Bild mit Krepppapier basteln

Schon im Kindergarten kommen Kinder meist das erste Mal mit buntem Krepppapier in Kontakt. Damit lassen sich viele verschiedene Bastelideen einfach umsetzen. Besonders schöne Werke entstehen damit, wenn Kinder daraus Bilder basteln.

Ein Bild aus Kreppapier basteln

Ein Bild aus Krepppapier basteln

Diese eignen sich hervorragend zur Verschönerung des Kinderzimmers oder als kreatives Geschenk für so manchen Geburtstag.

Benötigtes Bastelmaterial:

  • farbiges Krepppapier
  • Malvorlagen, z.B. aus dem Internet
  • Bastel- oder Holzleim
  • Pinsel

Vorbereitung des Krepppapiers

Das Krepppapier ist meist in aufgerollter Form im Handel erhältlich. Dies ist zur Herstellung eines Bildes besonders praktisch, denn zunächst muss man ca. 2 cm breite Papierstreifen davon abschneiden. Am besten funktioniert dies, wenn man einfach auf einer Seite der Rolle 2 cm abschneidet. Der lange aufgerollte Papierstreifen, der dabei abgeschnitten wird, wird wiederum in 5 cm lange Stücke geschnitten. Aus diesen Papierstreifen werden nun kleine Kugeln geformt. Dies können Kinder problemlos selbst übernehmen. Allerdings werden für ein Bild meist sehr viele Kugeln benötigt und die Kinder werden sich über Unterstützung freuen. Wie viele Kugeln man genau benötigt, zeigt sich meist im Verlauf des Klebens. Deswegen ist es sinnvoll, weitere Krepppapierstreifen bereit zu halten.

Gestaltung des Bildes

Die Gestaltung des Bildes kann individuell vorgenommen werden. Als Motiv bieten sich viele verschiedene Möglichkeiten. Malbücher bieten beispielsweise viele Motive, die zudem auch kindgerecht sind. Eine Alternative dazu sind die unzähligen Malvorlagen, die man auf diversen Internetseiten finden kann. Diese stehen meist kostenlos zum Ausdrucken zur Verfügung. Man sollte dabei allerdings bedenken, dass die Vorlagen nicht über zu viele Details verfügen, denn diese kann man meist nicht alle mit dem Krepppapier darstellen. Das Motiv sollte daher besser über weniger Details verfügen.

Mit Kreppapier basteln - Das fertige Bild

Mit Krepppapier basteln – Das fertige Bild

Zum Festkleben der Krepppapierkugeln ist es ratsam den Bastel- oder Holzleim mit Wasser zu verdünnen. Dabei ist eine 50:50-Mischung ideal. Mit einem Pinsel streicht man zunächst nur einen kleinen Bereich der Malvorlage ein.

Dabei sollte man eher sparsam mit dem Leim umgehen, damit das Papier nicht zu feucht wird und dadurch Wellen schlägt. Diese Fläche kann nun mit den entsprechenden farbigen Kugeln beklebt werden. Man sollte sich schon im Vorfeld darüber Gedanken machen, wo welche Farben platziert werden. Die Kugeln sollten sehr eng aneinander aufgeklebt werden, damit man den weißen Papierhintergrund nicht mehr erkennen kann.

Nach und nach beklebt man nun die verschiedenen Bereiche der Malvorlage. Die Fertigstellung kann einige Zeit in Anspruch nehmen, aber das Ergebnis belohnt die Mühe auf jeden Fall.

Bei kleineren Kindern sollte man am besten erstmal mit einem kleineren Bild beginnen, denn sonst könnte es sein, dass es zu schnell die Lust am Basteln verliert. Ältere Kinder im Grundschulalter können ohne Weiteres auch größere Bilder gestalten.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Ich finde die idee sehr schön ich habe es selber heute ausprobirt und das ergebnis war sehr schohn . Ich finde es schade das nie ein kommentar geschrieben wirt.

Anonymous schrieb am 3. November 2016