Der richtige Zeitpunkt zum Kinder bekommen

Viele Frauen tun sich nicht schwer damit, zu ihrem Kinderwunsch zu stehen. Sie wissen genau, eines Tages wollen sie von einem oder mehr kleinen Persönlichkeiten „Mama“ genannt werden. Viel schwieriger ist die Frage, wann es so weit sein soll.

Der richtige Zeitpunkt zum Kinder / Babys bekommen

Der richtige Zeitpunkt zum Babys bekommen

Lieber in sehr jungen Jahren oder mitten im Höhepunkt der Karriere, wenn sowieso nichts mehr nachkommt? Vor dem großen Auslandsaufenthalt? Und was ist mit Hochzeit und Hausbau?

Die Ausnahme: Teenager-Schwangerschaften

In Extremfällen wünschen sich bereits Teenager so sehr ein Kind, dass sie tatsächlich jetzt schon schwanger werden. Weit häufiger werden Teenagerinnen unabsichtlich schwanger. Sehr junge Mädchen setzen sich mit einer Schwangerschaft einem großen körperlichen Risiko aus, da sie zwar geschlechtsreif, aber noch lange nicht weit genug für eine Schwangerschaft sind.

Hinzu kommt, dass das Leben eines Teenagers noch so wechselvoll ist, sei es durch Ausbildung, kommendes Studium, Möglichkeiten zu Auslandsaufenthalten und den ganz normalen Schulbesuch, dass ein Baby selten zu ihrem Leben passt. Wenn sie nicht abtreiben oder ihr Kind zur Adoption freigeben wollen, werden sie sehr viel Unterstützung brauchen, allein um ihr Kind zu versorgen – von ihrer eigenen Zufriedenheit mit ihrem Leben als junge Mutter einmal ganz abgesehen.

Junge Mütter: wer ist dazu gemacht?

Heutzutage geht der Trend eher zur älteren Mutter, dennoch bekommen einige Frauen bewusst im Zeitfenster von 20-30 Jahren ihre ersten Kinder. Sie denken dabei an vieles: die Gesundheit des Kindes, die eigene hohe körperliche Belastbarkeit in jungen Jahren und die Möglichkeit, alterstechnisch näher an ihren Kindern zu liegen und damit mehr mit ihnen anfangen zu können. Auch eine junge Frau kann sich schon sicher sein, dass sie genau jetzt ein Kind will.

Nicht jede Frau will eine große Karriere oder stellt ein durchgezogenes Studium über den Wunsch nach einer eigenen Familie. Sofern die Partnerschaft stimmt und beide früh ein Kind wollen, spricht nichts dagegen, denn in diesem Alter kann eine Frau körperlich und geistig absolut reif für ein Kind sein.

Der richtige Zeitpunkt zum Kinder / Babys bekommen

Richtiger Zeitpunkt für ein Kind

Was muss vor dem Kind da sein?

Immer mehr Frauen stellen Ansprüche an die Umgebung, in der sie ein Kind bekommen. Sie wollen eine gefestigte Partnerschaft und möchten wissen, dass sie mit dem Partner und auch mit der Schwiegerfamilie alles überstehen können. Andere wollen ihre Karriere unter Dach und Fach haben. Wieder andere wollen zur Geburt des Kindes ein eigenes Haus gebaut haben, in dem der Nachwuchs behütet aufwachsen kann. Wichtig ist, dass die Frau so sehr wie möglich mit den Umständen im Reinen ist, in denen sie ein Kind bekommt, denn das wirkt sich nachhaltig auf ihr Glück aus.

Kinder sind gemeinsame Sache

Die wenigsten Frauen wünschen sich, ein Kind alleine großzuziehen. Ob und wann sie ein Kind möchten, ist ihre Entscheidung – aber auch die des Partners. Allzu häufig ist bei ungeplanten Schwangerschaften zu sehen, dass das einem Partner zu schnell ging und er dem anderen, der sich eher ans Kind gewöhnt hat, die Schuld dafür gibt. Wenn der Partner noch kein Kind will, mag das hart sein, aber es ist besser, dann noch keins zu bekommen. Um ein Kind großzuziehen, sind beide Elternteile notwendig – und das werden sie auch füreinander sein, wenn das Baby auf der Welt ist.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Also ich persönlich finde auch das Kommentar von Peter sehr egoistisch. Wenn man sich als Paar bereit fühlt für ein Kind sollte man nicht zweifeln. Der Partner wird sich schon im klaren sein, dass die Frau mehr Zeit für das Kind beansprucht. Man kann auch mit Kind ab und zu Sex haben.

Jessica schrieb am 5. März 2013

Peter hat schon recht. Eine Frau ist mehr als eine Bruthenne, wenn sie nach der Geburt nicht mehr „in Form“ kommt, kann daran auch die Ehe scheitern. Und sagt mir jetzt nichts von inneren Werten, Frauen schauen auch auf’s Äussere.

Anke schrieb am 1. Juli 2012

Wenn die Säfte der Liebe in dir aufsteigen und „Du, nur Du im Rausch der liebe bist .“
Du den Befehl bekommst zu ihm zu gehen, dann frage dich was er hat was du brauchst.
Wenn dann das Kind geboren ist , in Liebe, dann folge deinem Herzen und mache deinen Job ,als Mutter.Das ist deine Bestimmung.3 mal in deinem Leben wird die Natur dich auffordern zu ihm, ihm,oder ihm zu gehen und deinen Job zu machen in Liebe. Du kannst dich auch Vergewaltigen lassen irgendwann, von irgendjemand nettem.
Eine deine Schwester auf Erden.

gertrud schrieb am 11. Dezember 2011

@Peter: Man kann wirklich nur hoffen, dass Du niemals ein Kind in die Welt setzt – das arme Kind und vor allem: die arme Frau. Meine Güte, was sind das denn für Prioritäten: „wichtig ist, das möglichste zu tun damit die Frau nach der Geburt attraktiv und ‘eng’ genug bleibt, besonders wenn der Mann nicht gross gebaut ist.“ Genau, denn die Frau ist ja die sexuelle Spielwiese des Mannes und wenn die nicht mehr top „funktioniert“, das ist ja ein echter Schicksalschlag für den Mann. Mir bleibt echt die Spucke weg vor so viel Egozentrismus und Oberflächlichkeit. „Kinder können für den Mann bedeutende psychische Folgen haben, die möglicherweise das Familienleben in Gefahr bringen.“ Ich würde den Satz etwas umformulieren: Manche Männer haben, vermutlich von von Geburt an, die Psyche eines Egomanen, und können das Familienleben in Gefahr bringen. Darum: Finger weg von der Fortpflanzung. Besser ist das.

Toni schrieb am 2. November 2011

Warum steht in diesem Artikel fast nichts über den Mann?
Kinder können für den Mann bedeutende psychische Folgen haben, die möglicherweise das Familienleben in Gefahr bringen.
Ausserdem haben Geburten ebenfalls Folgen für den Körper der Frau – wichtig ist, das möglichste zu tun damit die Frau nach der Geburt attraktiv und ‚eng‘ genug bleibt, besonders wenn der Mann nicht gross gebaut ist.
Je nach Situation sind diese Aspekte wichtiger als Karriere.
Ich frage mich aber, ob Frauen, die jünger als 30 sind dies einsehen können, und ob Männer die jünger als 30 sind, sich mit Kinderkriegen zurückhalten können. Hinterher ist man immer klüger… und manchmal unglücklich.

Peter schrieb am 30. September 2011

Ich habe mit meinen Freund mit auch einen geeigneten Punkt festgelegt, wann wir ein Kind haben wollen. Es ist für die meisten wichtig oder besser für uns, wenn wir beide im arbeits- leben sind und das Kind gut abgesichert ist. Ich möchte bald ein Kind, wenn der Unbefristete Vertrag vom Arbeitgeber kommt. Danach haben wir es geplant, aber man weiß nie was kommt und deswegen muss man mit dem Partner offen und ehrlich darüber reden und ihn nicht überfahren. Es sollten sich beide darüber freuen..

zuckerschnutte schrieb am 5. Juli 2011