Wie bastelt man Window Color Bilder?

Window Color Bilder zu malen ist ein schönes Hobby, das auch schon Kindern im Kindergartenalter gelingt, wenn ein Erwachsener die Konturen vorzeichnet. Mit Window Color Bildern lassen sich Fenster, Türen, Spiegel und sogar Wände verschönern. Auf stabile Windradfolie gemalte und anschließend ausgeschnittene Motive werden zu Mobilés, Willkommensschildern für den Eingangsbereich, Blumensteckern, Lampenschirmen oder dekorativen Ketten für Fenster und Zimmer. Sogar plastische Effekte lassen sich mit Motiven auf Windradfolie erzielen.

Geeignete Vorlagen für Window Color Bilder

Motive für Window Color Bilder findet man im Internet, in Zeitschriften oder Büchern, jeweils thematisch auf Jahreszeit, Anlass oder Zielgruppe abgestimmt. Darüber hinaus lassen sich viele Motive aus Ausmalbüchern für Kinder und Erwachsene als Window Color Vorlagen verwenden.

Materialliste für das Basteln von Window Color Bildern

Bevor es mit dem Malen losgehen kann, braucht man neben den gewählten Motiven eine gewisse Grundausstattung für ungetrübten Bastelspaß:

  • Window-Color-Folie oder Klarsichthüllen für Bilder, die später einfach abgezogen und auf Fenster oder Spiegel geklebt werden.
  • Selbsthaftende Folie oder stabile Windradfolie in verschiedenen Stärken.
  • Einen Grundstock an Window Color Farben: Konturenfarbe in Schwarz und Grau, Window-Color-Farben in Blau, Rot, Grün, Gelb, Schwarz, Weiß, Braun, Orange, Hautfarbe, Rosa, Lila.
  • Eine Metallspitze für sehr feine Konturen.
  • Eine Nadel zum Aufstechen von Luftblasen und zum Entfernen vertrockneter Farbe aus den Spitzen der Flaschen.
  • Zahnstocher oder Schaschlikspieße aus Holz, um Farben auf dem Bild ineinander zu ziehen oder um kleine Mengen Farbe punktweise zu verteilen.
  • Wattestäbchen, um kleine Patzer zu korrigieren, solange die Farbe noch nass ist.
  • Papiertücher zum Abwischen der Flaschenspitzen.
  • Farbiges Puder und transparente Perlen für besondere Effekte.
  • Eine Schere zum Ausschneiden der Motive.
  • Nylonfaden für Mobilé-Motive.

Farben, Folien und Zubehör bekommt man in einem gut sortierten Bastelladen vor Ort oder im Internet.

Schritt für Schritt zum fertigen Window Color Bild

Ist alles beisammen, kann es losgehen:

  1. Das Window Color Motiv wird unter die Folie gelegt und zwar so, dass es nicht verrutschen kann. Dann werden die Konturen mit Konturenfarbe lückenlos nachgezeichnet. Anschließend muss die Konturenfarbe trocknen. Meist ist sie nach drei Stunden fest genug, dass mit dem Ausmalen begonnen werden kann.
  2. Die einzelnen Bereiche des Motivs werden bis zum Rand satt mit Farbe gefüllt, indem man leicht auf die Flasche drückt, während man sie über den entsprechenden Bereich führt und die Farbe gleichzeitig mit der Spitze gleichmäßig verteilt. Wer selbsthaftende Folie benutzt, wird schnell merken, dass sich die Farbe hier etwas schwerer verteilen lässt und sich vom Rand leicht zurückzieht. Hier muss also mit Farbe etwas großzügiger gearbeitet werden. Schöne Effekte lassen sich erzielen, wenn man zwei oder maximal drei nasse Farben mit Hilfe eines Holzstäbchens spiralförmig ineinander zieht oder indem man kleine Perlen oder Puder auf die nasse Farbe streut. Meist ist dies aber in der entsprechenden Anleitung vorgegeben. Geübte können auch ohne Anleitung ihrer Fantasie freien Lauf lassen.
  3. Die fertigen Window Color Bilder müssen nun mehrere Stunden trocknen, am besten über Nacht. Die Farbe ist trocken, wenn sie nicht mehr milchig aussieht, sondern transparent.
  4. Motive, die auf Window Color Folie gemalt wurden, können einfach abgezogen und auf Fenster oder Spiegel aufgebracht werden.

Mehr Möglichkeiten mit verschiedenen Folien

Etwas teurer, aber schöner ist das Malen auf Selbsthaftfolie. Die Motive werden nach dem Trocknen an den Konturen ausgeschnitten. Sie bereiten beim Entfernen von glatten Oberflächen keine Probleme und können beliebig oft abgezogen und wieder angebracht werden. Noch mehr Möglichkeiten hat man mit Window Color Bildern auf stabiler Folie. Mit ihnen kann man Mobilés oder dekorative Ketten basteln. Mit Holzperlen, Klangstäben oder Federn entsteht wunderschöner Schmuck für das Fenster oder die Eingangstür.
Mit Hilfe von in Streifen geschnittener und ziehharmonikaartig gefalteter Windradfolie kann man mehrere Motive übereinander kleben und damit plastische Effekte erzielen. Anleitungen hierfür findet man meist in speziellen Büchern zum Thema. Mit zunehmender Übung kommen aber auch viele Ideen von allein und das Basteln von Window Color Bildern wird zum dauerhaften Hobby.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Danke fürs Kindsmagdsein

Oma schrieb am 8. April 2016

Sehr gute Beschreibung!

Silli schrieb am 20. Februar 2015

Tolle Beschreibung! Uns hat es superviel Spass gemacht. Haben die Farben echt günstig im Internet bestellt (http://www.prima-basteln.de/)
Super Artikel.
Danke

Malfee schrieb am 4. April 2013

Toller Artikel, die Kinder lieben es! 🙂

Kai schrieb am 17. Dezember 2008