Basteln mit Perlen ein Perlenarmband weben

Nicht nur Mädchen, auch Mütter haben ihn gerne – den farbenfrohen Perlenschmuck. Perlenarmbänder können Sie mit Ihrer Familie unkompliziert selbst basteln. Mit selbstgebastelten Armbändern übergeben Sie nicht nur eine besondere und persönliche Botschaft an Ihre Familienmitglieder und Freunde, auch macht ein gemeinsamer Bastelnachmittag großen Spaß. Unsere Bastelanleitung für ein Perlenarmband ist zwar simpel, die hergestellten Armbänder wirken aber keinesfalls einfach! Im Folgenden lernen Sie nicht, wie Sie eine Perle einfach auf einen Faden ziehen, sondern beschreiben wir Ihnen, wie Sie ein Perlenarmband weben.

Bastelmaterial für ein Perlenarmband

Material für das Perlenarmband

Material für das Perlenarmband

Für ein Perlenarmband benötigen Sie Perlen, ein Hutgummi, Sternzwirn, eine Nadel und einen Webrahmen. Die Farben der Perlen können Sie selbstverständlich selbst auswählen. Bestenfalls wählen Sie drei verschiedene Farben aus.

 

Einkaufsliste:

  • Perlen in verschiedenen Farben
  • Hutgummi
  • Sternzwirn
  • Nadel
  • Webrahmen

Webrahmen vorbereiten

Einen Webrahmen bekommen Sie in Ihrem nahegelegenen Bastelgeschäft. Alternativ können Sie auch einen selbstgebastelten Webrahmen verwenden. Im Falle eines eigenen Webrahmens stecken Sie Stecknadeln in die Abständen in die Ecken des Kartons.

Die Abstände sollten so groß wie die Perlen, die Sie verarbeiten möchten, sein.

Fäden für Webrahmen spannen

Die Perlen weben

Die Perlen weben

Die Breite Ihres Armbands bestimmen Sie selbst. Ziehen Sie mehrere Fäden, die Ihrer gewünschten Breite entsprechen. Vermessen Sie den Karton mit dem Hutgummi, indem Sie das eine Ende des Hutgummis an einer Seite des Kartons an die Haltestecknadel halten.

 

Ziehen Sie das Gummi nun auf die andere Seite des Kartons. Um die richtige Länge zu ermitteln, sollten Sie das Gummi nicht dehnen.

Messen Sie nun die Fäden ab. Sollte Ihr Armband zum Beispiel fünf Perlen nebeneinander haben, benötigen Sie sechs Fäden des Hutgummis.

Verknoten Sie die Hutgummi-Fäden an beiden Seiten des Kartons und ziehen Sie die Knoten über die sogenannten Haltestecknadeln – so spannen Sie die Fäden.

Fixieren Sie nun am ersten Faden ein längeres Stück Ihres Sternzwirns und ziehen Sie ihn auf die Nähnadel auf.

Perlenarmband weben

Fädeln Sie fünf Perlen auf den Sternzwirn auf. Sie können die Perlen wahlweise nach Farben sortieren, die Farben können aber auch beliebig variieren. Legen Sie Ihre fünf Perlen so über die gespannten Fäden des Hutgummis, sodass jeweils eine der Perlen zwischen den Fäden bleibt.

Fertig ist das Perlenarmband

Fertig ist das Perlenarmband

Führen Sie nun die Nadel durch die Perlen zurück zu ihrem Ausgangspunkt. Ziehen Sie nun die Perlen Reihe für Reihe auf, den Sternzwirn müssen Sie aber nicht bei jedem Vorgang neu festziehen. Mit etwas Übung werden Sie ein Händchen für die Anordnung der Perlen erhalten und auch aufregende Muster weben können. Wiederholen Sie den Vorgang so lange, bis Sie die gewünschte Länge des Armbands erreicht haben.

 

Perlenarmband fertig stellen

Sobald Sie die für Sie oder für Ihre Tochter richtige Länge des Perlenarmbands erreicht haben, muss der Sternzwirn hin- und hergezogen werden und zwar unter und zwischen den Perlen – so kann keine Perle mehr verrutschen. Der Sternzwirn wird also mehr oder weniger um die Perlen vernäht. Lösen Sie nun die Knoten der Hutgummis von den Haltestecknadeln und schneiden Sie die Überreste ab. Nun müssen die jeweiligen Enden nur noch fest verknotet werden. Jetzt kann Ihr Perlenarmband auch schon um das Handgelenk gebunden werden.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Hat uns sehr geholfen, da wir die Anleitung vom Webrahmen verlegt oder verloren haben. Danke!!!!

Cris schrieb am 17. Juli 2011