Wann dürfen Kinder allein zu Hause bleiben?

Hin und wieder würden Mütter und Väter ihr Kleinkind am liebsten tagsüber, während es schläft, einfach mal kurz allein zu Hause zu lassen, um schnell zum Bäcker um die Ecke oder in den nahe gelegenen Supermarkt zu gehen. Oder die Kinder abends für ein paar Stunden allein daheim lassen, um gemeinsam eine Veranstaltung zu besuchen, sich mit Freunden zu treffen, Essen zu gehen oder als Alleinerziehende am Elternabend im Kindergarten bzw. in der Schule teilzunehmen,… Doch darf man das überhaupt und kann man dies verantworten?

Wann dürfen Kinder allein zu Hause bleiben?

Manche Kinder genießen es, wenn sie allein zu Hause sind

Ganz klar ist, dass kleine Kinder rund um die Uhr auf Hilfe und Schutz der Eltern oder ggf. anderen Erwachsenen angewiesen sind und dass man sie nie unbeaufsichtigt lassen darf. Doch mit zunehmendem Alter und fortschreitender Entwicklung des Kindes fragen sich Eltern früher oder später: Ab wann darf und kann man Kinder für eine gewisse, überschaubare Zeit alleine zu Hause lassen? Und eines Tages ist es dann soweit, das Kind soll das erste Mal kurz allein daheim bleiben.

Kinder das erste Mal allein lassen – wann und wie?

Ab wann Kinder allein zu Hause bleiben dürfen und können ist ganz unterschiedlich und hängt insbesondere von der persönlichen Entwicklung und den Fähigkeiten eines Kindes ab. Schon im Kleinkindalter können Eltern testen, wie ihr Kind reagiert wenn sie es zuhause kurz in einem kindersicheren Zimmer allein lassen. Versuchen Sie den Raum, in dem Ihr Kind gerade spielt, kurz zu verlassen. Klappt das, dann schauen Sie regelmäßig in kleinen Abständen nach Ihrem Schatz und verlängern Sie den Zeitraum, den das Kind allein im Zimmer ist, immer wieder. So gewöhnt sich das Kind ganz automatisch daran, für kurze Zeit allein zu sein und sich alleine zu beschäftigen.
Richtwerte, die sich durch richterliche Entscheidungen ergaben, bieten einen Anhaltspunkt, ab wann und wie lange man Kinder allein zu Hause lassen darf und kann.

Richtwerte und Anhaltspunkte, ab wann Kinder allein zu Hause bleiben dürfen

Generell sollte man jüngere Kindergartenkinder noch nicht allein zu Hause lassen, denn sie sind noch zu klein fürs Alleinsein und absolut überfordert, wenn irgendetwas geschieht, womit sie nicht rechnen. Schlechte Erfahrungen können bei Kindern Unsicherheit und Angst auslösen, was zur Folge haben kann, dass ein Kind auch wenn es dann größer und reifer ist, nicht allein daheim bleiben will.
Es spricht nichts dagegen, wenn Eltern ein Kind ab drei Jahren einen kurzen Augenblick allein lassen, um beispielsweise in den Keller zu gehen und die Waschmaschine einzuschalten oder Kräuter aus dem Garten zu holen. Allerdings sollte das Kind vor Gefahren im Haushalt geschützt sein. Heißes, wo sich Kinder verbrennen oder verbrühen können, sowie Chemikalien oder gefährliche Gegenstände mit denen sich das Kind verletzen kann, Feuerzeuge, Streichhölzer, offene Fenster, etc. müssen für das Kind unzugänglich sein. Und auf jeden Fall sollten Eltern dem Kind vorher Bescheid sagen, auch wenn sie die Wohnung nur ganz kurz verlassen, damit das Kind nicht in Panik gerät, wenn es seine Mama oder seinen Papa gerade in diesen paar Minuten sucht und nirgends findet.

Öfters können größere Kindergartenkinder nachmittags schon allein bleiben. Jedoch ist es dann wichtig, dem Kind vorher beizubringen, wie es sich verhalten und dass es einige Regeln beachten muss. Außerdem sollten Eltern am Anfang nicht zu weit weg gehen und zumindest einer von beiden, Vater oder Mutter, sollten für das Kind ständig erreichbar sein. Generell können Eltern davon ausgehen, dass Kinder in diesem Alter auf dem Gehweg oder der Spielstraße vor dem Haus, einem Spielplatz oder Sportplatz spielen dürfen, ohne permanent beaufsichtigt zu werden.

Toleranter wird es von Seiten des Gesetzgebers ab dem Schulalter, denn da sind Kinder reif genug, eine absehbare Zeit gut allein überbrücken zu können. Daher darf man ein siebenjähriges Kind bereits bis zu zwei Stunden allein lassen, sofern die Bedingungen stimmen. Grundsätzlich sollten Kinder, die allein zu Hause sind aber immer wissen, wie sie Mama und/oder Papa erreichen können. Unbedingt ankündigen und einhalten sollten Eltern die Rückkehrzeit, denn Zuverlässigkeit und Vertrauen sind für Kinder sehr wichtig.

Kinder Schritt für Schritt ans allein bleiben gewöhnen

Wann dürfen Kinder allein zu Hause bleiben?

Kinder müssen sich erst ans allein bleiben gewöhnen

Grundsätzlich sollten Eltern nichts erzwingen, sondern genügend Geduld aufbringen und ihre Kinder langsam ans allein sein gewöhnen. Zudem sollten sich Eltern sicher sein, dass sich ihr Kind überhaupt traut, allein zu bleiben. Haben Kinder Angst, so sollten Eltern diese Ängste nicht unterschätzen, sondern ernst nehmen, sich überlegen, was die Gründe dafür sein können und in aller Ruhe mit dem Kind über seine Zweifel und Ängste sprechen.

Was das Alleinsein am Abend betrifft, sollten Eltern berücksichtigen, dass viele Kinder am Abend, wenns draußen dunkel ist, etwas sentimental sind. Daher sollten Kinder erst im späten Grundschulalter abends alleine daheim bleiben. Auf jeden Fall sollten Eltern ihrem Kind / ihren Kindern immer sagen, dass sie weggehen, wohin sie gehen, wie sie zu erreichen sind und wann sie wieder zurück nach Hause kommen. Keinesfalls sollten Eltern einfach heimlich verschwinden, wenn die Kinder im Bett sind und schlafen. Wacht ein Kind unverhofft auf und findet seine Eltern nicht, so kann es zu panischer Angst bei dem Kind kommen und es wird mißtrauisch seinen Eltern gegenüber, wodurch dann auch die Eltern-Kind-Beziehung leidet. Ziehen Eltern in Betracht, dass sie eventuell länger oder womöglich fast die ganze Nacht weg sind, dann ist es nötig und sinnvoll, einen Babysitter zu engagieren.

Vorsichtsmaßnahmen ergreifen und Kinder niemals einsperren

  • Vor dem Gehen sollten Sie alle Fenster und ggf. die Balkontüre verschließen (evtl. mit extra Fensterschloss). Die Wohnungstüre / Haustüre dürfen Sie allerdings nicht verschließen, damit Kinder im Notfall die Wohnung verlassen oder z. B. Rettungskräfte ins Haus hinein können.
  • Haushaltsgeräte, wie Herd, Backofen, Spülmaschine, Waschmaschine,… ausmachen
  • Sämtliche Chemikalien wie WC-Reiniger, Putzmittel,… sowie Kosmetikartikel, Alkohol, Tabak, Medikamente, Feuerzeug, Streichhölzer, etc. für Kinder unzugänglich aufbewahren bzw. wegschließen.
  • Optimal ist es, wenn Sie Nachbarn haben, die Sie informieren können und die für das Kind / die Kinder da sind, falls sie irgendwelche Hilfe brauchen.
  • Beide Elternteile sollten ständig das Handy bei sich tragen, damit das Kind die Gewissheit und Sicherheit hat, dass es Papa oder Mama immer erreichen kann.
  • Jeweilige Handynummern / Telefonnummern auf Kurzwahltaste am Festnetztelefon einspeichern, damit Kinder im Ernstfall von daheim aus problemlos Mutter, Vater, die Großeltern oder Nachbarn anrufen können.

Im Vorfeld Regeln für Kinder aufstellen …und was ist in Abwesenheit der Eltern verboten ?

  • Kinder müssen wissen, dass sie Fremden nie die Tür öffnen und niemand ins Haus bzw. in die Wohnung herein lassen dürfen.
  • Kinder sollten nicht ans Telefon gehen, wenn ihnen die Nummer nicht bekannt ist. Können Kinder bereits lesen und sehen, dass Papa, Mama oder die Großeltern anrufen, dann können sie abnehmen.
  • Kinder dürfen ohne Erlaubnis das Haus nicht verlassen.
  • Hat ein Kind Hunger, so sollte es wissen, was es essen kann.
  • Den Herd einzuschalten ist absolut verboten.
  • Mit Kindern frühzeitig das Telefonieren üben, so dass sie sich im Notfall bei den Eltern bzw. Großeltern oder auch den Nachbarn melden können.
  • Den Kindern sagen, dass sie notfalls auch zu den Nachbarn gehen können, wenn sie Hilfe brauchen.
Wann dürfen Kinder allein zu Hause bleiben?

Sind Kinder allein, sollten sie niemand in die Wohnung herein lassen

Sind Sie trotz aller Vorkehrungen unsicher, wie Ihr Kind in bestimmten Situationen reagieren wird, wenn es allein zu Hause ist, so können Sie Ihr Kind auch testen. Bitten Sie beispielsweise eine Freundin während Ihrer Abwesenheit mit unterdrückter Nummer anzurufen oder einen Bekannten, er soll an der Wohnungstür klingeln und versuchen, Ihr Kind zu überreden, die Tür zu öffnen. Rufen Sie selbst daheim an mit Ihrem Smartphone. So wird sich zeigen, ob sich Ihr Kind an die vereinbarten Regeln hält, wenn es allein zu Hause ist.

Wenn Geschwister allein zu Hause bleiben sollen – was beachten?

  • Bei zwei Kindern spielt die Geschwisterdynamik eine erhebliche Rolle, ab wann man sie allein zu Hause lassen kann.
  • Haben die beiden Kinder nur Unsinn im Kopf oder sind sie verantwortungsbewusst?
  • Kommen sie miteinander klar oder streiten sie nur, wenn sie zusammen sind?
  • Am besten geht es in der Regel, wenn der Altersunterschied der Geschwister mindestens fünf Jahre beträgt und das jüngere Kind bereits im Vorschulalter ist.
  • Auf keinen Fall darf sich das ältere der beiden Kinder mit der Situation überfordert fühlen.
  • Kommt bei einem einzelnen Kind im Grundschulalter während die Eltern weg sind ein Freund zu Besuch, so hat dies eine positive Wirkung, denn zu zweit ist es nicht langweilig, man fühlt sich wohler und stärker und man kann sich gegenseitig helfen.

Kindern Vertrauen schenken und Eigenverantwortung lernen

Auch wenn Eltern noch so ängstlich sind und ihre Kinder am liebsten nicht aus den Augen lassen würden, sollten sie bedenken, dass ab und zu allein daheim sein für die Entwicklung eines Kindes durchaus wichtig ist. „Für Kinder ist es ein Vertrauensbeweis, wenn sie alleine Zuhause bleiben dürfen. Sie lernen dadurch Eigenverantwortung und Selbstwirksamkeit“, so eine Expertin.

Hauptsächlich wenn beide Elternteile berufstätig sind, sollten Väter und Mütter mit ihren Kindern das allein bleiben rechtzeitig üben, damit ihr Nachwuchs z.B. wenn die Schule ausfällt oder etwas Unvorhergesehenes dazwischen kommt, während sie selbst bei der Arbeit sind, problemlos alleine zu Hause bleiben kann. Man kann dadurch unnötigen Stress vermeiden.

Für viele Schulkinder ab etwa acht bis zehn Jahren ist es völlig normal, dass sie nach Schulschluss am Nachmittag ein paar Stunden allein zuhause verbringen, während die Eltern arbeiten. Da diese Kinder einen eigenen Wohnungsschlüssel haben, werden sie auch als „Schlüsselkinder“ bezeichnet.

 

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Kinder sollten sich auf jeden Fall sicher und stark genug fühlen um allein zu Hause zu bleiben und Eltern sollten es nicht dazu zwingen, denn viele Kinder haben einfach Angst allein daheim zu sein, vor allem jetzt, wenn es wieder so früh dunkel wird.

Melanie schrieb am 10. November 2015