Durch Adoption Eltern werden

Ungewollte Kinderlosigkeit kennt heutzutage viele Auswege. Eine davon kann die Adoption eines Kindes sein. Viele Paare entscheiden sich sogar ganz bewusst für ein Adoptivkind, da sie wissen, wie wichtig der Bezug zu einer Familie für Kinder ist und dass es viele bedürftige Kinder in den Kinderheimen der Welt gibt. Die Adoption birgt aber – abgesehen vom schwierigen administrativen Prozess – einige Tücken, die man kennen sollte.

Der Stress der Genehmigung

Durch Adoption Eltern werden

Viele Paare werden durch eine Adoption Eltern

Eine Adoption muss zuerst genehmigt werden. Dabei wird über Monate, oft über Jahre hinweg die persönliche Eignung der Eltern überprüft, die gerne ein Kind bei sich aufnehmen wollen.

Das mag unfair erscheinen, denn die Maßstäbe werden sehr hoch gesetzt – sicherlich würden viele Paare mit leiblichen Kindern sie gar nicht erfüllen können. Der Aufwand kann sich aber lohnen, denn wenn die Genehmigung einmal da ist, kann es ganz schnell gehen mit dem ersehnten Adoptivkind. Allerdings sollte man den Stress und die Anstrengung dieser Phase nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Die Adoption eines Babys

Babys sind fordernd, ob es nun leibliche oder adoptierte sind. Ein Baby kann sich an jede fürsorgliche Person gewöhnen, die es aufrichtig versorgen möchte – auch an eine Adoptivmama oder -papa.

Die Bindung zu einem Baby wird wahrscheinlich für alle drei Beteiligten sehr eng, fast vergleichbar wie mit einem eigenen Kind. Allerdings müssen sich die Adoptiveltern dann auch überlegen, wer sie für ihr Baby sein wollen. Wann soll es von der Adoption erfahren – und wie?

Die Adoption eines Kindes

Die Persönlichkeit eines Kindes ergibt sich aus seiner genetischen Veranlagung und seiner Erziehung. Letzteres haben die Adoptiveltern in der Hand, die genetische Veranlagung wurde ihm dagegen in die Wiege gelegt. Auch haben ältere Kinder schon Erfahrungen im Leben gemacht.

Sie werden nicht so schnell Vertrauen zu den Adoptiveltern fassen wie ein Baby. Für die Adoptiveltern kann das zur Herausforderung werden, die sie nur mit viel Liebe bewältigen können. Ein älteres Adoptivkind weiß allerdings auch schon um seine Herkunft und kann deswegen ein aufgeklärtes, informiertes Verhältnis zu seinen Adoptiveltern aufbauen, das vielleicht gerade dadurch etwas ganz Besonderes wird.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Durch Adoption Eltern werden" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com