Brauchen Kinder feste Schlafenszeiten?

Schlaf Kindlein schlaf, der Vater hüt’ die Schaf – ein bekanntes altes Gute-Nacht-Lied, das Sie sicher noch aus Ihrer Kindheit kennen. Vielleicht haben Sie es ja Ihrem eigenen Kind beim Zubettgehen auch schon vorgesungen! Dass Kinder viel schlafen sollen und feste Schlafenszeiten brauchen ist allgemein bekannt. Doch taucht immer wieder die Frage auf: „Wann ist Schlafenszeit für Kinder“ und „wieviel Schlaf Babys brauchen„? Eine eindeutige Antwort auf diese Fragen gibt es nicht, denn das hängt von vielen Faktoren ab. Natürlich spielt das Alter des Kindes eine Rolle.

Feste Schlafenszeiten für ein Kind

Brauchen Kinder feste Schlafenszeiten?

Babys müssen sich erst an feste Schlafenszeiten gewöhnen

Ein Baby braucht natürlich wesentlich mehr Schlaf als ein Kindergartenkind, deshalb schläft es auch tagsüber immer mal wieder. Zudem müssen Neugeborene den Tag-Nacht-Rhythmus erst lernen. Bei noch ganz kleinen Babys ist es besonders wichtig auf erste Anzeichen der Müdigkeit zu achten, z.B. quengeln, gähnen, es hat an nichts mehr Interesse,… dies bedeutet, Ihr Baby braucht jetzt Ruhe zum einschlafen.

Wann sollen Kinder schlafen gehen?

Ein weiterer und sehr entscheidender Punkt bzgl. der Schlafenszeit ist die Frage, wann das Kind am Morgen aufstehen muss. Kann es ausschlafen oder gehen Papa und Mama morgens zur Arbeit und es muss schon frühzeitig mit ihnen aus dem Haus, z. B. zur Oma, Tagesmutter oder in die Kita.

Brauchen Kinder feste Schlafenszeiten?

Eine Gute-Nacht-Geschichte darf nicht fehlen

Ein Kindergartenkind hat meist keine feste Zeit, zu der es im Kindergarten sein muss. Wenn ein Elternteil nicht berufstätig ist oder erst zu einem späteren Zeitpunkt arbeiten geht ist es kein Problem, wenn das Kind abends später ins Bett geht, da es ja dann morgens etwas länger schlafen kann. Ist dies aber nicht der Fall, muss das Kind natürlich früher schlafen gehen, damit es morgens ausgeschlafen ist.
Sofern die Eltern morgens eher etwas länger schlafen, werden sie ihr Kind auch erst später zu Bett bringen, damit es nicht schon in aller Herrgottsfrühe putzmunter in ihrem Schlafzimmer steht. Trotzdem sollten die Eltern aber auf feste Schlafenszeiten bei ihrem Kind achten, denn unregelmäßige Schlafenszeiten führen zu Stress und Verhaltensauffälligkeiten bei kleinen Kindern.

Feste Schlafenszeiten rechtzeitig einführen – spätestens wenn Kinder in die Schule kommen!

Sobald das Kind in die Schule geht, sollte die Schlafenszeit früher und regelmäßiger sein, denn selbst Grundschulkinder müssen morgens oft schon vor 7.00 Uhr aufstehen und pünktlich das Haus verlassen. In den meisten Familien gehen Grundschulkinder zwischen 19.00 Uhr und 20.00 Uhr schlafen. Am Wochenende und in den Ferien ist es völlig in Ordnung, wenn die Kinder etwas länger auf bleiben.

Brauchen Kinder feste Schlafenszeiten?

Kinder sollten morgens ausgeschlafen sein

Ob Sie Ihre Kids nun etwas früher oder später ins Bett bringen ist egal, wichtig ist, dass die Zeit bevor die Kinder schlafen gehen ziemlich ruhig und entspannend gestaltet wird und sich eine gewisse Regelmäßigkeit beim „zu Bett gehen“ einpendelt, sozusagen die Schlafenszeit am Abend mit einem festen Ritual eingeleitet wird. Viele Kinder freuen sich jeden Abend auf „das Sandmännchen“ im Fernsehen, andere lieben es, wenn ihnen Mama oder Papa ein Gute-Nacht-Lied vorsingen oder wenn sie etwas älter sind, eine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen. Selbst Grundschulkinder lieben es noch, wenn Eltern sich abends Zeit für sie nehmen und ihnen eine  Geschichte vorlesen oder die Kinder selbst über die Erlebnisse des Tages erzählen.

Die richtige Schlafenszeit für Kinder?

Brauchen Kinder feste Schlafenszeiten?

Schlafenszeiten bei Kindern sind unterschiedlich

Eltern müssen selbst herausfinden welches die richtige Schlafenszeit für Ihr Kind ist, denn jedes Kind ist anders und die Schlafenszeit unterschiedlich. Manche brauchen mehr Schlaf, andere weniger. Wichtig ist jedenfalls, dass die Kinder morgens ausgeschlafen und ausgeglichen sind, wenn sie aufstehen. Beobachten Sie Ihre Kinder und Sie werden herausfinden wie viel Schlaf sie benötigen und wann es abends Zeit für sie ist schlafen zu gehen.
Zudem haben Wissenschaftler in einer Studie festgestellt: „Kinder werden schlau im Schlaf„. Ein weiterer Beweggrund für Eltern, darauf zu achten, dass ihre Kinder genügend schlafen.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Hilft wirklich mein Kind geht immer um die gleiche Zeit ins Bett

Fabiana schrieb am 10. Mai 2015