Spaziergang mit Baby im Winter trotz Kälte

Ein Spaziergang mit dem Baby im Winter und trotz Kälte ist kein Problem. Im Gegenteil, spazieren gehen an der frischen Luft tut dem Baby trotz Winter und Kälte gut und es stärkt die Abwehrkräfte. Sie sollten dabei eben ein paar Dinge beachten und Ihr Baby vor der Kälte schützen. Sie müssen z.B. darauf achten, dass Sie Ihr Baby im Winter warm und richtig anziehen, dass der Kinderwagen bei kalten Temperaturen warm ausgestattet ist und dass Sie das Gesichtchen des Babys gut eincremen, so steht einem Winterspaziergang nichts mehr im Wege.

Spaziergang mitBaby im Winter trotz Kälte

Spaziergang mit Baby im Winter und trotz Kälte

Spaziergang mit Baby im Winter trotz Kälte – was beachten?

Weil frische Luft einem Baby gut tut schlafen die meisten Babys bei einem Spaziergang, sofern sie sich wohl fühlen und nicht frieren. Da der kleine Körper eines Kindes schnell auskühlt müssen Sie darauf achten, dass Sie Ihr Baby warm einpacken. Ziehen Sie ihm mehrere Kleidungsstücke übereinander an, denn das ist wärmender als ein dickes Teil. Zusätzlich sollten Sie ihrem Kind noch warme Söckchen, Handschuhe und Mützchen, sowie z.B. Schneeanzug, Kapuzen-Wagensack oder sonstige Outdoor-Winterbekleidung anziehen. Sie müssen auf die passende Größe der Babykleidung achten, so dass die Ärmchen und Beinchen Ihres Babys auf jeden Fall komplett bedeckt sind.

Cremen Sie Ihr Kind grundsätzlich mit einer Fettcreme ein bevor Sie zum Winterspaziergang aufbrechen, denn die zarte empfindliche Babyhaut muss unbedingt gegen Kälte geschützt werden.

Spaziergang mit Baby im Winter trotz Kälte

Baby fühlt sich sichtlich wohl beim Winterspaziergang

Des Weiteren muß beim Spaziergang mit dem Baby im Winter und bei Kälte natürlich auch der Kinderwagen warm ausgestattet sein mit einem Winterfußsack (z.B. mit Lammfell) oder einem anderen Fellsack. Damit Ihr Kind ganz sicher keine kalten Füßchen bekommt können Sie noch zusätzlich ein warmes Kirschkernkissen in den Fußsack legen, diese geben lange und gleichmäßige Wärme ab. Auch eine Kinderwagen-Felleinlage, die Sie einfach auf die Matratze legen sorgt nochmals zusätzlich für angenehme Wärme. Es gibt noch eine weitere Möglichkeit um Ihr Kind beim Winterspaziergang vor Kälte zu schützen. Sie können den Kinderwagen isolieren, d.h. Isoliermaterial (z.B. Styropor o. Isomatte) in angepasster Form unter der Babymatratze anbringen, damit von unten her die Kälte abgehalten wird.

Sofern der Kinderwagen nicht in einem beheizten Raum aufbewahrt wird ist es empfehlenswert kurze Zeit vor dem spazieren gehen eine Wärmflasche in den Kinderwagen zu legen um ihn etwas vorzuwärmen, bevor Sie Ihr Baby hinein legen. Berühren Sie unterwegs Ihr Baby mit der Hand immer wieder im Nackenbereich, wenn es sich dort warm anfühlt ist es ihm auch sonst warm.

Spaziergang mit Baby im Winter trotz Kälte

Neugeborene sollten die ersten Tage zu Hause verbringen

Mit einem Neugeborenen sollten Sie die ersten Tage auf jeden Fall zu Hause bleiben. Wenn Ihr Baby gesund ist und alles normal vorangeht können Sie mit kürzeren Spaziergängen anfangen (bis zu ca. 20 Min.). Achten Sie darauf, dass das neugeborene Baby vor Wind und zu viel kalter Luft geschützt ist. Bei Temperaturen unter – 5 Grad sollten Sie lieber auf einen Winterspaziergang verzichten.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Spaziergang mit Baby im Winter trotz Kälte" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com