Tischgebete und Gedichte zu Weihnachten


Spaß am Beten:
eine schöne Tradition in einer Familie ist es, ein tägliches Gebet in den Alltag einzubringen. Egal ob es der Dank für die Mahlzeit, das Gutenachtgebet vor dem zu Bett gehen oder das alljährliche Adventsgebet vor dem Weihnachtsmann ist.

Schon im Kindergarten oder in der Schule werden die kleinen Schützlinge mit dem Thema Gebete konfrontiert und lernen auf diese Weise ihre eigenen Sorgen an den jeweiligen Glauben abzugeben. Gebete sollen Kindern Hoffnung und Zuversicht vermitteln, dieses lässt sich am Besten mit kleinen kindlichen Reimen umsetzten.

Das Tischgebet an Weihnachten

Ein Tischgebet ist eine gute Gelegenheit, um danke zu sagen, dass die Mahlzeit die vor einem liegt, nicht selbstverständlich ist. Für mehr Spaß und Abwechslung bei einem Tischgebet gibt es schon kleine Gebetswürfel zu kaufen. Auf jeder der sechs Seiten ist ein anderes Gebet zu finden.

Der Würfel kann Tag für Tag von einem anderen Familienmitglied gewürfelt und ein neues Gebet vorgelesen werden. Aber auch die traditionellen Gebete finden großen Anklang bei Kindern.

Traditionelle Tischgebete

All die guten Gaben,
alles, was wir haben,
kommt, o Herr von dir
wir danken dir dafür!

Jedes Tierchen kriegt sein Essen,
jedes Pflänzchen trinkt von Dir,
hast auch uns Menschen nicht vergessen,
lieber Gott wir danken Dir!

A
ller Augen warten auf dich, Herr,
du gibst ihnen ihre Speise zu seiner Zeit,
du tust deine milde Hand auf,
und sättigst alles, was da lebt, mit Wohlgefallen.

All die guten Gaben,
alles, was wir haben,
kommt, o Herr von dir
wir danken dir dafür!

Jedes Tierchen kriegt sein Essen,
jedes Pflänzchen trinkt von Dir,
hast auch uns Menschen nicht vergessen,
lieber Gott wir danken Dir!

Das Kindergebet

Beim zu Bett gehen haben die Kinder die Möglichkeit noch mal den ganzen Tag in ihren eigenen Worten wieder zu geben. Seien es die schönen Dinge, die Ihnen wiederfahren sind oder auch die negativen, wie zum Beispiel ein Streit mit den Eltern.

Kinder finden aber auch traditionelle Nachtgebete sehr schön.

Traditionelle Nachtgebete

Ich bin klein,
mein Herz ist rein,
soll niemand drin wohnen
als du mein liebes Jesulein.

Müde bin ich, geh zur Ruh,
schließe meine Augen zu.
Vater lass die Augen Dein,
über meinem Bettchen sein.

Das Weihnachtsgebet

Alle Jahre wieder müssen die Kinder den großen Schritt vor dem Mann mit dem roten Mantel und dem weißen Bart wagen. Bei den meisten Kindern kommt Unsicherheit auf, weil sie genau in diesem Moment überlegen, wie artig sie wohl das ganze Jahr über waren.

Doch wie schlimm es vielleicht auch gewesen sein mag, ein liebes Gedicht an den Weihnachtsmann verspricht ihm, das sich in dem nächsten Jahr was ändern wird. Eine wunderschöne Tradition in vielen Familien, die jedes Jahr tollen Anklang findet.

Traditionelle Weihnachtsgebete

Lieber guter Weihnachtsmann,
schau mich nicht so böse an,
stecke deine Rute ein,

 
ich will auch immer artig sein.

Advent, Advent,
ein Lichtlein brennt.
Erst eins, dann zwei,
dann drei, dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür.

Christkindchen, ich will artig sein,
bescher mir was in mein Schüsselein,
Äpfel, Nüsse, eins, zwei, drei,
und ein Püppchen auch dabei.

Ei, du lieber Heil’ger Christ!
Komm nur nicht, wenn’s dunkel ist,
komm im hellen Mondschein,wird mir Nüss‘ und Äpfel rein!

Heil’ger Christ, wir flöten,
trommeln und trompeten:
Bring uns recht was schönes mit,
lieber, guter, Heil’ger Christ!

Lieber guter Weihnachtsmann,
schau mich nicht so böse an,
stecke deine Rute ein,
ich will auch immer artig sein.

 

Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Tischgebete und Gedichte zu Weihnachten" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com