Susanne

15027 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • shoshan = die Lilie (Hebräisch);
    sheshen = die Wasserlilie (Ägyptisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Lilie
  • Shoshanna = Rose (hebräisch)

Mehr zur Namensbedeutung

Von der griechischen Form "Sousanna" eines hebräischen Namens "Schoschanna" bzw. "Shoshana", mit der Bedeutung "Lilie". Das zugrundeliegende hebräische Wort hat ägyptische Wurzeln. In den Apokryphen gibt es eine Geschichte von "Susanne im Bade", die zu Unrecht angeklagt wird.

Selten auch in der Schreibweise Susane.

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Susanne" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Susanne" verbinden.

Traditionell
51%
Modern
Alt
37%
Jung
Unintelligent
19%
Intelligent
Unattraktiv
24%
Attraktiv
Unsportlich
32%
Sportlich
Introvertiert
40%
Extrovertiert
Unsympathisch
19%
Sympathisch
Unbekannt
25%
Bekannt
Ernst
33%
Lustig
Unfreundlich
19%
Freundlich
Unwohlklingend
23%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

25. Januar, 11. August, 19. Dezember

Herkunft

Hebräisch

Sprachen

Deutsch, Englisch

Themengebiete

Altes Testament

Spitznamen & Kosenamen

Susi Suse Sue Sanne Susa Suslä Susn Susl Susen Sannerl Sushi Su Sumsi Suserl Suska Sanni Sunny Sush Süsa Sui Anne San Sanna Nanne Nanni

Susanne im Liedtitel oder Songtext

  • Susanne zur Freiheit (Fishmob)
  • Susanne, es ist aus (Heinz Rudolf Kunze)
  • Rock 'n' Roll, I gave you the best years of my life (Kevin Johnson)
  • Suzanne (Leonard Cohen)
  • We are the same, Susanne (The Sisters of Mercy)
  • We are the same, Susanne (The Sisters of Mercy)
Formen und Varianten
Verschiedene Formen:
Susane 
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Sakina Samia Samina Samona Samya Sana Sanna Sanne Semiha Seyma Shaima Shaina Shama Shana Shania Shanna Shauna Shawna Shayma Shayna
Bekannte Persönlichkeiten
  • Gabriele Susanne "Nena" Kerner
    (Sängerin)
  • Sarandon Susan
    (Schauspielerin)
  • Susan Hoecke
    (Schauspielerin)
  • Susan Rivava-Dumas
    (holl. Musicaldarstellerin )
  • Susan Sarandon
    (Schauspielerin)
  • Susan Sideropoulos
    (Schauspielerin)
  • Susanne
    (Figur der "TKKG"-Jugendbuchreihe)
  • Susanne Fröhlich
    (Buchautorin)
  • Susanne Goga
    (Schriftstellerin)
  • Susanne Gärtner
    (Schauspielerin)
  • Susanne Holst
    (TV-Moderatorin)
  • Susanne Kellermann
    (Geliebte von Schauspieler Fritz Wepper)
  • Susanne Riesch
    (Skirennläuferin)
  • Susanne von Borsody
    (Schauspielerin)
  • Susanne Wittpennig
    (Schweizer Autorin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Susanne! Heißt du selber Susanne oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code5
Kommentare zum Vornamen Susanne
Ich bin 46 und heiße auch Susanne. Ich finde meinen Namen immer noch schön, da er auch noch passt wenn ich mal eine alte Oma sein sollte. Meine Lehrer wollten mich in der Schule immer Susi rufen da es zwei von uns in der Klasse gab, aber ich habe immer gesagt ich bin die Susanne, Susi können sie gerne die andere rufen. Außer meinem Mann der mich Sanne ruft oder meinem Schwiegervater der Susanna sagt, darf das sonst niemand. Ich bin halt eine echte Susanne und stolz auf meinen Namen.
von Susanne
Beitrag melden
Ich heiße Susann und mag meinen Namen.Meine Eltern haben sehr auf diese Schreibweise,ohne e,bestanden.Darüber bin ich sehr froh und bestehe auch darauf da in unserer Region das e immer sehr lang gezogen wird und es wie ein ä klingt...klingt wirklich nicht schön.Mein Vater hat mich immer "sein Sus'chen" genannt.Das habe ich immer sehr gemocht.
von Susann
Beitrag melden
Ich bin 61, heiße Susanne und mag diesen Namen sehr. Meine Mutter hat mich nach der Miß Germany Susanne Erichsen genannt, so schön wie sie bin ich aber leider nie gewesen. Komischerweise habe ich nie die üblichen Spitznamen Susi, Susen..... bekommen. Danke, dass ich ein Mädchen mit dem Namen 'Susanne' geworden bin, denn, wäre ich ein Junge geworden, hätte mein Vater einen 'Lutz' gewollt. Gott sei Dank !
von Susanne
Beitrag melden
Ich hatte eine Lehrerin und eine Dozentin, die mir beide wesentlich mehr als nur den Inhalt ihrer Fächer mitgegeben haben. Letztere ist sogar die beeindruckendste und wegweisendste Person, die ich je das Glück hatte zu treffen. Beide heißen sie Susanne und ich hab sie von Herzen gern, weshalb ich auch mit dem Namen eig. nur Positives verbinde. Ich finde, er hat etwas Würdevolles, Eigenständiges und Selbstbewusstes an sich.
von Mary Jane
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen Susanne nicht so gerne ich würde lieber einen häufigen Namen haben. Meine Freunde nennen mich entweder Susi oder Susu. Leute die mich ärgern wollen nennen mich Susan. Schade das man sich seinen Namen nicht selber aussuchen kann.
von Susanne
Beitrag melden
Ich bin 20 und heiße Susanne und ich mag meinen Namen. Lieber mag ich aber die Abkürzung Susi, so nennen mich auch all meine Freunde und allen die ich neu kennen lerne stelle ich mich als Susi vor. Ich wurde nach meiner Oma, Uroma und Ur-Ur-Oma mütterlicherseits benannt und ich finde, dass Susanne ein zeitloser Name ist, ich kenne einige ältere Damen, die so heißen und auch Frauen und Mädchen in jedem anderen Alter. An alle Susannes da draußen, seid froh mit eurem Namen! :)
von Susanne
Beitrag melden
Also, ich mag meinen Namen. Früher nannten mich alle Susi, was ich gehasst habe. Heute dürfen nur Freunde Susi zu mir sagen. Bei allen anderen bestehe ich auf Susanne. Wer mich Suse nennt ist gleich unten durch bei mir. Ich hasse diesen Spitznamen.
von Susanne
Beitrag melden
Mein richtiger Name ist Susanne und ich mag den Namen viel lieber als meinen zweiten Vornamen. Auch die Bedeutung des Namens gefällt mir. Mein Internetnick ist japanisch und bedeutet "kleine Lilie", weshalb ich mich dafür entschieden hab.
Die Abkürzung Susi kann ich allerdings überhaupt nicht leiden, da ich damit während meiner Schulzeit immer gehänselt wurde. Sanne dagegen liebe ich, da bei kleinen Kindern auch mal Sonne draus werden kann ;D.
Bis zu den 80ern war es noch ein gern vergebener Name, wodurch sogar früher eine ca. 10 Jahre ältere Susanne mit dem gleichen Nachnamen nur ein paar Häuser entfernt in der gleichen Straße gewohnt hatte.
von Sayuri
Beitrag melden
Ich bin 14 und ich mag meinen Namen total, denn es gibt extrem viele Spitznamen, denn meine Lehrer nennen mich immer Susi, meine Freunde Susan, Sushi, Suzi oder eben Susi und meine Familie nennt mich entweder Sanne, Susanne oder auch wieder Susi... und das coolste daran ist, dass es nicht so viele Personen gibt die so heißen... also an alle die so heißen: Seid froh drüber, denn es hätte echt schlimmer kommen können!
von Susanne
Beitrag melden
Hallo Ihr Lieben,
ich bin 34 Jahre und ich mochte meinen Namen schon immer :). Ich finde, es gibt viel zu wenig Susanne´s auf der Welt. Ich kenne sonst keine, die so heißt. Aber das macht mich dann interessanter finde ich. Meine Freunde nennen mich Suse oder eben Susanne und Susi mag ich auch überhaupt nicht. Und für alle, die Susanne nicht mögen,....gibt viel schlimmere Name ;)
von Susanne
Beitrag melden
Ich bin 24 j. alt und bin Kurdin. Als meine Mutter mir erzählte warum ich Susanne heiss hab ich meinen Namen immer mehr gemocht. Als ich im Krankenhaus in Stuttgart zur Welt kam wollte meine Mutter mir ein kurdischen Namen geben. Gott sei dank kam eine Hebamme namens Susanne und wollte das ich ihr Namen trage. Und weil das unsere Hebamme war und meine Mutter sich mit ihr gut verstanden hat hat sie mir den Namen gegeben. ich sag immer Gott wollte es so und hat ein Engel geschickt. Bin stolz und froh das ich Susanne heisse.
von Susanne
Beitrag melden
Ich konnte mit meinem Vornamen lange Zeit nichts anfangen, zumal ich meinen Spitznamen Susi nicht wirklich mag. Als ich anfing mich mit meinem Vornamen zu beschäftigen, seine Herkunft und geschichtlichen Hintergründe zu erforschen, erkannte ich wie gut der Name Susanne zu mir passt und auch seine wahre schönheit. Danke, an alle die dabei geholfen haben und natürlich an meine Eltern :-)
von Susanne
Beitrag melden
Meine Mama heißt Susanne und ich mag den Namen wirklich sehr gern .. besonders als Zweitname wäre er schön!
Und den Spitzname Sanne finde ich zum Anbeißen ;)
von Johanna
Beitrag melden
Hallöchen! Mein zweiter Name ist Susanne, aber ich werde nie so genannt, also spielt er eigentlich keine Rolle, aber ich finde ihn sehr schön. Er hat irgendwie etwas elegantes. Meine Freundin heißt Susanne mit erstem Namen und kann leider nicht sehr viel damit anfangen... sie würde lieber anders heißen, was ich absolut nicht verstehen kann, aber tja... Sie wird auch meistens Susi genannt, was sie besser findet. Ich finde Susi ist sehr langweilig im Gegensatz zu Susanne. Viele (auch ich) nenne sie Sushi (ich weiß, das ist nicht wirklich besser, aber wenigstens nicht so langweilig)
Also liebe Grüße, Nina
von Nina Susanne
Beitrag melden
Hey, meine Mutter heißt Susanne, aber alle nennen sie Susi?
von Tochter von Susanne
Beitrag melden
In der Schulzeit wurde mein Name auf Susenbusen, Susi-Busi oder Susi zeig mir dein Busi geändert, fand ich damals nicht so toll.
Jetzt mit über 30 kann ich aber darüber lachen. Susanne
von Susanne
Beitrag melden
Es geht ... meine Kollegien heißt Susanne...
von marziklopedia
Beitrag melden
Ich finde den Namen Susanne schön. Als Kind mochte ich ihn allerdings nicht. Mir gefallen übrigens auch sämtliche Abkürzungen nicht: Susi klingt für mich nach Dummchen, Suse erinnert mich an Heulsuse. Außerdem wurde ich schon Sushi genannt.
von Susanne
Beitrag melden
Ich mag den Namen Susanne zwar nicht sehr. :) Jedoch finde ich die Beschreibung schön ?
von Susanne
Beitrag melden
Meine Sekretärin heißt Susanne
von Maurizio
Beitrag melden
Als Kind konnte ich mich nicht mit meinem Namen identifizieren. Heute als reife Frau mag ich mich und meinen Namen. Die Bedeutungen sind schon Klasse und beschreiben in der Tat mein Wesen. Es macht was aus, wenn man sich selbst kennt und akzeptiert. Dann klappts auch mit dem Namen ;-) Weiterer Neckname: Südzuckersusi. Ich finde, der Wohlklang kommt oft in Verbindung mit dem Nachnamen - oder auch nicht. Herzliche Susannegrüsse
von Susanne Gertrud
Beitrag melden
Ich bin eine 60iger Jahre Susanne und teile diesen Namen mit gefühlten Millionen andere Frauen dieser Zeit.
Schrecklich!!!!
von Susanne
Beitrag melden
meine beste Freundin heißt zuzanna und ich finde den namen wunderschön:)
ich finde lange namen einfach toll
deswegen bin ich sehr froh über meinen namen:)
von Dominique anna
Beitrag melden
ich finde meinen namen wunderschön nur in der schule ist er ein bisschen nervig weil die jungs mich immer zuzanne nennen. jetzt ist es ein bisschen besser:) liebe grüße an alle susannes und dominiques (weil es meine beste freundin ist!!!)
von zuzanna maria
Beitrag melden
Meine Oma heisst Susanne, der Einzigste der sie Susanne nennt, ist mein Opa.
Ansonsten ist sie unsere "Oma Susi".
Sie ist Anfang 70 und ich glaube in ihrem Alter ist der Name eine Seltenheit
von Karolina
Beitrag melden
Als Kind und Teenager mochte ich den Namen auch nicht, hab mir immer einen ausgefallenen gewünscht. Jetzt nennen mich alle im Freundeskreis Susa und mir gefällt es. Familie bleibt es leider bei Suse aber das kann man da auch nichtmehr ändern. Also im nachhinein bin ich sehr glücklich damit. =)
von Susanne / Susa
Beitrag melden
Hallo ich heiße Susanne und mag meinen Namen. Bis zu meinem 40. Lebensjahr nannten mich viele Susi und ich habe mich auch so vorgestellt. Inzwischen stelle ich mich mit Susanne vor und werde auch so genannt. Könnte mir keinen anderen Namen für mich vorstellen.
von Susanne
Beitrag melden
ich mag den Namen Susanne leider gar nicht. Susi nennen mich viel zu wenige und das klingt auch irgendwie nach "Dackel"

Susanne hört sich plump und unförmig an...
und man kann es richtig schön fluchen oder abfällig aussprechen.

ich HASSE es, mich mit dem Namen vorzustellen.
von Susanne
Beitrag melden
Ich habe den Namen "Susanne" immer gehasst- ich finde ihn fürchterlich angepasst und elend spießig. Außerdem ist das Klangbild schon rein sprachmelodisch ausgesprochen negativ und pessimistisch: das dumpf- traurige "U" und dann noch das agressive Doppel-N in der Mitte. Wer also als "Susanne" keinen Erfolg im Leben hat, braucht sich daher nicht zu wundern...!
Die meisten in der Familie nennen mich seit frühester Kindheit "Nanne". Damit kann ich mich gut identifizieren, das klingt wesentlich weicher und hübscher. Leider weigert sich meine Mutter bis auf den heutigen Tag beharrlich, mich so zu nennen. Aber zu ihr habe ich ohnehin nicht das beste Verhältnis...
von Susanne / Nanne
Beitrag melden
Mir gefällt mein Name sehr. Die Familie nennt mich Suse, die Freunde und mein Mann Susi. In England nennt man mich Susan, in Frankreich Suzanne - egal, mir gefällt jede Variante.
von Susanne
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen nicht so, ich bin 14 und die meisten, die Susanne heissen sind 40. Ich finde den Spitznamen Susi total schrecklich. Aber ich bin froh, dass ich nicht Sonja heisse, wie meine Mutter mich eigentlich nennen wollte.
von Susanne
Beitrag melden
ich heiße susanne und liebe meinen namen!
von Susanne
Beitrag melden
Meine Mama heißt Susanne aber alle nennen sie Susi. Ich finde den Namen sehr schön, nur leider kommt er auch sehr häufig vor.
von Laura
Beitrag melden
Ich bin schon über 60 und immer sehr glücklich mit meinem Namen Susanne gewesen. Mein Vater hat sich durchgesetzt und dafür bin ich ihm dankbar. Meine Mutter wollte mich Hildegard nennen, oh Schreck. Ich finde es sehr wichtig, einen Namen zu haben, der einem selber gefällt, denn er begleitet mich lebenslang. Als Jugendliche wurde ich Susi genannt, von den Verwandten nur Sanne bis heute, von all meinen guten Freund/innen Suse... kein Problem.
von Susanne
Beitrag melden
hab meinen Namen früher nicht gemocht, heute finde ich ihn gut
von Suzanne
Beitrag melden
Meine mama heißt Susanne sie ist wirklich sehr hübsch. Was ich nicht an ihr mag das sie mir immer Äpfel in den Mund proppt! (Isst sehr gesund)
von Antonia
Beitrag melden
eine lehrerin von uns heißt susanne und zu ihr passt der name total gut :) sie ist noch relativ jung und wir waren zuerst auch überrascht, als wir erfahren haben, wie sie heißt, aber der name passt und mir persönlich gefällt er auch sehr gut :)
von Susanne
Beitrag melden
Mein Name ist auch Susanne. Ich mag meinen Namen nicht so gerne. Ich hätte gerne anstatt des "E"s am Ende ein "A", Mir gefällt Susanna besser. Am liebsten noch mit "Z". Also Suzanna. WEnn mich jemand fragt, sage ich auch immer mein Name ist Susanna.
von Susanne
Beitrag melden
Hey, ich komm mit meinem Namen Susanne ganz gut zurecht, meine Lehrer nennen mich aber immer Susann, Suzann (englisch ausgesprochen) oder Susi.
Bei meinen Freunden bin ich meistens Sushi...
von Susanne
Beitrag melden
Ich heiße Susanne aber alle sagen Susi oder Suse. ich finde das gut .
von Susanne Marie
Beitrag melden
Meine beste Freundin heißt Susanne, aber ich nenne sie Susi. Ich finde den Namen sehr passend, da sie ein sehr lieber netter Mensch ist.
von Jannik
Beitrag melden
ersteinmal ich mag diese (Susi) Abkürzung eigentlich ganz gern - auch wenn es interessantere gibt

ka ob Wikipedia recht hat aber der Name soll sogar eher "elamische" Wurzeln haben .. in diesem Reich gab es sogar eine Stadt Namens Susa und die Hl. Susanne ist die Schutzpatronin von Rom! ^^ ...

und an die Susanne mit "Susanka" .. dein Nachbar war sicher Pole, was diese Form nicht ganz so außergewöhnlich macht da -ka (wie unser -chen) eine geläufige Verniedlichungsform für weib. Vornamen ist =)
von Susi
Beitrag melden
klar finde ich den namen susanne voll cool! weil meine mum so heisst! lilie passt auch zu mama; was ich witzig finde ist das mein name und mamas beide aus dem hebräischen kommt da sag ich nur: LIKE
von lea
Beitrag melden
Ich heiße auch Susanne, möchte eigentlich lieber Sanne genannt werden, Susi ist die aller schlimmste Abkürzung für den Name. Meine Mutter hat mich immer Schnusi Bu genannt, fand ich auch ganz toll. Mein Bruder nennt mich Sanni, und meine Tante Suse. Das ist alles noch ganz schön. Selten nennt mich einer Susanne. Allerdings stelle ich mich natürlich mit Susanne vor! Meinstens wird das ganz schnell immer abgekürzt!
Aber bin zufrieden mit meinem Namen! Grüße an alle Lillien! :-*
von Susanne
Beitrag melden
In der ehem. DDR, wo ich 14 Jahre lang lebte, gabs SUSANNE sehr selten, dort war Susan(n) mehr gebräuchlich. Ich hab mich immer sehr geärgert, wenn ein Lehrer mich Susann nannte und habe jedesmal auf das "e" am Ende bestanden! Ich mag meinen Namen sehr, nur die Abkürzung SUSI finde ich doof (klingt für mich wie ne Kuh). Der außergewöhnlichste Spitzname war wohl SUSANKA, den mir als Kind ein damaliger Nachbar gab. Ich fand auch die Geschichte in den Apogryphen interessant, wo es um die keusche Susanne geht.
Gruß an alle "Lilien" :-)
von Susanne
Beitrag melden
ich finde diesen namen top, weil meine mutter Susanne heisst!
von lulu
Beitrag melden
ich mochte und mag meinen Namen sehr gerne. Am liebsten wenn man ihn auch als Susanne ausspricht und nicht unbedingt abkürzt. Leider kann man unendlich viele Abkürzungen finden. Von Sanne über (klassisch) Susi, Susan, Su, Sus.. um nur einige zu nennen. Böse bin ich keinem der meinen Namen abkürzt, aber ich stell mich immer mit Susanne vor. Den Namen gibt es zumindest nicht wie Sand am Meer und mit meinem zweiten Namen dazu find ich ihn perfekt und möchte eigentlich nicht anders heißen.
Viele Grüße an alle "Lilien" da draußen und tragt den Namen mit Stolz :-)
von Susanne Elisabeth :-)
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen nicht besonders. Als ich geboren wurde (1963), wollten meine Eltern einen Namen, den keiner in der Familie hatte und den man nicht so unschön abkürzen kann. Na dann in der Schule gab es in jeder Klasse mindestens 3 Susannes und 4 Sabines. Also die Modenamen der 60er Jahre. Und von wegen, keine blöde Abkürzung... Susi ist ja wohl der schlimste Name überhaupt, klingt wie`n kleiner, schwarzer Pudel oder wie "Susi`s scharfes Eck"!! Meine Lieblingsabkürzung war Susa. Ne Zeitlang wollte ich Susann genannt werden, aber die Leute haben`s dann Englisch ausgesprochen und das gefiel mir nicht, z. B. mein Vater. Früher hat er immer gesungen: "Susan, Susan, hat kein Busen." Das war mal, das passt jetzt nicht mehr. Aber es ja immer so; man gibt seinen Kindern einen hübschen Namen und dann heißen alle so!!!
von Susanne
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen schön und kenne fast niemanden (mehr), der auch Susanne heisst. Wo sind die Susannen bloß alle hin? In meiner Grundschule waren wir in drei Klassen noch 5 Susannes...
Von meiner Familie werde ich Susi genannt, von Kollegen Susanne und von Freunden meist Suse - und ich mag eigentlich letzteres am liebsten ...
von Susanne
Beitrag melden
Hallü. Ich muss sagen, dass ich es etwas schade finde, dass hier auch, sowie auch in jeder anderen Namen-Datenbank, die mir bekannt ist, bloß Susanna und Susanne und vielleicht noch Susan aufgeführt sind. Klar, der Name "Susann" ist selten(er), vor allem bei Jüngeren. Ich muss zugeben, dass ich keine jüngere Susann kenne, eigentlich kenn ich so persönlich gar keine ^.^'' Und ich bin erst 15, aber trotzdem.
Auch blöd ist, dass der Name von Lehrern oder Leuten ausm Internet (die den Namen nur vom Lesen her kennen) oft falsch ausgesprochen wird, meistens englisch, oder so ganz komisch "Susen", aber mit Betonung auf dem "-sen", wirklich: grässlich xD
Den Namen Susanne finde ich persönlich nicht so schön. Ich weiß von meiner Mum noch, dass ich als ich ganz klein war, immer sofort beleidigt war, wenn man mich Susanne nannte xD Mittlerweile hat sich das, glaube ich ;P
Vor allem freut es mich, dass der Name so eine schöne Bedeutung hat. "Lilie" - na das ist doch mal was (:
Außerdem hör ich auch öfter mal, dass "Susann" wohl künsterlisch und vornehm klingt. Das erfreut einen natürlich. (:
Ach und von dem Spitznamen Susi habe ich mich ganz gelöst, da ich den so.. zickig finde, so keine Ahnung, irgendwie dumm.^^
Ich bevorzuge da doch eher so Sue oder Sus, mit nem langen U, oder Suz, mit nem kurzen, wobei mich nur ein paar Personen Suz nennen. Und ein paar mögen auch den Namen "Susio", auch wenn das wohl eher entstand als jemand meinen Namen und Super Marios vermischt hat, aus Versehen. Aber hey :DD
Liebe Grüße :33
von Susann
Beitrag melden
Ich heiße selbst so, und ich mag den Namen nicht wirklich. Alle meine Lehrer nennen mich Susanne, obwohl ich immer wieder sage, dass ich Susi genannt werden möchte. Das Gute an dem Namen sind die Spitznamen. Ich werde meistens Susi oder Susu genannt.
von Susanne H.
Beitrag melden
Also ganz zufrieden bin ich nie damit gewesen... mein Vater hat mich wegen Susanne Uhlen so genannt :( Spitznamen waren immer Susi, Susl, Susal.. Nach 30 Jahren mit dem Namen ;), werde ich nun nach erfolgreicher Einführung meinerseis Su oder Susanne genannt und daher macht es mir auch nicht mehr so viel aus, auch mal wieder Susi genannt zu werden.
Und ich find auch, es gibt weitaus "schlimmere" Namen
von Susanne
Beitrag melden
Meine mutter heißt so und deswegen kann ich ja wohl nichts gegen diesen namen haben. Sie ist einfach die beste mutter der welt und ich finde auch, der name Susanne passt zu ihr!
von Susannes Tochter Marie
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen nicht, ich mag es lieber wenn man mich Ariane nennt (das ist mein Zweitname). Manchmal wird man mit dem Namen Susanne gedisst wie z.B. mit dem lied (Ooo Susanna) und dem Film (nimm du sie, die Susi), aber mit der Zeit gewönt man sich dran, dann ist es auch nicht so schlimm. ;*
von Susanne A. B.
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen, er klingt nicht zu alt aber auch nich zu jung, man hat viele Spitz- und Kosenamen, ich finde den Spitzname Sanne sehr schön. ^^
von Susanne S. H.
Beitrag melden
Als ich klein war mochte ich meinen Namen gar nicht. Zu der Zeit dachte ich noch meine Mutter hätte mir den gegeben. Erst als mein erzählte, dass er mich nach einer französischen Heiligen genannt hat, habe ich meinen Namen an- und liebgewonnen. Mit 'Susi' kann man mich übrigens auch jagen!!!
von Susanne
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen überhaupt nicht.
von Susanne
Beitrag melden
Eine Freundin von mir heißt Susanne, sie ist 14 und wir nennen sie immer Sanni, Susu oder Nana. Was ich schrecklich finde ist Susi. Klingt irgendwie so süßlich und altmodisch....
von esther
Beitrag melden
Meinen Namen konnte ich noch nie leiden, weil ich kaum "Susann" genannt werde. Kaum jemand kann sich diese Version merken. Desshalb möchte ich davon abraten, das eigene Kind in Deutschland so zu nennen! Es fehlt das E und alle Deutschen setzen es hinten dran - auch langjährige Freunde lernen es nie, schwenken ab und an auf Suuuuusen um. Das nervt über die Jahre wenn man ständig um seinen richtigen Namen kämpfen muss.
Susann ist übrigens die Dänische Form, Susan die Englische/Amerikanische, Suzanna dann Rumänisch ...etc. Eigentlich toll, dass dieser Name mit seinen unterschiedlichen Schreibweisen weltweit bei Eltern beliebt ist. In Deutschland sollte man allerdings nur die Deutsche Form "Susanne" nehmen, denn die Leute hier können sich nur merken und akzeptieren was sie gewohnt sind!
von Susann
Beitrag melden
Das S in Susanne steht für Sieg, Aufrichtigkeit, Erfolg, Balance
Das U ist der Zugang zum Unbewussten, zu den Urinstinkten, zum Ursprünglichen;
das A steht für Herzenswärme, Herzchakra;
Die doppelten N stehen für Abgrenzung
und das E am Schluss für Kommunikation

Susanne ist also eine herzenwarme, aufrichtige, erflgreiche Person, die Zugang zum Ursprünglichen hat, ihre Instinkte wahrnimmt, sich abzugrenzen weiss und gerne kommuniziert.

Aus dem empfehlenwerten Buch von J. Schaffer-Suchomel NOMEN EST OMEN.
Der Autor entschlüsselt neben der Herkunft der Namen auch die Bedeutung der Runenbilder, Vokale, Konsonanten und Anfangsbuchstaben im Namen. Er zeigt, daß Namen einen Charakter besitzen und die Buchstabenfolge eine Geschichte erzählt und einen Lebensweg aufzeigt..
von Susanne, auch oft SUE
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen die meisten nennen mich Susi oder Sanne und manchmal auch Suschen was mir gut gefällt.
von Susanne
Beitrag melden
Hallo, ich heiße mit zweitem Namen Susanne. Am Anfang konnte ich ihn nicht leiden, aber jetzt gefällt er mir fast. :)
von Denise Susanne
Beitrag melden
Ich fand meinen Namen als Kind schrecklich, mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt und eine schönere Bedeutung als ''die Lilie'' kenn ich nicht. Wenn mich manche heute Susanne nennen, dann ist das okay. Meine Mama nennt mich so wenn sie sauer auf mich ist, sonst werde ich immer Susi oder Suse genannt. :-)
von Susanne
Beitrag melden
Mein Taufname lautet auf Susanna, als Kind wurde ich nur Susi genannt. In der 6. Primarschulklasse habe ich begonnen alle meine Bücher und Hefte mit Susanne anzuschreiben und mit dem Wechsel in die Oberstufe war das dann schon keine Frage mehr ob ich Susi oder Susanne heisse. Seither darf mich nur meine Familie Susi oder Sus nennen. Sonst höre ich nicht auf Susanne oder Susann. An meinem Arbeitsplatz mit über 50 Arbeitenden sind wir 3 Susanne`s. Mir gefällt dieser Name, und ich finde er passt zu mir.
von Susanna
Beitrag melden
Ich fand und finde meinen Namen gut. Jeder kann ihn ausprechen und schreiben und er ist nicht mit negativen Klischees behaftet. In der Schulzeit hatten wir teilweise drei "Susis" in der Klasse. Das war auch o.k., ich war ja die Beste ;-). Schlimmere Sammelbegriffe sind Kathrin (5 Bekannte) oder Stefan (ebenfalls 5) darunter sogar drei Paare Stefan und Kathrin. Eigentlich nette Namen aber halt Sammelbegriffe und keine Namen.
von Susanne
Beitrag melden
Ich heiße Susann was schon allein weil es 2 N hat immer wiedre probleme macht. Die meisten leute dneken erstmal ich heiße SusannE oder SusannA und sind dann total irritiert wenn ich sie aufklären muss. Dann werd ich sehr häufig mit nur 1 N geschrieben... also ich bin wirklich nicht begeistert von meinem Namen. Meine Mutter wollte immer unbedingt eine "Susi" und wird niemals davon abweichen. Der Name passt leider gar nicht zu mir. Zum Glück nennen mich mittlerweile meine Freunde zum Größtenteil San das finde ich viel besser aber es ändert am Grundnamen leider nichts ... :( mir wäre ein anderer Name eindeutig lieber gewesen
von Susann
Beitrag melden
Ich mag meinen bzw. unseren namen eigentlich nicht.
er klingt total streng, alt und ich glaube auch das männer bzw. jungs den namen nicht so toll finden wie julia oder kim.
ich bin 13. ich finde die abgewandelten formen von susanne viel schöner wie etwa susann oder das englische susan oder susen, ich werd von eltern und meinen besten freunden suse genannt sonst eigentlich susanne und als gag supersusi ...was ich nich schlimm find :)
Love Greets
eine der vielen :)
von Ratet mal :)
Beitrag melden
Hallo,
ich grüße alle, die der Name Susanne in ihrem Leben begleitet :0)
Susanne "die Lilie" schöner gehts nimmer...

Bei meiner Arbeit von 20 Mitarbeitern, heißen 3 Susanne, (30); (43) und (54) Jahre, wie gesagt ein zeitloser Name :0)

Ich lasse mich gerne Sanne nennen, Susi finde ich aber wie die meisten schrecklich!

Beste Grüße
Susanne S. aus Niedersachsen
von Susanne S.
Beitrag melden
Ich heisse "leider" auch so. Leider, weil ich diesen Namen als Kind gehasst habe und immer darauf bestand, mich nur mit Spitznamen anzureden.
Mittlerweile habe ich mich nach gut 30 Jahren damit abgefunden und finde, es gibt schlimmere Namen.
:-))
von Susanne
Beitrag melden
welch wunder, ich heiße auch susanne! (: ich mag den namen eigentlich schon, jedoch kann ich es nicht leiden wenn leute susi sagen oder noch besser, weils so lustig is "sushi"! Am liebsten hab ich das Kürzel Sue oder wirklich einfach nur Susanne :)
von susanne
Beitrag melden
Ich habe auch schon gehört, dass der Name auf hebräisch Rose bedeuten soll :-( .. schade eigentlich nur, dass ich mir schon ne Lilie hab tätowieren lassen ;-) Ansonsten werde ich mal Susanne, Susa, Sanne oder Suse genannt. Susi mag ich nicht mehr hören, so wurde ich als Kind genannt. Meine Mutter hat immer gesagt "Mein Kind heißt nicht Susi sondern Susanne".
LG
von Susanne
Beitrag melden
Nun, ich liebte meinen Namen schon immer sehr, ebenso seine blumige Bedeutung und bin sozusagen richtiggehend stolz auf ihn! ...
Tja, bis auf die unschöne Tatsache des Spitznamens Susi, gegen den ich mich bis heute vehemt verwehre und ihn zutiefst hasse, zumal mir außer den typischen Kleinmädchen -Anspielungen à la "Susi-Sorglos" u.a. in den inzwischen 40 Jahren auch schon sämtliche Tier-Susi's (vom übergewichtigen Schwein über dauerkläffendem Mopshund bis zum hyperaktivem Wellensittich u.v.a. mehr) begegnet sind, mit denen ich doch bitte nicht den Namen teilen möchte, obwohl ich durchaus äußerst tierlieb bin.
Es ist aber auch hart, wenn man sein Leben lang damit konfrontiert wird, dass der eigene Name auf verschiedene Art (ob mit falscher Schreibweise wie n in der Mitte oder e am Ende vergessen, albernen Spitznamen, fragwürdigen Liedtexten, in Verwendung als Tiername ect.) dauerndhaft verunglimpft wird.
Dennoch, der Name ist und bleibt einfach nur wunderschön, hat eine lange Geschichte, trägt Bedeutung in sich und klingt trotzdem durchaus zeitlos - auch sehr zum Vorteil der Trägerin des Namens, die als Susanne scheinbar ewig jung bleibt und rückwärts geleses als Ennasus z.B. im virtuellen Bereich bei Bedarf sogar ihr Geschlecht wechseln kann :-)))
Mich würde es jedenfalls riesig freuen, wenn ich auch endlich mal wieder einer kleinen niedlichen Susanne im Kinderwagen zuzwinkern könnte!
Also liebe werdende Mamas, wie wärs denn mit Susanne als Mädchenname für eure süße Tochter?!
von Susanne
Beitrag melden
Ich bin zwar die jüngste Susanne, die ich kenne, aber trotzdem immerhin nicht die einzige unter 20 ;) Kenne einige die so heißen, unter anderem auch meine Mathelehrerin - aber das ist nicht schlimm, ich habe noch nie eine Susanne getroffen, die mir unsympathisch war. Ich hoffe, die Menschen in meiner Umgebung können das gleiche von sich behaupten!
von Susanne Gabriele
Beitrag melden
Ich wurde mit dem Namen Susanne erzogen, meine Eltern und Geschwister und alle anderen nannten und nennen mich nur so, meine Eltern haben immer gesagt sie haben mich so getauft und Ihnen gefällt der er so, so dass es nicht abzuwandeln ist, sonst hätten sie mich gleich anders gennant! Telefon: Ist die Susi da? Mein Vater: Eine Susi gibt es hier nicht! Aufgelegt!!
Höre auch nie auf Susi oder andere Abkürzungen, da ich meinen toll Namen finde! Eins muss ich noch sagen eine sehr sehr gute Freundin darf "Sumsel" sagen, aber nur die und sonst kein anderer, aber sie hat lang gebraucht bis ich darauf reagiert habe ;-)
von Susanne B,
Beitrag melden
Hallo ... auch mein Name ist Susanne!
Ich wurde früher immer Susi gerufen und bin heute richtig froh, dass eigentilch wieder alle Leute Susanne zu mir sagen - Susi klingt ja schon irgendwie nach Nachbar's Dackel :-)
Ansonsten sagen einige Freunde noch Susa oder Sanne zu mir :-) Aber Susi kann ich echt nicht mehr hören!
Meinen Namen mag ich sehr gerne, da Lilien auch meine Lieblingsblumen sind.
So dann liebe Grüße an alle Susanne's und die die's noch werden :-)
von Susanne
Beitrag melden
Als Kind nannten mich alle Susi - bis wir einen Hund geschenkt bekamen, der auch Susi hieß, das war es dann mit meinem Namen. Meine Schweste nennt mich schon immer Sascha, mein Mann ruft mich Sanne - andere Abkürzungen mag ich heute (mit 49) auch nicht mehr. Susanne als Vornamen find ich schön!
von Susanne
Beitrag melden
Ich heiße auch Susanne aber alle nennen mich Susi :)
Ich kenne es auch nicht anderes. Nur wenn ich was ausgefressen hab nennt man mich beim vollen Namen... Dann weiss ich schon bescheid :(
von Susanne
Beitrag melden
Offiziell heiße ich Susanne, aber so bin ich nur gerufen worden, wenn ich etwas ausgefressen hatte. Bis heute nennen mich alle Suse. Meine Geschwister haben mich früher immer mit dem Lied "Suse, liebe Suse" geärgert. Was ich bis heute nicht mag, ist "Susi" oder "Susann" genannt zu werden. Scherzhaft haben mich meine Eltern auch Liesbeth gerufen, so heißt jetzt meine älteste Tochter: Liesbeth Susanne.
Habe vor einer Weile mit einer Frau aus Israel gesprochen, die meinte, Shoshana wäre das hebräische Wort für Rose, das hab ich aber noch nie irgendwo gelesen. Ob nun Rose oder Lilie, sind beides schöne Blumen.
Ich mag meinen Namen jedenfalls.
von Suse
Beitrag melden
Meine kleine Schwester heißt Susi-Sue :)
sie ist ein Engel ich liebe sie über alles und Susann+Susi perfektes Duo!? :D
von Susann
Beitrag melden
Eine gute Freundin von mir heißt Susanne. Alle nennen sie eigentlich 'Susi'. Zum Spaß nenne ich sie manchmal 'Susilein oder Suse'. Sie ist ein extrem netter Mensch und der Name passt zur ihr :).
Liebe grüße an alle Susanne's :D
von Sase
Beitrag melden
Der beste Spitzname für mich ist bisher: Schmusesuse...
von Susanne
Beitrag melden
Also ich heiße auch "Susann" mit Rufnamen und wundere mich grade auch, warum es diesen Namen hier nicht einzeln gibt, wo heutzutage doch scheinbar mehr Kinder Susann genannt werden wie Susanne. Früher war das wohl umgedreht, denn ich traf nie auf eine zweite Susann mal als Kind und ich bin heute 38, immer nur auf Susanne´s und dachte, meine Mama hätte das "e" vergessen, hab mich damals noch bei ihr beschwert und wollte auch immer lieber "Susanne" heißen dann wie die anderen Kinder eben. Dann gab es irgendwie eine Zeit in den 90ern, da mutierte "Susann" wohl sogar zu´nem Modenamen, war auch unter den ersten 10 damals vertreten, glaub ich mich felsenfest zu erinnern, ich weiß nicht, auf welchen Platz er heute steht, hab mich aber auch nicht mehr mit beschäftigt lange Zeit nun schon. Bei uns im Ort hörte man auf einmal jedenfalls oft Susann, also so riefen Mütter ihre kleinen Kinder, genau deshalb hab ich ja damals mal nachgeschaut gehabt. Mir gefällt mein Name nun aber mittlerweile richtig gut und mir ist es auch egal, welchen Rang er einnimmt. Was mir allerdings nicht gefällt, das ist, wenn man mich streng mit Susann anspricht, denn das klingt wirklich vorwurfsvoll schuldig, böse, da dreh ich am Stock, ich glaub sogar, ich hab da ein Trauma, weil mein Papa mich immer nur Susann nannte und nennt, wenn ich böse in seinen Augen bin, was ich aber nicht bin. Als Kind wurde ich irgendwie von allen Seiten immer Sanne genannt oder Sannchen, da bekam meine Mama stets die Krise, mochte sie damals nicht hören und heute auch nicht, sie besteht auf Susann. Heute heiß ich bei den meisten Susi oder Sonne und Sonne gefällt mir richtig gut. Gegen Susann hab ich auch nix, wenn er freundlich ausgesprochen wird, dann klingt er auch ... ;o)) ... Und auch ich möchte darum bitten, dem Namen "Susann" hier doch endlich mal eigenständig aufzuführen, weil es ihn heute in Deutschland ganz sicher sogar öfters gibt wie Susanne und Susanna, dessen bin ich mir fast sicher ...
von Susann Jana
Beitrag melden
Als Kind hab ich meinen Namen gehasst, weil ich fand, dass er so streng klingt. Kann mich sogar daran erinnern, dass wie ich noch sehr klein war ab und an sogar geweint hab, weil ich nicht so heißen wollte. Heute mag ich meinen Namen sehr gerne. Vor allem die Bedeutung gefällt mir auch gut. Werd meistens nur Sanne genannt, in letzter Zeit sehr oft auch Sanni, das gefällt mir total gut.... und klingt au gar nimmer streng ;-)
von Susanne
Beitrag melden
Echt schön hier die vielen Kommentare zu lesen. Mich nennen fast alle Susi. MeinAlptraum als Kind war es wenn jemand zu mir gesagt hat. Susi sag mal saure Sahne.so mit sechs Jahren wenn den meisten die Schneidezähne fehlen, war das nicht der Brüller.ich habe erst in der Schule erfahren das ich Susanne heiße, als mich meine Lehrerin aufgerufen hat und keine Reaktion von mir kam, sie mich dann direkt ansprach und ich Ihr dann sagte dass ich Susi heiße und nicht Susanne. Bis heute reagiere ich kaum auf den Namen Susanne, so nennt mich eben fast niemand. Meine Mum nennt mich Susi mein Dad, Sally. Ich finde meinen toll und zeitlos.
von susanne
Beitrag melden
Bei meiner Namensgebung war der Name Lisa noch mit im Gespräch, bis meine Oma sagte:"Lisa heißt nur die Kuh im Stall!", darauf die andere Oma: Naja, ne Lisa hatten wir nicht, aber ne Susi.

Kuhname hin oder her, zu mir hätten beide gepasst.
von susi
Beitrag melden
Hallo an alle Susannes,
als kleines Kind fand ich meinen Namen immer langweilig, weil er auf "e" endet. Aber, lasst euch nicht unterkriegen, ihr Susannes, es ist nämlich ein zeitloser, seltener und wunderschöner Name ! :)
von Susanne
Beitrag melden
Also, ich heiße auch Susanne und bin" schon " 58 Jahre . Zuerst sollte ich Sybille oder Michaela heißen. Aber ich finde meinen Namen viel schöner, er ist ja auch zeitlos. Als ich noch eine Kind war wohnte in unserem Haus eine alte dame ( 85) und die hieß Susanna. War irgendwie komisch da sie eher wie Erna aussah.
von Susanne
Beitrag melden
Hallo, ich heiße Susanne und bin total zufrieden mit meinem Namen.Meine Freunde nennen mich Susi, das ist schon ok, aber vor Bekannten fühle fühle ich mich wieder wieder 12, obwohl ich fast 30 bin;´-)))
von Susanne
Beitrag melden
Meine Mutter heißt Susanne, und ich finde es einen wunderschönen Namen :) Alle nennen sie eigentlich Susi :)
Ich muss bei dem Namen immer an die Sonne denken, an einem mildem Frühlingstag!
Ach ja @susanne: Wiebke schreibt man so ;) Is mein Zweitname
von Unwichtig
Beitrag melden
bei der namensgebung hat sich zum glück meine mum durchgesetzt. mein vater hätte lieber eine wibke (schreibt man das so ?) gehabt ! bäähh...(sorry). heute nennt er mich mit leidenschaft susi, um meine mutter zu ärgern, die mag das gar nicht. ich find es nicht schlimm, werde schon lange von vielen so genannt. meine beste freundin nennt mich suse, das finde ich süß. außerdem gab's früher noch viele namen: susi sorglos, susi sonnenschein, sanni, sannemaus, sannenine(danke mum, ist auch nicht besser als susi). kann mir wohl z.zt. mit meinen 35 lenzen schlecht vorstellen als schrumpelige 75jährige auch noch susi genannt zu werden.den ursprung/die übersetzung lilie finde ich sehr schön !!
von susanne
Beitrag melden
Also ich noch ganz klein war konnte ich meinen Namen noch nicht richtig aussprechen und auf die Frage: "Na wie heißt du denn?" habe ich dann immer geantwortet: "Sunesanne" :) Mein Vater nennt mich heute manchmal noch so.
von Susanne
Beitrag melden
also ich heiße Susanne und ich finde denn name voll schön aber alle nennen mich Susi und ich liebe denn namen.
von Susanne
Beitrag melden
Schöner Name............
Und die Bedeutung find ich auch SUPER :)
Bei mir ist es jedoch so das mich keiner Susanne nennt sondern jeder nennt mich nur Suse.

von Susanne
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen eigentlich ganz okey! Ich bin selbst noch ein Kind und ich werde später mal gucken wie ich meinen Namen finde : )
von Susanne
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen schön, aber die Spitznamen sind grässlich. Oder findet ihr Susi vielleicht gut?! Da gab's aber noch viel Schlimmere Spitznamen... Als Kind habe ich mich selbst Sanne genannt, wenn ich was angestellt hatte, rief man mich Su - san - na! Susanna ist übrigens auch schön...
von Susanne
Beitrag melden
Ich heiße auch Susanne werde aber nur Sanne gerufen . Also den Spitznamen Susi mochte ich noch nie hören denkt man immer an Susi und Storch .:-))
Susanne ist schon ein toller name ich mag ihn

Lg aus dem schönen Niedersachsen
von Sanne
Beitrag melden
Ich heiße Susann und meine Freunde nennen mich Susi. Den Namen mag ich^^ Und Lilien mag ich auch.
Es nervt nur, wenn Leute mich Susanne nennen oder mich nur mit einem N schreiben *grrrr*
von Susann
Beitrag melden
Ich find meinen Namen toll und heute ist Namenstag... Susi mag ich gar nicht ..aber ich werd zu meist Suse genannt.. Die olle Suse :D

...... also an alle Susannes ...lasst euch heut feiern ;:D
von Susanne
Beitrag melden
Ich heiße auch Susanne und finde den Namen eigentlich ganz o.k., manchmal aber auch etwas altbacken. Ich selbst bin zum Glück nicht altbacken ;-) Von meinen Freunden und Geschwistern werde ich Sanne genannt. Eine meiner Freundinnen nennt mich "Susn". Find ich ganz witzig und hab ich sonst noch nie gehört.

von Susanne
Beitrag melden
Meine Mama heißt Susanne und sie ist wirklich die Beste.Ich kenne nur nette Susannes.
von Lorena
Beitrag melden
Ich bin bis zum Beginn meiner Berufslaufbahn immer und überall "Susi" genannt worden, womit ich nie ein Problem hatte. "Susi" das war einfach ich ;-)

"Susanne" hab ich regelrecht gehasst und gottseidank ist niemals jemand auch nur auf die Idee gekommen, mich "Suse" zu nennen, das hätte ich immer mit "Heulsuse" assoziiert!

Verniedlichende Vergleiche wie "Susi und Strolchi" oder polemische Vergleiche mit kleinen Hündchen, die "Susi" gerufen werden, haben meine Eltern gottseidank von anfang an abgeblockt bzw. ignoriert.
Somit bin ich auch recht bald über derlei Polemik einfach darübergestanden, es hat mich nie wirklich gestört und eigentlich wußten alle die es versuchten bald, dass sie damit keine Reaktion erwarten konnten und verloren den spaß daran ;-)

An Susanne habe ich mich im Laufe meines Berufslebens gewöhnen müssen, aber mittelrweile finde ich den Namen richtig schön.
von Susanne
Beitrag melden
Susanne ist ein toller Name! Ich habe ihn immer sehr gemocht. Er ist zwar nicht so selten in meiner Generation, aber er ist stilvoll und nicht zu verbreitet. Ich hatte nie eine Klassenkameradin mit dem Namen! Die Abkürzung Susi finde ich schrecklich, klingt immer so nach 80'ger Jahre Mähne, grauenvoll! Es gibt da viel nettere Möglichkeiten. Ich mochte immer Suseanne und Susannchen sehr gern!
von Susanne
Beitrag melden
ich hatte immer ne Menge Spitznamen: Susi Sonnenschein, Dudi, Suse, Sanne(ätz!) Süschen etc. pp. Da kann sich jeder so richtig austoben. Ich finde meinen Namen trotzdem o.k. Besser, als irgend einen doofen Modenamen zu haben.
von noch ne Susanne
Beitrag melden
Also meine Freundin heißt Susanne und ich finde den Namen sehr schön. Er klingt gut und irgendwie erinnert mich der Klang an Sonnenschein.
von Oliver H.
Beitrag melden
Also ich mag meinen Namen ja nicht sooo :D
Ich find den eig. nicht wirklich zeitlos , weil wenn man als jugendliche Susanne heisst ist das ja auch ein bisschen komisch :D
Naja Ich werd immer Susi oder Susisanne oder Susilein genannt ;)
von Susanne
Beitrag melden
Namenstag der Susanne ist der 11. August (zusammen mit Klara).
Als Kind habe ich mich über meinen Namen geärgert, weil er so häufig war. Später war ich immer sehr zufrieden mit meinem Namen. Er ist zeitlos und hat eine hübsche Bedeutung (Lilie). Koseformen haben mich nie gestört. Susi Sorglos, Sanne, Sannchen oder Suse, mir war und ist alles recht.
von Susanne
Beitrag melden
Toller Name, international und wunderschön!
von Susanne
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen, auch wenn meine Ma meinte, sie habe erst nach meiner Namensgebung gemerkt, dass sie Lilien (als Blume) nicht mag *g*. Mich mag sie aber - und das ist doch schon was!
Toll finde ich, dass es den Namen in vielen Abwandlungen international gibt - Suzanne mag ich ganz besonders, wenn man es mit dem Altdeutschen "z" schreibt.
Einzig "Susi" klingt für mich immer nach nem Dackelname, das ist nicht so mein Fall, aber "Sanne, Suse, Sanni" sind ok.
von Susanne
Beitrag melden
Ich bin auch eine Susanne und mochte meinen Namen noch nie so wirklich. hört sich m. M. zu erwachsen und streng für mich an. Da ist Susanna doch viel schöner. Deshalb nennen mich alle Susie, Suse oder Sue. Susanne wurde ich nur als Kind gerufen, wenn ich mal wieder was ausgefressen hatte. ;-)
von Susanne
Beitrag melden
icih finde mein name passt zu mir doch manchmal hätte ich auch lieber einen aussergewöhnlicheren gehabt...Susanne gibt es einfach unheimlich oft...aber dafür auch in jeder Nation :-)
meine Tochter mag den Namen auch sehr
von Susi E.
Beitrag melden
Also ich heisse susanne und ich bin mit meinem namen total zufrieden.Meine freunde nennen mich susi und mein bruder nennt mich sanne oder sanni. Den namen hab ich eigentlich nur weil die beste freundin meiner mutter susanne hieß. naja ich bin mit meinem namen zufrieden und ich möchte ihn noch lange behalten; )
von Susanne D.
Beitrag melden
Ssssusssi ssssag mal sssaure Ssssahne! Ich weiß nicht wie oft ich daß gehört habe. Meine Standardantwort: Ssssaure Ssssahne mag ich nicht, sssaure Sssahne sssag ich nicht! Vollkommen egal ob Susi, Suse, Susy (auch schick, fand ich bis zum Abi ganz toll) oder jetzt das adulte Susanne (IQ steigt direkt 20 Punkte an, wenn man so genannt wird.) Angefangen hat alles mit einer roten Lilie, die im übrigen auch Feuerlilie genannt wird, und in sofern zum Temprament paßt. (Zumindestes zu meinem!)
von susanne
Beitrag melden
Mein toller spitzname seit ich ein baby bin ist Sunshine :D hat ja auch irgendwie ähnlichkeit mit susanne
von Susanne
Beitrag melden
Wow, Du arme! Ich liebe meinen Namen abgöttich, wobei viele aus meiner Generation 70er Jahre so heißen. Das schöne finde ich, es gibt wunderbar viele Kosenamen auf diesen Namen und in allen Ländern ist er geläufig. Aber wenn er mir schon von den Vorfahren in die Wiege gelegt worden wäre, naja ........ vielleicht würde ich dann auf den Zweitnamen greifen. Ach ja, Susi durfte und darf man mich nie im Leben nennen, erinnert mich immer so an die Susi-Witze der 70er, dann schon lieber Suse, Sanne, Sunny, Sannchen, Susann oder Susan aber niemals Susi! Ce la vie
von Susanne
Beitrag melden
ich mag meinen namen irgendwie nicht so sehr. Aber der name hat keine ahnung tradition bei uns. Bei mir heißen meine mum, meine oma und die davor alle susanne. Und es wird groß darauf gepocht das ich mal meine tochter auch so nenne. Tjaa ich glaube ich werde die tradition brechen :)
von Susanne
Beitrag melden
Wow ich dachte meinen Namen gibts nicht so oft. Zumindest kenn ich niemanden der auch Susann heißt. Viele sagen erst mal Susanne zu mir und einer meiner Lehrer nennt mich meistens Susan (engl. ausgsprochen) oder Susi. Mags aber nicht so sehr aber er kann sich Susann einfach nicht merken. Meine Freunde sagen Sue, Suii, oder Suse zu mir.
von Susann
Beitrag melden
Wirklich schade, dass Susann nicht mit aufgeführt wird, wo sich doch schon so viele meiner Namensvetterinnen hier zu Wort gemeldet haben!
Früher hatte ich oft das Problem, dass alle eine Susanne aus mir machen wollten. Da musste ich mich ganz schön energisch durchsetzen :o)
Spitznamen habe ich einige: Susi, Suse und Sanni... Ich bin froh, so zu heißen, da ich auch noch einen relativ klangvollen Zweitnamen dazu habe: Cathérine.
von Susann
Beitrag melden
Also ich fand meinen Namen immer schrecklich... Es klingt meiner Meinung nach sehr Arrogant. Ich persönlich werde lieber Susi genannt. Kurz und knapp.

Meine Spitznamen sind: Susisanne, Sanne, Sannchen, Sunshine und Strolch (tja das ar zu erwarten)
von Susanne
Beitrag melden
Meine beste Freundin heißt Susanne ich nenne sie immer Susi, Sanne oder Suse.. und ich glaub sie mag ihren Namen. Na ja, ich hab eher eine Schwäche für seltende Namen... totzdem ist Susanne sehr schön!!
LG Alicia
von Alicia
Beitrag melden
Ich heiße Susann und will auch so genannt werden,
meine Tochter (16) nennt mich manchmal Susi(e) um mich zu ärgern, ich hasse das .
von Susanne
Beitrag melden
Ich kann mich nur anschliessen!Ich hasse es auch, wenn man mich Susanna oder Susanne nennt*G* Ich werd auch Sanni, Sue oder Suse genannt:)
von Susann
Beitrag melden
Ich finde meinen Vornamen schön und er hat einen guten Klang. Den Namen habe ich meinem Opa zu verdanken...DANKE OPI!!!! Wenn es nach meiner Mama gegangen wäre würde ich jetzt Antje heißen.
von Susanne
Beitrag melden
Hallo,
habe von diversen israelischen Muttersprachlern gehört, dass Shoshana "Rose" bedeutet und nicht Lilie. Finde einen früheren Übersetzungsfehler naheliegender, als dass sie die Blumennamen innerhalb einer Sprache vertauschen könnten...
Sind wir nun alle Rosen statt Lilien?
von Susanne
Beitrag melden
Früher mochte ich meinen Namen nicht wirklich weil man mich mit "Susi" anspricht und es mir einfach zu niedlich ist. "Susanne" nennt man mich nur in der Schule. Ich hätte mir aber trotzdem lieber die tschechische Abwandlung z.B. Susanna gewünscht weil ich halbe Tschechin bin ;) Ist einfach exotischer.
von Susanne
Beitrag melden
Ich finde unseren Namen auch ganz toll :D
Eigentlich sollte ich erst Katharina heißen, nach meiner Uroma, aber zum Glück fand meine Mutter Susanne doch schöner und setzte sich durch :-)
Meine Freunde nennen mich meistens SaSa und meine Verwandten Suse. Ich fand den Spitznamen Susi nie so toll, da man mich dann immer mit Susi und Strolch aufzog, also nach dem Motto Susi wo ist den dein Strolch.
Ich bin eine 91erin und habe schon eine Namnesgenossin während meiner Schulzeit angetroffen. Das war dann ganz lustig, wenn man in der Klasse dann aufgerufen wurde. Wenn meint der Lehrer denn jetzt?
Liebe Grüße an alle und genießt den Namen. Der ist echt Klasse!
von Susanne
Beitrag melden
Also ich finde den Namen super ;D Mir gefällt der Name sehr gut, wegen der Bedeutung und den vieln Spitznamen, und natürlich weil ihn meine Eltern ausgesucht haben. Leider gibt es nicht mehr so viele Susannes ab dem Jahrgang '93. Ich bin die einzig, mir bekannte, Susanne ^^ Gefällt mir aber auch so irgenwie =)

Also noch schöne Grüße an alle Susannes und Wandlungsformen ^^
von Susanne
Beitrag melden
Als Kind mochte ich nur Susi genannt werden. Heute ist mir Susanne recht, werde aber immer noch Susi, Sanne oder Sannchen gerufen.
Leider wird der Name nicht mehr oft genommen.
Wäre schön wenn mal ein Enkelkind nach mir benannt würde.
von Susanne
Beitrag melden
Ich steh zu meinem Namen und seiner Bedeutung,
Vielleicht einfach weil ich so bin.
Mir wird nachgesagt, sanftmütig zu sein, zerbrechlich ausszusehen und doch stark zu sein.
Ich find, wer nicht stolz auf diesen Namen ist, ist es nicht wert ihn zu tragen.
von Susanne
Beitrag melden
muss für die schule einen aufsatz mein name schreiben habe mir hier die infos geholt
Danke
ich find meinen namen super!!!!!!!!!
von susanne
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen jetzt. Susi werde ich von ganz wenigen, guten Freunden genannt. Susanne bedeutet auch "die Sanftmütige", was bei mir eher ein langfristiges Ziel darstellt ; )Früher wurde ich oft mit: "aber bitte mit Sahne" von Udo Jürgens gehänselt. Auch hatte ich eine Tante, die mich immer Susanna nannte und dies als die richtige Schreibweise hielt. Wir haben sogar einen Hund, der (die) Susi heißt! Da sie bereits über vier Jahre so gerufen wurde, wollten wir ihr den Namenswechsel nicht antun und ich kann gut damit leben :)))
von Susanne
Beitrag melden
Hallo Ihr Susannen!!!
Ich glaube es gibt schlimmere Namen.
Meine Mama hat ihn ausgesucht und liebte ihn.
Sie hat sich gegen alle durchgesetzt,mein Bruder wollte:SONJA,mein Vater:CARMEN......Sie mochte aber SUSANNE...nun, so war das :-)Jahrgang 68 dachten leider viele Mütter so.
von Susanne
Beitrag melden
also der name ist okay aber bloß wegen der viieelleenn tollen spitznamen die man dadurch bekommt xD
von Susanne
Beitrag melden
Mein Name wird wie im Englischen ausgesprochen. Ist mir auch angenehm so. Ich mag ihn. Manchmal wird auch Susann daraus, was ich nicht ganz so wild finde. Allerdings mag ich es nicht mit Susanne oder Susi angesprochen zu werden, da ich das wohl mit anderen Personen assoziiere. Gute Freunde nennen mich häufig Sue oder Suse. Ist doch sweet ;-) 1000X besser als Susi
von Susan
Beitrag melden
Also ich mag meinen Namen sehr, er kommt nicht so häufig vor wie zB Jennifer oder Maria oder Sandra oder oder oder... meine Freunde nennen mich Susi oder Su und meine Familie nennt mich Sanni. Allerdings mag ich es nicht wenn man mich Susanne nennt. ich heiße SUSANN, mit doppel N und ohne E :D
von Susann
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen schon immer sehr schön. Allerdings mag ich es nicht, wenn einer Susann draus macht. Für die meisten bin ich eh die Susi oder auch mal Suse bzw. Susel.
von Susanne
Beitrag melden
Ich find den Namen sehr schön. Leider ist er in letzter Zeit sehr selten geworden. Dennoch find ich den Namen zeitlos und passt zu jedem Alter. Susi als Spitzname verwenden viele meiner Freunde.
von Susanne
Beitrag melden
meine Tochter heisst Marsha. Ich finde den Namen immernoch sehr schön und er ist auch zum Glück noch recht selten. Allerdings finde ich schade das er oft mit dem russischen Mascha verwechselt wird.
von Susanne
Beitrag melden
Wir haben unsere Tochter Marleen genannt, da wir für 2001 geborene einen außergewöhnlichen Namen gesucht haben, den nicht jedes 3. Kind trägt. Wir finden den Namen wunderbar, doch unsere Tochter könnte uns dafür ....doch hat sie uns bis heute nicht gesagt, wie sie denn am liebsten heißen möge ... bleibt die Hoffnung, dass sie eines Tages doch dankbar für diesen außergewöhnlichen Namen ist.
von Susanne
Beitrag melden
Bis vor einem Jahr fand ich den Namen scheußlich und wurde in der Regel mit Susan angesprochen, mitlerweile ist der Name ungewohnt, aber er gefällt mir
von Susanne
Beitrag melden
also ich finde meinen namen schon schön, aber ich mag es nicht wenn man mich irgendwie beim namen nennt ich mag es lieber wenn man mich susi nennt.^^
von Susanne
Beitrag melden
Meine 9jährige Tochter heißt so, nachdem ich den Namen in der Bunten gelesen habe, das die Tochter von Ornella Muti so heißt. Später laß ich dann dort das ist indianisch und bedeutet
"die Unruhestifterin".!
von Susanne
Beitrag melden
Ich mag meinen NAmen, die Koseform Susi mag ich an mir nicht leiden. Leider habe ich das Gefühl das der Name im Moment nicht so gefragt ist und eher selten vergeben wird..das finde ich sehr schade, denn Susanne passt immer egal obKleinkind oder ältere Dame.
mfg
von Susanne
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen eigentlich richtig klasse, obwohl ich es nicht so gerne habe, wenn mich jemand Susanne nennt. Meine Eltern z. B. nennen mich meistens so. Die meisten Leute sagen aber Susi zu mir. Früher in der Schule haben mich einige auch Sushi, Suserl oder Süsli genannt.
von Susanne F.
Beitrag melden
Also von den meisten werde ich auch Sue genannt ich finds besser als immer dieses Susi , auch wenn ich mich oft selber ncoh so nenne Gewohnheit halt.. naja ..Ganze liebe grüße von mir (:
von Susanne
Beitrag melden
Mein Name ist Ok!! Obwohl es mich gestört hat das ein damalig 5Jähriger mir diesen Namen verpasst hat. Zwar ganz Süß durch das Lied "Mein Püppchen heißt Susanne" doch am liebsten hätt ich Renee heißen sollen. Aber was solls raus ins Leben und ins Leben hinein!!!
von Susanne
Beitrag melden
Meine Tochter, fast 6 jahre alt heißt Judit. Wir haben den Namen bewußt ohne h geschrieben, da dies die original-biblische Schreibweise ist.
alle die ich kenne, lieben diesen Namen!!!
von Susanne
Beitrag melden
ich fand meinen namen nie schön,habe mich zwar dran gewöhnt aber höre auch heute noch susi lieber;wobei ich unerheblich finde ob es mit i,y oder ie am ende geschrieben wird.
liebe grüße eure susanne f.
von susanne
Beitrag melden
Ich hab meinen Namen voll gern, vor allem bevorzuge ich "Susi". Sagen auch alle in meiner Klasse! Alle, auch die Jungs finden "Susi" super süß und finden er passt zu mir, da ich klein und zierlich bin! Also noch an alle: Euer Name ist doch echt super!!!!!!!!!!!
von Susanne
Beitrag melden
Meine Mama heißt Susanne. Ich finde das o.k. Ihre Eltern haben sie so genannt. Sie hat viele Spitznamen. Im Handball nennt man sie "Sunny". Oft haben sie auch Suse oder Susi gesagt. Bei uns heißt sie Mama. Mein Papa sagt Schatz. Nur wenn sie was ausgefressen hat, nennt mein Papa sie Susanne. Meine Großeltern haben sie immer nur mit Susanne angesprochen. XD
von Doreen u. Susanne
Beitrag melden
Meine Tochter habe ich vor 13 Jahren so genannt, finde es ist ein nicht so häufiger aber schöner Name. Benutze oft die Spitznamen "Dodo oder Reni".
Ich würde diesen immer wieder wählen!!
Meine Dodo ist froh so zu heißen!!Selbst unser Mercedes hatte die Do-Do + Geburtsdaten.....
von Susanne
Beitrag melden
Ich finde den Namen sehr gut! Er steht im AT in der Bibel und sie war eine starke Frau, die klar denken und handeln konnte.Sie war verheiratet, hat also ihr Frau sein ausgelebt und trotzdem ein ganzes Volk regiert und positiv beeinflusst, weil sie in der Weisheit und Wahrheit Gottes redete und handelte.Solche Menschen, egal ob Mann oder Frau brauchen wir auch heute.Männer und Frauen mit Rückgrat,die auf Gott vertrauen.
von Susanne
Beitrag melden
meine freundin schreibt sich mit doppel l und wird bella oder bell genannt obwohl sie darauf pocht bellinda gerufen zu werden
gibt auch ein schönes lied
bella bellinda inammorata
von susanne
Beitrag melden
Meine ;Mama hatte den Namen Marliese
sie starb leider viel zu früh 2002
Sie war eine wundervolle Mutter und der Name passte gut zu Ihr
Mama ich liebe Dich
du bist unvergessen
von susanne
Beitrag melden
lisa maria meine tochter ist jetzt 19 Jahre und eine wunderschöne rassige junge frau mit tollem namen
von susanne
Beitrag melden
mein sohn heisst giorgio und ich finde ihn sehr klangvoll
von susanne
Beitrag melden
Ich mochte meinen Namen als Kind gar nicht, heute finde ich ihn gar nicht schlecht :) V.a. ist er heute sehr selten bei Kindern geworden.
von Susanne
Beitrag melden
Meine Tochter (14) heißt ZOE - es war damals für mich nichts ungewöhnliches - ich hatte amerikanische Freundinnen, die so hießen. Hier scheint der Name aber immernoch eher selten. Zoe liebt ihren Namen - eben weil er so besonders ist ! Gehänselt wird sie kaum - das sollte sich mal jemand trauen - Sie steht zu dem Namen ! Die "Lebendige" macht ihm auch alle Ehre ;-)))
von Susanne
Beitrag melden
Ich mochte Susanne früher nicht so gerne - wir waren immer 2 oder 3 Mädchen in meiner Klasse, die Susanne hießen. Ich wurde Susy genannt, eine Andere Sanne und die Dritte Susanne. Aber mir war und ist immer noch sehr wichtig, dass mein Name "Susy" immer (!!!) mit dem Buchstaben Y geschrieben wird und nicht mit i - das war nämlich früher ein Rauhhaardackel in unserer Nachbarschaft!
von Susanne
Beitrag melden
Mein Mann hat den Namen ausgesucht. Keine Ahnung wir er darauf kam, aber ich fand ihn auf anhieb wunderschön. Zumal er nicht alltäglich ist !!! Unsere Zaubermaus wurde am 25.05.2006 geboren und wird in der Regel Luci gerufen - es sei denn sie hat was angestellt! *grins*
von Susanne
Beitrag melden
ich finde es auch nicht toll wenn ich "Susi" genannt werde, ich hasse es... Mittlerweile nennen mich meine Eltern Susanne :-) Aber meine Freunde und Verwandten nennen mich weiterhin Susi, voll ätzend. Ich find Susanne viel schöner, aber Su und Sanne sind auch ok. vlg
von Susanne
Beitrag melden
Mich nennen sie meist Susi, und daher ich aus Spanien bin, und Sucia die dreckige heisst macht sich mein Bruder immer lustig ueber mich, 30 und immer noch ein Kind :D
von Susanne F.
Beitrag melden
Ich heisse Susann und finde meine Abwandlung des Names sollte auch mit aufgenommen werden.
von Susann
Beitrag melden
Ich hatte noch nie ein Problem mit diesem Namen. In der Grundschule waren wir zu dritt. Ich war Susi, die anderen beiden Sanni und Susanne. Später war ich dann auch wieder Susanne und in der Familie blieb ich die Susi. Ich war immer froh keinen zu exotischen Namen zu haben und wäre nie auf die Idee gekommen mich (amerikanisch) Sue oder Susan zu nennen, dann doch viel lieber Susi! Kommt doch auch immer auf die Person an - ich brauch keinen tollen Spitznamen, bin selber toll ;-))))
von Susanne S.
Beitrag melden
Ich habe einen guten Freund namens Sigurd. Am Anfang war es gewöhnungsbedürftig, aber jetzt finde ich den Namen klasse!
von Susanne
Beitrag melden
Mein Mann heißt Francisco. Ich liebe diesen Namen. Er ist so stolz und ungewöhnlich.
von Susanne
Beitrag melden
Ich mag es lieber,wenn man mich Susanne ruft. Die Kindergarten und Schulzeiten, in denen man Susi zu mir sagte sind vorbei. Meine Mutter nennt mich manchmal heute noch Summsel und auf meiner Arbeit, in der KIta, nennen mich die Kids und Kolleginnen Susa, da finde ich in Ordnung, nur bei Susi stellen sich mir die Nackenhaare.
von Susanne R.
Beitrag melden
ich mag den Namen! :] Aber gegen "Susi" hab ich auch was einzuwenden... Dann eher Suse oder eben Su :]
von Susanne
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen, von meinem Vater wurde ich Süß genannt, wenn ich mal wider etwas angestellt hatte. Von einem Freund bakam ich dann den Spitznamen Süsze. Und im Urlaub in Tunesien wurde für mich das Lied "Susanne" abgespielt..... :-)
von Susanne K.
Beitrag melden
Ich mag meine vollen Namen auch nicht. Die meisten nennen mich susi. ich schreib mich aber Suzy gefällt mir besser. habe sonst viele kürzel, mein vater nennt mich sanne oder susel, naja
von Susanne
Beitrag melden
Also meine Freunde nennen mich Su. Meine besten Freunde dürfen mich aber auch Susu nennen. Irgendwie klingt das einfach niedlich! = )
Ich mag es aber nicht wirklich, wenn man mich Susi nennt.... das klingt für mich nach einem 5-jährigen Mädchen mit blonden Ringellöckchen... und so schau ich nun wirklich nicht aus!
von Susanne B.
Beitrag melden
Mein sohn heißt Nicolas aber sein spitzname ist Nico.
von Susanne
Beitrag melden
Mein Sohn heißt auch Nico, ich find den Namen super da er kurz ist und nicht irgendwie abgekürzt werden kann.
von Susanne
Beitrag melden
ICH FINDEN MEINEN NAMEN TOLL
von SUSANNE
Beitrag melden
ICH FINDEN MEINEN NAMEN TOLL
von SUSANNE
Beitrag melden
also ich lasse mich immer Sanne nennen oder zu mindest die Leute die mich mögen machen es das als Susanne, Susanne klingt immer so ernst........aber ich hasse es Susi genannt zu werden ich bin doch kein Hund grins
von Susanne
Beitrag melden
Hallo auch an die anderes susanne g.
Die Bedeutung im Ägyptischen finde ich elegant, nur nenn ich mich auch lieber Sue. Es ist kurz und prägnant. Genug Menschen glauben an die schicksahlshafte Bedeutung des Namens auf den Charakter. Selbst glaube ich nicht daran, aber trotzdem sind Frauen mit dem Namen, so zumindest scheint es mir ohne mich selbst zu loben, intelligent, stark und hilfsbereit.
von Susanne G.
Beitrag melden
Ich finde den Namen immer noch doof und nenne mich deshalb Susi, vielleicht weil mein Vater den Namen oft zu hart ausgesprochen hat.
Die Bedeutung:Lilie gefällt mir besser, aber wir leben ja nicht mehr bei den Indianern.
von Susanne L.
Beitrag melden
Also ich weiß ja auch nit...XD
Den Namen Susann gibt es wirklich nicht selten... Aber irgendwie egal was es ist Susann ist nie dabei:((

Ach un übrigens noch ein Spitzname ist Sue;-)
von Susann G.
Beitrag melden
Politisch korrekt oder nicht, egal. Zensur nutzen immer diejenigen, die keine Argumente haben...., bin enttäuscht von Euch :-((
von Susanne
Beitrag melden
also das mit der lilie wusste ich schon aber das mit der wasserlilie ägyptisch noch nicht obwohl ich dieses jahr zum 5. mal nach ägyten fliege ^^
von susanne
Beitrag melden
Also mein Vorname "Susann" ist hier leidr nicht aufgeführt, obwohl es diesen Vornamen nicht so selten gibt. Ich möchte um Erweiterung der Datenbank bitten :-)
Vielen herzlichen dank,
eure Susann aus Köln
von Susann K.
Beitrag melden
Na wie seid Ihr denn hier drauf??!! Ganz schön extreme Meinungen hier.... :-((
von Susanne
Beitrag melden
Lustiger Name. Wer ist hier die Mami? Hm?
von Susanne
Beitrag melden
#9935