Wann und wie Kinder richtig mit Besteck essen lernen

Eines Tages ist es so weit und Ihr Kind ist alt genug, um im Hochstuhl am Tisch zu sitzen und versuchen, selbst mit einem Kinderlöffel seinen Babybrei zu essen. Der Anblick des bisher schön hergerichteten Esstisches wird sich dann ganz schnell verändern, denn anfangs wird Ihr Kind mehr von dem Brei verkleckern als in den Mund gerät. Nicht nur der Tisch, sondern auch das Gesicht, Hände und die Kleidung Ihres Kindes wird verschmiert sein, außerdem wird auch ein Teil des Essens auf dem Boden landen. Die läßt sich leider nicht vermeiden. Sie sollten ihrem Kind trotzdem auf keinen Fall den Löffel aus der Hand nehmen und es füttern, sondern Geduld haben und ihm die nötige Zeit geben, den Umgang mit dem Besteck zu üben und selbst essen zu lernen. Ein Esslern-Besteck ist für Kinder meist ganz hilfreich!

Wie lernen Kinder richtig essen?

Wann und wie Kinder richtig mit Besteck essen lernen

Allein mit Besteck essen lernen ist für Kinder nicht einfach

Sobald bei einem Baby mit fester Nahrung begonnen wird, sollten Eltern das Kleine mit an den Familientisch nehmen und die Mahlzeiten gemeinsam einnehmen. Neben dem Brei kann man dem Kind so nach und nach an verschiedene Geschmäcker gewöhnen, in dem man ihm immer mal wieder mundgerechte Stückchen vom ganz normalen Familienessen gibt. Denn alles, was die Eltern und Geschwister in den Mund schieben, möchte das Kind auch probieren. Und da Kinder gerne nachahmen, wird es sicherlich auch nicht mehr lange dauern, bis das Kleine selbst essen möchte.
Zeigt das Kind von sich aus Interesse und greift immer wieder nach dem Löffel, dann sollte es einen kleinen Breilöffel aus Kunststoff in die Hand bekommen und selbst essen dürfen. Nun ist von Seiten der Eltern viel Geduld, Verständnis und Gelassenheit gefragt. Schließlich braucht es viel Übung, bis ein Kind weiß, wie es mit dem Kinderbesteck umgehen muss und selbst essen kann. In der Regel können Kinder mit eineinhalb bis zwei Jahren weitgehend selbständig mit dem Löffel essen. Im Alter von drei Jahren können sie anfangen zu üben, wie mit Messer und Gabel gegessen wird. Mit vier oder spätestens fünf Jahren können geübte Kinder oft schon ganz gut mit Besteck umgehen und ordentlich essen.

Selbst essen lernen ist wichtig für das Kind

Wann und wie Kinder richtig mit Besteck essen lernen

Selbst richtig essen lernen ist wichtig für Kinder

Jedes Kind muss lernen, alltägliche Dinge des Lebens selbst zu meistern und jeder noch so kleine Erfolg fördert die Motivation, das Selbstbewusstsein, die Geschicklichkeit, Feinmotorik und die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes. Selbst essen lernen ist dabei ganz besonders wichtig für ein Baby. Füttern Eltern ihr inzwischen zwanzig Monate altes Kleinkind noch immer, wird dies bald frustriert das Bestreben nach selbständigem essen aufgeben. Deshalb sollten Eltern ihr Kind auf jeden Fall zum selber essen motivieren und es in jeder Hinsicht unterstützen.

Erste Essversuche – hier ein paar nützliche Tipps im Überblick:

  • Kinder sind Nachahmer, deshalb das Baby so früh wie möglich mit an den Familientisch nehmen, damit es abschauen kann, wie das Besteck zum Mund geführt wird. Und auch was Tischmanieren betrifft, können Kinder beim gemeinsamen Essen so einiges von den Erwachsenen abspickeln.
  • Zum essen lernen ist bruchfestes Kindergeschirr (Kunststoffgeschirr) und geeignetes Kinderbesteck empfehlenswert.
  • Der Teller des Kindes sollte nicht zu flach sein, denn je niedriger der Seitenrand des Tellers ist, desto schwieriger ist es für das Baby, mit dem Löffel sein Essen heraus zu holen.
  • Dem Kind nicht zuviel an Essen auf den Teller laden, es kommt vorerst mit kleinen Mengen besser zurecht.
  • Auch wenn das Baby beim essen lernen sich selbst, den Tisch und den Boden versaut, sollten Eltern gelassen bleiben, das Kind in allter Ruhe üben lassen und sich nicht zu viel einmischen. Dem Kleinen nützliche Ratschläge geben (so wie beispielsweise, den Löffel weiter vorne halten, weil es dann leichter geht oder den Löffel nicht so voll machen) ist hingegen erlaubt und vollkommen in Ordnung.

Dass Kinder manchmal mehr und zeitweise weniger oder fast gar nichts essen ist völlig normal. Keinesfalls sollten Eltern ihr Kind zwingen, den Teller leer zu essen und auch wenn es zwischendurch einmal eine Mahlzeit komplett ausfallen lässt, brauchen sich Eltern keine Sorgen zu machen. Ein Kind meldet sich, wenn es Hunger oder Durst hat!
Macht das Kind Fortschritte beim essen lernen, so sollten Sie es loben, denn auch lobende Worte motivieren das Kind, sich weiter zu bemühen, um bald selbständig essen zu können.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Wann und wie Kinder richtig mit Besteck essen lernen" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com