Ah! Gefunden! Pokémon-Namen sind der neue Trend

Sag mir, wie Du heißt. Und ich sage Dir, in welchem Jahr Du geboren wurdest. Klappt mit diesen Vornamen im Pokémon-Hype-Jahr 2016. Ein Trend, der sich in den USA schon deutlich abzeichnet. Bei uns sind da die Standesbeamten vor. Noch.

Der Hype um „Pokémon Go“ hält unvermindert an: An jeder Ecke sieht man Menschen mit dem Smartphone vor der Nase durch die Gegend irren und in Freudenrufe ausbrechen. Über Facebook verabreden sich Spielsüchtige mit Gleichgesinnten und gehen tags- und nachtsüber auf Monsterjagd. Das Pokémon-Fieber ist ansteckend!

Pokémon-Namen sind der neue Trend © iStock, George Clerk

Die ganze Welt scheint besessen von der Smartphone-App, die die virtuelle Welt auf geschickte Weise mit der Realität verknüpft. Ziemlich verrückt wirkt sich dies in den USA aus. Dort nennen Eltern ihre Babys nach ihren Lieblings-Pokémon. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten liegen derzeit die Namen Roselia, Eevee und Onyx für Mädchen voll im Trend. Bei den Jungs ist Ash besonders angesagt, gefolgt von Ivy und Shay.

Kleine Monster mit kreativen Namen

Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis auch bei uns die ersten Pikachu, Furnifraß oder Amphizel geboren werden. Ob die Kinder mit derart außergewöhnlichen Namen glücklich werden oder nicht eher darunter leiden, muss sich erst noch herausstellen. Fest steht jedenfalls, dass die kreativen Namen der kleinen Monster faszinierend sind. Bei einigen lohnt es sich deshalb, einmal genauer hinzusehen und den Ursprung zu ergründen.

Schon der Begriff „Pokémon“ ist nicht zufällig gewählt. Er setzt sich aus dem englischen pocket (Tasche) und monster (Monster) zusammen. Eine Bedeutung steckt auch hinter den Namen aller mittlerweile 721 Monster, auch wenn sie sich beim ersten Hören nach ausgedachtem Kauderwelsch anhören.

Ist Glumanda der neue Trendname?

Ein in Deutschland sehr beliebtes Pokémon heißt z.B. „Glumanda“. Es stellt ein zweibeiniges, reptilienartiges Wesen dar, dessen Namen von „Glut“ und „Salamander“ abgeleitet ist. Die Bezeichnung des wohl bekanntesten Pokémon, „Pikachu“, setzt sich zusammen aus den zwei japanischen Schallwörtern pika für das Geräusch eines elektrischen Funkens, und chu, für das Piepsen einer Maus, zusammen.

Und geht das bei Standesbeamten durch – Glumanda und Pikachu? Noch haben es Eltern nicht ausprobiert. Mit hoher Wahrscheinlichkeit müssten sie aber einen anderen Namen für ihr Baby eintragen lassen.


Auswahl der kreativen Pokémon-Namen

Deutsch Englisch Erscheinung
Amphizel Frogadier Blubbfrosch
Evoli Eevee Wüstenfuchs
Glumanda Charmander Echse
Onix Onyx Felsnatter
Roselia Roselia Dorn
Furnifraß Heatmor Ameisenbär
Pikachu Pikachu Maus
Pummeluff Jigglypuff Ballon
Bluzuk Venonat Insekt
Snobilikat Persian Rassekatze
Quapsel Poliwag Kaulquappe
Magnetilo Magnemite Magnet
Rihorn Rhyhorn Stachler
Sichlor Scyther Fangschrecke
Kabuto Kabuto Schaltier
Webarak Spinarak Spinne
Natu Natu Kleinvogel
Mogelbaum Sudowoodo Baumstamm
Traunfugil Misdreavus Geist
Hunduster Houndour Hund
Papinella Beautifly Schmetterling
Knilz Shroomish Pilz
Tohaido Sharpedo Hai
Moterpel Mothim Motte
Haspiror Buneary Hase
Shnurgarst Purugly Tigerkatze
Kronjuwild Sawsbuck Hirsch
Viscora Goomy Schnecke

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code4

Kommentare

Mutter: Schatz, gehst du nach dem Staubsaugen noch die Wäsche aufhängen? Ich bin verabredet.
Vater: Wird sofort erledigt Schatz!
Sohn: Papa, wieso tust du immer alles was Mama sagt? Ohne eine Sekunde zu zögern?
Vater: Weil wir vereinbart hatten, dass ich deinen Namen bestimmen darf, aber dafür im Haushalt alles erledigen muss.
Sohn: War es das echt wert?
Vater: Das war es Glumanda, das war es...
von Mimimimimimiiiiiii
Beitrag melden
wieveil pokemons gibt es geigenlich
von philipp
Beitrag melden
Das is ja schrecklich. Alter, ich bin ja auch nen riesen Fan von Animes und so ein Mist, aber seinen deutschen Kindern soetwas anzutun is nämlich Körperverletzung und sollte bestraft werden. Die Leute die ernsthaft darüber nachdenken ihren Kindern solche Namen zu verpassen sollte sich schämen und echt über sein Leben nachdenken. Danke
von Klaudia
Beitrag melden
Wenn das so weitergeht nennen die pegasistern und bronies ihre Kinder auch noch nach virtuellen figuren.Und bald läuft mir noch ein Quibble oder eine Rainbow über den weg...
von Emi
Beitrag melden
Vieles würde ich eher nicht als Vorname empfehlen hihi. Aber ich finde persönlich zB Roselia und Onyx klingt garnicht so übel :)
von Mimi
Beitrag melden
Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie sich ein Kind mit einem solchen Namen fühlen muss. Dieser Hype geht echt zu weit
von Klarissa
Beitrag melden
Der einzige Name, der meines Erachtens akzeptabel als Vorname wäre, ist Roselia.
von Karina
Beitrag melden
Ich würde meine armen kinder doch nicht nach spielfiguren nennen.Ich finde es einfach nur bekloppt.
von NELLY-ALIYAH
Beitrag melden
Ich mag zwar außergewöhnliche Namen, aber ich persönlich finde, das geht etwas zu weit. Zum Beispiel Pikachu lass ich mir zwar noch eingehen, aber vieles auf der Liste hört sich als VORNAME einfach nur behemmert an.
von Nina
Beitrag melden