Bilderrahmen aus Bügelperlen basteln

Eltern machen von ihren Kindern meist jede Menge Schnappschüsse, aus denen viele schöne Fotos entstehen. Für die tollsten Exemplare möchte man dann natürlich auch einen besonderen Platz finden. Gemeinsam mit den Kindern können aus Bügelperlen individuelle Bilderrahmen dafür gestaltet werden.

Benötigte Bastelmaterialen

Bilderrahmen aus Bügelperlen basteln - Material

Bilderrahmen aus Bügelperlen basteln – Das Material

Bevor das Basteln der Bilderrahmen starten kann, sollte man das nötige Zubehör, falls noch nicht vorhanden, im Handel erwerben.

Bastelmaterial:

  • Bügelperlen in den gewünschten Farben
  • Stiftplatte
  • Backpapier
  • Fotokarton
  • Sternzwirn
  • Foto

Die ersten Vorbereitungen

Die sogenannte Stiftplatte, auf die die Bügelperlen gesteckt werden, ist meist gemeinsam mit den Bügelperlen in Bastelgeschäften oder Spielwarenläden erhältlich. Diese Stiftplatten gibt es in verschiedenen Formen und sind dadurch vielseitig verwendbar.

Die rechteckigen, transparenten Stiftplatten lassen sich meist zu größeren Flächen zusammensetzen, falls der Bilderrahmen etwas größer ausfallen soll. Bevor man loslegt, sollte man das Foto auf die Stiftplatte legen, damit man die Abmessungen des Bilderrahmens festlegen kann.

Fertiger Bilderrahmen aus Bügelperlen

Fertiger Bilderrahmen aus Bügelperlen

Am besten markiert man die Ecken des Fotos dabei mit je einer Bügelperle auf der Stiftplatte. Auf diese Weise kann man sichergehen, dass das Foto später perfekt in den Rahmen passt. Im Vorfeld sollte man sich auch schon Gedanken über das Muster des Rahmens machen. Wer ganz genau sein möchte, kann dieses vorab auf einem karierten Blatt vorzeichnen. Man kann sich, aber auch noch beim Stecken der Perlen, ein Muster überlegen.

Das Platzieren der Bügelperlen

Das Stecken der Bügelperlen ist sehr einfach. Man muss diese nur auf die gleichmäßig angeordneten Stifte der Platte stecken.

Die Farbauswahl kann dabei individuell getroffen werden. Die Bügelperlen sind relativ klein und vor allem für Kinderhände gemacht.

Als Hilfsmittel kann dabei auch eine Pinzette verwendet werden, um die Perlen einfacher zu platzieren.

Wichtig ist, dass der freie Bereich in der Mitte des Bilderrahmes etwas kleiner als das Foto ausfällt, damit dieses darin später ohne unschöne Lücken platziert werden kann.

Das Bügeln der Perlen

Wenn der Rahmen mit den Bügelperlen vollständig gesteckt wurde, kann das Verbinden der Perlen vorgenommen werden.

Dazu legt man ein Stück Backpapier über die Stiftplatte, sodass diese großflächig abgedeckt ist. Das Bügeleisen wird auf mittlere Temperatur eingestellt und der Dampf muss dabei ausgeschaltet werden.

Nun bügelt man über das Backpapier und die Bügelperlen verschmelzen durch die Hitze miteinander. Man sollte dabei das Bügeleisen über die Fläche bewegen und nicht konstant auf einem Punkt verharren. Nach einem kurzen Abkühlen entfernt man das Backpapier und kann dann den Bilderrahmen von der Stiftplatte lösen. Dabei sollte man vorsichtig vorgehen, damit der noch warme Bilderrahmen seine Form beibehält und die Perlenverbindungen nicht brechen.

Die Fertigstellung des Bilderrahmens

Nach ca. 5-10 Minuten sind die Bügelperlen vollständig abgekühlt. Nun wird das gewünschte Foto mit Kleber oder Klebepunkten auf der Rückseite des Rahmens befestigt. Dabei ist es ratsam, ein zugeschnittenes Stück Fotokarton dahinter zu kleben, damit das Foto einen besseren Halt hat. Bevor man den Fotokarton festklebt, sollte man zum Befestigen eines Fadens zwei Löcher am oberen Rand des Kartons einstechen. Dadurch wird dann der Faden geführt und verknotet. Der Faden dient am Ende, wenn der Klebstoff getrocknet ist, als praktischer Aufhänger für den Bilderrahmen.

 

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Schöne Idee, derzeit sammel ich einige Ideen, wie man Bilderrahmen selbst machten kann. Dieser Rahmen ist vor allem gut für Fotos geeignet, also ein guter Fotorahmen eben…und besser als viele papierbastel ideen…

reinsen schrieb am 22. Oktober 2009

Hi,

meine Jungs basteln gerne mit Bügelperlen – allerdings haben wir noch nie einen Bilderrahmen gemacht. Mal schauen, was die Beiden davon halten… ist doch eine nette Idee für ein selbstgemachtes Geburtstagsgeschenk für Oma oder Tanten.

Biggi

Biggi schrieb am 17. April 2009