Geldgeschenke für Kinder

Die meisten deutschen Kinder und Jugendlichen müssen sich keine Geldsorgen machen, denn sie haben immer mehr Geld zur Verfügung. Sie bekommen meistens nicht nur Taschengeld, sondern auch Geldgeschenke zu Weihnachten, Ostern, zum Geburtstag oder für gute Noten in der Schule. Einige Kinder haben auch spendable Eltern, Großeltern, Tanten, Onkels oder Paten, die ihnen hin und wieder extra etwas zustecken. Da sammelt sich ganz schön was an. Während Kinder 2004 durchschnittlich 400 Euro jährlich hatten, können sie sich derzeit über eine stolze Summe von 590 Euro pro Jahr freuen, das sind knapp 50 Prozent mehr als vor zehn Jahren.

Geldgeschenke, Taschengeld, Geld für gute Noten – viele Kinder werden immer reicher!

adult giving coins to a boy isolated on white© iStock, ConstantinosZ

Kinder und Jugendliche haben immer mehr Geld zur Verfügung

Aufgrund einer 2014 durchgeführten Umfrage eines in Münchner Marktforschungsinstituts zeigte sich, dass sechs- bis dreizehnjährige Kinder im Jahr durchschnittlich 590 Euro zur Verfügung haben. Wobei sich die Summe je nach Alter unterschiedlich hoch ist. So kommen heute die sechs- bis siebenjährigen Kinder auf 280 Euro, die Acht- bis Neunjährigen auf 470 Euro, die Zehn- bis Elfjährigen auf 600 Euro und zwölf- bis dreizehnjährige Jugendliche haben sage und schreibe pro Jahr schon 1000 Euro zum verprassen.

Wie sich bei der Umfrage herausstellte, bekommen schon 53 Prozent, also mehr als die Hälfte der Vorschulkinder regelmäßig Taschengeld in Höhe von durchschnittlich etwa 12,82 Euro pro Monat, sechs- bis dreizehnjährigen Kinder erhalten monatlich im Durchschnitt rund 27,50 Euro Taschengeld, abgegrenzt auf die jeweilige Altersgruppe. Hinzu kommen dann noch die Geldgeschenke für Kinder zu Feierlichkeiten oder für Hilfe im Haushalt, bei der Gartenarbeit, etc. oder besondere Erfolge im Sport und gute Noten in der Schule,… Diese weiteren Einnahmen summieren sich bei den Kindern jährlich durchschnittlich auf satte 189 Euro.

Geldgeschenke für Kinder

Kinder bekommen oft Geldgeschenke zu versch. Anlässen

Werden die gesamten Geldbeträge, die Kinder 2014 in Deutschland zu erwarten haben, hochgerechnet, so ergeben diese eine Gesamtsumme von rund 3,3 Milliarden Euro. Davon schlägt das Taschengeld mit 1,9 Millionen zu Buche, die anderen 1,4 Milliarden bekommen Kinder durch Geldgeschenke. Durch die Tatsache, dass Kinder immer mehr Geld zur Verfügung haben sind sie natürlich ein interessante und wichtige Zielgruppe für viele Unternehmen.

Die Marktforscher haben für diese Studie 811 Kinder zwischen 6 und 13 Jahren befragt!

Im Großen und Ganzen sind Geldgeschenke für Kinder zu Weihnachten, Geburtstag,… eine sinnvolle und gute Sache, denn Kinder können sich damit kaufen, was sie sich vorstellen und unbedingt haben möchten oder sie können das Geld sparen und sich irgendwann damit einen etwas größeren Wunsch erfüllen. Denn immer wieder liegen Erwachsene total daneben, was Geschenke für Kinder betrifft, was bei den Kindern dann meistens ziemlichen Frust verursacht.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Ich finde das die Kinder nicht mit ihr Geld angeben sollen sondern mit den Alten und den Armen teilen.Natürlich müssen die Kinder auch Aufpassen was sie mit das Geld machen.Wenn ich eine Gute Note habe krieg ich eigentlich kein Geldgeschenk.Ich finde das die Kinder die eine Gute Note haben das die dann bestimmt einmal ein Geldgeschenk zu kriegen.Ich finde das Kommentar zum Beitrag „Geldgeschenk für Kinder richtig interessant.

lena theresa kaufmann schrieb am 12. Februar 2016