Taschengeldtabelle – Wie viel Taschengeld für Kinder, Jugendliche?

Die Taschengeldtabelle für Kinder und Jugendliche – Empfehlungen für Eltern. Schon Kinder haben das Bedürfnis, sich Sachen zu kaufen, für die sie gespart haben.

Allerdings können sie oft den Wert des Geldes noch nicht einschätzen oder den Preis, den der gewünschte Artikel kostet. Wie viel Taschengeld ist für Kinder also angemessen? Hier ist es wichtig, das richtige Maß zu finden.

Je älter die Kinder werden, umso mehr sind sie an den Umgang mit Geld gewöhnt. Auch die Bedürfnisse, sich etwas kaufen zu wollen, nehmen mit dem Älterwerden zu. Sollte das Taschengeld nicht ausreichen, haben Jugendliche die Möglichkeit, sich über Ferienjobs etwas Geld dazu zu verdienen.

Wie viel Taschengeld?

Taschengeld wöchentlich / monatlich auszahlen

Taschengeld wöchentlich / monatlich auszahlen

Mit dem Taschengeld erlernen Kinder und Jugendliche schon frühzeitig den verantwortungsvollen Umgang mit Geld. Deshalb ist es wichtig, das Taschengeld in der richtigen Höhe auszuzahlen.

Bis zum Ende des 9. Lebensjahrs sollten Kinder das Taschengeld wöchentlich ausgezahlt bekommen, denn Kinder unter 10 Jahren haben Schwierigkeiten, sich ihr Geld über den Monat hinweg richtig einzuteilen.

Ab dem 10. Lebensjahr sollten Eltern ihren Kindern das Taschengeld monatlich auszahlen. Ab diesem Alter sollte der Nachwuchs lernen, mit seinem Geld so zu wirtschaften, dass es den gesamten Monat über reicht und nicht schon ab Monatsmitte die gähnende Leere im Portemonnaie herrscht.

Wie viel Geld sollte den Kindern nun im Einzelnen ausbezahlt werden? Die folgende Taschengeldtabelle bietet einen Anhaltspunkt.

Alter Taschengeld pro Woche / später pro Monat
4 bis 5 Jahre 0,50 – 1,00 Euro / Woche
6 bis 7 Jahre 1,50 – 2,00 Euro / Woche
8 bis 9 Jahre 2,00 – 3,00 Euro / Woche
10 bis 11 Jahre 13,00 – 16,00 Euro / Monat
12 bis 13 Jahre 12,00 – 22,50 Euro / Monat
14 bis 15 Jahre 25,00 – 30,00 Euro / Monat
16 bis 17 Jahre 35,00 – 45,00 Euro / Monat
18 Jahre 60,00 – 75,00 Euro / Monat

Umgang mit Geld lernen

Der verantwortungsvolle Umgang mit Taschengeld ist für Kinder auf dem Weg zu einer gesunden wirtschaftlichen Lage im späteren Leben eine wichtige Lektion. Sie lernen frühzeitig, Entscheidungen zu treffen: Ist eine Anschaffung sinnvoll und nötig oder nicht? Wie wichtig dieser verantwortungsvolle Umgang ist, belegen Zahlen: Zehn Prozent aller 20- bis 24-Jährigen in Deutschland sind verschuldet. Der Weg in die Schuldenfalle kann in vielen Fällen verhindert werden.

Taschengeldtabelle pauschalisiert

Unsere Taschengeldtabelle basiert dabei lediglich auf Orientierungswerten. Das Durchschnittseinkommen der Eltern ist darin ebenso wenig berücksichtigt wie Anzahl der Kinder, Schulden oder laufende Kredite. Jugendliche ab 15 Jahren können außerdem die Gelegenheit wahrnehmen, sich etwas Geld durch Ferienjobs hinzuzuverdienen.

Taschengeldtabelle - Wie viel Taschengeld für Kinder und Jugendliche?

Taschengeldtabelle – Wie viel Taschengeld für Kinder und Jugendliche?

Durch Taschengeld Lerneffekt hinsichtlich „späterer Finanzlage“ erzielen!

Viele Kinder und Jugendliche sind ausschließlich auf ihr Taschengeld angewiesen, wenn sie sich persönliche Wünsche erfüllen möchten. Das setzt voraus, dass sie sich den verfügbaren Betrag gut einteilen. Verprasst das Kind sein Taschengeld unüberlegt oder zu schnell, sollten Eltern konsequent bleiben und kein Extra-Geld ausgeben. Nur so lernen die Kinder, Verantwortung für ihre Ausgaben zu übernehmen.

Hat ein Kind lediglich sein Taschengeld zur Verfügung, so lernt es:

…den Wert des Geldes kennen und einzuschätzen.
Es merkt, was viel oder wenig kostet, es bekommt ein Gefühl dafür, was teuer oder billig ist und es wird herausfinden, was es sich leisten kann und was nicht.

…genau zu überlegen und zu entscheiden, ob die gewünschte Anschaffung auch wirklich sinnvoll ist oder ob es vielleicht das Taschengeld lieber spart, um sich irgendwann mal einen größeren Wunsch zu erfüllen.

…das Geld richtig einzuteilen.

…zu vergleichen und abzuwägen, wofür es sein Taschengeld ausgibt. Natürlich wird sich das Kind dabei an den Eltern orientieren und Vergleiche ziehen, wie innerhalb der Familie mit Geld umgegangen wird.

Fazit: Wer bereits als Kind den verantwortungsvollen Umgang mit Geld erlernt, erspart sich im späteren Leben viele finanziellen Probleme.

Ein altes Sprichwort lautet:

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.“

Um in Punkto Taschengeld einen optimalen Lerneffekt bei ihren Kindern zu erzielen, sollten Eltern folgende Punkte beachten:

Eltern sollten den vereinbarten Auszahlungstermin stets einhalten und ihren Kindern die festgelegte Summe (am besten anhand der Taschengeldtabelle) immer regelmäßig und pünktlich geben.

Für Eltern sollte es selbstverständlich sein, dass sie ihrem Kind das Taschengeld ausbezahlen, ohne extra daran erinnert werden zu müssen. Sie sollten das Kind keinesfalls um sein Taschengeld betteln lassen.

Taschengeldentzug ist keine geeignete Strafe für Kinder. Das Kind sollte sein Taschengeld immer bekommen, unabhängig von seinem Verhalten.

Teenager sollten selbst über Ihr Taschengeld verfügen

Teenager & Kinder sollten selbst über Ihr Taschengeld verfügen

Väter und Mütter sollten ihr Kind selbst über sein Taschengeld verfügen und es frei entscheiden lassen, was es sich damit kauft. Ist es sich unsicher und fragt die Eltern um Rat, sollten sie beratend zur Seiten stehen. Die endgültige Entscheidung muss das Kind jedoch alleine treffen.

Eltern sollten ihrem Kind nicht anstandslos zusätzliches Geld geben, wenn es sein Taschengeld zu schnell oder unüberlegt ausgegeben hat und bis zum nächsten Auszahlungstermin blank ist. Sie sollten sich von dem Kind erklären lassen, wie es dazu gekommen ist und künftig verhindert werden kann.

Selbst wenn Eltern gut situiert sind und ihr Kind auch noch so lieben, sollten sie ihm nicht zu viel Taschengeld geben, denn sie tun ihm damit auf lange Sicht wirklich nichts Gutes. Bekommt einKind zu viel, verliert es den realistischen Bezug zu Geld. Dies kann unter Umständen zu extravaganten Wünschen und enormen Schulden führen.

Die Kosten für benötigte Schulsachen sollten Eltern übernehmen. Andernfalls muss das Kind dementsprechend mehr Taschengeld bekommen. Passt das Kind allerdings nicht auf die Schulsachen auf, so dass ständig etwas ersetzt werden muss, sollte es diese von dem eigenen Geld ersetzen.

Das Taschengeld ist ein wichtiger Bestandteil der Kindererziehung, aber kein Erziehungsmittel. Von einer Taschengelderhöhung als Belohnung sollte grundsätzlich abgesehen werden – genauso sollte Taschengeldentzug oder Taschengeldkürzung niemals als Strafe dienen. Außerdem sollten Kinder keine Rechenschaft darüber ablegen müssen, wofür sie ihr Geld ausgegeben haben.

Um chronischen Geldmangel zu vermeiden und dem Kind die Möglichkeit zu geben, etwas von seinem Geld zu sparen, sollten Eltern nicht zu wenig Taschengeld geben.

Grundsätzlich ist es daher sinnvoll, wenn sich Eltern an den Richtwerten der Taschengeldtabelle für Kinder und Jugendliche orientieren, zusammen mit dem Kind einen angemessenen Betrag festlegen, das Taschengeld regelmäßig und pünktlich auszahlen und stets konsequent bleiben.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben

Danke schön

sara schrieb am 29. September 2016

Ich bin 14 und bekomme 170€

Josh schrieb am 26. September 2016

Ich bin 9 Jahre alt und kriege 3 Euro pro Woche. Ich bin zufrieden damit.

Philip schrieb am 17. September 2016

Bekomme 3€ In der Woche

sarah schrieb am 4. September 2016

Ich bin 14 bald 15 und bekomm kein Taschengeld und keine Möglichkeit mir eines zu verdienen

Natalie schrieb am 2. September 2016

Bekomme 4€ Im Monat… bin 15 *schnief*

Klaus schrieb am 27. August 2016

Cool ich könnte meine Mom Überzeugen

Felix schrieb am 12. August 2016

Ich bin neun Jahre ich bekomme kein Taschengeld meine Eltern wollen mir kein Taschengeld geben das finde ich doof weil alle meine Freunde bekommen Taschengeld ich hoffe was sich das bald ändern wird so zwei bis drei Euro wie geschrieben hat wären schon cool

Emely -Sophie Schmidt schrieb am 2. August 2016

Ich bin 12, bald 13 und bekomme 15€ im Monat und hab mehr als die Hälfte meiner Klamotten selber bezahlt…😒

Jessi schrieb am 31. Juli 2016

Ich bin 14 und bekomme 30€ im Monat ich bräuchte das Geld eidentlich nicht denn die Klamotten die ich möchte bezahlen meine Eltern und wenn ich Schwimmen oder ins Kino möchte wird das auch von meinen Eltern bezahlt .

Miriam schrieb am 24. Juli 2016

Ich bekomme nix Geld aber manchmal Krieg ich so 20 Euro bin 15

Furkan schrieb am 12. Juli 2016

ich bin 11 und kriege 20 euro im monat ist vdas Normal?

Lilith schrieb am 10. Juli 2016

Ich bin 12 und bekomme nur 2 euro den monat 😢

Ji Lin schrieb am 9. Juli 2016

Ich bin 14 und ich kriege 20

Jason schrieb am 4. Juli 2016

Ich bin 12 und bekomme nicht so viel Geld, wie es in der Tabelle angezeigt wird.
Deshalb bin ICH der Meinung, dass das nicht so übereinstimmt.
Ich bin trotzdem froh darüber, dass ich überhaupt etwas bekomme, denn davon träumen andere Kinder vielleicht.
Manche Eltern besitzen ja bestimmt auch mehr Geld und können deren Kindern mehr bieten, aber da sollten sich die im Klaren sein, die vielleicht mit ihrem Geld angeben wollen, dass vielleicht andere einfach mehr Probleme Zuhause haben.
LG an alle💋

Lissy 😎 schrieb am 28. Juni 2016

bin 12 und kriege pro monat 100euro dass ist viel

Dimitrie schrieb am 25. Juni 2016

Ich bekome Jeden Monat 14€bis16€und sehr unwarscheinlich höchstens22€ und bin10jahre alt

David schrieb am 22. Juni 2016

Ich bin 11 und krige 50 €

HELIN schrieb am 21. Juni 2016

also ich finde das dass taschengeld in der tabelle ab 14 zu wenig ist ich bin 16 und bekomme 325 € im monat okay ich wohne alleine aber 70 € davon sind eh taschengeld und mann sollte eh nach der tabelle vom landesjugendamt gehen

daniel schrieb am 15. Juni 2016

Ich bekomme im Monat 40 €, muss davon allerdings auch Dinge wie Schulsachen kaufen, da ich unter der Woche im Internat lebe. Eine Freundin aus der Stadt (ich bin Landwirt) bekommt etwa 80-90 € jedes Monat oder noch mehr, das ist so unfair!

Stally schrieb am 14. Juni 2016

Ich bin 11 und kriege blos von meiner Mutter 10$ mein Vater war eigentlich ganz dagegen

Richi schrieb am 9. Juni 2016

Hallo bekome auch nicts Taschengeld keinen Cent
warum ?

Robert schrieb am 8. Juni 2016

Lieber Lasse, du hast recht, geschäftsfähig ist man in Deutschland erst mit 7. Allerdings kann ein kind dennoch bereits mit 4jahren lernen was dinge kosten.

Steffi schrieb am 3. Juni 2016

Und ich kriege nicht einen Cent

Ich bin der Moritz schrieb am 9. Mai 2016

ich bin 12 und bekomme 30 euro im monast aber ich helfe ja auch freiwilig im haushallt aber es ist nicht unsere entscheidung sondern von unseren eltern wie viel taschengeld wir bekommen und ich spare es mir mein taschengeld

Julia schrieb am 9. Mai 2016

Ach Lasse, ich finde es nicht schlimm wenn ein 5-jähriger 50ct den Monat bekommt? Es interessiert ohnehin niemanden ob die Person geschäftsfähig ist oder nicht. Schon bei mir war das damals so & einmal die Woche bin ich stolz zum Kaugummiautomaten gelaufen. Ich finde es gut, wenn man froh lernt sein Geld einzuteilen.

Lea schrieb am 3. Mai 2016

Ich bin 17 und bekomme 30 Euro, nicht 35€.
Bin in der elften Klasse auf einem Berufsgymnasium.
In BWL machen wir gerade Geschäftsfähigkeit.
Man kann doch 4 Jahre alten Kindern kein Taschengeld geben!
Zwei Gründe: bevor die nicht mindestens ein halbes Jahr in der Schule waren, am besten die erste Klasse fertig haben, verstehen die eh nichts. Die können ja nicht mal rechnen.
Grund zwei: Es ist Kindern unter 7 Jahren gesetzlich verboten etwas im Geschäft zu kaufen.
Sie dürfen nur im notfall mit einem brief von den Eltern an der Kasse bezahlen. Aber halt nur im Auftrag der Eltern, das muss Nachweisbar sein.
Natürlich gibt es die freie Verfügung über Taschengeld, aber wenn ein Kind unter 7 Jahren gedl geschenkt bekommt und sich etwas davon aussucht, darf es das nicht kaufen.
Man wird erst mit 7 Jahren Geschäftsfähig und darf dann alleine etwas für sich selbst kaufen.
Dieser Artikel kann also für Eltern sehr verwirrend sein!!!!!
Denn hier wird Eltern vermittelt, es wäre in Ordnung, kleinen Kindern schon freie Verfügung zu geben.
Kauft ein Kind etwas unter dem alter von 7 Jahren, muss der Verkäufer entweder versuchen die Identität heruaszufinden um die Eltern zu informieren, ODER er verkauft nicht.
Wenn das Kind ein bisschen groß ist und der Verkäufer deshalb denkt, es wäre schon 7, muss das Geschäft das Produkt zurücknehmen.
Unterhalb von 7 Jahren ist diese Beschränkung.
Mit einer Einkaufsliste die von den Eltern unterschrieben wurde, ist der Verkauf möglich, da es sich dann um ein Geschäft im Auftrag handelt und das Kind sozusagen keine Entscheidung und freie verfügung hat.

Deshalb meine bitte an diese Internetseite: wenn ihr eine Taschengeld Tabelle erstellt, achtet auf die deutschen Gesetze!!!!
Es ist unverantwortlich, Kindergarten Kindern freies Taschengeld zu geben.
Zum einen, weil es gesetzlich verboten ist, zum anderen müssen die Kinder das grundrechnen erlernt haben und diese Bildung bieten die wenigsten Kindergärten an.
Achtet bitte bei der tabelle auf die Altersstufen bei der gesetzlichen Geschäftsfæhigkeit der Kinder.

Liebe Grüße, Lasse

Lasse schrieb am 1. Mai 2016

Ich bin 11 und bekomme 20€ im monat

lala schrieb am 28. April 2016

Also ich bin 10 und bekomme 20€ im monat und spare mein geld spart auch euer geld und früher oder später könnt in den laden gehen und mehrere sachen auf einmal kaufen anstad jeden monatsende in den laden Zu gehen und euch nur 1 sachen kaufen könnt also spart und gibt euer geld nicht immer winder aus❗❗❗

Nadine schrieb am 24. April 2016

Also was ich hier so lese ist reinster Luxus… Als Kind musste ich immer im Haushalt mithelfen um mir 2 DM zu verdienen… Von 14 – 17 bekam ich zwischen 20€ und 50€ (hier muss ich dazu noch sagen das meine Mutter mein Kindergeld die Miete mitbezahlt halt…) ab 17 hab ich schon angefangen zu arbeiten, mir meinen ersten PC gekauft und alles andere kam später. Ich bin froh das meine Mutter mir so wenig gegeben hat, somit hab ich gelernt, wenn man kein geld hat kann man auch nich weggehen. Spart lieber das Geld für euren Führerschein nicht alle Eltern bezahlen ihn 😉

Aileen schrieb am 21. April 2016

Also ich bin 14 und bekomme 24 D-Mark und meine Freundin ist 13 und bekommt 30€ aber ich haabe ja Geschwister und deshalb bin ich ja nicht blöd und verstehe das und ich gebe sowieso nicht so viel aus weil ich die meiste Zeit vor meiner Wand sitze und von Francis und Bash unde Luka und Ilya und Icecream und Chlodwig träume wie icxh mit ihnen allen zusammen bin und das ist sehr vil interressanter als shoppen und geld verkaufwen weil ich benutze das auch um meine Schwester und Laura uzu bestechen dass sie mi9ch nbicht im Klo einsperren
Mit hochachtungsvoll freundlichen grüßen, das Mädchen dass von Francis und Bash und Luka und Ilya und Chlodwig und Icecream träumt

Swimmy McScholtzatron schrieb am 6. April 2016

Also ich kriege 50 D-Mark die Woche von meiner Lieblingsoma :))) #doppelkinnsmiley

Swimmy McScholtzatron schrieb am 6. April 2016

wie viel darf man mit fünfzehn ausgeben

jan-melvin blaue schrieb am 3. April 2016

ich bin 14 und bekomme manchmal taschengeld ungefähr 5 bis 7 euro :[

19 hx schrieb am 30. März 2016

Ich bin Melike und ich bin 15 und ich bekomme 10€ pro monat

Melike schrieb am 28. März 2016

Ich bin 12 und bekommen 25 € monatlich

x.azime.x schrieb am 25. März 2016

Ich bin 9 und bin und krieg nur 5$

Anonymous schrieb am 14. März 2016

Meine Tochter ist 12. Sie bekommt 20€ im Monat. Schulsachen und Klamotten kaufe ich ihr natürlich oder sie bekommt entsprechend Klamottengeld extra zu ihrem Taschengeld. Von dem Klamottengeld geht sie dann shoppen, es darf auch kein Euro davon für etwas anderes ausgegeben werden. Sie findet das total Klasse.

WS schrieb am 13. März 2016

Ich bin 13 und krieg 2 Franken pro Woche eindeutig zu wenig

Jana schrieb am 12. März 2016

Ich bin 12 und bekomme 4-5 € im Monat das ist eindeutig zu wenig!! :((

Alida schrieb am 8. März 2016

HeyHo, ich bin 12 Jahre alt und bekomme von meiner Mutter 5 EUR im Monat. Ich finde 20 EUR sind viel zu viel für jmd meines alters

Lara schrieb am 5. März 2016

Also ich bin 13 Jahre alt,bekomme derzeit 40€ von meiner Oma im Monat.
Früher hat mir mein jetzt verstorbener Opa recht viel zugesteckt,und jetzt muss ich mir um die 40€,übrigens bekomme ich nichts von meinen Eltern,essen,trinken und sonstiges selbst kaufen -.- Das finde ich schon recht unfair da ich meistens ins kino gehen möchte oder so und es dann nie geht.. Sparen geht auch nicht da ich in der Früh nie Zeit habe und mir immer beim Geschäft was kaufen muss. Früher konnte ich noch sparen da mir mein Opa halt doch recht häufig 20€ alle 3 tage zugesteckt hab und ich idiot habe alles ausgegeben,obwohl ich es hätte sparen sollen da mein Opa jetzt nicht mehr hier ist.. Naja aber was ich hier lese Ich bin 10 und bekomme „nur“ 2€ am Tag.. Das sind im Monat ja doch 60€ o.O Ich weiß früher hab ich selbst viel bekommen aber jetzt beure ich es,nicht gespart zu haben..

Michi schrieb am 4. März 2016

Ich bin 12 und bekomme 20 Euro im Monat. Ich find es viel zu wenig, da mir meine Mutter nicht mal Jacken für 40 Euro kauft -.- Ich will mehr Taschengeld!

Nina schrieb am 24. Februar 2016

Ich bin 12 und bekomme 20 Euro. Das ist perfekt!
Da meine Eltern die Sachen die ich brauch mir kaufen.. und ich nur extras.
Bin total zufrieden!! 🙂

hallo schrieb am 20. Februar 2016

Meine Mutterli gibt mir pro Woche 27,60€ und ich bin nur 14. Ich brauche das Geld nicht mal, ich verschenke es immer den Assis in der Stadt ! Lol

Jean-Michelle schrieb am 16. Februar 2016

Ich bin 10 und werde in 10tagen elf ich bekomme ich kriege Taschengeld aber muss dafür arbeiten 1 Tag 3€bin zufrieden bekomme aber kein richtiges Taschengeld dass ist unfair!!!

Smyli schrieb am 13. Februar 2016

Ich bekomme pro Monat 5-10euro das ist ziemlich unfair aber nach Tabelle würde ich 18-22euro bekommen voll der Unterschied

Angelina schrieb am 12. Februar 2016

Ich bekomme pro Woche 20€, bin 16, allerdings bin ich Dj, repariere Computer und Mach mit binären Aktienoptionen richtig viel Geld. Mtl -Verdienst: 900 – 1800€

Dj MFJ schrieb am 11. Februar 2016

Nachdem, was ich hier so gelesen habe, würde ich die Mehrheit der Kommentierenden nach Rechtschreibfehlern auszahlen. Da würde ich ja glatt noch was zurückbekommen. Ach ja, ich bin 26 und habe mir damals selbst in den Ferien was dazuverdient. 😉 25,00 Euro sind voll ok.

Nevs schrieb am 11. Februar 2016

Kinder sollten Verantwortung für ihr Taschengeld bekommen nicht alles für was unötiges ausgeben

Luna schrieb am 8. Februar 2016

Ich bin 12 und bekomme nur 10€ also seid froh über eure Einnahmen

Timon schrieb am 7. Februar 2016

Ich bekomme 70-100€ im Monat und bin 11 in 13 Tagen 12

siri schrieb am 7. Februar 2016

ich bin elf Jahre bald zwölf Jahre und Kriege pro Monat 25€ ich finde es viel zu wenig

Alessia schrieb am 6. Februar 2016

Mein Vater gibt mir nur 20 €ich bin 14 und mein Vater wüde es nicht interessiren er wird mir immer noch 20 € auch wenn er die Seite sieht

jeff schrieb am 3. Februar 2016

Wenn das kleineren Kindern gezeigt würt sie ferstehen das nicht oder?

leni jill raschka schrieb am 30. Januar 2016

Es macht mich schon total neidisch das manche 5 Euro mit 11 Jahren bekommen.Den ich bin 12 aber bekomm nur 5 Euro und ganz ehrlich 5 Euro sind viel zu wenig!!!

Natalie schrieb am 27. Januar 2016

Ich bin 11 und bekomme 10 € im Monat

Anonymous schrieb am 24. Januar 2016

Ich bin 12 Jahre und darf leider kein Taschengeld bekommen☹️

Hiii schrieb am 21. Januar 2016

Zeit ist Geld und Geld regiert die Welt

Anonym schrieb am 16. Januar 2016

Ich finde es wichtig, dass Kinder lernen, mit Geld umzugehen.

Tatjana schrieb am 14. Januar 2016

Ich bin 11 und bekomme im Monat 13-16€ das past genau in die Taschengeldtabelle meine Familie macht also alles richtig:)

Jane schrieb am 11. Januar 2016

Ich finde man müsste die Terbele anders machen. 4bis5jahre 0,25-0,50€ 6bis7jahre0,50-1,00 8bis9jahre 2,00-4,50 10bis 11jahre 5,00-15,00 12bis13 18,00-25,00 14bis15jahre30,00-40,00 16bis17jahre 45,00-50,00 Ab18jahre 55,00-65€

alessia schrieb am 6. Januar 2016

Echt cool weil ich meiner oma zeigen wollte wie viel Geld ich bekommen sollte👍

Lea mitten burg schrieb am 2. Januar 2016

Ich bin 10 Jahre und bekomme fast alles was ich haben will

Isabel schrieb am 31. Dezember 2015

Ich bin 12 und bekomme pro Monat 20 Euro.

Anonymus schrieb am 27. Dezember 2015

Ich bin 13 und werde 14. bekomme 80 Euro und das reicht schon sehr allerdings bezahle ich Schuhe und Anziehsachen sowie Sachen wie Kino alleine also ist es glaube ich nicht zu viel aber ich finde es echt zu viel

Anonym schrieb am 18. Dezember 2015

Ich finde die die schreiben ich bin elf Jahre und bekomme nur 50 € im Monat sind einfach nur bescheurt denkt doch mal an die Kinder die garnichts bekommen die beschweren sich noch

Sarah schrieb am 18. Dezember 2015

ich bin 11 und bekomme pro Monat 25,00 €

Franka schrieb am 12. Dezember 2015

Ich bin 11 und bekomme 15 € pro monat

Tobias schrieb am 6. Dezember 2015

Ich bin 11 jahre alt und bekomme 10€ im Monat ich hätte schon gerne paar Euro mehr aber sonst reicht esir aus ich bin zufrieden 👍

Robin schrieb am 2. Dezember 2015

Ich bin 10 und bekomme pro woche 10€

Hello schrieb am 1. Dezember 2015

Ich bekomme 40€ und bin 14. Gehe aber in die 5 Klasse Gymnasium(Österreich).
Davon bezahle ich aber auch 3 Mal die Woche mein Mittagessen, wenn ich Nachmittagsunterricht habe. Da ich in der Nähe von Wien lebe, fahre ich auch täglich mit dem Zug zur Schule. Meinen Fahrschein für das ganze Jahr musste ich aber zum Beispiel nicht selbst zahlen. Ich finde meine Eltern sehr großzügig.

LittleMonster schrieb am 29. November 2015

Ich bin 14 und bekomme 170 euro

Tom schwarz schrieb am 24. November 2015

Ich bin 14 und bekomme 40 euro

Tom schwarz schrieb am 24. November 2015

Ich bin jetzt gerade 13 geworden,und ich habe bis jetzt immer 2,50 €
pro Woche bekommen. Ich finde das total in ordnung,weil ich
eigentlich nicht so viel Taschengeld benötige. Allerdings vergesse
Ich immer montags meine Eltern danach zu fragen 🙂
Das fällt mir immer dann auf wenn ich in meinen Geldbeutel schaue !
Jetzt bekomme ich 4 Euro.
Meine Eltern sind echt total großzügig, wenn es um Taschengeld
Geht 🙂 !

Kleiderhaken schrieb am 21. November 2015

Ich bin 17 und bekomme 350 € pro Monat und weiter ?

Julian schrieb am 20. November 2015

Ich bin 13 und kriege von meinen Eltern kein Taschengeld. Dafür kriege ich im Monat 50 € auf mein Konto überwiesen, woran ich ich jedoch erst mit 18 komme. Aber ich kriege für gute Noten und zu Geburtstagen Geld.

Annie schrieb am 14. November 2015

Ich habe als 13Jährige 12Euro im Monat bekommen. für gute Noten nichts, zu Weihnachten bis zu 50 Euro insgesamt, zum Geburtstag ca. 100 Euro und zu Nikolaus/Ostern ca. 15 Euro.

Linda schrieb am 9. November 2015

Ich bin 12 und bekomme 15 € Taschengeld

lara schrieb am 8. November 2015

ich bin 12 und bekomme kein taschengeld!!!

louisa schrieb am 1. November 2015

Ich bin 12 und bekomme 12 € Taschengeld, ist viel zu wenig. Fürs Zeugnis bekomme ich je nach Noten (1 = 3 € , 2 = 2 €, 3 = 1 € , 4 = -1 €, 5 = -2 €, 6 = -3 €

lia schrieb am 30. Oktober 2015

Ich kriege pro Monat 5 €
Das ist zu wenig finde ich

Xandra schrieb am 27. Oktober 2015

Ich bin 12 Jahre alt und bekomme Monatlich 20 Euro Ich spare mein Geld für meine Zukunft wenn ich Arbeiten schreibe und eine 1 habe kriege ich 5 Euro eine 2 bekomme ich 3 Euro für eine 3 krieg ich 2 Euro und für vieren fünfen oder sechsen krieg ich nichts.

Mailin schrieb am 24. Oktober 2015

Wie viel sollte ein Kind mit 11 Jahren bekommen wenn es sich alles selber kauft wie z.b. anziehsachen , schulsachen, schuhe und essen für die schule?

isabel schrieb am 22. Oktober 2015

Ich bin vierzehn und bekomme nicht mal einen Euro Taschengeld!

Anna schrieb am 16. Oktober 2015

Echt mal ich bin 14 und bekomm ca.20 € pro Monat von meinen Eltern und Geld für meine Zeugnisse von meinen Großeltern. Ich spar mein Geld aber fast nur und kauf Geb.geschenke für Freunde und Familie davon. Klamotten, Essen, Schulsachen und so bezahlen meine Eltern. Oder geben mir für’s Kino ein paar Euro. Handy oder so muss ich allein zahlen und für mein späteres Auto sparen. Dafür helfe ich so gut es geht mit und lerne jeden Tag zuhause! Ich weiß echt nicht warum sich manche beschweren…….mindestens 50% oder so meckern sie bekommen zu wenig Geld! Also echt mal….gerade denen sollte man extra wenig geben und sie alles mögliche selbst zahlen lassen. Ihr wisst net wie gut es euch geht. Und dann noch eins man braucht keine Markenklamotten um glücklich zu sein!

Geht euch nix an! schrieb am 8. Oktober 2015

Ich bin 10 Jahre alt und bekomme 8€ pro Monat. Mir reicht das eigentlich auch aus, ich bekomme nämlich auch viel bezahlt und manchmal macht Papa auch 10€ draus.

klara schrieb am 5. Oktober 2015

IHR SEID GELDGEIL. Seid doch mal zufrieden das ihr überhaupt etwas bekommt, schon einmal dran gedacht das es Leute gibt die Gar nichts bekommen!?

Meh schrieb am 4. Oktober 2015

Ich bekomme 39 € im Monat auf mein Konto überweisen und bin 13 Jahre alt. Dazu bekomme ich noch fast alles bezahlt. Ich finde, das ist sehr großzügig von meinen Eltern. Von dem Geld brauche ich fast gar nichts, am Ende des Monats sind noch mindestens 30 € übrig! Ich spare das Geld für den Führerschein und die Uni, obwohl ich noch nicht einmal weiß, was ich studieren will.

Hanna schrieb am 25. September 2015

Meine Tochter ist 12 Jahre sie bekommt 5 € in der Woche. Und sie beklaut mich dann noch, ich weiß nicht was ich machen soll. Habe noch weitere Kinder, 3 Jungs

Unbekannt schrieb am 25. September 2015

Diese ganze Tabelle halte ich für völlig schwachsinnig und ferner absolut unterbewertend. Der Spruch „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr“ mag zwar zutreffen, doch Hänschen kann zu heutigen Zeiten mit 35 bis 40 € Taschengeld schlicht und ergreifend nicht mehr lernen, mit Geld umzugehen. Was soll da denn für ein Verständnis von Geld entstehen?

„Von den 40 € lege ich mir als 17- Jähriger 20 € zurück“?

Mit 20 € kommt man doch heute noch nicht mal mehr ins Kino!

Ferner ist das Geld dann sehr schnell weg, wenn mal ein Freund/ eine Freundin Geburtstag hat.

Ich möchte einmal einen der Verfasser der Tabelle mit 35 – 40 € mtl. nur für eigene Zwecke auskommen sehen. Miete etc. cc mal alles abziehen und dann 35 – 40 € in die Hand drücken und sagen: „Bitte, mach dir davon mal schöne 31 Tage. Hast ja jetzt für jeden 1,33… Wenn du gut sparst, kannst du dir in 3 Monaten die Schuhe kaufen, die alle tragen. Du willst dazugehören und nicht immer die Brocken deines Bruders tragen? Sei nicht so verwöhnt!“

Lukas schrieb am 21. September 2015

Ich bin 12 und ich bekomme 5-6 Euro die woche aber wenn ich shoppen (mit freundinnen) oder in der schule (buffet) was kaufe muss ich selber zahlen (außer Getränke & Essen) Aber wenn ich beim Interspar (weiß nicht ob die deutschen so was kennen ähnlich wie aldi) was kaufe muss ich selber zahlen. Letztens wollte meine mama auch das kino zahlen aber ich hab gesagt:,, Das ich das kino selber bezahle weil ich soviel bekomme“! Meine mutter lächelte und sagte : ,, du hast recht“

Melissa schrieb am 15. September 2015

Ich bin jetzt dreizehn und bekomme 12 Euro im Monat. Trotzdem muss ich jeden Monat 40 Euro für meine Hobbys zahlen, das finde ich unfair, in der Tabelle steht 18-22 Euro, ich bekomme gerade mal das, was ein 8-9 Jähriger bekommt! Wenn ich meine Hobbys nicht bezahlen müsste und auch ein paar andere sehr teure Anschaffungen nur halb bezahlen müsste fände ich das voll ok, aber so!!!

Alexia schrieb am 5. September 2015

Ich bin zehn jahre alt und ich kriege kein taschengeld.

Alisha schrieb am 4. September 2015

Ich bin 11 (fast 12) und bekomme 2 € in der Woche (das sind 8 € im Monat, soviel bekommt laut der Tabelle ein 8-9 Jähriger). Mir wird zwar fast alles bezahlt (Schuhe, Hobbys, Kino…), aber ich finde ich könnte ein bisschen mehr bekommen. In der Tabelle steht, das ich normalerweise 18 €-22 € bekommen würde. 14 €-15 € würden mir auch reichen, da mir ja so viel bezahlt wird

Anonymos schrieb am 17. August 2015

Leute ich bitte euch, ich bin 17,n und werd bald 18 (am7.10.) und ich kriege garkein taschengeld mehr, ich mach ne ausbildung (garten und landschaftsabau) und hab da meine knapp 500 euro monatlich, mit 15 habe ich auch noch 20 euro taschengeld im monat bekommen, und das hat vollkommen gereicht. Hab mir eben gedacht, scheiss drauf, ich fang mit 17 meine ausbildung an, mach führerschein, kauf mir ein auto, und dann hab ich alles was ich erreichen wollte, ich mein was willst du mehr, ich geh auf festivals, geh in partyurlaub. Naja ich würde ja fast schon sagen meine welt ist perfekt 🙂

Anonymous schrieb am 12. August 2015

Ich bekomme gar kein Taschengeld und ich beschwere mich nich seit damit zufrieden was ihr habt

Lina schrieb am 10. August 2015

ich bin 11 kriege 12 euro pro monat
das reicht denn ich spare eh fast alles.
außerdem kriege ich eh fast alles. außer spielzeug, handys.

egal schrieb am 29. Juli 2015

Wenn man mit dem Rauchen nicht anfängt oder es aufgibt, schaut mal was man da an Geld sparen kann.
Nach 6 Jahren habe ich schon fast 16.000 Euro gespart:
http://live-counter.com/de/user-seiten/sparkonto-kevin91/

Kevin schrieb am 24. Juli 2015

Bitte beschwert euch nicht. Ich bekomme pro Monat 7,50€ und ich bin 15 Jahre alt! Ich komme damit aber auch immer gut aus und eigentlich spare ich das sogar meistens. Ich gebe, wenn überhaupt, meistens Geld aus, dass ich von Freunden zum Geburtstag bekommen habe oder so…

Hannah schrieb am 14. Juli 2015

Ich bin 12 Jahre und bekomme nur 15€ pro Monat :/

Geheim schrieb am 22. Juni 2015

Ich bin 17 und bekomme nur 20€ muss davon mein roller und das auto finanzieren

Thomas schrieb am 21. Juni 2015

ich bin 11 und bekomme 11 euro monatlich !davon gehe ich mit meiner Freundin dann wen ich genug gespart hab Süßigkeiten shoppen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! : )

harana schrieb am 18. Juni 2015

Oha ich hab immer nur zehn

Euro bekommen pro Monat und jetzt weiß ich das ich mehr bekommen sollte ( bin jetzt 12 )

Anonymous schrieb am 18. Juni 2015

Hallo ich bin 11 (fast 12) und bekomme 5 € pro Monat 🙂

Irgendeiner schrieb am 28. Mai 2015

Ich bin 15 Jahre alt, ich bekomme im Monat 40 €, komme aber sehr gut damit aus. Meiner Familie ging es mal sehr schlecht, alle mussten mit wenig oder keinem Geld auskommen. Ich komme mit meinen 40 € im Monat super aus, ich habe meistens sogar noch mindestens die Hälfte übrig, ich spare. Ich verstehe nicht, wieso sich so viele Beschweren dass sie zu wenig Taschengeld bekommen, man kann nämlich auch ohne auskommen, und ich finde es ist eine Lehre für alle dass wenn man mal wenig oder kein Geld hat, sparen muss. Außerdem sind es meistens diejenigen die jammern, die alles in den Ar*** geschoben bekommen.

Nicht wichtig schrieb am 21. Mai 2015

Moritz – Ich finde gut was du geschrieben hast und das glaube ich auch
Ich bekomme 12 € im Monat und mir wird alles bezahlt
Ich finde das SUPER. Und außerdem bezahlen eure Eltern genug steuern ect.
und da müsst ihr die nicht arm machen nur weil eure Freundin mehr geld bekommt als ihr ‼‼‼‼

Anonymous schrieb am 12. Mai 2015

ICH BIN 12. Manche Leute sind echt gierig. Sie wollen mehr wie 20 € im Monat kriegen und dann wird ihnen noch alles andere bezahlt

Also jetzt aber mal wirklich. Ich bekomme jede 2. Woche 6 € und dann wird mir alles bezahlt und ich bekomme Geld für meine Tests und Arbeiten
Also 12 € im Monat reichen für mich völlig aus

Und nur weil eure Freundin mehr Geld bekommt wie ihr
müsst ihr euren Eltern nicht böse sein.

Anonymous schrieb am 12. Mai 2015

Also ich finde es ist brutal wie verwöhnt die meisten von euch sind! Ich bin 12, meine Eltern sind Ärzte und daher sehr wohlhabend und ich bekomme 10 € pro Monat! Ich finde das reicht denn: ich bekommen…

…meine Klamotten bezahlt

…mein essen

…kino, Schwimmbad ect.

…Schuhe

…Hobbys

Einfach alles (außer halt jetzt nen neuen PC oder Handy)

Ich meine manche sind 10 und bekommen 50 € und beschweren sich, dass es zu wenig ist! Ich glaube mindestens 70% aller Kommentare sind verarsche! Also welche Eltern geben ihrem Kind schon 500 € Taschengeld! Dann sind es mindestens 20% die einfach angeben das ihre Eltern so reich sind! 5% die nichts bekommen! Und noch mal 5% die wirklich den richtigen Betrag für ihr Alter bekommen!

Wenn hier manche schreiben: ‚ja ich bin 12 und bekomme 50 € und komme ganz gut mit aus‘ sind es welche die nur mit ihrem Geld angeben!
Ich finde die Taschengeldtabelle auch SEEEEHR großzügig! Ich finde wenn Kinder sogar weniger Geld bekommen als vorgegeben ist es sogar besser, weil ich glaube, so kann man viel besser lernen mit Geld umzugehen! Denn wenn man nur wenig hat dann sagt man z.b.: ‚ja ich habe für den Monat insgesamt 10€. Ich würde sagen das geben ich so aus: 2 € Süßigkeiten, 5 € für Brötchen in der schule beim bistro,…‘

Wenn ihr der gleichen Meinung seid wie ich dann schreibt es einfach in eurem Kommentar!

LG Moritz

Moritz schrieb am 4. Mai 2015

Ich bin jetzt 13 Jahre und bekomme 20 € den Monat ich finde das ist völlig in Ordnung denn ich mähe bei meinen Nachbarn den Rasen für 6 € das mal mähen.

unbekannt schrieb am 4. Mai 2015

Ich find für 10 jährige besser das sie so 7 € in der woche bekommen ! Grüße : Frikadella

Frikadella schrieb am 4. Mai 2015

ich bekam immer 5 euro die Woche bis ich dann mein Taschengeld Konto bekam (da war ich ca 14) dann hab ich monatlich 20 euro bekommen. bis ich mit meiner Ausbildung angefangen habe .wir hatten eben nicht soviel Geld. dieser beitrag wegt Erinnerungen an das erste Kleidungsstück was ich mir gekauft hatte das davor nicht den kindern von bekannten, meiner cousine oder meiner schwester oder gar meinen Cousin (zum glück nur bis ich 15 war) gehört hat.

gast schrieb am 26. April 2015

Ich bin 16 und bekomme insgesamt 400 Euro im Monat (100 von meiner Mutter und 300 von meinem Vater), muss mir dafür aber alles selber zahlen. Das heißt, das Zimmer des Heims von der weiterführenden Schule und die Essenskosten die von Mo – Fr entstehen. Dazu rauche ich, wofür ich ca. 20 € im Monat brauche, Schulsachen, Zugtickets und so weiter. Viel bleibt da dann nicht mehr übrig. Ich finde es aber gut es alles auf einmal zu bekommen, man lernt dabei alles aufzuteilen und wird so selbstständiger. Man wird es mal brauchen!

Selin schrieb am 25. April 2015

Ich bekomme 12€ pro monat und bin 12 das finde ich gemein meine Schwester ist 18 und bekommt25 € im Monat das ist ungerecht

galaxy schrieb am 22. April 2015

Hi ich bin 10 und bekomme auch 10 € ich finde das reicht auch

XXX schrieb am 12. April 2015

Ich finde die Tabelle gilt nur für gutverdienende Eltern, denn nicht alle Eltern könne sich das leisten. Außerdem finde ich, dass manche die vielleicht 10€ bekommen und sich beschweren vielleicht nachdenken sollten warum sie 10€ bekommen:; vielleicht kaufen euch die Eltern dafür zwischendurch etwas oder geben Geld für Hobbies oder viele Klamotten aus und wenn es euch wirklich zu wenig ist könnt ihr eure Eltern ja nocheinmal nett fragen oder auch mal die Großeltern fragen oder sonstiges. Ich finde 40€ für ein 12 jährigen ziemlich viel, wenn er dazu auch noch die Anziehsachen bezahlt bekommt. Ich finde es ist von Familie zu Familie unterschiedlich und man sollte sich glücklich schätzten, wenn man Taschengeld bekommt.

Rosa schrieb am 12. April 2015

Also ich werde dieses Jahr 18 und verdiene in meiner Ausbildung kein Geld weshalb ich 150 € von meinen Eltern monatlich bekomme. Dafür muss ich aber auch gute Noten schreiben und meine Schulsachen, Schulessen und Klamotten kaufen.
Mir reicht es, auch wenn es am Ende des Monats etwas eng wird xD
Als ich 6 war habe ich das erste mal Taschengeld bekommen da wir Geld usw. in der Schule durchgenommen haben und das waren 0,50 ct pro Woche.
Diese habe ich gespart um mir Süßigkeiten zu kaufen oder meine Lieblingszeitschrift:)
Allerdings erfahre ich in dem Kindergarten in dem ich arbeite das viele Kinder (3 oder 4 Jahre) bereits fünf Euro oder sogar zehn bekommen WÖCHENTLICH!
Dies finde ich echt schade weil die Kinder so gar nicht den Belohnungsaufschub erlernen und was es heißt auf etwas zu sparen.

Bella schrieb am 6. April 2015

Ich bin 16 und mein vater zahlt mein unterhalt an meine mutter, was steht mir da eigentlich zu?

hey schrieb am 3. April 2015

Ich bin 13 und bekomme kein festgelegtes taschengeld, nur ab und zu 5-10€ aber sonst garnichts

xoxo schrieb am 2. April 2015

Ich bin 12(fast 13) und bekomme 10 Euro im Monat, wenn ich nächstes Jahr 14 werde bekomme ich 20 Euro im Monat. Und eigentlich komme ich mit dem Geld vollkommen aus!

Hey schrieb am 31. März 2015

Wollt ihr mich verarschen ? Ich bin 15 Jahre alt und bekomme im Monat 10 Euro ! Ich habe nach 50 im Monat verlangt und werde auch auf’s Jugendamt gehen!

Rolando schrieb am 30. März 2015

Ihr glücklichen. Ich krieg seit ich 13 bin kein Taschengeld mehr. Ich muss mir mein Geld durch Arbeit verdienen. Zwar is die Bezahlung ganz gut 1 Stunde = 5 €. Aber ihr sitzt wahrscheinlich daheim und macht nix für das Geld.

Lars schrieb am 25. März 2015

ich bekomme pro monat 13 euro taschengeld

lili schrieb am 24. März 2015

ich bekomme 10 euro pro monat und finde es viel
bin zufrieden damit

olaf schrieb am 24. März 2015

Bekomme 90 euro die woche

melvin schrieb am 23. März 2015

ich bin zwölf und bekomme 10 von meinem vater den ich garnicht kenne und 20 von meiner mutter ich finde es gerecht

luisa schrieb am 18. März 2015

Ich bin 13 und bekomme 16 €

lili schrieb am 18. März 2015

Ich bin 10 und bekomme 16 Euro pro Monat

anais schrieb am 16. März 2015

Ich bin 13 und bekomme 90€ im monat obwohl meine eltern reich sind. Ich finde 90 € zu viel da ich noch jedes jahr 3000€ von meiner oma bekomme. Ich weiß nicht wohin mit dem Geld und habe daher meine eltern gebeten mir ein 3. konto für mein taschengeld zu eröffnen und das klappt.
Ich finde dass man aber auch mit 20 € im monat klarkommt

Lars Keinert schrieb am 8. März 2015

meine mom hat auch so eine tabelle im internet gefunden und da stand das 18jährige 61euro bekommen darf

angelique schrieb am 1. März 2015

Ich bin 11 und bekomme 35 €

ellen schrieb am 27. Februar 2015

Also manche Leute hier sind echt doof. Was ich so lese schockiert mich mit 9 jahren 200 € als ob jetzt ich denk manche wollen nur irgendwas reinschreiben jm sich cool zu fühlen. Sogar die dümmsten und reichsten eltern der welt würden einem 8 jährigen kind keine 200 € geben ! Also ich bin 12 habe einen kleinen bruder und deshalb bekomme ich ein normales taschengeld da mein bruder mit 8 jahren 2 € in der woche bekommt bekomme ich mit 12 jahren 20 € und jedes jahr 5 € mehr meine eltern zahlen mir trotzdem die ganze klamotten und schuhe wie z.b nike air oder so doch ich muss mein schulessen bezahlen und meine eltern zahlen mir jede 4 monate einmal kino schwimmbad oder kino in der spanne der 4 monate zahle ich selbst und ich finde das alles vollkommen ok und gut so

Filip2002 schrieb am 23. Februar 2015

Ich bin 11 und bekomme im Monat 12 € das genügt mir völlig.

Nelson schrieb am 22. Februar 2015

ich finde mit 12 jahren reicht 50 euro völlig aus

kevin schrieb am 20. Februar 2015

Ich bin 11 und bekomme 10€ monatlich. wenn ich 12 bin bekomme ich 12€ und ab 13 Jahre 15€. Ich werde nie mehr als 15€ bekommen, aber das reicht doch! zu Ostern, Geburtstag….. bekommt man doch auch noch Geld und ein paar Sachen, und wenn man mal shoppen gehen will oder so muss man eben vorher sparen! ich gehe oft ein bisschen in die Stadt bummeln, aber mir reicht mein Geld, weil ich es sonst eigentlich nicht ausgebe! Und wenn man noch was braucht muss man sich eben einen Job suchen wie z.B. bei anderen leuten den Hof fegen oder Zeitungen austragen!

schrieb am 9. Februar 2015

Also ich finde manche Kommentare echt merkwürdig… anstatt zu überlegen warum ihr nur so wenig Taschengeld bekommt, regt ihr euch bloß darüber auf. Ich bin jetzt 16 Jahre und bekomme 10 Euro im Monat. Manche werden sagen, dass das sehr wenig ist, aber meine Eltern haben halt nicht so viel Geld. Ich verstehe ihr „Problem“ und deshalb finde ich es nicht schlimm „nur so wenig“ zu bekommen !

Isabel schrieb am 5. Februar 2015

Ich finde die Tabelle auch etwas zu übertrieben.
klar in der heutigen zeit kostet alles mehr und wenn ich sehe was die jugendlichen und kinder heute alles haben bzw. für was sie alles geld ausgeben, meiner meinung nach sollten die älteren denn auch was für ihr geld tun wenn sie schon das und das haben wollen. Letztendlich entscheiden das aber allein die Eltern.

Anni schrieb am 1. Februar 2015

ich kriege gar nichts

heiz schrieb am 1. Februar 2015

Ich bekomme im Monat 20 €. Das ist zwar viel Geld, aber ich spare gerade für einen Schreibtisch der 170 € kostet.

amy20032003 schrieb am 29. Januar 2015

ich bin elf und kriege 35€ im monat

florian schrieb am 27. Januar 2015

Ich finde mit 12 Jahren reicht (20,00€) völlig aus

Anonymous schrieb am 18. Januar 2015

Ich finde die Taschengeld tabelle ein wenig zu übertrieben, denn es reichen auch 15 € im Moant für einen 16 Jährigen durchaus aus.

Lg Joschy

Johanna schrieb am 17. Januar 2015

Ich bin jetzt 15 und bekomme gerade mal 16 € pro Monat. Ich finde es nicht schlimm, dass ich „nur“ 16 € bekomme und finde es ziemlich übertrieben, dass manche Eltern ihren Kindern bis zu über 100 € Taschengeld pro Monat geben.
Kinder (von 4 – 10 Jahre) sowieso meistens noch nicht wirklich, wie man richtig mit Geld umgeht.

Für Jugendliche (von 11 – 18 Jahre) ist es natürlich toll, wenn sie so viel Geld bekommen, aber für was wird dieses Geld dann von ihnen ausgegeben? Für die neusten Handys, die schönsten Handyhüllen, coole Klamotten und anderen Ramsch. Klar, neue Klamotten sind toll, aber wenn der ganze Kleiderschrank überfüllt ist und man morgens vor der Schule stundenlang (heulend) vor dem Schrank sitzt und überlegt, was man sich anziehen soll, muss doch irgendetwas falsch gelaufen sein…

Ich persönlich bin der Meinung, vier Euro pro Woche genügen völlig, da man dadurch auch lernt, etwas zu sparen und nicht immer alles gleich auszugeben.
Ich bekomme das Taschengeld von meiner Oma, bekomme aber trotzdem von meinen Eltern gar kein Geld.
Übertrieben finde ich, dass man, laut dieser Tabelle, schon mit vier Jahren regelmäßig Taschengeld bekommen soll. Kinder in diesem Alter wissen noch nicht sorecht, was sie mit diesem Geld anfangen sollen.

Tja, das war meine eigene Meinung. Falls jemand anderes anders denkt als ich, finde ich es auch in Ordnung. Jeder kann sich seine eigene Meinung davon bilden.

Liebe Grüße
Johanna

Johanna schrieb am 16. Januar 2015

ganz ehrlich manche kommis sind dumm (ich bekomme 500 euro) wer glaubt das xD und manche sagen es ist zu wenig blablabla es kommt darauf an eure Eltern müssen essen etc. bezahlen was glaubt ihr 50 euro (11 jahre) oder so zu bekommen ey ganz ehrlich dümmer geht’s nicht ich bin 12 bekomme 15 das ist gut und reicht wünscht euch an weihnachten Geld wie ich immer 😉

kim schrieb am 15. Januar 2015

Ich bin 13 und bekomme gar kein Taschengeld. Und ich hab auch noch nie welches bekommen. Meine Eltern meinen ,sie brauchen das Geld für etwas anderes‘. Und damit meinen sie sich andauern noch neue Autos kaufen und sie haben sich letztens erst ein zweites Haus in Soan

Maria – Moon schrieb am 5. Januar 2015

Ey ernsthaft, ich finde es richtig asozial von den Eltern, die ihren Kindern 200 – 500 € Taschengeld pro Monat geben. So lernen Kinder nie richtig mit Geld umzugehen. Stellt euch vor ihr habt 500 € bekommen. Was macht ihr damit? Natürlich ausgeben… bis es weg ist. Später habt ihr euer eigenes Geld zu verdienen und könnt da auch nicht alles ausgeben und dann geht ihr zu euren Eltern und schnorrt. So etwas ist wirklich richtig Niveaulos von den Eltern. Sie sollten sich schämen. Ich bin fast 16 und bekomme 30€ im Monat und komme super damit klar. Es ist besser, nicht zu viel zu bekommen, weil man dann weiß, wo die Grenzen sind und sein Geld nicht einfach zum Fenster raus schmeißen kann!!!!!

Unicoernchen schrieb am 1. Januar 2015

Leute das ist nicht euer ernst?! Ich bin 14 und bekomme 20€ monatlich und das reicht vollkommen aus!! Was seid ihr alle so verschwenderisch und undankbar!! Denkt mal drüber nach!

Jule schrieb am 26. Dezember 2014

ES sollte Kindern gesetzlich das Taschengeld zugewiesen werden, ich liege zwar im Rahmen, aber es macht mich schon neidisch wenn ich höre, dass man mit 14 Jahren 100 Euro im Monat bekommt und für jede gute Note nochmal 50 Euro.
Aber was ich hier merke das viele hier kein gefühl dafür haben, wenn zb die Eltern 10 Euro pro Stunde verdienen dann müssten sie für 20 Euro monatlich 24 Std. im Jahr arbeiten.

sssssssssss schrieb am 9. Dezember 2014

Ich finde es unfair ich bin 12 und bekomme 20€ im monat.
meine freundin ist ebenfalls 12 und bekommt 500€ im Monat. ok…
Ich muss zugeben 500€ ist zu viel, wäre aber geil

Ally schrieb am 2. Dezember 2014

Ich bin 14 Jahre alt und ich bekomme 30€ im Monat und mir reicht das vollkommen. Ich bekomme halt für Schulessen noch 10€ und das reicht auch. also ich finde mit 11 schon 60€ zu bekommen etwas übertrieben!

Sophie schrieb am 30. November 2014

ich bin 12 (fast 13) Jahre alt und bekomme 2€ pro Woche,
aber nur wenn ich das Badezimmer putze und die Treppe
sauge. Ich finde das viel zu wenig !!!

Martin schrieb am 27. November 2014

Ich bin 13 Jahre alt und bekomm 15€ Taschengeld im Monat , da ich die Taschengeld Tabelle entdeckt habe bekomme ich jetzt auch wahrscheinlich mehr (yeaaaah) Aber ich find es auch nicht schlimm das ich so wenig bekomme , weil meine Freundinnen auch nicht mehr bekommen ( teilweise auch weniger als ich ) Ich würde auch gerne Zeitungen austeilen , nur in dem Kaff wo ich wohne geht dies leider nicht 🙁

Hannah schrieb am 20. November 2014

Ich bin 11 jahre alt und bekomme im monat nur 60€ ich finde das schon wenig weil meine Eltern die verdienen verdammt viel aber leider bekomme ich nur so wenig geld

Meryjayn schrieb am 19. November 2014

Ich bin 11 jahre alt und bekomme im monat 60€ Das ist ein bisschen zu wenig finde ich

Anonymous schrieb am 19. November 2014

Bin 14 (fast 15) Jahre alt. Bekomme 36 € pro Monat. Finde aber das dies zu wenig ist,da meine Freunde ca. 200€ bekommen. Schon peinlich wenn man so wenig bekommt.

Joelina schrieb am 18. November 2014

Ich bin 14 Jahre alt und bekomme gar kein Taschengeld. Meine Eltern haben mich vor die Wahl gestellt: Entwerder jeden Monat Taschengeld oder immer dann Geld wenn ich es brauche. Z.B für Mittagessen, Kino, Pflegeprodukte etc. Ich hab mich für die zweite Variante entschieden. Außerdem bessere ich das noch mit zusätzlichen Dingen auf, wie Zeitungauseilen und bei der Hausarbeit helfen, wie Autowaschen oder ich helfe meiner Oma, da bekomme ich auch immer Geld, obwohl ich es nicht will. Oder beispielsweise bekomme ich auch Feriengeld, weil man da einfach mehr ausgibt.

Rosalie schrieb am 6. November 2014

Ich bin 15 und bekomme 25 euro im monat, das ist für mich ein bisschen zu wenig weil ich muss auch immer ein mal in der woche bis bezahlen insgesammt ungefäht 12€ dann hab ich noch 13 € zur verfügung und wenn ich mir noch essen und trinken kauf ist das budge fast weg , ich bin ein mädchen ich brauch auch öfters kosmetik. Ich frage meine mutter manchmal wenn ich kein geld mehr hab ob sie mir etwas gibt deswegen komme ich grad so durch.

unbekannt schrieb am 4. November 2014

Ich bin 14 und bekomme 80 euro im Monat. 40 von meinem Papa und 40 von meiner Mama. Vor ein paar Monaten habe ich noch 130 bekommen aber meine Eltern fanden das auf die Dauer zu viel.

Paula schrieb am 2. November 2014

Also hier schreibt ein junge der 9 ist:ich bekomme
250 € das ist viel zu hoch oder?! Ich bin 12 Jahre alt
Und bekomme 30 € im Monat, wenn ich
13 bin bekomm ich dann 10 € mehr wenn ich 14 bin auch wieder
10 € mehr.Alle kosten wie gesangsschule (14 € pro Monat)
übernehmen meine Eltern, na gut ich bekomm auch zum shoppen
Manchmal mehr geld aber dann kauf ich auch schuhe etc dafür; )
Also ich bin zufrieden:-D

Anna schrieb am 30. Oktober 2014

ich bekomme 2 mal in monat 7 euro

zenno schrieb am 15. Oktober 2014

ich bin 11 und bekomme 15 euro im Monat und das reicht für mich habe 1 Hund aber meine mutter kauft das zeugs für den Hund ist alles für mich supi

juliette schrieb am 14. Oktober 2014

ich finde es besser wenn man Taschengeld bekommt als wenn man immer fragt ich bin 11 und bekomme immer am an fang des Monats 15 Euro Taschengeld und das reicht immer für mich aus also in meinem alter finde ich es gut 15 euro zu bekommen:)

juliette schrieb am 14. Oktober 2014

Also ich bekomme pro Monat keine 18-22 Euro. was ist das für ne kacke, ich bekomme nur 8 Euro pro Monat oder so. wie unfair. aber irgend wie ist der Betrag auch übertrieben zu mindestens in meine Verhältnissen.

Ozeana schrieb am 10. Oktober 2014

Ich finde es angebracht mit 12jahren15€ zu bekommen.Aber nicht mit 6 Jahren wie eine Freundin! Ich bekomme 15 monatlich!

Lena schrieb am 6. Oktober 2014

an denn nico,der am 10.september geschrieben hat.ich bin 9 und bekomme geld.ich finde,dein vater reagiert echt über.

alina schrieb am 4. Oktober 2014

manche geben ihr geld nur für klamotten aus.völlig unnötich echt.unsre eltern gehen nicht arbeiten,damit wir dassganze geld,dass wir bekommen haben,nur für klamotten ausgeben.ich liebe es zwar,shoppen zu gehen,trotzdem mache ich soetwas nicht.ich sparre erst einmal,um shoppen zu gehen

alina schrieb am 4. Oktober 2014

es reicht,wenn man überhaupt geld bekommt.es gibt kinder,die gar kein geld bekommen.ich meine,nur weil man geld bekommen hat,heisst es noch lange nicht angeben muss.ich kenne so ein paar freundinen von mir.sie erzählen mir dann „oh weisst du ,ich habe geld bekommen.“mein gott,man kann sich ja freuen,aber mann brauch nicht angeben?

alina schrieb am 4. Oktober 2014

Ich finde,das ist gar nicht so schlecht für die kindheit.Man sollte nicht zu viel,aber auch nicht zu wenig bekommen.

alina schrieb am 4. Oktober 2014

Ich bekomme gar kein Taschengeld.. wenn ich Geld will dann frag ich meine Mutter:’D! Aber nicht immer *-*

schrieb am 1. Oktober 2014

Ich bin 13 und bekomme monatlich 20€ da meine Eltern meistens für fast alles bezahlen was ich brauche und will reichen diese 20€ komplett aus. Manch mal spart meine oma fur mich und da krieg ich pro halbjehr 500€

Anonymous schrieb am 1. Oktober 2014

Seid ihr völlig durchgeknallt? EIN PAAR SCHUHE KOSTEN ÜBER 100 EURO !!!!!!! Und ihr wollt eurem Kind 24 euro pro monat geben ok lol

nichtwichtig schrieb am 21. September 2014

ich bekomme pro woche 3 euro und bin 10

. schrieb am 19. September 2014

Ich bin fast 15 bekomme gar kein Taschengeld, und wenn ich meinen Vater darauf anspreche, zeigt er mir den Vogel (nun gut, er zeigt nicht direkt auf seine Stirn, aber er überreagiert). <.<

Nico schrieb am 10. September 2014

Wenn ich mir die Kommentare hier durchlese, dann stellt sich mir wirklich die Frage, ob die meisten Eltern ihre Kinder nur verwöhnen. Wenn ich mir mal so überlege, was ich immer so bekomme und was ich hier lese, da bleibt mir der Mund offen stehen! Ich habe, bis ich 18 Jahre alt geworden bin, nur 10€ (!!!) im Monat bekommen. Natürlich ist das extrem wenig, wenn ich mir überlege, dass das grade so für einen Besuch im Kino reicht, allerdings finde ich es wirklich übertrieben, dass sich so manche über ihr Taschengeld und die Tabelle aufregen. 35-45€ für eine/n 16 Jährige/n? Ich bitte euch, wozu sollen sie so viel bekommen? Sie tuen doch gar nichts dafür! Sie sind alt genug um einen Minijob zu machen! Die meisten denken nicht mal an ihre Eltern! Oftmals haben Paare nicht nur ein Kind, sondern 2-3 oder sogar mehr! Wenn man dann noch bedenkt, dass die meisten dann auch noch den Führerschein machen wollen, oft schon mit 16 (wozu??), dann stellt sich mir wirklich die Frage, ob es wirklich eine gute Idee seinen Kindern so viel Taschengeld geben sollte.

Laura Marie schrieb am 9. September 2014

Ich bin 12 und bekomme 10€ -.-

Me schrieb am 4. September 2014

Ich bekomme gar kein Taschengeld, komme aber damit klar. Ich bekomme nehmlich immer von meinen Oma’s Geld für meine Zensuren.

Ich schrieb am 2. September 2014

wir sind 16 und bekommen ca.60€ im Monat (verdienen aber auch noch etwas dazu, indem wir Zeitung austragen, Ministrieren…..)und zahlen unsere Kleidung nicht selber. Wir dürfen alles damit machen. 😀

Teddy&Sarah schrieb am 30. August 2014

ich bin 15 und 30€… damit kommt man wen`s hoch kommt mal`n Wochenende aus. Wen man mal weg geht sind schnell 10-15 für`s Essen weg und dann kommt noch was zu trinken dazu… tja Bier ist eben teuer… Die Tabelle ist nicht angemessen (meine Meinung) es sollte nach bedarf ausgezahlt werden. Wen man mal mehr braucht ist das halt so manchmal eben weniger.

Sören schrieb am 11. August 2014

[…] Prinzipell steht Kindern und Jugendlich gar kein Taschengeld zu. Es gibt aber sozusagen Taschengeldsempfehlungen, die auf das jeweihlige Alter zugeschnitten sind. Hier ein Link zu so einer Tabelle. […]

Ich darf alles mit meinem eigenen Taschengeld machen oder etwa doch nicht ? | JugendMedienSommer schrieb am 7. August 2014

Ich bin 12 und bekomme im Monat 24 EURO.Und dazu 50 EURO für meine schuhe !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Lara stern schrieb am 21. Juli 2014

Hey ich bin 13 jahre alt bekoprome in der zeit 10 euro pro woche von meiner mutter.Von meinem vater bekomme ich 17 euro pro monat.Ich fnde das es reicht.

lol schrieb am 20. Juli 2014

Ich bekomme momentan 5€ pro Woche – wenn ich mein Zimmer aufräume. Wenn nicht nur die Hälfte (sog. Existenzminimum). Pro Schuljahr kommen 50ct dazu. Ich finde das nicht angemessen zumal ich eigentlich alles nicht lebensnotwendige (Kosmetik, Hygieneartikel, Süßes, Kino, manche Klamotten, Schmuck) davon bezahlen muss. Schulsachen und wirklich notwendige Klamotten bezahlen meine Eltern. Ich werde mal versuchen, einen festen Monatsbetrag mit meinen Eltern auszuhandeln. In der elften Klasse (mit 16 Jahren) sollte man wirklich keine wöchentlichen Kleckerbeträge mehr bekommen. Die sind schließlich umso schneller für Eis und Co ausgegeben.

Annika schrieb am 16. Juli 2014

Unsere Tochter ist 15 und bekommt 75 € im Monat zzgl. 500 € alle 6 Monate für Kleidung. Grundlegende Kosmetika und Handy wird von uns übernommen. Geldzuwendungen Dritter gibt es fast nicht. Bis vor kurzem ist sie damit gut klargekommen. Zur Zeit scheint es aber eng zu werden.

Karl schrieb am 11. Juli 2014

Ich bekomm im monat 40 euro und komm damit grad so um die runde…ich habe 9 meerschweinchen wo ich mich um alles kümmern muss (streu, heu, frisch futter) auserdem hab ich fische (kostet nich sooo viel geld) und für meine meerschweinchen geb ich im monat ca. 35-40€ aus…ich kann mir nichts mehr für mich kaufen…was ich schade finde…ich bekomm leider nichts von verwanden 🙁 und ich muss mir leider gottes schon geld von freunden leihen oder sachen…aus leihen…(ich klaue noch nich) aber ich find das schade das meine eltern mir nich helfen wollen oder mehr geben..oder futter kaufen könnten…dann währ alles einfacher und ich hätte selbst noch was für mich 🙁
MFG tata

tata509 schrieb am 13. Juni 2014

Ich bekomme selten Taschengeld und auf jeden Fall unter 5Euro was ich etwas unfär find denn mein Cousin bekommt 50€ und dann noch Kino und so bezahlt(lebe bei meiner Tante) und er ist genauso alt wie ich (14).Wenn ich aber Geld bekomme spare ich es damit ich mal ins Kino kann aber ich such mir jetzt nen Job.

Helena schrieb am 13. Juni 2014

Ich verstehe manchmal nicht, wieso sich alle über ihr Taschengeld beschweren…. Ich bekomme 5 Euro im Monat… ( 12 Jahre alt) Ich bin für mein Handy verantwortlich, für meine Hobbys (außer reiten), muss den Haushalt stemmen ( meine Mutter ist von 6.00 – 20.00 Uhr aus dem Haus), für shoppen / Kino/ was weiß ich sowie für meine Süßigkeiten…. Und ich komme super aus…. Ich bringe noch Altpapier weg…. das macht ca. einen Euro mehr pro Monat….

Ich finde es schlimm…. Manche bekommen total viel, müssen dafür garnichts machen, und sind immer noch unzufrieden?

ich schrieb am 6. Juni 2014

Ich finde die Tabelle voll cool

Vanessa schrieb am 4. Juni 2014

Meine Mom ist nicht so großzügig, finde ich. ich bekomme kein Taschengeld, ich muss es erarbeiten. Also Zeitungen austragen und so was. Im Monat sind es 40€.

Martin schrieb am 31. Mai 2014

Hay, ich bin Ayleen und meine Schwester Ayleen ja das ist komisch aber ich bekomme 5. € (pro Woche ) und meine schwester nur. 2,50 das ist doof
Aber sie schreibt nur 1ser und 2 er und ich…..? Aber das ist so weil Mama meiner schwestern geld gibt und Papa mir 🙂 drotzdem unfer !

Ay/ay schrieb am 29. Mai 2014

Hallo
Ich werde dieses Jahr 17 Jahre alt und bekomme im Monat 65€, dafür muss ich aber auch fast den gesamten Haushalt stemmen(sauber halten) und damit ist nicht nur mein zimmer oder mal die GS aus- bzw. einzuräumen gemeint..
Von meinem Taschengeld muss ich Bahn und Bus ticket wie auch Kino und Konzerts ticket selber bezahlen. Das shoppen wird gottseidank noch von meinen Eltern bezahlt und Handy vertrag schulkram etc auch. Ich habe drei hasen und ne katze und auch das macht viel arbeit ^^ meine kleine sis, die dieses jahr 13 j. alt wird bekommt glaube um die 25€ und tut kaum was im haushalt.. deshalb bleibt alles an mir hängen aber dafür bekomm ich schließlich auch mehr als üblich 😉

blondchen schrieb am 26. Mai 2014

Ich bekomme leider nur 3€ pro Woche, weil ich noch drei kleine Geschwister habe :/

Paula :) schrieb am 19. Mai 2014

Ich bin 15 Jahre alt. Und bekomme nur 10€ pro Monat. Ich arbeite zwischendurch auch selber. Und bekomme als Lohn pro Monat 125€. Und das spare ich meist. Und komme nur mit dem 10€ im Monat aus. Ich kriege zwar alles bezahlt, aber Klamotten muss ich irgendwie selber bezahlen. (Von meinem Lohn).

Julia schrieb am 15. Mai 2014

ich bin 14 und bekomme 15€ im Monat das reicht nicht -.-

Denis schrieb am 12. Mai 2014

Hi,
ich bekomme 5 euro im monat und bin 12 aber ich finde es in ordnung da ich auch vieles gekauft bekomme.

Shamia schrieb am 6. Mai 2014

Also ich bin 16 j. und bekomme im Monat 700€ ich finde diese tabelle echt Unfair anderen geggenüber!!aber ich muss ir alles selber zahlen!!!! 😉 Also liebe Eltern es ist zwar eure sache wie viel ihr euren kindern gebt , aber seit gnädich zu ihnen und zahlt i den kider mehr!!!!,als z.b . nur 15€ im monnat das ist echt zu wenig

Sarah schrieb am 4. Mai 2014

Ich bin 11 und bekomme nur 5 € im Monat . ich finde ja das reicht eigentlich. aber
ALLE in meiner klsse bekommen 25€ im monat manche sogar mehr! da regt mich immer auf. Und ausserdem bin ich die einzige in der Klasse die kein touch-handy hat! ich wuerde mir das ja selber kaufen aber ich darf das von meinen eltern nicht. Das ist so unfair

………….. schrieb am 3. Mai 2014

Mein Kind bekommt 150,- monatlich und Klamotten gehen wir immer zusammen kaufen !

Sara schrieb am 3. Mai 2014

ich bin 13 und habe bis vor kurzem nur 4 euro pro monat bekommen jetzt haben es meine eltern „großzügigerweise“ auf 5 euro (sooooo viel mehr) aufgerundet ich muss davon schwimmbarth kino und süßes bezahlen also auch eis essen aber ich habe mir glücklicherweise schon 500 euro gespart trotzdem ich wollte es auch weiterhin sparen und nicht ausgeben und Klara das ist echt voll unfair da geht man einmal ins kino (alle 2-3 monate ) und das geld ist pfutsch

Larissa schrieb am 2. Mai 2014

Ihr bekommt alle soo viel Geld ich bin 14 Jahre und bekomm 5 euro im Monat und muss davon alles kaufen Tierfutter, Hygieneartikel und was ich sonst so brauch

Klara schrieb am 1. Mai 2014

Mit 18 11 – 15 Euo = Ist das euer ernst ,? Ich bekomme von meinen eltern Geld 800.- im Monat + von Grosseltern Platinum Kreditkarte !

^^ schrieb am 28. April 2014

Hallo,
Also wo ich alle Kommentare gesehen habe finde ich das es mir ziemlich gut geht
Ich bin 11 und kriege jeden Monat 15€. Meine Eltern bezahlen mir Kleidung, Schulsachen,Kinobesuche,Freizeitparks ( müsste ich ein bisschen dazu geben ), gerne auch Süßigkeiten oder sonstiges

Ich bezahle mir Elektrogeräte wie Handy, Computer oder Kopfhörer selber.

Für meine Katze gebe ich super gerne mal etwas aus. Oder bei Tierarztbesuchen mehr als die Hälfte dazu geben.

Jedoch habe ich eine große Schwester die mir natürlich schon etwas vorraus ist. Weil ich jetzt weiß wie viel ein Führerschein kostet und mir die Kosten für ein Studium und Busfahrkarten gut vorstellen kann. Spare ich so gut wie ich kann um später nicht von meinen Eltern abhängig zu sein

LG amy ( meine katze )

amy schrieb am 28. April 2014

Ich bin 16 und bekomme 15 euro von meiner mutter im monat aber ich mache auch noch zeitungaustragen it ein kumpel insgesamt bekomme ich so um die 65 euro im monat

Alexander schrieb am 28. April 2014

mein Sohn is 5 1/2 jahre alt und bekommt derzeit 5 Euro Taschengeld im Monat, davon kauft er sich immer seinen Lieblingszeitung (kostet 3,90E, den Rest packt er immer in seine“Schatzkiste“ zum Sparen). Wenn er 6 geworden ist, bekommt er dann 8 Euro. Wenn er ein besonderes Spielzeug haben will und Weihnachten, Geburtstag oder Ostern noch lange hin sind, dann muss er es selbst bezahlen oder solange sparen bis er es zusammen hat, dafür ist das Taschengeld ja da! Ich würde/werde später nie von Ihm verlangen, dass er sich seine Hygieneartikel, Schulsachen oder Kleidung davon selbst kauft!! Dafür bekommen die Eltern schließlich Kindergeld etc. Sein Taschengeld ist nur für seine „Sonderwünsche“ da!

Novie30 schrieb am 17. April 2014

hallo ich bin jahre alt und bekomme 75 euro im monat, ich verdiene zusätzlich als zeitungsausträgerin 80 euro es sind insgesamt 155 euro im monat, wie findet ihr das, ich finde ich benötige viel mehr als 155 euro :)))))

Liana schrieb am 11. April 2014

Das reicht dicke

Noah schrieb am 9. April 2014

Ich bekomme 15 Euro

Noah schrieb am 9. April 2014

Alda 15 Euero reichen

Wie verzogen seit ihr

Rudi mc fettarsch schrieb am 9. April 2014

wo ich 12 war habe ich noch keine taschengeld bekommen wo ich ich dann 14 wurde bin ich in eine jugend wg gekommen und da kreige ich jeden monat 28 euro und von meiner mutter auch noch geld will sagen man muss sich das geld einteilen

Philip bin 14 jahre alt schrieb am 8. April 2014

Mein Bro u. Ich bekommen 15 Euro das reicht dicke!

lol schrieb am 8. April 2014

ich bin 13 jahre alt und bekomme 15euro im monat da ich aber noch 5euro in einer woche für die schule(mittagessen) habe ich im monat insgesamt 35 euro und davon muss ich halt mittagessen und andere freizeitaktiviteten also so wie es bei mir ist finde ich es gut

phillipp schrieb am 22. März 2014

Hallo ich 17 bekomme von meiner Mutter 45+25 von meinem vater und nochmal 20 von meinen Großeltern zusätzlich gehe ich noch für 2 firmen prospekte austragen was mir pro firma nochmal etwa 80 euro zusätzlich bringt variiert jedoch je nachdem wie viele extra blätter dabei sind.
somit habe ich im Monat etwa 250 euro was mehr als genug ist.
jedem der in seinen Augen zu wenig bekommt kann ja wie ich Prospekte austeilen gehen oder sich einen ferienjob suchen. Denn ich persönlich finde, dass mir meine Eltern und Großeltern zu viel geben. Ich gebe ja eh nichts aus.
lg

Calvin schrieb am 16. März 2014

Hallo,
ich bin 14 und bekomme in der Woche 5€
ich finde es ist zu wenig zumal meine beiden brüder 13 und 11 genau den gleichen betrag bekommen
ich finde 40 € im Monat währen angemessen

Mirijam schrieb am 18. Februar 2014

Ich bin 14 (fast 15) und bekomme von meiner Mutter monatlich 50€. Von meinem Vater bekomme ich nichts aber dafür von meiner Oma noch 20€, also insgesammt 70€.
Davon bezahle ich meine Privaten einkäufe wie Kleidung, Schminke, Elektronik und meine Freizeitaktivitäten wie Kino, Schlittschuhlaufen usw.
Die teureren Dinge wie feste Winterschuhe oder ein Wintermantel bekomme ich auch noch bezahlt.
Vergleichsweise mit anderen Jugendlichen in meinem Alter bekomme ich meiner Meinung nach genügend Geld. Ich verprasse es aber nicht sondern achte darauf am Ende des Monats etwas zurück legen zu können. Aber was ich hier mit dem „Mode – Mobbing“ gelesen habe war echt lächerlich. Jeder läuft heutzutage mit H&M, Primark und Co rum.
LG from me ;D

Elie schrieb am 30. Januar 2014

Ich bin 13 und bekomme pro monat 50 € ich finde aber es reicht nicht aus ! Ich muss auch nie etwas selber bezahlen ich sprae mein geld so bis 200 euro dann kaufe ich mir so elektro sachen 🙂

what what make? schrieb am 28. Januar 2014

Also ich bin 15 Jahre alt, gehe in die 10.Klasse Gymnasium und bekomme pro Monat 50€ Taschengeld.
Davon zahle ich selbst:
– Süßigkeiten
– Kleidung (auch teure Schuhe/Winterjacken!)
– Freizeitaktivitäten mit Freunden (Kino, Eisessen, Bowling, Eislaufen, …)
– wenn ich außer Haus esse (z.B. abends mit einer Freundin mal in einem Restaurant)
– persönliche Kosmetikartikel (Deo, teures Duschgel, Schminke, ..)
– alle Sonderwünsche wie z.B. DVDs
– meine Smartphone-Flat (10€/Monat)
– wenn mehrere Freundinnen kommen muss ich Sondereinkäufe dafür auch selbst bezahlen, wenn wir z.B. was kochen wollen

Meine Mutter bezahlt mir:
– ab und zu mal ein Buch (Bildung & so :D)
– natürlich meine Schulsachen
– meinen Sportverein (Basketball 50-60€/Jahr)
– pro Mittagspause (ich hab zwei Mal pro Woche Nachmittagsunterricht) bekomme ich 2€ Essensgeld
– grundlegende Kosmetikartikel (Shampoo, Spülung, Duschgel)
– Zubehör für mein Aquarium (Fischfutter, Leuchtstoffröhre, Wasserenthärter)
– Futter/Einstreu für mein Kaninchen
– ca. alle 6 Wochen eine Behandlung bei der Kosmetikerin (25-30€)

Ehrlich gesagt finde ich mein Taschengeld schon ziemlich knapp berechnet. Ich hab mir eine vergleichsweise sehr günstige Handy-Flat rausgesucht und abzüglich dieser trotzdem nur noch 40€ im Monat übrig. Davon Kleidung und alle Freizeitaktivitäten zu zahlen war anfangs ziemlich schwer, aber ich hab vor paar Monaten ’ne Ausbildung zum Basketball-Schiedsrichter gemacht und verdiene mir da pro Monat noch ~20-40€ dazu.
Für teure Anschaffungen (neue Möbel, Handy, Laptop, Jugendreise mit Freundinnen, neue Basketballschuhe o.ä.) muss ich immer mein Geburtstags- und Weihnachtsgeld verwenden. Und das, obwohl ich eigentlich auf meinen Führerschein sparen möchte 🙁

Smilla schrieb am 15. Januar 2014

Also ich bin 13 und ich bekomme 10€ pro Woche. Aber das reicht mir nicht! Ich würde mir selbst min. 15 – 20 geben! Meine Schwester ist 19 und sie bekommt immer Geld! Wann immer sie will! Echt unfair! Ausserdem muss ich meine Klamotten (ausser alle 4 Wochen) selbst kaufen! Schuhe bekomme ich alle 2-3 Monate. Aber wenn ich in die Stadt, ins Kino, zum Schwimmen, … gehen will muss ich das alles selbst bezahlen! 🙁

Kianush schrieb am 10. Januar 2014

Ist es ok wenn ich mit 12 jahren 10 € Taschengeld im Monat bekomme also ich finde es zu wenig

Hannabadeanzug schrieb am 7. Januar 2014

Ich bin 15 Jahre alt und lebe bei meinem Vater, da meine Eltern getrennt sind. Im Monat bekomme ich 20 € von meinem Vater und ich gehe Zeitungen austragen, womit ich für 3 Stunden pro Woche knapp 30 € monatlich verdiene. Also stehen mir fast 50 € im Monat zur Verfügung. Für mich reicht das Geld allerdings einfach nicht aus, da ich Klamotten, Schulsachen,Süßigkeiten, Bücher, CDs, DVDs usw. meist von meinem Geld oder von den Gutscheinen, die ich zum Geburtstag oder zu Weihnachten bekomme, bezahlen muss. Mein Handyguthaben (15 € im Monat) muss ich ebenfalls selbst bezahlen, für Kino oder so bleibt leider meist nichts übrig, da ich immer etwas von meinem Geld zurücklege, um mir bald mal etwas teureres, wie zum Beispiel einen Konzertbesuch, leisten kann. Wenn ich meinen Vater mal frage, ob er mir nicht etwas mehr Taschengeld geben könnte oder mir Schulsachen kaufen kann, kommt immer die gleiche Antwort: „Du bekommst von mir Taschengeld, und das muss auch reichen. Außerdem habe ich kein Geld mehr übrig.“ Das ist echt mies…ist es eurer Meinung nach zu wenig Taschengeld, was ich bekomme?

Mrs Timberlake schrieb am 28. Dezember 2013

Also wenn ich hier manche Kommentare lese denke ich mir, was bei den ganzen Eltern los ist.
Ich bin 14, bekomme 15 € im Monat und muss davon meine Flat (8 €) und Kinokarten zahlen. Klamotten und Essensgeld (2, 50 €) wenn ich bis 15.30 Schule hab. Wenn ich sie nach einer Taschengelderhöhung frage, sagen sie immer: Wir bezahlen doch dein Tennistraining.
Haben sie damit Recht, oder ist eine Taschengelderhöhung OK?

anonyme schrieb am 22. November 2013

möööööb
bin 14 junge und bekomme auch „nur“ 22 euronen im Monat dafür zahlen mir meine elterne auch zb Klamotten, und wenn ich einkaufen gehe dann sind das schon meistens 3 bis 4 hundert euro die da draufgehn

TDHUDGAS

anonymous schrieb am 13. Oktober 2013

Also mein Sohn ist 12 und bekommt 3€ pro Woche, die er komplett für sich ausgeben kann. Alles andere zum Freizeitvergnügen (Kino, Schwimmbad etc.) und auch die Handykosten tragen wir Eltern – genauso wie die Süßigkeiten, die gelegentlich beim Einkauf anfallen oder die Kugel Eis. M.E. sind die 12€ vertretbar weil er sehr viel Geld zu Geburtstag und Weihnachten bekommt und bei jedem Verwandtenbesuch auch noch mal 10-20€. Irgendwo hier im Forum stand, dass Kinder mit viel Taschengeld bald mehr Taschengeld haben als die Eltern. Dank dieser Extrazahlungen trifft das auf meinen Sohn gelegentlich zu. So konnte mein Sohn sich vom Geburtstagsgeld seine Lieblingsschuhe kaufen, die er überhaupt nicht brauchte (denn natürlich statten wir ihn mit genügend Schuhen aus). Ich denke, man muss immer die Gesamtsumme sehen und nicht nur die wöchentlichen TG-Zahlungen.
Zum Thema Nachbarschaftshilfe: unsere Kinder sind keine kleinen Sklaven. Unser 12-jähriger Nachbarjunge z.B. hilft gelegentlich bei schweren Gartenarbeiten, da finde ich 2€/Stunde eine Frechheit. Aber Dienste wie Haustiere füttern oder Post rausnehmen wenn Nachbarn verreist sind, sollte kostenlos bleiben. Da zahlen wir ja auch Erwachsenen nix.

Isabella schrieb am 25. September 2013

Also ich bin 12 Jahre alt und bekommen 45€ im Monat und bin damit zufrieden meine Eltern geben mit Geld für Klamotten Kino gehen und shoppen und schwimmen und ähnliche Freizeit Sachen meine Smartphone kosten muss ich auch nicht selbst zahlen die 30€ im Monat zahlen meine Eltern auch ich finde die Tabelle da oben echt schlecht weil das viel zu wenig ist

Leopold schrieb am 15. September 2013

Ich bin bald 15 Jahre alt und ich bekomme im Monat ab jetzt 130 Franken. Dazu müsst ihr wissen in der Schweiz ist alles viel teurer! Dazu zahl ich mir Shampoo und andere Pflegeprodukte auch selbst und natürlich die Kleidung auch. Wenn ich mal in die Stadt essen gehe, zahle ich sogar das selbst. Und ich muss dazu sagen: Es reicht nur knapp. So mit 40 Franken pro Monat würde ich es nicht schaffen, aber ich zahl ja auch alles selbst.

Samira schrieb am 12. September 2013

Es ist alles sehr teuer geworden.Was soll man mit 15€ im Monat? Davon kann man nicht mal mehr ins Kino gehen. Wenn ich so lese was manche kinder und jugendliche davon alles selber bezahlen muessen tut mir das richtig leid.es gibt pro kind Kindergeld. Das dient zum einkleiden und fuer Schulbücher und ernaehrung. Irgendwann wollen die teenis nivht mehr mit den eltern los zum ei kaufen und versuchen in der welt zurecht zu kommen.dazu muss man vertrauen schenken und mehr Geld geben.ab dem 15. Lebensjahr haben unsere von den jeweils 190 € jeder 150 € mntl bekommen.vom Rest haben wir die handygebuehr ueberwiesen.im Frühjahr und im Herbst haben wir extrageld fuer stiefel oder eine gute warme jacke extra grgeben.unsere erfahtung damit war sehr gut.

vera schrieb am 3. September 2013

Also ich bin jetzt 17 und bekomme 60€ im Monat. Davon muss ich mir aber mein ganzes Gewand (auch Winter/Schisachen), das Tanken (ca. 15€ im Monat sonst komm ich nicht in die Schule…), das Schulzeug und Hefte und so, Cd’s und Konzertkarten und Essen und Trinken außer Haus selber zahlen. Dazu kommen noch 11€ pro Monat für Miete (Theater). Da bleibt nicht mehr viel über…

kerry schrieb am 1. August 2013

Ich bin 17 Jahre und bekomme 50€ im Monat. Weil das Geld nicht reicht gehe ich nebenbei arbeiten. (Ich muss mir klamotten, kosmetik, schulzeug usw. Selbstfinanzieren) In den Ferien habe ich richtig viel gearbeitet, aber mein Problem ist, dass meine Mutter nach nicht mal der Hälfte des Monats kein Geld mehr hat und ich ihr dann welches geben soll.
Ich mache das auch, aber so langsam hab ich keine Lust mehr. Ich bin ihr Kind und nicht umgekehrt und wenn ich nicht arbeiten gehe, was macht sie dann?
Ich wüsste gerne eure Meinung.

Meli schrieb am 28. Juli 2013

Ich bin 11 Jahre alt und bekomme garkein Taschengeld. Das ist vielleicht mal scheiße. :´-(
Die Welt ist so unfair. Meine Freundinnen bekommen auch fast kein Taschengeld aber die bekommen wenigstens zum Shoppen gehen fast 50€.

Einoele schrieb am 24. Juli 2013

Wahnsinn!!! 500 Euro im Monat..
Das hört sich nach einem guten Training für Harz IV-Einsteiger an.
Mehr bekommt man da glaube ich auch nicht…?!?
Die Kinder sollten doch lernen, dass Geld eben NICHT vom Himmel fällt.
Natürlich ist es bequemer der Tochter monatlich 500 Tacken zuzustecken.. schon klar.
Und wie gut sie doch damit umgehen kann… Sorry, dafür habe ich kein Verständnis.

Christian schrieb am 7. Juni 2013

Die Grenzen sind fließend. Meine Tochter kann sehr gut mit Geld umgehen. Sie bekommt seit Ihrem 14 Lebensjahr 500 € im Monat. Das hört sich viel an. Aber: Sie bezahlt davon alles selbst, Handy, Kleidung, ausgehen, Schulhefte., … Gut, wir gehen schon noch einmal gemeinsam shoppen um die Wintersachen zu kaufen und auch die Brille etc. ist nicht dabei , aber sonst klappt es so ganz gut.

Immel schrieb am 5. Juni 2013

Ich bin 14 Jahre alt und bekomme 10 € im Monat. Meine Mutter bezahlt mir Schulsachen und teilweise auch Kleidung, öfter auch Handyguthaben. Sonst muss ich so gut wie alles selbst zahlen. Ich komme nicht wirklich damit zurecht. Aber ich versteh das auch, da ich noch 2 ältere Geschwister habe (19[30€] und 16[15€]). Trotzdem hätte ich gerne etwas mehr Taschengeld.

louisa schrieb am 16. April 2013

ich bin 12 und bekomme 20euro im monat. meine eltern zahlen auch noch 30euro jeden montat auf ein parkonto das geld kriege ich aber erst wenn ich 18 bin.
zeitschriften klammotten und schulsachen kaufen meine eltern, ich bezahle meine kosmetik und onst auch kleinigkeiten.wenn ich ins kino gehen will oder shopppen bekomme ich zwischendurch auch nochmal 10euro

Ann-kathrin schrieb am 8. Juli 2012

Hallo zusammen,
ich wundere mich auch, wieviel Geld Kindern zur Verfügung gestellt wird.
Ich bin alleinerziehende Mutter und mach mir schon Gedanken, wieviel Taschengeld es sein sollte.
Meine Tochter ist 17 und bekommt im Monat 50 Euro. Davon zahlt sie jeden Monat ihre Handykarte selber, den Rest hat sie zur freien Verfügung. Sie muss überlegen, wie oft sie im Monat aus geht und was sie für ihren persönlichen Bedarf z.Bsp. Kosmetika benötigt.
Kleidung und alles nötige für die Schule zahle ich.
Bekommen Kinder zu viel Taschengeld, lernen sie nicht mit Geld umzugehen und neigen zur Verschwendung!

Manuela schrieb am 10. Juni 2012

hallo,
ich wundere mich über manche kommentare,habe selbst drei Kinder ,jetzt 16-,19-,und 21 Jahre alt und Taschengeld war ganz selten ein Thema.Die Tabelle ist okey,Taschengeld gab es einmal im Monat .Kleidung,alles für die Schule(Schülerticket u.s.w. Essen ,sowie Vereinsbeitrag wurde von den Eltern bezahlt.Das Taschengeld ist für Kino,Disco u.s.w. gedacht und ca. 50 Euro reichen da locker aus,es gibt auch viele Dinge die man ohne Geld machen kann und Geld allein macht nicht glücklich.

Rolf schrieb am 14. Dezember 2011

ich hab grad die tabelle bearbeitet bin 14 und bekomme jz 20 euro die woche und ganz im ernst 7-9 euro sind viel zu wenig bus und essen und all so zeugs bekomm ich aber trotzdem bezahlt und jeder der 7-9 euro die woche bekommt ist ein knecht

jabuzz schrieb am 4. Dezember 2011

NUr so wenig also ich bin 14 und kriege 75 € in der woche nur weil ihr arm seid ihr jahudis sucht euch arbeit oder geht aufn strich ihr fickaaaa

Klaus schrieb am 4. Dezember 2011

Hallo,
Meine Kinder bekommen auch Taschengeld . Die 11 jährige 20 EURO im Monat zum verballern und noch mal 20 für Klamotten (natürlich kaufen wir auch Klamotten aber halt nicht jeden Monat ) Sie kommt gut mit den 20 Euro taschengeld zurecht , am Anfang musste sie schon lernen sich das einzuteilen da sie bis zu Ihrem 10 geb. das immer wöchentlich bekommen hat!! Meine 9 jährige bekommt noch bis zum 10 geb wöchentlich 2,50 Euro und ab da dann 15 Euro im Monat . Meine große möchte sich gerne noch ein paar euros verdienen aber leider ist sie zu jung jetzt hofft sie das sie ein kind zum aufpassen findet da sie sehr verantwortungsbewusst ist .
Lg Nicole

Nicole schrieb am 22. November 2011

Also ich bin 13 und bekomme 17 Euro von meiner Mutter. Auch nichts von Großeltern oder so, dass finde ich aber auch besser. Ich muss Klamotten, Kino etc. selber bezahlen und es reicht einfach nicht… 🙁 Im Moment ist aber nicht mehr drin..

Kaldura schrieb am 21. November 2011

Mein Nachbarjunge ist fast 18 Jahre und bekommt nur 30,– Euro im Monat. Ist das nicht ein bisschen zuwenig?,

Lotti schrieb am 21. November 2011

Mein Enkel in einer Woche 18 Jahre, bekommt 30 Euro Taschengeld im Monat, ist das nicht ein bisschen zuwenig?

Lotti schrieb am 21. November 2011

ich bin 9 und bekomme 250€ :D:D:D:D

philipp schrieb am 20. November 2011

bitte helft mir.ich komme nicht weiter denn ich wiess ehrlich nicht wie viell taschengeld
ch im monat von meinen eltern verlangen soll,denn wir haben nicht so viel geld.bitte
seit
so nett und schreibt mir ein kommentar…:d
Ile eure jessyy

jessica schrieb am 18. November 2011

wie viel taschen geld soll ich im monat von meinem vater verlangenn?

jessica schrieb am 18. November 2011

Hey Leute,
ich frag mich grad irgendwie was muss man denn von dem Taschengeld bezahlen?
Muss man sich dafür Klamotten kaufen oder was ist da vernünftigt, denn auf dieser Seite ist nicht erwähnt was das Kind dann bezahlen muss…
Lg Jan

Jan schrieb am 26. Oktober 2011

Ich bin 14(w) und bekomme pro Monat 40 Euro Taschengeld, womit ich zufrieden bin. Meine Eltern bezahlen mir natürlich meine Kleidung, aber das, wobei sie meinen, dass ich das nicht brauche, muss ich selbst bezahlen. Auch wenn ich mal mit Freunden chinesisch oder italienisch essen gehe kriege ich das bezahlt. Den Rest, beispielsweise Kosmetik, Zeitschriften, Bücher, Schmuck, Parfum, Elektronik, DVD’s,etc. muss ich alles selber bezahlen. Schulsachen und das Essensgeld für die Schulmensa bezahlen sie mir natürlich. Außerdem bekomme ich für eine 1 in einer Klausur 20Euro und für eine 2 10Euro. Da ich eine Einserschülerin bin sozusagen der pure Luxus. LG, buffalo

buffalo schrieb am 9. Oktober 2011

Hallo ich hin 14 und bekomme monatlich 25€ was aus meiner sicht zu wenig ist, denn wen ich einmal ins kino will ist das geld weg und ich muss einen monat warten bis ich dann wueder ins kino kann oder überhau

Marcel schrieb am 5. Oktober 2011

Hallo. Ich bin 15 Jahre alt und bekomme gerade 20€ Taschengeld im Monat. Wenn man bedenkt, dass ich mich um die Hälfte des gesammten Haushalts, den kompletten Garten, meine Noten und die ganze Kehrwoche kümmere, bin ich zurecht unzufrieden. Des Weiteren muss ich mich um ein Kind kümmern, das nicht einmal von mir ist, sonder vom Ex meiner Mutter, der sich nie um sein „Erzeugnis“ kümmert! Ich helfe meiner Mutter sehr gerne weil sie immer gut zu mir war und ist, aber ich habe keinen Bock die Arbeit dieses Bastards zu übernehmen. Außerdem bekommen meine Freunde das doppelte obwohl sie nur die Hälfte machen! Die Welt ist SCHEISSE:( vor allem, weil ich mir nicht so viel leisten kann und tagtäglich sehe wie die anderen sich sauteure Sachen kaufen! Und an alle Eltern, die hier etwas geblogt haben: ihr sollt es mit dem Taschengeld nicht übertreiben(30€ pro Monat für einen 15 Jährigen reichen völlig aus), aber es ist auch nicht toll wenn ihr uns unterbezahlt, denn ihr habt uns schließlich gezeugt!

Anonym schrieb am 30. September 2011

hallo, meine Kinder (9 + 13) zahlen ihr Taschengeld (der Kleine 15,00 und der Große 30,00) in ihre eigenen Bausparer. Hier werden auch immer zum Jahresanfang die Kontoauszüge genauestens studiert und sich über den Wachstum der Sparrate erfreut. Sie bekommen Geld zum Geburtstag und manchmal gibt es auch Geldgeschenke zu Weihnachten. Dieses Geld können sie ausgeben wie sie möchten, landet aber meistens im Sparschwein. Ferner tragen beide Jungs bei uns zu Ostern (Palmsonntag) Palmbuschen aus. Nach Abzug der Materialkosten und für mich (ich binde die Buschen) einen Eisbecher dürfen sie den Rest behalten (ca. 60 – 70 EUR pro Nase). Beide verdienen sich zudem etwas Geld mit freiwilligen kleinen Arbeiten bei ihrer Oma (Rasen mähen, Unkraut zupfen, Obst und Nüsse ernten, Brennholz für die Holzheizung im Wagen auffüllen). Die normalen Bedürfnisse, wie Kleidung, Schulzeug oder Zimmereinrichtungen werden von uns Eltern getragen. Unsere Kinder sparen lieber und tragen das Meiste am Weltspartag in die Bank um noch die kleinen Geschenke von der ‚Bank zu kassieren.

Yvi schrieb am 27. September 2011

also betty, meine tochter hat gerade ihr soziales jahr hinter sich und hat im monat dafür 355,- € bekommen und das muß jawohl reichen für klamotten usw. sie wohnt allerdings noch zuhause

joe schrieb am 16. September 2011

ich bekomme 10 euro im monat und ich komme gut damit zu recht. manchmal denke ich es ist zu wenig, aber meine freunde bekommen auch alle so 10-15 euro.
ich muss davon nur das bezahlen, was ich nicht wirklich brauche, aber anziehsachen, die ich brauche, schulsachen und mittagessen oder so, kriege ich bezahlt. wenn ich mir eine teure, aber schöne hose kaufen will, bezahlen meine eltern meistens was dazu.
ich finde bis zu 25 euro im monat ist ok, mehr finde ich zu viel!

luzia schrieb am 15. September 2011

Meine Tochter kommt jetzt in die Schule und ich werde ihr wöchtenlich die Aufgabe übertragen einen Anteil Pfandflaschen abzugeben, wofür sie dann pro Woche 2,50 bekommt.
So tut sie etwas dafür und lernt, dass etwas zu tun ist um etwas zu bekommen. Was sie damit macht, wird sie ausprobieren. Natürlich rate ich ihr zu sparen.
wenn sie aber Eis kaufen möchte, dann wird sie diese Erfahrung machen und auch merken, dass das Geld dann wieder weniger ist.
😉

Evi schrieb am 19. August 2011

Hallo Svea,

in einer Tageszeitung stand letztens, dass man ab 13J. leichte Tätigkeiten übernehmen darf, wie z.B. Babysitten oder Zeitungaustragen. Allerdings nur etwa 2 Std. pro Tag und nicht vor der Schule und nicht nach 18 Uhr. Ich bin 11 Jahre und bekomme von meiner Mutter 13,75€ im Monat. Sie bezahlt mir manchmal Kino, Schwimmen usw.. Wenn ich allerdings oft gehe, muss ich das auch selber bezahlen. Schulsachen, Bücher und Klamotten werden auch von ihr bezahlt. Wenn ich allerdings ein T-Shirt haben möchte, obwohl ich genug habe, dann soll ich es mir selber kaufen. Meine Handykosten teilen wir uns.

Viele Grüße

Paula

Paula schrieb am 10. August 2011

Also ich bin 13 Jahre und bekomme von meiner Mutter pro Monat 15 Euro und von meinem Vater alle zwei Wochen 6 Euro. Das macht im Monat 27 Euro. Um es zu erklären : Meine Eltern leben getrennt. Sachen wie zum Beispiel : Kleidung, Schulmaterial etc. muss ich mir nicht selber kaufen. Dafür muss ich mir meine Zeitschriften, Kosmetik, Süßigkeiten, Geschenke für Freunde, Shoppen etc. selber bezahlen. Meistens klappt dasa auch recht gut, aber manchmal reicht es nicht. Ab welchem Alter darf ich den jobben gehen? Babysitten, Hunde ausfühern und Zeitung austragen?
LG Svea

Svea schrieb am 8. August 2011

Wieviel Geld steht meiner 19 jährigen Tochter zu, die auf eigenen Wunsch nach dem Abitur zu ihrem Freund gezogen ist? Sie wohnt dort mietfrei, der Freund arbeitet und verdient. Sie macht jetzt ein freiwillig soziales Jahr und fordert nun von uns das Kindergeld und einen nicht unerheblichen Betrag darüber hinaus.

Betti schrieb am 4. August 2011

Also ich bin auch der Meinung,das man damit echt auf den Teppich bleiben sollte.
Meine Tochter ist 15,5 und bekommt bis sie 16 wird 15 euro monatlich.Ab 16 wird dann auf 20 aufgestockt. das hat sie dann frei zur Verfügung und muss sich davon keinerlei Lebenssachen wie Schulhefte oder Klamotten kaufen. Wenn se dann mal ins Kino möchte oder zur Tanzparty usw. wird ja meist dann auch noch das Portmane gezückt.

Silke schrieb am 4. August 2011

Also ich bekomme zehn Euro im Monat aber meiner Meinung nach ist das viel zu wenig.Wenn ich mal ins Kino gegen möchte,dann reicht das noch nicht einmal.Ich versuche meinen Eltern klar zu machen,dass ich mit rm wenig geld nicht klar komme aber die verstehen es einfach nicht.

Andrea schrieb am 1. August 2011

Hallo,ich bin grad leicht geschockt vor allem mit den 110€.
Denn ich bin 14 Jahre alt und bekomme NUR 15€ pro Monat.
Und mit denen muss ich alles bezahlen : Handyrechnung,
Schulhefte, Stifte, Essensgeld usw. und ich bekomme auch kein Geld
Wenn ich shoppen gehen will, denn das muss ich vom Restgeld des
Monats kaufen….

Verviiiiie schrieb am 12. Juli 2011

ich bekomme 20 euro und ich bin nicht 18 aber pro monat und damit komme ich nicht aus.

emily schrieb am 12. Juli 2011

Hallo zusammen. Mein Sohn (15) bekommt 30 Euro, mein Sohn (grad 18) bekommt 40 Euro pro Monat. Ich habe früh angefangen Taschengeld zu zahlen, erst wöchentlich, dann monatlich und mit jedem Schuljahr etwas mehr. Schulsachen und normale Kleidung, Schulausflüge etc. zahle natürlich ich. Alles was sie möchten, was quasi außer der Reihe ist müssen sie selbst zahlen. Dazu gehören Handy und Handykarte, besondere Klamotten (wenn´s sowieso grad gekauft werden musste machen wir 50/50). Es ist enorm wichtig Taschengeld zu zahlen. Beide Jungs verdienen sich durch austragen von Zeitungen zwischen 70-80 Euro monatlich dazu. Der Große kommt jetzt in die Lehre, bekommt dann kein Taschengeld mehr und muss von dem Geld seine persönlichen Sachen selbst zahlen. Beide Jungs müssen im Haushalt helfen. Das geht von Staubsaugen im ganzen Haus, fegen, Spüler ausräumen, Rasen mähen, Müll rausbringen, mir allgemein im Garten helfen und auch die Küche aufräumen, wenn ich z.B. sehr spät von der Arbeit komme. Ich arbeite VZ und könnte denen mehr zahlen, will ich aber nicht. Damit sie das Geld und die Werte schätzen lernen. Ich selbst hatte, bis ich in die Lehre kam, nur 20 Mark Taschengeld/Monat und musste sehr viel davon bezahlen. Meine Eltern hatten kaum Geld, weil sie ihr Haus abbezahlt haben. Das war gut. Ich (jetzt 42 J.) wusste früh weswegen wir so sparen mussten. Ich habe mir immer Geld dazu verdient und kann sehr gut mit Geld umgehen. Ich habe früh gelernt vieles selbst zu machen, sei es Reparaturen oder Renovierungsarbeiten, oder Kleidung zu nähen. Dies versuche ich meinen Kindern auch zu vermitteln. Wenn man, wie Maximiliane, den Kindern alles gönnt und sich (und den Kindern) es sich damit leicht macht, denke ich ist das nicht gut. Diese Kinder wissen nicht wie es ist sich das Geld zu VERDIENEN. Wie oben schon geschrieben, haben sie keinen Grund sich anzustrengen. Denn das Geld kommt ja von alleine und wenn Töchterchen etwas will, bekommt sie auch so! Ich gebe Katja völlig recht.

Andrea schrieb am 8. Juli 2011

Ich bin 13 und bekomme von meiner mama 20 € taschengeld und von oma 5€ aber ich muss noch 15 € mit für meinen vertrag ab geben. also hab ich noch 10 €
ich muss mir vieles selber kaufen zB. :
– shoppingtour
-Tankgeld wenn ich zum babysitten fahr (im monat tankgeld 15 € ) beim babysitten verdiene ich 240€ im monat
-schmincke
-Zeitschriften
-mensa in der schule
-hamster

ist das über haubt gerecht ich arbeite doch hart und wir sind ja nicht arm meine mama arbeitet und wir wohnen in einem großem haus
mein kleiner Bruder is´t 10 jahre alt und bekommt 15€ von mama und 5€ von oma also 20 € im monat und er muss sich nur lego selbst kaufen

Lotti schrieb am 2. Juli 2011

also ich gebe meinem Sohn jeden Sonntag 3,- € also 12 – 15 € pro Maont. Er bekommt aber dafür auch keine kleinen Aufmerksamkeiten von uns Zwischendurch, ausser ein Eis oder so. Aber alles was er an Spielzeug haben möchte muss er sich ersparen und da diese Dinge heutzutage wirklich nicht günstig sind finde ich die 3,-€ pro WOche ok. Wenn ich mir überlege, dass er für einen lausigen Lego Nijago 4 Wochen sparen muss finde ich ist das Lehre genug. Wenn ich ihm die hier angegebenen 1 Euro geben würde, dann müsste er 2 1/2 MOnate auf dieses Ding sparen und das finde ich nicht fair und dazu geben möchte ich ihm nichts, da dann ständig gefragt wird ob man nichts dazu geben kann.

Stephi schrieb am 19. April 2011

@Maximiliane und Cindy

Ich finde Cindy hat vollkommen recht! Ein Kind sollte lernen, mit Geld umzugehen und sich nicht über Luxus und Mode zu definieren – was sind denn das für Werte? Wenn es das als Erwachsener später nicht zustande bringt liegt ein persönliches Scheitern nahe.
Das sage ich nicht, weil ich mir das selbst nicht leisten könnte – im Gegenteil – doch ich möchte meine Tochter (11 J.) auf das wahre Leben vorbereiten.

LG

Katja schrieb am 15. April 2011

hallo !
-> also ich habe 8 kinder ( 0,3,6,7,8,11,18,22 jahre alt)
-> die 5 kinder von 0 bis 8 jahren bekommen noch kein taschengeld…
->wenn sie mich fragen ob sie ein eis oder schokolade oder so etwas bekommen können , sage ich natürlich meistens ja .
->meine 11-jährige tochter bekommmt 20 euro im monat . dazu bekommt sie aber noch geld von ihrer oma . ( 15 euro im monat )
also hätte sie 35 euro im monat
anziehsachen die sie benötigt muss sie nicht bezahlen, nur wenn sie z.B. noch 15 t-shirts hat ,dann muss sie sich nicht noch mehr kaufen !das muss sie dann selbst zahlen !
-> mein sohn ist 18 und wohnt noch zuhause. er bekommt 35 euro im monat. sonnst verläuft alles so wie bei meiner tochter auch .
-> mein 22-jähriger sohn ist ausgezogen und bekommt 40-50 euro im monat.

-> alle kinder von 8-22 haben bei uns ein handy und aldi talk. das ist günstiger für uns alle.
->meine 6 jährige tochter hat noch kein handy. sie bekommt erst mit 8 jahren eins,da ich denke , dass man das mit dem alter auf keinen fall braucht.
-> mein 7-jahriger sohn hat auch noch kein handy.dafür bekommt er dann andere sachen wie z.B. etwas von playmobil.oder er darf etwas länger am computer spielen als sonnst
u.s.w.

sally schrieb am 12. April 2011

Ich finde, dass das Taschengeld ab einem gewissen Alter bewusst nicht mehr ausreichen sollte für alle Extra-Wünsche der Kinder… das hört sich jetzt komisch an, aber meiner Meinung nach kann man dadurch die Kinder animieren sich durch kleine Jobs (Zeitungen austragen, im Supermarkt Regale einräumen, Babysitten…) selbst Geld verdienen zu WOLLEN. Denn wenn ihnen – entschuldige Maximiliane – jeden Monat alles … reingesteckt wird, werden sie sich wohl nie aufraffen um zu lernen, dass man sich Geld halt einfach VERDIENEN muss. Und das sein ganzes Leben lang. Also meine Zwillinge (16 Jahre alt) bekommen im Monat 20 EUR Taschengeld und die Kleine (14 Jahre) 15 Euro. Mein Sohn „arbeitet“ schon seit er 14 ist (Zeitungen austragen, im Getränkemarkt aushelfen) und er weiß, wie hart man sich 20 EUR verdienen muss. Dafür muss er nämlich 4 Std. im Getränkemarkt aushelfen. Und „Mode-Mobbing“ gibt es bei uns nicht, unsere Kinder wissen genau, dass Marken-Klamotten meist überteuert sind und dass man dafür meist nur mehr für den Namen zahlen muss. Sie decken sich mit Schnäppchen bei H & M oder anderen günstigen Läden ein und sie sind immer modisch mit dabei!! LG Maggy

Maggy schrieb am 29. März 2011

Ich finde auch, dass € 20,00 für einen 13-jährigen Teenager völlig ausreichend sind. Denn alles andere wie Schulsachen, Kleidung, ect. wird doch sowieso von den Eltern gezahlt. Ich finde es besser wenn die Kinder sagen was sie kaufen wollen oder brauchen oder müssen. Dann kann man mit ihnen darüber reden.
Ich bin jetzt 40 und ich hatte in meiner Schulzeit eine Freundin, die auch sehr, sehr verwöhnt wurde. Sie konnte sich wirklich alles leisten und kaufen, meine Mutter meinte immer, dass sie mehr Geld für sich zur Verfügung hat, wie andere Familien zusammen zum Leben im Monat.
Das Ende vom Lied war, dass sie trotzallem ihre Mutter heimlich beklaut hat, denn sie hatte überhaupt keinen Bezug zum Geld und alles Geld und Materielle hat ihr nicht geholfen. Irgendetwas hat ihr gefehlt, denn sie kam sehr früh mit Drogen in Kontakt und starb mit 23 Jahren an einer Überdosis. Das war 3 Monate bevor ich geheiratet habe und eine Familie gegründet habe.
Da frage ich mich wer mehr vom Leben hatte. Sie, die mit Mami´s und Papi´s Hilfe den Bezug zur Realität verloren hat und mit 23 Jahren ihrem „ach so glücklichen Leben“ ein Ende gesetzt hat oder all die Freunde/Freundinnen von ihr, die nur einen Bruchteil ihres Geldes hatten???
Überlegt Euch gut, ob Ihr Euren Kindern alles abnehmt und sie mit Materiellem überhäuft. Ein Ausflug, der nicht viel kostet, z.B. Picknick mit Spiel und Spaß bringt den Kindern bestimmt mehr als alles was viel Geld kostet.

Sabrina schrieb am 28. März 2011

@Maximiliane

Sorry, aber meinst du nicht, das der Betrag für eine 13 Jährige etwas zu hoch ist? Wie soll ein Kind dann lernen mit Geld umzugehen? Na gut, wahrscheinlich braucht deine Tochter das nicht. Als Eltern sollten wir nicht darauf eingehen, ob das Kind vor Mode-Mobbing *nur mit dem Kopf schüttel*geschützt ist, sondern eher vor Drogen und anderen Sachen.

Mein Sohn ist 12 Jahre, bekommt 20 Euro im Monat und muss dann selber sehen, ob er davon auch noch das Handy aufladen kann.

LG

Cindy schrieb am 19. März 2011

Meine Tochter ist 13 und bekommt 110€ im Monat. Davon kann sie shoppen gehen, aber meistens zahlen wir ihr das auch. Ich bin der Meinung , dass die Kinder heute in einer Gesellschaft leben, in der auf Luxus und Mode sehr geachtet wird. Darauf sollten wir als Eltern eingehen – dass kann unsere Kinder vor Mode-Mobbing schützen!

Gruß, Maximiliane

Maximiliane schrieb am 4. März 2011

@Susanne
Ein bis zwei Euro sind auch Oke.

Dennoch sollten die Eltern des Kindes entscheiden wieviel Taschengeld es bekommt,
Weil es auch viel mir „reife“ zutun hat. Dennoch sollte es nicht zu viel und nicht zu wenig sein.
Das Taschengeld sollte so ausreichen, dass das Kind nicht direkt alles ausgibt und aber auch nicht betelt, weil das Taschengeld alle ist.

LG. Sveen

Sveen schrieb am 6. Februar 2011

Was sollten Kinder für Nachbarschaftshilfe bekommen? Ich bin der Meinung, das Kinder auch ohne Bezahlung ab und an ein bißchen Nachbarschaftshilfe leisten können..oder sollten.
Auch meine Kids 11,9 und 7, bekommen von unserer Nachbarin, für kleine Leistungen, eine kleine Belohnung. Bis jetzt, habe ich mich aber immer gegen Geldbeträge gewehrt.
Ein Eis,..oder Schokolade, reichen meiner Meinung nach in diesem Alter vollkommen aus

Lieben Gruß Susanne

susanne schrieb am 25. Oktober 2010

Danke für die Tabelle. Meine Frage ist auch: Was sollten Kinder für Nachbarschaftshilfe bekommen? Sind mit 10 Jahren 2 € pro Std. ok?

Helga schrieb am 9. September 2010

lach Vanessa
1. ist es *nur* eine Empfehlung
2. mit 12 Jahren …. 4x 5 Euro = 20 Euro pro Monat … korrekt von deiner Mutter 😉
mußt ja nicht gleich vom Höchstbetrag ausgehen

Marie schrieb am 12. August 2010

ja jetzt weiß ich wie viel geld man als 12 jährige bekommt dankeschöön
das werde ich meiner mutter zeugen ich bekomme 20 euro im monat aber jetzt 28 euro 🙂

Vanessa schrieb am 16. Juli 2010

Ich finde das Thema „Taschengeld“ echt interresant.
weil wir selber in der Schule das thema haben.
wir haben auch eine Umfrage darüber gemacht !?
ich fand es sehr interresant zu sehen in welchen verschiedenen Alters gruppen Taschengeld bekommen.

gez..: Ankaa

Ankaa schrieb am 15. Juni 2010

Wir geben unserem Sohn seit dem 3. Geburtstag wöchentlich 50 Cent. Diese landen meist unverbraucht in der Spardose, und er achtet jeden Sonntag darauf, daß die Zahlungen pünktlich erfolgen. Er hat in den vergangenen 2 Jahren doch langsam begriffen, daß das auch noch so kleine Spielzeug Geld kostet, meistens formulieren wir dann, „…das kostet dann soviel wie 3 Wochen Taschengeld…“. oder so. Selbstverständlich bekommt er weiterhin seine kleinen Aufmerksamkeiten oder Belohnungen, wenn wir z.B. im Legoland etc. waren. Es gibt aber auch Dinge, die wir als nicht wichtig empfinden und er aber unbedingt haben möchte, hier greifen wir dann auf sein Taschengeld zurück oder machen 50:50 (je nach Verhandlungserfolg).

Im Herbst steht die Einschulung ins Haus, und wir werden diesen neuen Lebensabschnitt nutzen, das Taschengeld dann auf wöchentlich 1 € aufzustocken.

Andre Z. schrieb am 28. Mai 2010