Folsäure in der Schwangerschaft

Die richtige Ernährung für eine gesunde Entwicklung – In der Schwangerschaft ist der Bedarf an einigen Vitaminen und Mineralstoffen erhöht. Insbesondere die Aufnahme von ausreichend Folsäure ist entscheidend für eine gesunde Entwicklung des Embryos. Ein Folsäuremangel kann schwerwiegende Folgen für das ungeborene Kind haben.

Um mögliche Wachstumsstörungen, vor allem von Gehirn und Wirbelsäule beim Baby zu verhindern, sollten Schwangere vom ersten Tag an auf folsäurehaltige Kost achten.

Folsäure – Bedeutung für den Körper

Folsäure ist ein wasserlösliches Vitamin, das zur Gruppe der B-Vitamine gehört. Manchmal findet man auch die Bezeichnungen Vitamin B9 oder Vitamin B11 anstelle von Folsäure, ungebräuchlicher ist der Begriff Vitamin M. Im Organismus erfüllt Folsäure mehrere wichtige Funktionen.

Es wird u.a. für den Abbau von Homocystein benötigt, welches vor allem in tierischen Produkten enthalten ist und als Risikofaktor für verschiedene Herzleiden gilt. Folsäure spielt also nicht nur während der Schwangerschaft eine Rolle, sondern ist essentiell für die menschliche Gesundheit. Vitamin B9 ist außerdem an der Zellteilung und -entwicklung beteiligt und spielt eine Rolle bei der Bildung von DNA. Außerdem wird durch Folsäure der Eiweiß- und Fettstoffwechsel beeinflusst. Bei Schwangeren, Stillenden und Frauen mit Kinderwunsch ist der Folsäure-Bedarf erhöht.
Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt für Schwangere eine tägliche Dosis von 550 µg, für Stillende eine Menge von 450 µg und gibt an, dass Frauen mit Kinderwunsch neben einer folsäurehaltigen Ernährung ein Ergänzungspräparat mit 400 µg Folsäure täglich zu sich nehmen sollten, um einem Neuralrohrdefekt beim Kind vorzubeugen. Zu diesen Fehlbildungen gehört beispielsweise der offene Rücken, aber auch Gehirnfehlbildungen. Ungefähr eines von fünfhundert Kinder kommt mit einem solchen Defekt zur Welt. Ein Folsäuremangel erhöht zudem das Risiko von Fehlgeburten.

Folsäurehaltige Lebensmittel

Da das B-Vitamin sehr licht- und temperaturempfindlich ist, empfiehlt sich eine schonende Zubereitung der folgenden Lebensmittel. Einige der genannten Lebensmittel können idealerweise auch roh genossen werden. Neben grünem Blattgemüse und frischen Kräutern, enthalten folgende Lebensmittel signifikante Mengen von Folsäure (Angaben in µg / 100g) .

Tierische Produkte:

  • Leber von Rind und Schwein: 108
  • Eidotter: 127
  • Milchprodukte: ca. 40-85

Pflanzliche Produkte:

  • Weizenkeime: 271
  • Grünkohl: 187
  • Linsen: 181
  • Spinat: 134
  • Endiviensalat: 116
  • Brokkoli: 103
  • Walnüsse: 55
  • Roggen: 43
Ähnliche Beiträge
Kommentar schreiben
Bisher noch kein Kommentar
:( Schade!
Bisher hat noch niemand ein Kommentar zum Beitrag "Folsäure in der Schwangerschaft" geschrieben. Aber sei Du doch der Erste. Nutze einfach das Formular etwas weiter oben.
von Vorname.com