Basteln zu Weihnachten mit Kindern

Im Advent macht Basteln ganz besondere Freude – Gerade im Herbst und rund um den Advent, wenn die Tage kürzer werden, machen Basteln und Laubsägearbeiten ganz besonders viel Freude. Ein Ausgleich zum Sommer und den langen Abenden unter freiem Himmel, bei denen auch Kinder und Jugendliche länger auf waren und ausgiebig draußen getobt haben …

Dabei kann das gemeinsame Basteln und Werkeln auch als Einstimmung auf die nun kommenden Festtage genutzt werden:

Beim gemeinsamen Basteln ist die Vorfreude groß!

Tatsächlich können Adventskränze, Kalender und Baumdekoration oftmals in Eigenregie fabriziert werden. Das spart Geld und macht zudem ganz besonders viel Freude. Nicht zuletzt werden selbst gebastelte Weihnachtsgeschenke den meisten Großeltern und Tanten ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Es gibt also gerade vor Weihnachten viel zu tun. Die Suche nach geeigneten Materialien beginnt freilich schon früher. Denn was wäre Weihnachten ohne Tannen- und Kiefern-Zapfen, die bereits im Herbst bei Spaziergängen und Wanderungen gesucht werden.

Aus Zapfen entstehen kleine Kunstwerke:

Gerade Kieferzapfen lassen sich mit kleinen Filzkügelchen dekorieren und ergeben dann richtige kleine Kunstwerke, die als Baumschmuck oder für den Adventskranz ideal sind.
Ebenso können Zapfen auch an farbigen Bändern aufgereiht werden und ergeben so eine „Girlande“ aus Zapfen und anderen herbstlichen Motiven. Denn Zapfen, die es übrigens auch zu kaufen gibt, können auch prima mit Kastanien, Nüssen oder Eicheln kombiniert werden.
Je weiter das Jahr fortschreitet, desto wichtiger werden dann Engelchen, Kerzen und der Christbaumschmuck. Der könnte natürlich gekauft werden, doch auch hier machen Basteln und Selbermachen natürlich wesentlich mehr Freude.

Der kindlichen Fantasie freien Lauf lassen:

Tatsächlich kann gerade beim Basteln rund um Weihnachten die kindliche Fantasie angeregt werden. Zudem lässt sich das Basteln von Krippendekoration und Filztannenbäumen optimal mit Geschichten und Vorlesungen rund um Weihnachten verknüpfen.

Denn was genau erzählt uns die Bibel über das Kind, das in einem Stall auf die Welt kam? Und ist es nicht so, dass uns diese Erzählung von Menschen, die auf der Flucht sind, auch aus der Neuzeit sehr bekannt ist!? Damit ist Weihnachten stets auch eine Zeit zum Innehalten und Nachdenken!
Dabei können unsere Finger gerne fleißig und in Aktion sein. Etwa beim Ausschneiden von grünen oder braunen Filztannenbäumen, die dann mit weißen Schneeflocken verziert werden.

Nüsse & Co. haben nun Konjunktur:

Auch mit Erdnüssen lässt sich prima basteln und gestalten. Die können nicht nur Kränze und Gestecke beleben, sondern sogar zu richtigen kleinen Kunstwerken bemalt werden. Schließlich gleicht die Schale einer kleinen Figur und kann mit einem Nikolausgesicht bemalt und einem Rauschbart aus Watte beklebt werden.
Weiß lackiert, ergeben Erdnüsse einen lustige kleinen Schneemann, der dann mit Nase und Mütze verziert wird.

Doch Obacht beim Verzehr: HNO Ärzte gehen davon aus, dass Hasel- und Erdnüsse für Kinder kein optimaler Snack sind. Denn die könnten sich an den vielen kleinen und harten Einzelteilen, in die Nüsse beim Zerkauen zerbröseln, leicht verschlucken.

Wir sollten also Walnuss & Co. lieber zum Basteln nutzen und vor allem kleinere Kinder nie unbeaufsichtigt an Nüssen naschen lassen!

Rund um Kranz und Kerze:

Natürlich können nun auch Kerzenrohlinge im Fachhandel oder Online-Shops besorgt werden und danach mit weihnachtlichen Motiven verziert werden. Auch Adventskränze braucht man nicht im Blumenladen oder beim Discounter zu kaufen.

Denn Selbermachen spart Geld und macht richtig Spaß:
Dazu gibt es vorgefertigte Schalen, die dann mit Tannen- oder Kiefernadeln befüllt und entsprechend dekoriert werden. Natürlich so, dass zusammen mit den Kerzen (die gibt es auch in Tropfenform) ein harmonisches Bild entsteht.

Auch auf Kork oder Baumscheiben können Adventskränze bzw. -gestecke (die Kerzen können nämlich auch auf einer Linie aufgereiht werden) modelliert werden. Neben verschiedenen Koniferen lassen sich übrigens auch Stechpalmenzweige für adventliche Arrangements nutzen. Getrocknete Zitrusfrüchte oder Eukalyptus aus dem Fachhandel für Bastelbedarf geben unseren Gestecken eine aromatisch-exotische Note.

Sicherheit geht vor!

Natürlich dürfen Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen.

Auch bei Laubsägearbeiten brauchen Eltern und Betreuer ein wachsames Auge. Schließlich sollen Schneemänner, Krippenfiguren und Baumanhänger aus Holz Freude machen und nicht mit Tränen in den Augen enden.

Bedenken müssen wir auch, dass viele der typischen Weihnachtsdekorgegenstände wie Misteln und Weihnachtsstern giftig sind. Die sollten also für Kleinkinder und Haustiere unerreichbar platziert werden!

Für Kinder, die gerne basteln, wäre der weihnachtliche Serviettenhalter auch ein nettes Weihnachtsgeschenk für die Großeltern. Alternativ könnten Kinder auch einen Schneemann aus Wolle basteln.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Basteln zu Weihnachten mit Kindern" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com