Aggressionen bei Kindern – Was tun?

Mit etwa zwei Jahren lernen Kinder, wie soziales Verhalten funktioniert. Geht etwas nicht nach ihrem Kopf, so reagieren manche kleine Kinder oft schnell aggressiv, was natürlich für die ganze Familie zu einer Belastung wird. In solchen Fällen sollten Eltern sofort, richtig und konsequent reagieren, damit das Kind lernt, dass es selbst in der Trotzphase mit seinem aggressiven Verhalten und seinen Wutanfällen nichts erreicht und sich ändert.

Aggressionen bei Kindern - Was tun?

Aggressionen kommen bei Jungen häufiger vor als bei Mädchen

Auffälliges Verhalten und Aggressionen kommen bei Jungen allgemein drei bis vier Mal häufiger vor als bei Mädchen. Zudem kommt die Aggressivität bei Jungs und Mädchen auf unterschiedliche Art zum Vorschein. Während Jungs toben und wütend um sich schlagen bringen Mädchen ihre Aggressionen durch Beschimpfungen, Beleidigungen und mit zunehmendem Alter durch kränkende Äußerungen anderen gegenüber zum Ausdruck. In den meisten Fällen richtet sich die Aggression eines Kindes gegen ihre eigenen Eltern und Geschwister, sowie gegen Erzieher, Lehrer und andere Kinder.

Was ist unter Aggressionen bei Kindern zu verstehen?

Es gibt verschiedene Arten von Aggressionen. Einmal gibt es die physische Aggression wie schlagen, treten, stoßen, beißen, toben, schreien,… dann die verbale Aggression wie schimpfen, lästern, Gerüchte verbreiten,… oder den so genannten Rückzug – das Kind ist bockig, mault vor sich hin oder redet gar nichts mehr und zieht sich einfach zurück.
Solche Verhaltensweisen sind oft auch Anzeichen von Hilflosigkeit bei einem Kind.

Was spielen die Gene für eine Rolle bei aggressiven Kindern?

Laut wissenschaftlichen Untersuchungen haben bereits genetische Anlagen Einfluss auf das Verhalten eines Kindes. So sind bei etlichen Familien über viele Generationen hinweg bestimmte Verhaltensweisen bzw. auffälliges Verhalten zu erkennen. Dennoch wird das aggressive Verhalten eines Kindes in einem weitaus größeren Maß durch sein Umfeld beeinflusst.

Umgang mit Aggressionen bei Kindern!

Trotz Widerstand und Wutanfall sollten Eltern einem Kind nicht nachgeben, wenn es beispielsweise aggressiv wird und herum tobt, weil es keine Süßigkeiten bekommt, weil es seine Spielsachen oder sein Zimmer nicht aufräumen will, weil es länger Fernsehen oder nicht schlafen gehen will,… Denn merkt das Kind, dass Eltern um des Friedens Willen immer wieder nachgeben und es für sein unmögliches Verhalten auch nicht bestraft wird, so wird dem Kind signalisiert, dass es durch aggressives, zorniges Verhalten und lautes Geschrei seinen eigenwilligen Kopf durchsetzen kann.

Das Elternhaus – Vater und Mutter fungieren als Vorbild!

Aggressionen bei Kindern - Was tun?

Aggressionen innerhalb der Familie beeinflussen Kinder sehr negativ

Beim Verhalten der Kinder spielt häufig das Elternhaus eine bedeutende Rolle, denn dort wird der Grundstein gelegt. Die Verhaltensmuster die von Vätern und / oder Müttern vorgelebt werden, übernehmen oftmals auch die Kinder. Ist Gewalt und aggressives Verhalten bei einem oder sogar beiden Elternteilen in der Familie an der Tagesordnung, so sind meist auch die Kinder aggressiv. Übt z.B. in einer Familie der Vater durch gewalttätiges Verhalten und Schläge Macht auf die Mutter und die Kinder aus, so neigen insbesondere Jungs dazu, die aggressive Verhaltensweise des Vaters zu übernehmen. Deshalb ist ein gewaltfreier Umgang innerhalb der Familie für das Verhalten und die Erziehung eines Kindes enorm wichtig.

Einigkeit, klare Strukturen, Disziplin und Liebe sind wichtig und helfen dem Kind!

Aggressionen bei Kindern - Was tun?

Trotz gelegentlichen Aggressionen ist die Liebe der Eltern wichtig für Kinder

Bei der Erziehung ihrer Kinder sollten sich Eltern generell einig sein, denn Kinder brauchen klare Regeln, Grenzen und Richtlinien, an denen sie sich orientieren können. Sind sich nämlich nicht mal die Eltern einig, wie soll dann das Kind wissen, was bei seinem Verhalten richtig oder falsch ist. Gibt es innerhalb der Familie keine klaren Strukturen, so führt das immer wieder zu Unstimmigkeiten und Streit bei den Eltern, sowie zu emotionalem Stress bei der ganzen Familie. Auch wenn es Eltern oft schwer fällt, bei einem aggressiven Verhalten ihres Kindes konsequent zu bleiben und sie mit manchen Situationen fast überfordert sind, sollten sie dennoch darauf achten, dass sie möglichst ruhig bleiben und trotz geradlinigem Verhalten das Kind nicht durch verbale Gewalt emotional belasten. Ein Kind darf jedenfalls nie das Gefühl haben, dass es seinen Eltern gleichgültig ist und dass sie es nicht mehr lieb haben, auch wenn es sich daneben benommen hat, denn dies wäre das schlimmste für ein Kind.

Aggressionen bei Kindern - Was tun?

Liebevoller Umgang hilft gegen Aggressionen bei Kindern

Leben Eltern getrennt, so lösen oftmals auch wechselnde Beziehungen beider Elternteile oder mangelnder Kontakt zu Papa oder Mama Aggressionen bei Kindern aus. Manche Kinder sind mit solchen Situationen auch überfordert, fühlen sich unsicher oder sind verängstigt und nicht selten spielt Eifersucht eine Rolle, wenn sich ein Kind von getrennt lebenden oder geschiedenen Eltern auffällig und aggressiv verhält.

Eltern sollten ihren Kindern auf jeden Fall einen gewaltfreien Umgang mit Problemen beibringen. Dabei spielen ein netter, liebevoller, respektvoller und vertrauensvoller Umgang miteinander innerhalb der eigenen Familie, sowie ein klarer Erziehungsstil mit festen Regeln und Grenzen eine äußert große und wichtige Rolle. Denn damit ein Kind sorglos und glücklich aufwachsen kann, ist ein intaktes Familienleben einer der wichtigsten Faktoren. Das gibt ihm Sicherheit und stärkt sein Selbstvertrauen. Eine korrekte und liebevolle Verhaltensweise im Familienalltag kann Aggressionen bei Kindern vorbeugen oder sogar ganz verhindern.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Aggressionen bei Kindern – Was tun?" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com