Fruchtbare Tage der Frau berechnen

Will eine Frau schwanger werden, ist Sex am Tag vor dem Eisprung die sicherste Variante. Die fruchtbaren Tage der Frau beginnen jedoch schon etwa fünf bis sechs Tage zuvor, da sich der männliche Sperma einige Tage halten kann. Der Tag nach dem Eisprung ist auch noch zu den fruchtbaren Tagen zu rechnen, doch dann ist es vorbei. Eine Eizelle bleibt nur für zwölf bis 18 Stunden befruchtungsfähig. Deshalb wollen viele Frauen ihren Eisprung und ihre fruchtbaren Tage möglichst genau berechnen. Dafür bieten sich verschiedene Möglichkeiten an.

Sekretfarbe berücksichtigen

Fruchtbare Tage der Frau berechnen

Erfolgreiche Befruchtung – das Baby ist im Anmarsch

Der Ausfluss, der sich am Scheideneingang bildet, ist der Gebärmutterhalsschleim. Er kann Auskunft darüber geben, ob die fruchtbaren Tage der Frau anstehen. Einige Tage vor dem Eisprung wird dieses Sekret glasig und fast wässrig. Es ist jetzt reich an Salzen, Glukose und Eiweißen und bietet dem männlichen Samen ein ideales Milieu, um zu überleben. Wenn der Schleimhöhepunkt erreicht ist, kommt es zum Eisprung. Viele Frauen fühlen sich hier regelrecht durchnässt und müssen eine Slipeinlage tragen.

Die Temperaturmethode

Eine andere Variante, um die fruchtbaren Tage der Frau zu berechnen, ist die Temperaturmethode. Das Hormon Progesteron sorgt dafür, dass bei vielen Frauen ein bis zwei Tage nach dem Eisprung die Körpertemperatur um 0,2 bis 0,6 Grad Celsius anstarrt. Um einen aussagekräftigen Wert zu erhalten, sollte die Temperatur allerdings morgens vor dem Aufstehen gemessen werden. Allerdings sind die fruchtbaren Tage bei Temperaturanstieg bereits vorbei, so dass die Methode nur Sinn macht, wenn sie über mehrere Monate durchgeführt wird. Zudem kann es durch Schlafmangel, Alkoholkonsum oder Infekte zu Verfälschungen bei den Messergebnissen kommen.

Der Eisprung-Kalender bzw. Zyklus-Kalender

Fruchtbare Tage der Frau berechnen

Zykluskalender

Ebenfalls können die fruchtbaren Tage einer Frau mit dem Zyklus-Kalender berechnet werden. Hierfür müssen mindestens sechs Zyklen bekannt sein. Der kürzeste und der längste Zyklus sind dabei zu berücksichtigen. Der erste fruchtbare Tag ergibt sich dabei durch Abzug von 18 Tagen vom kürzesten Zyklus, der letzte fruchtbare Tag durch Abzug von elf Tagen vom längsten Zyklus.

Der Zyklus-Computer

Auch ein Zyklus-Computer kann eingesetzt werden, um die fruchtbaren Tage der Frau zu berechnen. Dabei werden Temperaturcomputer und Hormonmessgeräte unterschieden. Beim Temperaturcomputer wird die morgendliche Körpertemperatur nach dem Aufwachen gemessen. Aussagekräftig werden die Daten aber erst nach einigen Monaten der Anwendung, da Vergleichswerte benötigt werden.

Das Hormonmessgerät arbeitet mit einem Teststreifen, der etwa acht Mal pro Monat in den Urinstrahl gehalten werden muss. Danach ermittelt er die LH-Konzentration im Urin sowie den Östrogenspiegel. So werden die voraussichtlichen fruchtbaren Tage der Frau bestimmt.

Alternativ zum Hormonmessgerät gibt es noch Urin-Teststäbchen. Sie bestimmen ebenfalls den LH-Gehalt im Urin und können auch ohne elektronisches Messgerät eingesetzt werden.

Unerfüllter Kinderwunsch

Besteht unerfüllter Kinderwunsch bei einem Paar, so sollten sie versuchen, die Fruchtbarkeit der Frau zu stärken. Außerdem kann eine Fruchtbarkeitsuntersuchung bei der Frau …und bei dem Mann  durchgeführt werden. Eine weitere Möglichkeit wäre eine künstliche Befruchtung.

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Fruchtbare Tage der Frau berechnen" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com