Kürbis schnitzen für Halloween – Herkunft, Brauch

Was wäre Halloween ohne eine schön gruselige Kürbis-Laterne? Sicherlich um eine tolle Tradition ärmer. Doch woher kommt dieser inzwischen längst nicht mehr nur in Amerika populäre Brauch, sich in der Nacht vor Allerheiligen zu verkleiden und durch die Straßen zu laufen?

Seinen Ursprung in der Form, wie heute Halloween bekannt ist, hat das jährlich wiederkehrende Ereignis in Irland. Welche Bedeutung Halloween genau besitzt, ist nicht einwandfrei geklärt. Am ehesten ist wohl die Annahme richtig, dass die Iren mit den Verkleidungen böse Geister vertreiben wollten, die an Allerheiligen der Sage nach in ihr Heim zurückkehren. Dazu gehört natürlich ebenso die Geschichte von Jack O`Lantern.

Den Teufel ausgetrickst

Kürbis schnitzen für Halloween - Herkunft, Brauch

Kürbis schnitzen für Halloween macht Kindern Spaß

Der vor langer Zeit in Irland lebende Jack sollte eines Abends vom Teufel geholt werden. Jack aber konnte den Teufel überlisten und gefangen nehmen und wurde von diesem für die Freilassung zehn Jahre in Ruhe gelassen. Nach Ablauf der zehn Jahre war der Teufel wieder zur Stelle, um sich Jacks Seele zu bemächtigen, doch wieder gelang es Jack, den Teufel festzusetzen und diesmal versprach der Teufel, ihn auf immer in Ruhe zu lassen.

Nachdem Jack viel später starb, wollte er in den Himmel, wurde aber aufgrund seines Sündenregisters abgewiesen. Aber auch in der Hölle hatte er kein Glück. Der Teufel gab ihm lediglich ein Stück glühende Kohle aus dem Höllenfeuer mit, damit ihm diese den Heimweg leuchtete.

Jack steckte die Kohle in eine ausgehöhlte Rübe und machte sich von dannen, um fortan als Jack O`Lantern speziell in der Nacht vor Allerheiligen mit seiner Rübenlaterne ruhelos durch die Straßen zu geistern.

Von der Rübe zum Kürbis

Nach Amerika ausgewanderte Iren brachten Halloween mit in die Staaten und es entwickelte sich daraus das heute so populäre Fest. Die Rübe wurde durch die damals nur in Nord- und Südamerika vorkommende Kürbispflanze ersetzt, die sich weit besser zum Kürbis Schnitzen eignet. Mit den Jahren wurde sogar eine spezielle Jack O`Lantern Kürbissorte herangezüchtet, die als Samen zur Aufzucht auch in Deutschland erhältlich ist.

Einen Halloween Kürbis schnitzen

Kürbis schnitzen für Halloween - Herkunft, Brauch

Das Gesicht des Kürbisgeistes kann man unterschiedlich gestalten

Die Jack O`Lantern Kürbissorte zeichnet sich vor allem durch die abgeflachten Ober- und Unterseiten der Frucht aus, was das bearbeiten zur Fratze wesentlich erleichtert. Für die Bearbeitung sollte ein relativ kurzes Messer mit Wellenschliff verwendet werden. Normale Steakmesser haben sich hierbei bestens bewährt. Vor der eigentlichen Schnitzarbeit wird zuerst der obere Teil sauber ringförmig abgeschnitten und das Innere ausgelöffelt, das sich übrigens hervorragend zur Herstellung einer wiederum traditionellen Kürbissuppe oder Halloween Kürbis Pfannkuchen eignet. Der abgeschnittene Deckel oder das Oberteil des Kürbis dient später zur Abdeckung der Öffnung, so kann der fertige Kürbisgeist sogar bei Regenwetter draußen stehen und die darin befindliche Kerze geht nicht aus.

Nachdem der Kürbis gründlich ausgehöhlt wurde, erfolgt zuerst das Aufzeichnen des Gruselgesichtes auf den Kürbis. Am besten eignet sich hierfür ein Filzstift und Vorlagen, wie das Gesicht aussehen könnte, finden sich reichlich im Internet.

Den ersten Schnitt vorsichtig an einer der Linien ansetzen und das Messer langsam wie eine Säge hin- und herbewegen. Die langfaserige Schale des Kürbis sorgt sonst dafür, dass das Messer aus der Schnittlinie abgleitet und dort einschneidet, wo es nicht vorgesehen war.

Spitze Winkel wie etwa die Zähne im Maul des Kürbis-Ungeheuers sollten immer durch zwei Schnitte ausgearbeitet werden. Das Messer an den Ecken und Winkeln absetzen und aus der anderen Richtung weiter schneiden, bis man auf die erste Schnittkante trifft, ist wesentlich besser als der Versuch, eine Kontur wie ein Auge mit einem durchgehenden Schnitt Ausschneiden zu wollen.

Am Ende fehlt dann nur noch eine Kerze, möglichst in einem Glas, um vor Windstößen geschützt zu sein und fertig ist die Laterne von Jack, dem ruhelosen irischen Geist.

Halloween Kürbis Vorlagen / Beispiele

halloween-kuerbisgesicht
halloween-kuerbisgesicht-vorlage

 

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Kürbis schnitzen für Halloween – Herkunft, Brauch" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com