Waltraud

3184 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • waltan = walten, herrschen, der Herrscher (Althochdeutsch);
    trud = stark, die Macht, die Gewalt (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • starke Herrscherin
  • die Starke / Kräftige auf dem Kampfplatz

Mehr zur Namensbedeutung

alter deutscher zweigliedriger Name

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Waltraud" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Waltraud" verbinden.

Traditionell
72%
Modern
Alt
63%
Jung
Unintelligent
42%
Intelligent
Unattraktiv
50%
Attraktiv
Unsportlich
53%
Sportlich
Introvertiert
51%
Extrovertiert
Unsympathisch
38%
Sympathisch
Unbekannt
41%
Bekannt
Ernst
45%
Lustig
Unfreundlich
31%
Freundlich
Unwohlklingend
46%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

9. April, 18. April

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Walli Traudi Traudel Traudl Traude Watl Trude Lalau Waudi Waldi Wawa Wal Walle

Waltraud im Liedtitel oder Songtext

  • Waltraud ist ein schönes Mädchen (Die alten Kameraden)
Formen und Varianten
Verschiedene Formen:
Waltraut 
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Waltraut Wiltraud Wiltrud Wiltrude Waldtraud Waldruth
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Waltraud Haas
    (Schauspielerin)
  • Waltraud Meier
    (Sopranistin, Sängerin, Mezzosopran)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Waltraud! Heißt Du selber Waltraud oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code4

Kommentare zum Vornamen Waltraud

Meinen Vornamen verdanke ich meinem Großvater. Mir hat er nie gefallen ...ja bis ich mit 17 meinen Schatz kennengelernt habe. Er heißt Walter! Wir haben uns nicht gesucht und doch gefunden? Waltraud und Walter -auch noch heute sinnvolles Team nach 41 Jahren Ehe.
Hänseleien kenne ich auch und ich habe mich furchtbar darüber geärgert(Waldi, Walli,ect) Das habe ich mir strikt verbeten.
Traudi fand ich jedoch ganz nett.
Verwöhnt hat mich jedoch auch die tolle Bedeutung des Namens. Starke Kämpferin.
Andererseits würde ich meinen Namen auch anders schreiben können: Ich liebe den Wald und bin tatsächlich eine, die sich in den Wald traut. Er tut mir gut und gibt mir Kraft und Ausgeglichenheit. Ich freue mich auch immer wenn ich eine andere Waltraud treffe, wir sind ja eine seltene Spezies geworden. Dadurch umso wertvoller
von Waltraud Elisabeth
Beitrag melden
Als Kind wollte ich es nicht glauben, aber es gibt blödere Namen. Der Klang ist "naja", die Bedeutung ist jedoch positiv. Wer möchte nicht "stark" und "machtvoll" sein? Und ich bin stark und machtvoll genug, jegliche Veränderung des Namens zu verhindern. Nur einmal duldete ich es. Ein kleiner Junge nannte mich mit leuchtenden Augen "Waldfrau". Das fand ich sehr schön.
von Waltraud
Beitrag melden
Auch ich heiße Waltraud und könnte mir einen schöneren Namen vorstellen. Habe aber so viele nicknames, die meine Freunde mir gegeben haben, dass es mich nicht mehr stört. Mein Mann nannte mich von Anfang an immer "Bella". In der Schule wurde ich geärgert mit "Waltraud Sauerkraut", "Geier Walli", "die aus dem Wald kommt" u.dgl. Zum Glück konnte ich mich immer gut wehren. Außerdem hatte mein Mathe Lehrer mir damals schon erklärt, dass Waltraud "Starke Herrscherin" heißt und ich stolz sein könne. Das hat mich sicher auch gestärkt. Also, ihre starke Herrscherinnen dieser Welt verbündet euch! ;-)
von Waltraud
Beitrag melden
Ich heiße mit meinem ersten Vornamen so und habe es meinen Eltern nie verziehen. Ich wurde auch oft gehänselt mit Geierwally oder "die sich in den Wald traut". Habe mich oft geschämt wenn man mich nach meinem Namen gefragt hat. Nur ich bin 46!
von Waltraud
Beitrag melden
Die, die sich auch im Wald traut!
von Bernd
Beitrag melden
Also ich mag meinen Namen "Waltraud" nicht wirkich . Klingt so richtig altbacken
Da ich von Berufwegen viel mit dem Ausland zu tun habe und auch privat sehr viel reise tun mir die Menschen, die mich nach meinem Namen fragen immer schon vorher leid. Waltraud kann man im Ausland weder ausprechen, noch wissen die Menschen, mit denen ich Schriftwechsel - email usw.. zu tun habe ob Waltraud ein männlicher oder weiblicher Vornahmen ist. ... Fremdsprachliche Personen beziehen sich da gern auf Walter / Walther. .. Hab ich meiner Mama bis heute nicht verziehen mich mit solch einem Namen zu strafen.
von Waltraud
Beitrag melden
Meinen Vornamen in dieser schreibweise finde ich am besten und ich dulde auch keine Abkürzung oder Verstümmelung meines Vornamens
von Waltraut
Beitrag melden
Meine Oma ,mütterlicher Seite,trug den Namen Waltraud... Sie wollte mich noch unbedingt kennenlernen,doch leider verstarb sie 3 Monate vor meiner Geburt... Also hat mir mein Vater einfach den Namen als 2ten eintragen lassen(mittlerweile bin ich 23 Jahre...) & ganz viele in meiner Familie meinen der Name sei ideal denn ich komme ganz nach meiner Oma die ich leider nie kennenlernen konnte... Aber mein Rufname ist Jana :)
von Jana
Beitrag melden
Ich bin sehr stolz auf meinen Namen und keiner durfte mich anders nennen.
Ein Professor sagte mir vor vielen Jahren - Waltraud ist ein Altgermanischer Name und bedeutet :
"Der Wall hinter den man sich traute. "


von Waltraud
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen, er paßt zu mir, ich kann gar nicht anders heißen als Waltraud, so denke ich.
Mein zweiter Vorname ist Lieselotte, den liebe ich auch, weil er von einer Tante stammt, die ich nicht mehr kennen lernte, sie ist jung gestorben. Wenn meine Mutter sich über mich ärgerte, sagte sie: du bist wie Liesel, damit meinte sie "unbequem" und das machte mich stolz und gleichzeitig hatte ich Sympathie für meine Tante.
Ich schreibe gerne, Texte und Gedichte, liebe die Natur und alle was natürlich ist.
So wie ich!
von Waltraud
Beitrag melden
#10807