Verhütung: Wann anfangen zu verhüten nach der Geburt?

Sie haben vor kurzer Zeit Ihr Baby zur Welt gebracht und möchten nun nicht gleich wieder schwanger werden. Um unmittelbar nach der Geburt eine erneute Schwangerschaft zu verhindern sollten Sie sich baldmöglichst um Empfängnisverhütung kümmern. Häufig glauben Frauen immer noch, dass Sie während der Stillzeit, d.h. wenn sie voll stillen, nicht schwanger werden können, was jedoch nicht stimmt. Stillen hat angeblich zwar eine verhütende Wirkung und bietet einen gewissen Schutz, aber voll und ganz darauf verlassen können Sie sich nicht. Durch Untersuchungen wurde nachgewiesen, dass es bei 5 bis 10 Prozent der stillenden Mütter trotzdem zu einer erneuten Schwangerschaft kommt, wenn sie nicht anderweitig verhüten.

Verhütung nach der Geburt – wie?

Verhütung: Wann anfangen zu verhüten nach der Geburt?

Wann anfangen zu verhüten nach der Geburt?

Da nicht jede Verhütungsmöglichkeit geeignet ist für die Zeit nach der Geburt und während der Stillzeit, sollten sich Paare genau informieren. Die Verhütungsmethode sollte zuverlässig sein und trotzdem den besonderen Anforderungen nach der Geburt und während der Stillzeit entsprechen, denn die Art der Verhütung darf die Gesundheit des Babys nicht gefährden und auch keine Auswirkungen auf die Muttermilch haben, weder auf die Milchbildung, noch auf die Qualität der Muttermilch. Lassen Sie sich von Ihrem Frauenarzt oder Ihrer Frauenärztin über verschiedene Verhütungsmöglichkeiten beraten und entscheiden Sie sich dann, welche Verhütungsmethode für Sie und Ihren Partner optimal ist. In den ersten Monaten nach der Geburt ist es sinnvoll zur Verhütung ein Kondom zu benutzen, denn das schützt gleichzeitig vor Infektionen.

Verschiedene Möglichkeiten zur Verhütung:

  • Pille / Minipille / Gestagen-Pille
  • Kupferspirale / Hormonspirale / Gestagen-Spirale
  • Hormonimplantat
  • Dreimonatsspritze
  • Vaginalring und Verhütungspflaster
  • Kondom / Diaphragma / Portiokappe
  • Natürliche Methoden (Schleim- und Temperaturmethode) …ist nicht so ganz sicher!
  • Nur im Notfall: Die Pille danach

Diese Verhütungsmethoden sind aber nicht alle geeignet für die Verhütung nach der Geburt und während der Stillzeit. Da Empfängnisschutz mehrere Bedingungen zu erfüllen hat, sollten Sie sich frühzeitig bei einem Beratungsgespräch mit Ihrem Gynäkologen informieren, welche Art der Verhütung nach der Entbindung für Sie optimal ist und vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Verhütung: Wann anfangen zu verhüten nach der Geburt?" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com