Osterkarte mit Osterhasen basteln

Das Osterfest ist für viele Menschen ein Anlass, Grußkarten per Post an Verwandte, an Bekannte und an Freunde zu versenden. Freuen sich die Meisten in der heutigen Zeit besonders über selbst geschriebenen Zeilen, kommen diese noch viel besser beim Empfänger an, wenn gleich die ganze Karte selbst gebastelt wurde.

Ein selbst gebastelter und selbst geschriebener Ostergruß vermittelt eine Menge Persönlichkeit und Harmonie. Doch nicht nur der Adressat wird seinen Spaß mit den handgefertigten Osterkarten haben, auch die Familie, die sie gemeinsam an einem Bastelnachmittag herstellt, wird zum Osterfest näher zusammenrücken und friedvolle sowie lustige Stunden verbringen. Nicht nur Ihre Kinder, auch Sie werden sich freuen, wenn Sie die selbst gebastelte Osterkarten mit Osterhasen zur Post bringen.

Das Bastelmaterial für eine Osterkarte mit Osterhasen

Der Materialeinsatz für eine Osterkarte mit Osterhasen ist relativ gering. Sie benötigen Tonkarton in selbst gewählten Farben, einen Tonkarton in braun sowie einen Tonkarton in beige oder rosa und einen schwarzen Filzstift.

Einkaufsliste:

  • Tonkarton in beliebiger Farbe
  • Tonkarton braun
  • Tonkartonreste beige oder rosa
  • schwarzen Filzstift

Die Osterkarte als Basis basteln

Osterkarte mit Osterhasen basteln

Osterkarte mit Osterhasen basteln

Die Grundlage für Ihre selbst gebastelte Osterkarte mit Osterhasen ist die Grußkarte selbst. Für die Karte zeichnen Sie zuerst ein Rechteck auf einen Tonkarton. Das Rechteck sollte etwa 15 Zentimeter hoch und circa 22 Zentimeter breit sein.

Die Farbe des Tonkartons können Sie selbst auswählen. Wichtig ist nur, dass die von Ihnen gewählte Farbe optisch zu der Farbe braun stimmig ist. Ob grün, orange oder violett, am besten, Sie beziehen die Lieblingsfarbe Ihres Kindes mit ein. Nachdem Sie das Rechteck sauber ausgeschnitten haben, wird die Grußkarte in der Mitte gefaltet.

Die Osterhasen für die Grußkarte basteln

Für die Osterhasen schneiden Sie aus dem braunen Tonkarton ein Rechteck. Bei diesem Rechteck sollte die Höhe etwa acht Zentimeter und die Breite circa 11 Zentimeter betragen. Messen Sie etwa 0,5 Zentimeter an den beiden kürzeren Enden des Rechtecks ab und markieren Sie eine Linie von oben nach unten.

Legen Sie nun ein Lineal an diese Markierung an und ziehen Sie mit einer Schere oder einem Bastelmesser entlang des Lineals, damit sich die Laschen leichter umknicken lassen.

Osterkarte mit Osterhasen basteln

Osterkarte mit Osterhasen ist fertig

Das entstandene Viereck muss nun in der Mitte gefaltet werden, so entsteht eine Grußkarte, deren Laschen an der offenen Seite umgeknickt sind. Auf einer Seite dieser Karte wird in einem nächsten Schritt der Osterhase aufgezeichnet und sauber ausgeschnitten. Wichtig ist dabei, dass die Laschen nicht mit abgeschnitten werden. Wenn Sie nun den Tonkarton auffalten, haben Sie zwei Hasen gebastelt, die mit der Nase verbunden sind.

Mit dem beigen oder rosafarbenen Tonkarton bringen Sie mit Ihren Kindern nun einige Details an. Um die Ohren darzustellen, schneiden Sie aus dem Tonkarton zwei ovale „Ohreninnenleben“ aus. Damit Sie zwei gleiche Innenleben basteln, nehmen Sie das Erste als Schablone für das Zweite. Kleben Sie nun das Innere der Ohren auf die braunen Ohren.

Osterkarte mit Osterhasen fertig stellen

In einem letzten Schritt müssen nun die Hasen in die eigentliche Osterkarte integriert werden. Klappen Sie dafür die Osterkarte auf und legen Sie diese mit der Innenseite nach oben auf Ihren Basteltisch. Die Laschen der zwei Hasen werden mit Kleber bestrichen. Danach legen Sie die Hasen genau auf die Mitte Ihrer Grußkarte und drücken Sie die klebenden Laschen an dem farbigen Tonkarton, der Grußkarte, fest. Ob Sie die Mitte getroffen haben, können Sie ganz leicht überprüfen. Wenn der Knick der Nasen genau auf dem Knick der Ostergrußkarte liegen, sind Ihre Osterhasen mittig angebracht worden. Ansonsten korrigieren Sie die Position der Hasen schnell, ehe der Kleber gänzlich getrocknet ist.

Osterkarte mit Osterhasen verschönern

Damit die Osterhasen auch richtig echt aussehen, sollten noch Augen und Barthaare aufgezeichnet werden. Dazu verwenden Sie den schwarzen Filzstift. Schreiben Sie nun noch einen lieben Gruß oder ein Gedicht auf Ihre selbst gebastelte Grußkarte und versenden Sie Freude an Ihre Verwandten und Bekannten! Natürlich können Sie Ihre Osterkarte mit Osterhasen auch auf der Vorderseite noch mit österlichen Motiven bekleben oder bemalen.

Sofern Sie und / oder Ihre Kinder nicht nur eine selbst gebastelte Karte zu Ostern verschicken möchten, sondern auch noch ein nettes Ostergeschenk basteln und mitschicken wollen, so sind z.B. ein frühlingshaftes, österliches Fensterbild, Mobile oder Memoboard bestens geeignet.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Schöne Idee will für meine Verwandschaft dieses Jahr Osterkarten verschicken. Das wäre schon mal eine schöne Idee man könnte ja noch Ostereier basteln wenn man welche hat. Geht es auch mit Küken.??

Sunny schrieb am 12. März 2015

Ich habe jetzt die Osterkarte nachgemacht sieht cool aus Danke

Nata schrieb am 18. April 2014