Kerzen basteln und gestalten

Beim Basteln mit Kerzen sind Kreativität und das passende Zubehör gefragt!
Kerzen sind nicht nur während der dunklen Jahreszeit, also ab Sankt Martin, der Hit. Denn auch an Osten oder zur Kommunion können aus Kerzen wahre Kunstwerke entstehen …

Das Beste: Das Verzieren von Kerzen macht Betreuern wie Kindern gleichermaßen Spaß und Freude.

Ohne Schablonen geht es nicht!

Erste Anregungen und Schablonen finden sich heute bereits im Internet. Denn natürlich haben jedes Thema und jede eigenständig gestaltete Kerze ihre ureigenen Motive. Etwa Weihnachtsbäume oder Weihnachtsmänner für den Advent.

Im Frühling hat der Mann mit Rauschbart dann ausgedient und suchen wir nach stilisierten Blüten und Faltern. Auch selbstklebende Steine erfreuen sich großer Beliebtheit und können in Fachgeschäften für Bastelbedarf bzw. den einschlägigen Internet-Shops besorgt werden.

Am Anfang steht der Rohling:

Hier, im Online Handel, gibt es auch die Kerzen-Rohlinge, die zum Basteln mit Wachs und zum Selbstgestalten von Kerzen gebraucht werden. Dabei entscheidet bereits die Ausgangsform über das spätere Ergebnis.

Wir sollten daher, falls möglich, bereits eine Idee im Kopf haben und die Kerzenform dementsprechend auswählen. Denn neben den üblichen, zylinderförmigen Rohlingen gibt es auch Kerzen in Tropfenform. Auch Quader erfreuen sich großer Beliebtheit; Stumpen als Rohlinge oder Kerzen in Sternform stellen dann bereits eine Herausforderung dar, da hier die Flächen zum Bekleben begrenzt sind!

Wachsblättchen in allen möglichen Farben:

Neben dem Kerzenrohling benötigen wir natürlich auch farbige Wachsblättchen, aus denen die oben genannten Motive mit Schablonen modelliert werden. Die gibt es einfarbig, aber auch bunt meliert, so dass jede selbst gestaltete Kerze individuell ist.

Tatsächlich geht es beim Basteln mit Kerzen auch und gerade darum, die persönlichen Vorstellungen zu verwirklichen. Kleinere Kinder werden ihre Traum- und Wunschkerze daher vermutlich viel farbenfroher verzieren, als das bei Jugendlichen und einer Kerze zur Konfirmation der Fall ist.

Hier überwiegen dann auch kirchliche Motive wie Kelche, Kreuze oder ein Fisch, der in der christlichen Liturgie ein wichtiges Symbol ist. Zu Weihnachten gibt es übrigens auch Verzierwachs in Gold- oder Silberoptik, der ein wenig an Lametta erinnert.

Kreative Ideen gefragt:

Tatsächlich lebt das Gestalten von Kerzen von kreativen Ideen und dem passenden Zubehör. Daher gibt es auch Wachszahlen und -buchstaben zu kaufen. Die selbst gebastelte Kerze kann damit auch ein tolles Geburtstagseschenk sein.

Auch mit Kerzenlack oder mit so genannten Wachs-Designern, die auch in kräftigen und lebhaften Farben erhältlich sind, lassen sich tolle Effekte erzielen. Zudem gibt es Wachs-Pens, die eine cremigen, aber dennoch formstabilen Wachs spenden. Der lässt sich auf tupfen, spachteln und individuell ausformen.
Verschiedene Bordüren aus Wachs geben dem anfangs „nackten“ Rohling dann ein sehr edles Aussehen … freilich dürfen wir bei allem Eifer und aller Freude am Kerzengestalten und -basteln nicht vergessen, dass brennende Kerzen nicht in Kinderhände gehören und sich alljährlich zu Sankt Martin und im Advent auch viele böse Unfälle ereignen!

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Kerzen basteln und gestalten" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com