Thekla

2795 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • theos = Gott (Altgriechisch); kleos = der Ruhm (Altgriechisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Ruhm Gottes

Mehr zur Namensbedeutung

'Thekla' war im 1. Jh. die erste christliche Märtyrerin

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Thekla" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Thekla" verbinden.

Traditionell
55%
Modern
Alt
38%
Jung
Unintelligent
19%
Intelligent
Unattraktiv
24%
Attraktiv
Unsportlich
31%
Sportlich
Introvertiert
38%
Extrovertiert
Unsympathisch
23%
Sympathisch
Unbekannt
49%
Bekannt
Ernst
42%
Lustig
Unfreundlich
27%
Freundlich
Unwohlklingend
26%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

28. September, 23. September

Herkunft

Altgriechisch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Neues Testament

Spitznamen & Kosenamen

Thea Theki Theke Thekele Theks Tequila Lala Thegi Theli Thek Thekli Texy Tetsche

Thekla im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Thekla hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Tecla Tekla Thekla Theokleia Tassila Tesla Tsali
Bekannte Persönlichkeiten
  • Spinne Thekla
    (Zeichentrickfigur bei Biene Maja)
  • Thekla
    (Figur aus dem Roman "Der kleine Ritter Trenk")
  • Thekla Carola Wied
    (Schauspielerin)
  • Thekla Eichenseher
    (Figur aus der TV-Serie "München 7")
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt deinen Kommentar zum Vornamen Thekla! Heißt du selber Thekla oder kennst du jemanden, der diesen Namen trägt und möchtest deine persönliche Meinung anderen mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder Namenskombinationen zu kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1
Kommentare zum Vornamen Thekla
Ich kann heutzutage von meinem Namen nur profitieren. Egal wo ich mich vorstelle, der Name bleibt im Ohr. Das Gespräch entwickelt sich ganz automatisch, indem man erst einmal über die Herkunft des Namens spricht und wie die Eltern dazu gekommen sind, den Namen überhaupt zu verwenden. Demnach ist die ganze Aufmerksamkeit erst einmal auf einen selbst gelenkt, während andere Lisas eher daneben stehen und sich die Geschichte anhören müssen. Einen besonderen Eindruck macht es auf ältere Menschen, die sich sofort freuen, noch einmal den Namen in dieser Seltenheit zu hören. Auch bei Arbeitgebern scheint der Name gut anzukommen. Ältere Namen klingen meist intellektuell und hinterlassen einen guten Eindruck.
von Thekla
Beitrag melden
Hallihallo, meine Tochter hat auch den wundervollen Namen Thekla von mir bekommen. Meine Oma hieß auch Thekla und ich finde es schön, dass meine Tochter einen Namen hat, der nicht 10 mal in der Kita und überall anders vorkommt. Am Anfang gucken immer alle irritiert und fragen dann wie ich ausgerechnet auf diesen Namen gekommen bin, aber das macht mich umso stolzer und der Name passt einfach zu meiner Maus. Sie sieht meiner Oma sehr ähnlich und sie ist hin und wieder doch recht speziell - da wäre ein "Standardname" doch irgendwie unpassend :) ich bin mir sehr sicher, dass meine Tochter diesen Namen mit Stolz tragen wird. Ihr Spitzname ist übrigens Deda... denn so klingt es momentan noch, wenn sie ihren eigenen Namen ausspricht ;)
von Kathi
Beitrag melden
Ich wusste nicht, dass es so viele Thekla´s gibt. Finde es toll, dass der Name heute noch so beliebt ist, und sich junge Eltern entscheiden, ihr Töchterchen so zu nennen. Ich bin 52 Jahre jung, haßte meinen Vornamen als Kind, weil man ihn immer mehrfach wiederholen mußte, bevor ihn jemand verstand. Interessant wurde es mit Biene Maja, da sagte meine Mutti immer Spinne zu mir. Hatte viele Spitznamen, wie Thekie, Teggi oder Teekanne. Seit ich Oma bin höre ich gern auf " THEKENOMA". Beste Grüße an alle Thekie´s.
von Thekla
Beitrag melden
Hallo, ich heisse auch Thekla und bin 16 Jahre alt. ich mag meinen Namen mittlerweile sehr gerne. Was mich einbisschen ärgert ist das English sprechende leute meinen Namen nicht/kaum aussprechen können. Mein spitzname ist Thekel oder Thekulu manchmal auch Thekel Maus... Ich habe noch keine andere Thekla kennen gelernt und das gefallt mir gut.
von TheklA
Beitrag melden
Hallo zusammen, ja auch ich heiße Thekla und habe diesen Namen ebenfalls als Kind gehasst. Wurde gehänselt und auch ich mache bis heute noch die Erfahrung; dieser Name bleibt hängen ;-) witzig ist; Geburtstag meiner Oma ist unser Namenstag (23.9); meine Mutter heißt Eva; und den nun folgenden Abschnitt mal verinnerlichen: "es ist eine Lus, , ihr zu leben. Sie kleidet sich mit Raffinesse. Eine ausserordentliche und faire Führerin. Sie ist eine Eva mit allen Attributen holder Weiblichkeit. Sie ist für den geraden Weg. Hat ein reiches geistiges Erbe erhalten. Mit Einsicht trifft sie schnelle Entscheidungen. :-) the truth dies ist aus meinem Namen zusammen mit meinem Geburtstag. Also an alle Thekla's da draußen, tragt den Namen voller Stolz
von Thekla
Beitrag melden
Als Kind habe ich meinen Namen gehasst. Wenn mich jemand nach meinem Vornamen gefragt hat und ich sagte `Thekla` dann kam immer eine hässliche Bemerkung. So was wie "Teekanne" oder " Spinne Thekla" (aus "Biene Maja"). Egal wo ich mich auch später vorstellte und dabei meinen Namen sagte wurde geantwortet: Ach wie die Spinne in Biene Maja. Irgendwann dachte ich bei mir, eigentlich sind die alle blöd. Ich habe einen so seltenen Namen und meine Eltern haben sich so viel Mühe bei der Auswahl eines für mich einzigartigen Namen gemacht. Heute bin ich stolz auf meinen Vornamen - und es ist schon eigenartig. Jetzt macht niemand mehr abfällige Bemerkungen über meinen Namen. Im Gegenteil, sehr viele Mensche sprechen bewundernd von meinem Vornamen. Hier ein guter Rat an alle, die noch immer unzufrieden mit ihrem Vornamen sind. Eure Namensgeber haben sich ganz viele Gedanken über einen schönen Vornamen für euch gemacht. Sie haben ihn meistens in der Zeit ausgesucht, als ihr im Schutz des Bäuchleins heran gewachsen seid und sie haben ihn mit ganz viel Liebe ausgesucht. Also liebt und schätzt euren Vornamen.
von Thekla
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen. Wenn von "Thekla" die Rede ist, kann nur ich gemeint sein, denn hier in der Gegend heißt niemand anderes so. Das finde ich fast einzigartig
von Thekla
Beitrag melden
Früher war es mir peinlich Thekla zu heissen, heute finde ich solch einen Namen toll
von Thekla
Beitrag melden
Hi Theklas, meine Freunde nennen mich "Thekno", das fand ich am Anfang schilmm, weil ich die Musik nich mag, jetzt aber hab ich mich damit abgefunden. Außerdem wurde ich durch den Namen in der Schule beliebt, weil der Name so selten ist. Also ich freu mich darüber :) Außerdem heißt ein Mädchen in Schloss Einstein so...
von Thekno S.
Beitrag melden
Ich liebe einfach den namen thekla und ich bin froh das ich nicht wie alle anderen heiße. mein spitzname ist Thek :D
von meiner mutter die oma hieß auch thekla und von ihr hab ich auch den namen.
danke mutti
von Thekla
Beitrag melden
Ich mag den Namen Thekla auch sehr. Ich denke immer an den kleinen Ritter Trenk. Er hat auch eine Freundin namens Thekla. Sie ist eine kleine Heldin und rettet ihn des Öfteren aus misslichen Situationen. Ihr schickes Kleid ist immer ein bisschen zerfetzt und sie kann toll mit der Zwille umgehen ;-)
von Tilli
Beitrag melden
Hallo, ich finde den Namen Thekla sehr schön... In der 6. Klasse meinte mein Physiklehrer mal zu mir: "Ich singe an der Theke lalala, das war ein Satz mit Thekela!" (Er fand sich dabei unheimlich witzig.) Bis heute ist das der "kreativste" Spruch den ich über meinen Namen gehört habe. Mittlerweile bin ich 28 Jahre alt und schon einige Zeit aus der Schule raus. Liebe Grüße! :-)
von Thekla
Beitrag melden
Kann allen Theklas nur beipflichten, als Kind wurde ich immer nach meinem richtigen Namen gefragt. Scheint ein charakterbildender Vorname zu sein. Bin jedoch immer sehr zufrieden gewesen. Mich nennen meine Freunde Thek!
von Thekla, das Thek
Beitrag melden
Ich bin nun 87 Jahre alt, habe 1944 eine Thekla in Polen, Dirschau kennen gelernt und der Krieg wollte es nicht, dass wir zusammen kamen. War inzwischen 53 Jahre lang verheiratet, bin jetzt Witwer und denke immer noch an meine Thekla, weil es für mich der schönste Name bleibt.
von Erwin Schinde
Beitrag melden
Ich bin siebzehn und liebe meinen Namen. Wenn ich die vielen "Jessicas" und "Jana" sehe, bemitleide ich sie. Ich bin froh um diesen schönen namen, auch wenn er bei Kerlen, meiner Erfahrung nach, gar nicht gut ankommt. Die finden das sehr unattraktiv. Aber wenigstens hat man dann ein Gesprächsthema ...
Ich würde niemals, und wollte auch, noch nie tauschen. Einen Dank an meine Eltern! Theklas sind was Besonderes. Nomen est omen.
von Thekla
Beitrag melden
Weiterer Spitzname im Niederbayrischen: Thekerl
von Schanni
Beitrag melden
Früher wollte ich immer Clara heißen wie meine Kusine. Thekla fand ich furchtbar doof und wollte, dass alle mich Klara nennen. Aber das hat niemand gemacht :-( Heute aber finde ich meinen Namen ganz okay. Meine Freunde nennen mich Thekie oder klein Thekie (bin nicht gerade groß für mein Alter). Mein Vater nennt mich Theks-Keks, meine Mutter Thekchen.
von thekla
Beitrag melden
Ich fand meinen Namen schon immer okay und heute (bin 46 Jahre alt) bin ich richtig stolz darauf. Werde auch immer wieder auf meinen Namen angesprochen, wie schön er ist. Habe auch selbst eine Thekla kennen gelernt, die ich immer mal wieder über die Jahre treffe. Allein unser gemeinsamer Name hat uns gegenseitig sympatisch gemacht. Ich bin wirklich stolz auf meinen Namen.
von Thekla
Beitrag melden
Hallo! Auch ich habe als Kind/Jugendliche meinen Namen gehaßt! Es haben immer alle gefragt wie heißt du, ist das dein richtiger Name? Heute mit 36 find ich ihn nicht mehr so schlimm. Es hätte mich noch schlimmer treffen können neben Thekla stand noch Gisela zur Debatte und da ist Thekla um längen besser.
von Thekla
Beitrag melden
Hallo, auch ich heisse Thekla, bin jetzt 49 Jahre und komme aus der Schweiz. Mein Name hat mir auch nicht immer Freude bereitet, vor allem in den Jugendjahren. Da wurde ich oft angesprochen, um den richtigen Namen zu sagen, nicht den Uebernamen. Früher war ich oft die Kleine mit dem komischen Namen. Leider habe ich noch nie eine Thekla getroffen. Bei uns bin ich auf weitem Flur alleine. Meine Mutter ist noch heute stolz auf diesen Namen. Wegen meinem Namen tragen meine beiden Kinder zwei Vornamen, aber beide brauchen nur den ersten.
von Thekla
Beitrag melden
Ich war immer schon stolz auf meinen Namen, weil er so selten ist. Lustig war es, wenn mich als Kind manchmal andere Leut gefragt haben, warum man mich so nennt (sie dachten das wäre irgendein erfundener Spitzname)
....weil ich so heiße?
Ich bin nun über fünfzig und auch in der DDR aufgewachsen, mich hat niemand gehänselt.
von Thekla
Beitrag melden
Ich finde das diese Name Glanz und Ausstrahlung hat. (bzw, ein Stolzer Name ist) Ich bin jetzt 32 Jahre und habe meinen Namen als Kind nicht so gut gefunden. Wollte immer so heißen wie alle anderen. (Anja, Nadine ect...) jetzt bin ich sehr zufrieden damit, weil er doch eher selten ist. Unser erstes Kind soll in den nächsten Wochen geboren werden und ich achte darauf das sie einen schönen, seltenen Namen bekommt, den sie aber hoffentlich auch als Kind schon gut findet... grin
von Thekla
Beitrag melden
hallo ihr thekla`s staune ganz schön wieviele thekla`s es gibt .leider bin ich in meinem ganzen leben noch keiner begegnet? aus meiner tante die meine namensgeberin war. als kind fand ich den namen furchtbar ,nur furchtbar -heute - solangsam passt sich mein alter meinem namen an.immer hin bin ich noch keiner gleichaterigen thekla begegnet. immerhin schon 47 Jahre lang . gruss thekla
von thekla ingeborg
Beitrag melden
Meine Mutter heißt auch Thekla. Sie selber haßt ihren Vornamen aber hat sich inzwischen damit abgefunden. Ihr Spitzname ist Thegi.
von Katrin
Beitrag melden
Ich fand meinen Namen als Kind total schlimm und als Jugendliche hatte ich auch nicht sehr viel Freude daran.
Heute bin ich meiner Mutter sowas von dankbar,dass sie mir einen so seltenen Namen gegeben hab.
Ich finde ihn wirklich schön und man wird immer wieder darauf angesprochen,wie schön er ist.
Also alle THEKLAS-ihr könnt stolz auf euren Namen sein :-)
von Thekla
Beitrag melden
Ich fand meinen Namen immer ganz fürchterlich. Jeder sagte immer was ist denn das für ein Name. Meine Oma meinte damals um Gottes willen wenn man über den Friedhof läuft gibt es jede Menge Theklas so ein alter Name. Dann kam die Spinne Thekla das fand ich noch schlimmer die Knubbelnase und das Kopftuch. In der Zwischenzeit habe ich mich damit abgefunden, allerdings nur knurrend. Mein Kosename ist auch Theki
von Thekla 55 Jahre
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen. Fast nie begegne ich jemandem der so heißt. Das finde ich wunderbar weil es so einzigartig ist. Meine 5 Kinder haben auch alle Namen die man auf keiner Hitliste findet. Ich finde nichts schlimmer als wenn in einer Schulklasse ein Name gleich mehrmals vorkommt.
von Thekla
Beitrag melden
Mein Name hat mir nie Nachteile gebracht und die Leute merken ihn sich immer als erstes, da er nicht so häufig verwendet wird. Schön, dass man dadurch nicht in Vergessenheit gerät ^^ Allerdings werde ich immer wieder gefragt, ob ich griechische Wurzeln habe oder deutsch bin. :D
von Thekla
Beitrag melden
meine Ma heißt auch Thekla und ihr wurde aus Kind immer "deckel hoch der Kaffee kocht" hinterher gerufen, weil es in der ehemaligen DDR ein Kaffeegeschier gab das Thekla hieß... jetzt werd ich Ihr gleich mal erzählen das Ihr name Ruhm Gottes heißt, da wird sie sich bestimmt freun ;)
von Silvia
Beitrag melden
Unsere erstgebohrene Tochter heißt Thekla. Sie findet den Namen schön. Aber den Namen ihrer Schwester findet sie schöner: Karoline.
von Holger und Meike
Beitrag melden
Als Kind habe ich meinen Vornamen gehasst, jetzt finde ich ihn schön und bin stolz darauf. Mein Spitzname ist Theki oder Spinne.
von Thekla
Beitrag melden
hallo ich heiße thekla..
bin 16jahre alt...
viele sagen oft thekii...oder so..
trotzdem bin ich nicht so zufrieden...
von Thekla
Beitrag melden
#10160