der Fall war. Als Kind wollte ich unbedingt Petra heißen...
von Silke
Beitrag melden
Ich heiße auch Silke, bin Jahrg. 74 und mochte den Namen nie so richtig. Ich fand immer, dass er so wenig weiblich klingt (die meisten Mädchennamen enden ja mit "a"). In meinem Umfeld gab es damals keine Silke. Heute kenne ich (wir wohnen in einer 20.000-Einwohner-Stadt im Südwesten Deutschlands) 3 andere Silkes und weiß von noch mindestens 5 weiteren in der Umgebung. Es ist zwar immer noch nicht mein Lieblingsname, aber es gibt Schlimmeres im Leben. ;-)
von Silke
Beitrag melden
Der Name Silke bedeutet Himmelslilie und auch die stille, in sich gekehrte. Wenn man den Ursprung woher er kommt auf Cecilia zurückleitet, dann ist er nach wie vor auch die Schutzpartonin, der Dichter, Schreiber und Musiker. Ich mag meinen Namen nur bedingt. Er ist selten. Aber er passt zu mir. Auch habe ich negative Erfahrungen gemacht. Aber es kommt immer darauf an, wie man damit umgeht. ^^ Ich bin 84er Jahrgang und kenne außer mir nur noch eine Silke und ich bin froh, dass ich nich wie jede Dritte Juliane oder Maria heiße.
von Silke
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen wunderbar. Auf sogenannte Spitznamen (wie z.: Silli) habe ich nie gehört, ich finde, dass die bei weitem nicht an den schönen Klang - wenn ihn ein guter Sprecher ausspricht - heranreichen. Mir gefallen auch alle Bedeutungen, z.B. auch "blind" - das heißt ja letztendlich nur "nach Innen schauen" und (wenn man seinen Namen als Auftrag begreift) da findet man so Einiges... und natürlich: wer möchte schon nicht "die Seidige" oder wie "Seide" sein.... also - es ist ein herrlicher Name.
von Silke
Beitrag melden
Es ist totaler Quatsch, das "Silke" die Blinde heißen soll!! Silke heißt Himmelslilie = Coeli lilia Die Warmherzige, die Liebevolle Silke hat ein großes Herz und eine freundliche Art mit anderen Menschen umzugehen. Sie hat eine starke anziehende Ausstrahlung!!!
von Silke Berkel
Beitrag melden
Ich hab alle eure Kommentare gelese und hab mich riesig über sie gewundert was ihr alles schreibt!!
Bin Jahrgan 99 und wurde bis vor einem 1/2 Jahr noch Sülze oder Salzer genannt und das tat ganz schön weh.
Nur wehgen meinen Namen aber ich find ihn und meine Freunde schön.
Ein TIP für alle nemmt es nich erntz wenn jemad über euren Namen lacht oder beschümpft euch muss der Name gefallen und nicht anderen
last euch nichts einreden
von Silke S.
Beitrag melden
Ups: ich meinte in Dänemark
von Silke
Beitrag melden
Nachtrag: Außerdem bedeutet der Name sowohl im Dänischen wie auch im Englischen Seide.
Und es gibt ein Silkeborg in Schweder (aber kein Ulfborg ...).
von Silke
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang 1964 und finde meinen Namen auch schön, selbst wenn er in Umfragen oft nicht gut wegkommt.

Interessanterweise habe ich meinen Namen oft in Kombination mit dem Namen Ulf gehört: Mein Bruder heißt Ulf und ich kannte zwei weitere Silkes, deren Bruder ebenfalls Ulf heißt. Bei einer waren es sogar jeweils die gleichen Geburtsjahre und auch die gleiche Jahreszeit: Silke Frühjahr 1964 und Ulf Herbst 1961. Und das bei diesen doch relativ seltenen Namen!
von Silke
Beitrag melden
es gab zeiten, da hab ich diesen namen echt gehaßt- als kind wollt ich auch immer nen niedlichen namen haben, mit dazugehörigen spitznamen. und als teen war der mir immer peinlich, weil der sich irgendwie maskulin anhörte!
mittlerweile bin ich 29, und als mein mann ihn das erste mal auf so liebevolle weise ausprach ,klingt dieser name echt prickelnd! :-p
außerdem gekam ich diesen namen von meiner mutter ,als gedenken an ihre beste freundin aus kindertagen- auch irgendwie schön!
von silke
Beitrag melden
Ich bin Jahrgang 74 und da gab es den Namen häufiger.

Inzwischen arbeite ich seit 12 Jahren in der Kindergartenverwaltung einer mittelgroßen Stadt 53.000 Einwohner und ich hatte noch NIE ein Kind mit dem Namen SILKE dabei...und auch nur ein einziges Mal eine Mutter mit dem Namen. Fasziniered!
von Silke
Beitrag melden
Also mir gefällt mein Name sehr gut und vorallem weil niemand ihn abkürzt. In der Schule hat es niemanden mit dem Namen gegeben. Ich fühlte mich richtig einzigartig. Ich kenne auch heute nur eine andere Silke und die nur ganz flüchtig. Ich bin Jahrgang 87 und in meinem Alter kenn ich keine Silke.
von Silke S.
Beitrag melden
ich finde silke (Silli) schön, meine freundin heißt so! ;)
von stephan
Beitrag melden
Ich heiße Silke, fand ihn als Kind und Teenie gar nicht so toll, war aber trotzdem froh nicht "Sabine" oder "Claudia" zu heißen. Jetzt bin ich stolz auf meinen Namen,zumal es ihn im Freundes- und Bekanntenkreis nicht gibt! Irgendwie hat er sich das Einzigartige doch bewahrt.! Schön !
von Silke R
Beitrag melden
Heiße auch Silke und finde ihn mittlerweile sehr schön. Bin Jhrg.68 und habe in meinem Bekanntenkreis 4 Claudias, kenne aber keine Silke. Hab seit meiner Schulzeit auch nur noch eine Silke getroffen.
von Silke
Beitrag melden
Ich mochte meinen Namen noch nie. Einige Eurer Kommentare haben mich jetzt etwas versöhnlich gestimmt. Erstaunlicherweise gab es ja eine Silke-Welle Ende der Sechziger-Jahre, hing wohl mit der großen Liebe von Roy Black zusammen. Also auch in meiner 1. Klasse saßen 3 Silken. Das gab es dann wohl häufiger.

Was solls. Jetzt lebe ich schon 43 Jahre mit dem Namen . Ich sollte mich mit ihm arrangieren. Und es hätte mich wirklich schlechter treffen können.
von Silke B.
Beitrag melden
Find auch meinen Namen schön, er kann auch nicht so verniedlicht werden :-), erst kannte ich niemanden, der auch so hieß und dann hockten wir mit einem Mal zu dritt in einer Klasse, heute hab ich eine Kollegin die auch Sylke heißt, aber eben mit "y" geschrieben. Find in insgesamt auch recht außergewöhnlich... bin Jg 65
von Silke
Beitrag melden
Bin Jahrgang 1969 und da war der Name Silke noch sehr selten. Ich finde meinen Namen sehr schön
von Silke
Beitrag melden
In der Schule habe ich meinen Namen fast schon gehasst, weil wir 3 Silke's in der Klasse hatten und auch noch nebeneinander sassen.
Jetzt wo ich in Schottland lebe, finde ich ihn schön, denn die Schotten sprechen ihn wunderschön aus.
von Silke
Beitrag melden
Meine Mutter hieß Silke und sie war ein wunderbarer herzlicher und offener Mensch und eine tolle Mutter...
von Tanja
Beitrag melden
Ich bin gerne eine Silke.
Als Mädchen fand ich ihn schön und jetzt geht es mir immer noch so. Der Name ist meiner Meinung recht süß ohne dabei kitschig zu sein.
von Silke
Beitrag melden
Ich heiße auch Silke.Zuerst wollte man mich Heike nennen aber meine Eltern vergaßen Gott sei dank den Namen.Bei meiner Geburt riefen sie meine Oma an die auf den Namen Silke kam.Manchmal finde ich den Namen ziemlich langweilig und ich hätte gerne einen anderen aber, dann bin ich doch froh Silke zu heißen.Da der Name selten ist es fein ihn nie doppelt zu hören!
von Silke Ivancic
Beitrag melden
Wir waren in unserer Klasse gleich zu dritt mit diesem Namen :-) Bin Jahrgang 72, da war das wohl ein Renner..ich finde es schön, nicht so einen "Allerweltsnamen" zu haben!
von Silke
Beitrag melden
Als ich noch Kind war (in den 70er Jahren), fand ich meinen Vornamen eher nicht so schön (er klingt auch ziemlich hart, generell gefallen mir weicher klingende Vornamen besser), aber mittlerweile finde ich ihn ganz gut, vor allem da mir im Laufe der Jahre immer weniger Frauen/Mädchen mit demselben Namen begegen...
von Silke
Beitrag melden
ich finde der name klingt schön, kann auch mit meiner generation (jg. 70) zu tun haben, und daß ich in norddeutschland aufgewachsen bin. erst später beim studium in süddeutschland habe ich gemerkt, daß diese verkleinerungsformen (wie heike, frauke etc) nicht überall so geläufig sind. aber in meinen ohren wird es immer ein hübscher name sein.
von david
Beitrag melden
Meine Eltern haben zwischen Eva-Maria und Silke geschwankt und ich bin total froh, dass ich eine Silke geworden bin! ;-) Eva-Maria is so steif, streng...das bin ich überhaupt nicht! *smile*

Und wegen der Häufigkeit: Da ich im Krankenhaus arbeite lerne ich sehr viele Menschen kennen. Kaum eine (Kollegen oder Patienten) heißt Silke! YEAH! ;-)
von Silke
Beitrag melden
Anfang der 60er Jahre war der Name Silke außergewöhnlich. Es gab etliche Leute, die meinen Namen noch nie gehört hatten. Später gab es den Namen zwar häufiger, hat sich aber bis heute nicht so "abgewetzt" wie andere Mode-Namen. Wegen dieser Kontinuität liebe ich meinen Namen.
von Silke
Beitrag melden
Eigentlich mag ich meinen Namen auch total gerne, aber als ich für drei Monate in Québec war habe ich mir doch so manches mal einen anderen Vornamen gewünscht. Die Québecois sind einfach nicht in der Lage ihn richtig auszusprechen. 'Silky' ist ja noch echt süß, aber so Sachen wie 'Silk' oder 'Silka' sind auf dauer schon etwas nervig^^
Lediglich einer meiner Lehrer hat es geschafft meinen Namen richtig auszusprechen nachdem er ihn sich so geschrieben hat wie er ihn bei richtiger aussprache schreiben würde. Raus kam dabei 'Zilque' XD
von Silke
Beitrag melden
Mir hat meine Name immer sehr gut gefallen, und ich bin froh, eine der wenigen Menschen zu sein, die scheinbar mit ihrem Namen zufrieden sind. :) In der Schule waren wir 3 Silkes in der Klasse und interessanterweise konnten wir ohne Hinschauen an der Betonung des Namens hören, welche gemeint war. :D Im englischsprachigen Raum denken sie alle an silk = Seide, was ich sehr schön finde, und wissen nicht, ob es eine Frauen- oder Männername ist, was mir auch sehr gut gefällt.
von Silke
Beitrag melden
ich finde meinen Namen sehr schön, weil er verschiedene Bedeutungen hat, je nach dem in welchem Land man ist. Persönlich setz ich Silke mit "die Seidene" gleich. :)
von Silke
Beitrag melden
Zuerst mochte ich meinem Namen nicht so sehr, weil er sehr hart klingt, wie ich finde. Mir hätte ein Name mit weichem Klang besser gefallen. Ich hab mich jetzt damit arrangiert. Die Bedeutung "caecus" war mir bis jetzt auch nicht klar - da gefällt mir die Irish-gälsiche Variante schon besser. Da ich viel in Schottland unterwegs bin wird mein Name auch gerne mit dem Gälischen in Verbindung gebracht (irische Sagenlegende Silkie) was in Verbindung mit meinem Nachnamen wiederrum im Englischen (silky = "seidig") für Schmunzeln sorgt - grob gesagt, meine Eltern haben mir den perfekten Namen gegeben um einen Dessousshop in England zu gründen! Das hat nicht jeder! :)
von Silke
Beitrag melden
...ein bekannter Name, der aber doch wieder eher selten ist...Mir gefällt mein Name sehr gut und bin froh, dass meine Eltern ihn mit vor fast 43 Jahren gaben.
Es ist ein Name, der in jede Alterssparte passt...

LG, die Silke ;-)
von Silke
Beitrag melden
Also ich werde jetzt dann 25 Jahre, und ich finde meinen Namen schon immer schön, ich kenne ungefähr vier mädchen die auch noch so heißen.
Trotzdem finde ich den Namen selten.
Ich finde es auch super das er eigentlich nicht abzukürzen ist.
Er sieht schön aus :-) und ist schön zu schreiben ............

Ich bin glücklich mit dem Namen !
von Silke
Beitrag melden
Also ich find meinen Namen irgendwie cool! Am Wochenende hatten wir ne spontane Gartenfeier bei uns im Garten und da waren von 16 Personen 3 Michaels anwesend, sowas passiert mir eigentlich nie! Ich finde auch dass er irgendwie nicht so häufig ist aber auch nicht zu exotisch. Außerdem hab ich mich jetzt schon 27 Jahre dran gewöhnt!
von Silke
Beitrag melden
nun ja, ich heiße auc silke und werde 20 jahre alt, d.h ich bin noch relativ jung...
in meinem jahrgang gab es noch eine weitere silke und ein paar stufen unter mir auch noch eine...
ich denke, der name silke ist nicht sooo selten, auch nicht in meiner generation!
ich finde meinen namen nicht wirklich schön, da ich denke, dass ich doch n bisschen jung dafür bin...aber silke ist dann doch besser als vanessa, sabrina, jessica und wie sie alle heute heißen
von silke
Beitrag melden
Bei uns gab es 5 Mädchen diesen Namens in einer Stufe. Heute dagegen treffe ich nur selten auf ihn. In der keltischen Mythology gibt es Wesen namens Selkie, in Irland auch als Silkie bekannt, von denen schöne Legenden und Volkslieder erzählen. Ist allemal besser als die "caecus" Bedeutung.
von Silke
Beitrag melden
Als Kind habe ich meinen Namen gehasst und wollte ihn ändern lassen sobald ich volljährig würde. Ich habs gelassen, wollt aber nie beim Vornamen genannt werden. Heute weiß ich, dass es wohl die Art wie ihn meine Mutter aussprach einfach nur scheußlich war. Seit mich meine Mitmenschen "richtig" ansprechen und sich freuen, dass ich nicht Petra, Andrea oder Sabine heiße wie fast alle andren meines Jahrgangs, gehts mir besser.
von Silke
Beitrag melden
Sehr schöner Name!
Dazu gebe ich gerne eine positive Bewertung ab.
von Silke
Beitrag melden
Ich finde den Namen solala aber es stimmt er ist echt selten ich bin in meinen 27 Jahren noch keinem begegnet der auch so heißt trotzdem würde ich mein Kind nie so nennen
von Silke
Beitrag melden
hey..ich heiße auch Silke und ich finde den namen garnicht mal so schlimm..eher im gegenteil ich hab mir bisher noch nie gewünscht anna oder so zu heißen
von Silke
Beitrag melden
meine mutter heist auch silke und mit spitznamen keule=)!
von silke
Beitrag melden
Bin 37 und war als Kind und auch später nie die einzige Silke in der Klasse oder im Bekanntenkreis.
War damals in der Ecke Bayerns wohl ein Modename. Vor 5 Jahren sind wir nach Oberbayern gezogen, da ist der Name schon echt selten. Bin aber doch ganz zufrieden - hätte es schlimmer treffen können ! Meine Schwester heißt LIANE und da sind die Gags schon vorprogrammiert
von Silke
Beitrag melden
ich hab mich mit dem namen abgefunden, nennen wirs mal so. und das er selten is kann ich auch nicht grade behaupten, die meisten die ich kenne haben ne schwester die silke heißt, zum beispiel meine schwägerin.
von Silke
Beitrag melden
JEDER NAME HAT SEINEN SINN ICH FINDE MICH DAMIT AB ER PASST ZU MIR MEINE ELTERN HABEN SICH DABEI BESTIMT WAS GEDACHT
von SILKE
Beitrag melden
wenn man erwachsen ist, ist das aufjedenfall ein guter Name..nur als Kind ist das nicht so ein toller Name finde ich..aber das ist besser als irgendwie Lilly oder Lisa-Marie zu heißen oder so
von Silke
Beitrag melden
ich denke auch,dass der Name Silke schon etwas besonderes ist,er ist selten vertreten, kurz und deutet, wie ich finde, oft auf einen narrativen, nachdenklichen Kern.
von Silke T.T.
Beitrag melden
mir gefällt mein name auch ganz gut,hört man auch nicht zu oft,wie manche andere namen.
von silke
Beitrag melden
Hab mich mit meinem Namen abgefunden, aber ich hätte gerne die Schreibweise: Sylke. Gefällt mir irgendwie besser
von Silke
Beitrag melden
Kurz und bündig:
Ich mag meinen Namen sehr - nicht zu häufig, aber auch nicht exotisch.
Danke Mama und Papa
von Silke
Beitrag melden
hei des isch der beschde name den es gibt (unter anderem). =) du musst dich nur damit abfinden und meine freunde sagen immer das des ein schöner name ist hihi*
von Silke
Beitrag melden
Samuel wurde im alten Testament als Sohn von Hanna von Gott erfleht weil sie keine Kinder bekam. Sein Leben war Gott gewidmet als Zeichen von Dankbarkeit für dieses Kind. Also daran kann ich nun wirklich nichts böses feststellen!!Der Anonyme Mensch sollte mal vernünftig die Bibel lesen. Samuel ist ein sehr schöner und sinnvoller Name...wer auch immer hier so Bibelfest sein möchte!!!
von Silke
Beitrag melden
Ich hasse meinen Namen irgendwie :'(
von Silke
Beitrag melden
Berühmte Silke: Silke Hornillos Klein, spanische Schauspielerin, geb. am 6.Feb. 1974 in Madrid.
von Silke
Beitrag melden
Ich liebe diesen Namen...
in dieser schreibweise noch viel mehr....
von Silke
Beitrag melden
Ist das nicht ein süßer Name?
Mir gefällt er total gut...
von Silke
Beitrag melden
#9692