Fensterbild Ostern basteln

Die Osterzeit ist der ideale Zeitpunkt, um gemeinsam mit der ganzen Familie kreative Bastelideen zu verwirklichen. Die grauen Wintertage sind endlich vorbei und das eigene Heim verlangt nach farbenfrohen Dekorationen, die Frühlingsstimmung verbreiten und zugleich auf das nahende Osterfest einstimmen.

Besonders die Kleinen lieben es, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und österliche Dekorationen gemeinsam mit den Eltern oder Geschwistern anzufertigen. Beliebt sind hier insbesondere die klassischen Fensterbilder aus Tonkarton. Eine relativ leichte Bastelarbeit, die auch den kleinen Kinderhänden nicht allzu schwer fällt.

Beliebte Bastelmotive für die Osterzeit

Fensterbild zu Ostern basteln

Fensterbild zu Ostern basteln

Zunächst sollten Sie sich natürlich Gedanken über die Motivwahl des Fensterbildes machen. Zu Ostern bieten sich unterschiedliche Figuren an, die auch von den Kindern automatisch mit der Festlichkeit verbunden werden.

Ein echter Klassiker ist natürlich der Osterhase selbst sowie die farbenfrohen Ostereier. Aber auch Hühner, Gänse oder Enten gelten als beliebte Motive für österliche Bastelarbeiten.

Wir haben uns an dieser Stelle für eine Kombination aus unterschiedlichen Figuren entschieden und gestalten ein großes Osterei mit einer frühlingshaften grüne Wiese auf der es sich ein Osterhase samt Ostereier bequem gemacht hat.

Sie benötigen dafür folgende Materialien:

  • Tonkarton in den Farben Ihrer Wahl ( weiß, braun, grün, weitere Farben)
  • Bastelschere und Kleber oder Klebepads
  • Schleife oder Band zum Aufhängen
  • Watte

Österliches Fensterbild basteln – Schritt für Schritt erklärt

Grundelement anfertigen

Zunächst muss die Form eines Ostereis auf dem weißen Tonkarton aufgezeichnet und ausgeschnitten werden. Die Größe sollte sich dabei auf ca. 25 cm belaufen, um das Bild später problemlos im Fenster aufhängen zu können. Anschließend wird der innere Bereich ebenfalls ausgeschnitten, wobei ein Rand von maximal 2 bis 3 Zentimetern verbleiben sollte.

Der Rahmen dient nun als Muster. Legen Sie diesen dafür auf einen farbigen Tonkarton Ihrer Wahl und zeichnen Sie den Umriss mit einem feinen Bleistift nach. Dieses neue Osterei wird anschließend ebenfalls ausgeschnitten.

Um die grüne Wiese aufzumalen, nutzen Sie den Eier-Rahmen abermals als Vorlage. Diesmal auf grünem Tonkarton, wobei allerdings nur der untere Teil des Rahmens nachgezeichnet wird. Achten Sie dabei auf eine Höhe von rund 9 Zentimetern, damit die Rasenfläche mit dem Rahmen harmoniert.

Diese ersten Schritte haben Ihnen nun sozusagen das Grundgerüst des Fensterbildes eingebracht. Vor Ihnen liegt nun der Ostereier-Rahmen sowie das farbige Osterei als Hintergrund und die grüne Wiese.

Osterfiguren ausschneiden

Fensterbild Ostern basteln

Das fertige Fensterbild

Nun fehlen allerdings noch die Figuren, um dem Motiv einen österlichen Charme zu verleihen. Dafür können die Kinder einen kleinen Osterhasen auf dem bereitliegenden braunen Tonkarton aufzeichnen und ausschneiden. Passend dazu müssen auch noch die Ostereier angefertigt werden. Auch diese werden dafür auf bunten Bastekarton aufgezeichnet und ausgeschnitten und können von den Kindern zusätzlich noch bunt bemalt werden. Das gilt ebenso für den Osterhasen, dem Augen, Näschen und Schnurharre am besten mit einem Filzstift beigefügt werden.

Anschließend nutzen Sie abermals den grünen Tonkarton und fertigen kleine zackige Grasbüschel an, die der Wiese zusätzliche Struktur geben und als Versteck für die Ostereier dienen.

Bei der Größe der Eier und der zusätzlichen Graselemente sollten Sie auf eine Höhe von rund 3 bis 4 Zentimeter achten, damit die einzelnen Motive später ein stimmiges Bild ergeben.

Fensterbild fertigstellen

Im letzten Schritt geht es nun darum, die einzelnen Bestandteile des Motivs zu verkleben. Dafür werden Klebepads auf die Rückseite des Eier-Rahmens aufgetragen und zunächst im unteren Bereich die Wiese und dann das bunte große Osterei auf den Rahmen gesetzt.

Nun dürfen auch die Figuren auf der Wiese Platz neben und werden dort beliebig positioniert und aufgeklebt. Die kleinen Grasbüschel befestigen Sie anschließend direkt vor den Ostereiern, die dadurch leicht verdeckt werden. Einen letzten Akzent setzen Sie zusätzlich noch mit der Watte. Formen Sie aus dieser zwei kleine Wolken und befestigen Sie die im oberen Bereich des Eier-Rahmens. Der kleine Hase hingegen erhält durch die Watte noch einen niedlichen Stummelschwanz.

Letztendlich müssen Sie nun nur noch ein Loch in der Mitte des oberen Rahmenteils für die Schnurr einstanzen und Sie können das Ostermotiv im Fenster Ihrer Wahl aufhängen.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

[…] beim Basteln und ein schönes Osterfest! Und wer immer noch nicht genug hat, der findet im Blog vorname.com noch weitere tolle Ideen wie zum Beispiel das Oster-Fensterbild. Viel Spaß […]

Basteltipps vom Haselhörnchen – Kim Possible-Anhänger | TOGGO-CleverClub Blog schrieb am 9. Juni 2009